LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Patrick
Beiträge: 428
Registriert: So 21. Apr 2019, 16:45

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Patrick »

UK-DX hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 00:12
Auch dieser "Trend" vom Leistungsreduzieren finde ich sinnlos, da vergrault man nur die Hoerer und hat dennoch die Betriebskosten fuer den Sender.
Im Zielgebiet (lokal) macht es für den Hörer keinen Unterschied ob mit 300 kW oder 75 kW gesendet wird. Slowenien auf 918 kHz hat die Leistung im Laufe der Jahre vis zur Abschaltung immer wieder reduziert, hier im Südosten Österreichs hatte das keinerlei Auswirkungen bezüglich Signalstärke.

73,
Patrick
Ruhrwelle
Beiträge: 2896
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Ruhrwelle »

So viel Leistung haben die Spanier sowieso nicht. Überwiegend sind es maximal 50kW.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Patrick hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 07:44
UK-DX hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 00:12
Auch dieser "Trend" vom Leistungsreduzieren finde ich sinnlos, da vergrault man nur die Hoerer und hat dennoch die Betriebskosten fuer den Sender.
Im Zielgebiet (lokal) macht es für den Hörer keinen Unterschied ob mit 300 kW oder 75 kW gesendet wird. Slowenien auf 918 kHz hat die Leistung im Laufe der Jahre vis zur Abschaltung immer wieder reduziert, hier im Südosten Österreichs hatte das keinerlei Auswirkungen bezüglich Signalstärke.

73,
Patrick
Das sehe ich genau als den Denkfehler wenn man von "im Zielgebiet" redet. Im Zielgebiet ist das Programm ohnehin via UKW oder DAB+ zu empfangen, warum sollte man da noch die MW einschalten? Und oft geht diess Leistungsreduzieren ohne grosse Ankuendigung vor sich, ohne zu wissen, wieviele Hoerer im Zielgebiet immer noch die MW einschalten, obwohl UKW oder DAB+ zur Auswahl stehen wuerde.
Patrick
Beiträge: 428
Registriert: So 21. Apr 2019, 16:45

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Patrick »

Japhi hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 08:05 So viel Leistung haben die Spanier sowieso nicht. Überwiegend sind es maximal 50kW.
Die Leistungsreduzierung betrifft aber nur die 300 kW-Sender, die jetzt auf 100kW (tags) / 75 kW (nachts) reduziert werden.

73,
Patrick
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Patrick hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 12:49
Japhi hat geschrieben: Mo 27. Jun 2022, 08:05 So viel Leistung haben die Spanier sowieso nicht. Überwiegend sind es maximal 50kW.
Die Leistungsreduzierung betrifft aber nur die 300 kW-Sender, die jetzt auf 100kW (tags) / 75 kW (nachts) reduziert werden.

73,
Patrick
Die MW Sender aus Spanien kommen nachts in UK und Irland sehr stark an und koennen bei Versuchen von Transatlatnikempfaengen ziemlich stoerend wirken. Eine Leistungsreduzierung oder gar Abschaltung wuerde mich da wenig stoeren.
DABM
Beiträge: 223
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von DABM »

DRM auf Mittelwelle!
Frequenz: MW 954 khz.
Sendername: ELSYSCOM
Ton: AAC
Audio: 23,60 kbps
SDC: 16 QAM, MSC 64QAM, DRM Mode A

In Gerwisch (b. Magdeburg) mit ca S 9+ hörbar. Nur selten Aussetzer.
Welcher Sender ist das? Etwa der schon im Frühling angekündigte sender aus Tschechin? Zurzeit höre ich Musik.
101,4
Beiträge: 289
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 101,4 »

Die 954 kHz scheint wirklich aus Tschechien zu kommen. Habe einen tschechischen Web-SDR eingstellt, und es scheint das erste Programm, Radiozurnal zu laufen.
DABM
Beiträge: 223
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von DABM »

Und so kam das Signal um 0 Uhr bei unseren Kiwi SDR an. https://youtu.be/GBxfbt_-c50 Wer unseren Kiwi SDR ausprobieren möchte klickt einfach den folgenden Link an. http://kiwisdr.servepics.com:8073/
DABM
Beiträge: 223
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von DABM »

Auch heute Abend ist das DRM Signal auf MW 954 Khz gut hörbar. Der Sendername ist: ELSYSCOM. Das hört sich für mich nach den Senderbetreiber an. Kann das sein? Warum schreibt mann den nicht den "richtigen" Sendername? Das ist mir auch auf den DRM Frequenzen von RRI aufgefallen.

Im Web habe ich das gefunden
https://drmrx.org/schedules/drmbc.php?i ... komunikace

Laut angaben wird mit 3 KW gesendet.
Harald Z
Beiträge: 697
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Harald Z »

Da könnte bei der 954 kHz etwas im Einsatz sein, was vorher bei einem Deutschlandradio AM Sender im Einsatz war.
https://de.wikipedia.org/wiki/Transradio + https://elsyscom.de/products/am/
Sandy N
Beiträge: 132
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:45

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Sandy N »

DABM
Beiträge: 223
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von DABM »

Auf der Digitalen MW 954 khz wurde der Sendername von "ELSYSCOM" auf "CRa*AM*CB*DRM" geändert.
Weitere änderrungen gab es nicht.

Sender: CRa*AM*CB*DRM
Ton: AAC
Audio: 23,60 kbps
SDC: 16QAM
MSC: 64QAM
Protect: A=0 B=1
Services: A=1 D=0
ILV: L
Chan: 9
DRM mode: A
Klaus-Peter
Beiträge: 318
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Klaus-Peter »

Ich war heute in Emden gewesen. Hier sind tagsüber ca. zehn Stationen aus NL und G recht brauchbar zu empfangen (BBC 5, Caroline, T-Pot u.a.)
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht
LMKU-Zeit
Beiträge: 12
Registriert: Di 26. Jul 2022, 08:55

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von LMKU-Zeit »

Moin,

Caroline kannste auch hier im Ruhrpott gut empfangen!
(mit Kathrein ARA 20 plus kleine Verstärkung)
Antworten