LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Arne_BLN hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 13:08
UK-DX hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 12:51 Ich vermute dass es 2025 oder so werden wird.
Interessant wird, ob man dann wie der französische Sender auf 162kHz weiterhin einen Träger aussenden wird, oder gibt es in UK keine Nebenanwendungen (mehr), die die 198kHz als Referenz verwenden?
Vor Jahren gab es mal in der Elektor Bauanleitungen für eine sogenannte "Droitwitch Zeitbasis".
Ich weis nicht, ob dies in der heutigen Zeit ueberhaupt noch Sinn macht, - auch weis ich nicht welche Interessen die Franzosen hier verfolgen mit diesem Traeger.

Sende ich den Traeger habe ich immer noch die Energiekosten und den Sendebetrieb, - da kann ich ja gleich das Radioprogramm weitersenden.

Und um mit einem Zeitsender eine Position in der Navigation zu bekommen, - dazu gibts heute auch Alternativen, - auch zu GPS. So wuerde ich dies auch ausschliessen.

Einige Leute in Irland hoeren noch BBC Radio 4 auf LW, besonders Diejenigen die kein Internet haben, an sonsten ist das Interesse ausser unter DXern an BBC Radio 4 auf LW sehr begrenzt. Auch ein Verkauf von LW Radios ist kaum noch in UK vorhanden, d.h. Cricket auf LW zu hoeren ist auch sehr selten. Das Thema ist halt, dass auf DAB hier BBC Radio 4 Extra in Frage kommt, nur dieses Programm soll ja eingestellt werden. D.h. wo dann Cricket uebertragen wird, weis ich nicht. Vielleicht nimmt man einfach die BBC Local Radios dazu? Oder man nimmt einfach spontan Sendezeit auf BBC 6 Music?
793267
Beiträge: 975
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 793267 »

Arne_BLN hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 13:08
UK-DX hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 12:51 Interessant wird, ob man dann wie der französische Sender auf 162kHz weiterhin einen Träger aussenden wird, oder gibt es in UK keine Nebenanwendungen (mehr), die die 198kHz als Referenz verwenden?
Vor Jahren gab es mal in der Elektor Bauanleitungen für eine sogenannte "Droitwitch Zeitbasis".
Konkrete Plaene mit genanntem Datum fuer die Abschaltung von BBC Radio 4 auf LW gibts bis heute ja keine.

Ich vermute dass es 2025 oder so werden wird.

Abdrehen koennen sie gerne diese MW Sender von BBC Radio 4. Keine Ahnung warum diese noch auf Sendung sind auch nicht welchen Sinn diese haben sollten? UK weite Abdeckung von Radio 4 auf MW gibts keine.
Das ende der BC Sendungen, dürfte auch das ende der Zeit Ausstrahlungen, in UK, über Droitwich 198 kHz, in PSK Mode bedeuten.

In Frankreich ist die Lage anders, es gibt dort, nur den Zeit Sender Allouis 162 kHz, in PSK Mode. Also macht es hier sinn, den Sender auch ohne Rundfunk Programm, weiterlaufen zu lassen.

In UK gibt es ja noch, den zweiten Zeit Sender, in Anthorn, Rufzeichen MSF, 60 kHz, 15 kW, in CW Mode.
UK Anthorn, Rufzeichen MSF, 60 kHz, 15 kW, in CW Mode.
JAPAN Mt. Hagane, Rufzeichen JJY, 60 kHz, 10 kW, in CW Mode.
USA Ft. Collins CO, Rufzeichen WWVB, 60 kHz, 50 kW, in CW Mode.

BRD Mainflingen, Rufzeichen DCF77, 77,5 kHz, 50 kW, in CW/FSK Mode.
TAIWAN Chung-Li, Rufzeichen BSF, 77,5 kHz, 1 kW, in CW Mode.
Mein Funk Reisewecker, ist für die Empfangsbereiche, dieser Zeitzeichen Sender ausgelegt.
Nachteil er Zeigt, bei guten UK Empfangsbedingungen, den dann stärker reinkommenden MSF 60 kHz, statt DCF77 77,5 kHz an, dann bestehen, in der BRD Lokalzeit Differenzen.
Die gleichen Probleme, dürften auch in Asien auftreten.
Zuletzt geändert von 793267 am Fr 27. Mai 2022, 18:24, insgesamt 3-mal geändert.
wasat
Beiträge: 103
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von wasat »

UK-DX hat geschrieben:Abdrehen koennen sie gerne diese MW Sender von BBC Radio 4. Keine Ahnung warum diese noch auf Sendung sind auch nicht welchen Sinn diese haben sollten? UK weite Abdeckung von Radio 4 auf MW gibts keine.
Diese Sender befinden sich in Randlagen bzw. in Großstädten, in denen wahrscheinlich das LW-Signal den erforderlichen Mindestpegel nicht erreicht. Praktisch mag das zwar von geringer Bedeutung sein, aber die BBC-Sendetechnik hatte hier wohl Vorgaben.

Der Sender Crystal Palace auf 720 kHz mag nur im Zentrum von London Vorteile bringen. In Heathrow ist das Signal deutlich schwächer als auf LW, wie ich feststellen konnte.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

wasat hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 16:07
UK-DX hat geschrieben:Abdrehen koennen sie gerne diese MW Sender von BBC Radio 4. Keine Ahnung warum diese noch auf Sendung sind auch nicht welchen Sinn diese haben sollten? UK weite Abdeckung von Radio 4 auf MW gibts keine.
Diese Sender befinden sich in Randlagen bzw. in Großstädten, in denen wahrscheinlich das LW-Signal den erforderlichen Mindestpegel nicht erreicht. Praktisch mag das zwar von geringer Bedeutung sein, aber die BBC-Sendetechnik hatte hier wohl Vorgaben.

Der Sender Crystal Palace auf 720 kHz mag nur im Zentrum von London Vorteile bringen. In Heathrow ist das Signal deutlich schwächer als auf LW, wie ich feststellen konnte.
Ja, nur ist es halt sonderbar, dass in London im Tunnel auf 198 gesendet wird, und fuer die Stadt die 720 vorgesehen sei? Abgesehen davon, dass dies kaum bis keiner mehr einschaltet, auch etwas was den Sparmassnahmen zum Opfer fallen wird. Und auf UKW sowie DAB gibt's BBC Radio 4, ebenfalls via Digitalfernsehen.

In Nordirland ist die 720 ja auch auf Sendung, und ebenfalls mitten in UK gibts weitere MW Sender fuer Radio 4, obwohl der LW Sender in guter Naehe ist. Der Mindestpegel duerfte auf LW dort erfuellt sein, warum dann noch die MW notwendig ist, weis ich nicht.
Cha
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Cha »

UK-DX hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 14:03 D.h. wo dann Cricket uebertragen wird, weis ich nicht. Vielleicht nimmt man einfach die BBC Local Radios dazu? Oder man nimmt einfach spontan Sendezeit auf BBC 6 Music?
Für Sonderübertragungen im Sportbereich gibt's doch BBC Radio 5 sports extra.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013
wasat
Beiträge: 103
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von wasat »

UK-DX hat geschrieben:...und ebenfalls mitten in UK gibts weitere MW Sender fuer Radio 4, obwohl der LW Sender in guter Naehe ist.
Meines Wissens sind die MW-Sender von BBC-R4 in Nordirland (Lisnagarvey 720, Londonderry 720, Enniskillen 774), Cornwall (Plymouth 774, Redruth756), Nordengland (Newcastle 603, Carlisle 1485), bei Aberdeen (Redmoss 1449) und eben in London (Crystal Palace 720). Crystal Palace ist 160 km von Droitwich entfernt, alle anderen weiter als 250 km. Beim Sender bei Aberdeen wäre eine Erklärung, dass dort durch die etwa gleiche Signalstärke von Burghead und Westerglen Schwundeffekte auftreten. Dies könnte auch bei Newcastle und Carliste und auch auf Nordirland zutreffen.

Beim Gleichwellenbetrieb lässt sich eine Verwirrungszone mit entsprechend starken Schwundeffekten dort, wo die Signalstärken von zwei Sendern gleich sind, nicht vermeiden. Wenn aber gerade eine größere Stadt in einer solchen Zone liegt, ist die einfachste Lösung, dort einen Füllsender geringer Leistung auf einer anderen Frequenz zu betreiben. Die Briten waren beim Gleichwellenbetrieb auf Mittelwelle Weltmeister. Mir hat der letzte Betriebsleiter des MW-Senders Wien-Bisamberg erzählt, dass man in den 1960ern Sendetechniker aus Österreich zur Gleichwellen-Schulung nach England geschickt hat.

Die MW-Sender entstanden, als von DAB noch keine Rede war. Die Briten sind eben prinzipientreu. Ein einmal kostspielig geschaffenes System bleibt bestehen, auch wenn es keinen Nutzen mehr bringt.
UK-DX hat geschrieben:...sonderbar, dass in London im Tunnel auf 198 gesendet wird
Dort hat man die Verwirrungszone mit allfälligen Schwunderscheinungen nur für ein paar Meter an den Tunneleingängen.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

wasat hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 20:32
UK-DX hat geschrieben:...und ebenfalls mitten in UK gibts weitere MW Sender fuer Radio 4, obwohl der LW Sender in guter Naehe ist.
Meines Wissens sind die MW-Sender von BBC-R4 in Nordirland (Lisnagarvey 720, Londonderry 720, Enniskillen 774), Cornwall (Plymouth 774, Redruth756), Nordengland (Newcastle 603, Carlisle 1485), bei Aberdeen (Redmoss 1449) und eben in London (Crystal Palace 720). Crystal Palace ist 160 km von Droitwich entfernt, alle anderen weiter als 250 km. Beim Sender bei Aberdeen wäre eine Erklärung, dass dort durch die etwa gleiche Signalstärke von Burghead und Westerglen Schwundeffekte auftreten. Dies könnte auch bei Newcastle und Carliste und auch auf Nordirland zutreffen.

Beim Gleichwellenbetrieb lässt sich eine Verwirrungszone mit entsprechend starken Schwundeffekten dort, wo die Signalstärken von zwei Sendern gleich sind, nicht vermeiden. Wenn aber gerade eine größere Stadt in einer solchen Zone liegt, ist die einfachste Lösung, dort einen Füllsender geringer Leistung auf einer anderen Frequenz zu betreiben. Die Briten waren beim Gleichwellenbetrieb auf Mittelwelle Weltmeister. Mir hat der letzte Betriebsleiter des MW-Senders Wien-Bisamberg erzählt, dass man in den 1960ern Sendetechniker aus Österreich zur Gleichwellen-Schulung nach England geschickt hat.

Die MW-Sender entstanden, als von DAB noch keine Rede war. Die Briten sind eben prinzipientreu. Ein einmal kostspielig geschaffenes System bleibt bestehen, auch wenn es keinen Nutzen mehr bringt.
Nicht alle kostspieligen Systeme bleben in UK erhalten, etwa die Concorde, oder das Hovercraft.

Nur hat BBC Radio 4 auf MW eben keine Gleichwelle. BBC auf LW allerdings.

In den 1960er Jahren muss Radio in Oesterreich aber auch eine ziemliche Oednis gewesen sein, und dies noch sehr lange bis an das Ende der 90er Jahre? Da war ja das Thema Rundfunk in Oesterreich fast wie im Kommunismus, gar keine Privaten, keine andere Meinungen. Ob Gleichwelle auf der MW in den Alpen sinnvoll waere oder nicht, kann ich kaum beurteilen. Vielleicht sogar ja, wenn man es konsequent betreibt, und mit vielen kleinen Funzeln arbeitet.
wasat hat geschrieben: Fr 27. Mai 2022, 20:32
UK-DX hat geschrieben:...sonderbar, dass in London im Tunnel auf 198 gesendet wird
Dort hat man die Verwirrungszone mit allfälligen Schwunderscheinungen nur für ein paar Meter an den Tunneleingängen.
Um diesen Effekt zu beobachten, brauche ich erst einmal ein Auto mit Autoradio das noch LW hat, und selbst dies ist in UK rar geworden. Eher findet man das noch bei Peugeot, Renault oder Citroen. Dann kann ich den Tunnel abfahren.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Also, doch....

BBC Radio 5 geht von der MW, und BBC Radio 4 von der LW.

https://radiotoday.co.uk/2022/05/bbc-ra ... e-service/
https://www.dailymail.co.uk/news/articl ... -wave.html

Ist halt noch die Frage, was mit den restlichen BBC Radio 4 Frequenzen auf der MW werden soll. Ich vermute, die werden auch abgedreht werden.

Ich wuerde spekulieren, dass TalkSport, Absolute und RTE 252 spaetestens ein Jahr danach ebenfalls von der MW gehen wird.
Kranitz
Beiträge: 147
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Kranitz »

Beim genaueren Lesen der Artikel sieht man, daß das ja doch nicht ganz so schnell kommen wird:

„Radio 5 Live on medium-wave will close by 2027“
„when Radio 4 long-wave ends in the coming years“

So oder so ähnlich war das ja eh mal zu erwarten. Es werden also noch ein paar Jahre vergehen, bis der landesweite AM-Rundfunk der BBC abgeschaltet wird. Vermutlich waren bis dahin Portugal oder Italien schneller mit der AM-Abschaltung ;) ...

Bis dahin wird es aber auch noch mindestens eine "General Election" geben. Wer weiß... ;)

Bei den lokalen BBC-Stationen auf AM könnte ich mir dageben noch schnellere Schließungen vorstellen. Gab ja schon ein paar Abschaltwellen.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Kranitz hat geschrieben: So 29. Mai 2022, 14:47 Beim genaueren Lesen der Artikel sieht man, daß das ja doch nicht ganz so schnell kommen wird:

„Radio 5 Live on medium-wave will close by 2027“
„when Radio 4 long-wave ends in the coming years“

So oder so ähnlich war das ja eh mal zu erwarten. Es werden also noch ein paar Jahre vergehen, bis der landesweite AM-Rundfunk der BBC abgeschaltet wird. Vermutlich waren bis dahin Portugal oder Italien schneller mit der AM-Abschaltung ;) ...

Bis dahin wird es aber auch noch mindestens eine "General Election" geben. Wer weiß... ;)

Bei den lokalen BBC-Stationen auf AM könnte ich mir dageben noch schnellere Schließungen vorstellen. Gab ja schon ein paar Abschaltwellen.
Ich verstehe das als "no later than 2027" gemacht wird d.h. auch ein frueherer Zeitpunkt ist denkbar.
Ich vermute, die werden erst einmal mit Studien und Befragungen anfangen, wer ueberhaupt noch die LW und die MW nutzt, und am Ende draufkommen, dass es nur eine kleine Minderheit ist.

Und eine General Election wird da weniger Auwirkungen haben, wahrscheinlich mehr und mehr Krisen, von denen es in der Zukunft noch so Einige geben wird, - gefolgt von Budgetproblemen.

Beim irischen RTE sitzt ja das Geld auch nicht gerade ueppig.

Und dann kommen noch die Autohersteller selbst, - vermutlich werden die Autos in der Zukunft nur mehr UKW und DAB+ haben. LW haben heute schon die wenigsten Modelle.

Ich vermutet, dass spaetestens 2030 die ganzen AM Bereiche in Europa mehrheitlich schweigen werden, vielleicht nur noch so genutzt werden wie heute in NL.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Spirit Radio auf 549 kHz in Irland scheint off air zu sein? Oder liegt es an meinem Radio oder Empfangsstoerungen?
Patrick
Beiträge: 428
Registriert: So 21. Apr 2019, 16:45

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Patrick »

dxbruelhart hat geschrieben: Sa 1. Jan 2022, 12:46 In diesem Jahr 2022 folgt die Abschaltung der verbliebenen RAI Mittelwellen-Sender, die RAI will bis Ende September alle MIttelwellen-Sender abgeschaltet haben.
10. September 2022.
https://www.rai.it/dl/easyweb/articoli/ ... 9c8a5.html

73,
Patrick
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Spanien folgt ebenfalls dem Trend. Wie ich erfahren habe, will SER die MW komplett abdrehen, und RNE auf der MW Leistungsreduzierungen vornehmen.
Patrick
Beiträge: 428
Registriert: So 21. Apr 2019, 16:45

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Patrick »

UK-DX hat geschrieben: So 26. Jun 2022, 19:25 Spanien folgt ebenfalls dem Trend. Wie ich erfahren habe, will SER die MW komplett abdrehen,
Das soll allerdings mehr in Richtung auslaufen lassen gehen. Also kein fixer Abschaltzeitpunkt, sondern keine Reparatur bei defekten Sendern.

73,
Patrick
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Patrick hat geschrieben: So 26. Jun 2022, 21:30
UK-DX hat geschrieben: So 26. Jun 2022, 19:25 Spanien folgt ebenfalls dem Trend. Wie ich erfahren habe, will SER die MW komplett abdrehen,
Das soll allerdings mehr in Richtung auslaufen lassen gehen. Also kein fixer Abschaltzeitpunkt, sondern keine Reparatur bei defekten Sendern.

73,
Patrick
Wie auch immer man das darstellen mag. Termine kenne ich im Falle von Spanien keine. Bei SER hat man entweder kein Interesse an einer Reparatur oder keine Ersatzteile, so die Information die man mir genannt hatte.
Auch dieser "Trend" vom Leistungsreduzieren finde ich sinnlos, da vergrault man nur die Hoerer und hat dennoch die Betriebskosten fuer den Sender.

SER ist uebrigens weitaus aelter als RNE von der Rundfunkgeschichte des Landes her betrachtet.
Antworten