LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
chapri
Beiträge: 108
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 10:24
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von chapri »

Ich meinte "Nichts NEUES"...
Ganztagsprogramm auf laut.fm/joy
wasat
Beiträge: 71
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von wasat »

Im Mai 2021 war hier die Rede von der Migration der Mittelwellensender in Brasilien ins FM-Band, das aber in vielen Ballungsräumen schon übervoll ist. Es wurde daher das FM-Band nach unten bis 76 MHz erweitert.

Seit 7. Mai 2021 senden nun die ersten Radiostation im erweiterten FM-Band. Es handelt sich um Stationen mit oft starken Mittenwellensendern, die dann in ein paar Jahren abgeschaltet werden sollen. Die Ableger von Radio Nacional in Belo Horizonte, Recife und Sao Paulo sind neu.

Die neuen FM-Stationen sind:

Sao Paulo
77.50 Rádio Capital (AM 1040, 200/100 kW)
77.90 Rádio Cultura Brasil (AM 1200, 100/20 kW)
87.10 Rádio Nacional

Rio
87.10 Rádio Nacional (AM 1130, 100/50 kW)

Curitiba
79.30 Rádio Banda B (AM 550, 10/0,5 kW)

Porto Alegre
83.30 Rádio Liberdade (AM 970, 50/10 kW)

Belo Horizonte
87.10 Rádio Nacional

Brasilia
87.10 Rádio Nacional (AM 980, 50/300 kW)

Recife
76.10 Rádio Jornal (AM 780, 30/10 kW)
87.10 Rádio Nacional

Darüber hinaus wurden viele lokale Sender auf 87.50 und 87.90 MHz angesiedelt, weil diese Frequenzen von den meisten FM-Radios ohne Modifikation empfangen werden können. Die meisten neueren FM-Radios können aber für die Banderweiterung bis 76 MHz modifiziert werden, da seit Jahrzehnten sämtliche FM-Radios auch für das japanische FM-Band von 76 bis 95 MHz gebaut sind und nur intern entsprechend geschaltet sind.
Zuletzt geändert von wasat am Fr 19. Nov 2021, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
UK-DX
Beiträge: 181
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

wasat hat geschrieben: Fr 19. Nov 2021, 22:19 Im Mai 2021 war hier die Rede von der Migration der Mittelwellensender in Brasilien ins FM-Band, das aber in den Ballungsräumen schon übervoll ist. Es wurde daher das FM-Band nach unten bis 76 MHz erweitert.

Seit 7. Mai 2021 senden nun die ersten Radiostation im erweiterten FM-Band. Es handelt sich um Stationen mit starken Mittenwellensendern, die dann in ein paar Jahren abgeschaltet werden sollen.

Sind in Brasilien eigentlich UKW Radios die bis 76 MHz gehen, leicht erhaeltlich und bereits im Umlauf? Ist der Wechsel von MW auf UKW rein aus Kostengruenden der Fall?
wasat
Beiträge: 71
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von wasat »

Die Gründe für die Migration von der Mittelwelle zu FM in Brasilien sind vielfältig.
Als Hauptgrund wird genannt, dass kleine MW-Stationen - das ist die große Mehrheit - zunehmend unter elektrischen Störungen leiden, welche die Reichweite stark vermindern. Außerdem werden der in den Tropen stärkere elektromagnetische Störnebel und die Interferenzen durch Gleichkanalsender von den Hörern immer weniger toleriert.
Während die Anzahl der AM-Stationen seit vielen Jahren bei ca. 1800 stagnierte, sind über 8000 FM-Stationen, davon über 5000 Community-Radios entstanden. Immer mehr Hörer sind so der Mittelwelle entwöhnt und immer mehr hören Radio mit dem Mobiltelefon, das aber nur FM empfangen kann.
Auch die Kostensituation hat sich geändert. FM-Sender sind heute kostengünstig zu haben, die Zuführung ist einfach und billig zu realisieren und es stehen überall hohe Mobilfunkmasten herum, die man für FM gut nutzen kann. Die Funkzellen sind in dünn besiedelten Gebieten viel größer und somit die Sendemasten höher als bei uns üblich. EIne UKW-Reichweite von 100 km ist damit oft möglich und schlägt damit jeden kleinen MIttelwellensender, der nachts oft nicht einmal 10 km schafft..

Ich habe gelesen, dass seit Anfang 2019 alle Radios und Mobiltelefone nur mit einer aktivierten Frequenzerweiterung bis 76 MHz verkauft werden dürfen. Viele ältere digitale Autoradios können von den Werkstätten aktiviert werden. Wie geschrieben, sind alle FM-Radios seit Jahrzehnten dazu geeignet, weil sie auch in der japanischen Variante verkauft werden. Bei neuen Geräten gibt es grundsätzlich kein Problem, weil ein Großteil der in Brasilien benötigten Radios in der Zollfreizone von Manaus zusammengebaut wird.
UK-DX
Beiträge: 181
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

wasat hat geschrieben: Sa 20. Nov 2021, 00:06 Die Gründe für die Migration von der Mittelwelle zu FM in Brasilien sind vielfältig.
Als Hauptgrund wird genannt, dass kleine MW-Stationen - das ist die große Mehrheit - zunehmend unter elektrischen Störungen leiden, welche die Reichweite stark vermindern. Außerdem werden der in den Tropen stärkere elektromagnetische Störnebel und die Interferenzen durch Gleichkanalsender von den Hörern immer weniger toleriert.
Während die Anzahl der AM-Stationen seit vielen Jahren bei ca. 1800 stagnierte, sind über 8000 FM-Stationen, davon über 5000 Community-Radios entstanden. Immer mehr Hörer sind so der Mittelwelle entwöhnt und immer mehr hören Radio mit dem Mobiltelefon, das aber nur FM empfangen kann.
Auch die Kostensituation hat sich geändert. FM-Sender sind heute kostengünstig zu haben, die Zuführung ist einfach und billig zu realisieren und es stehen überall hohe Mobilfunkmasten herum, die man für FM gut nutzen kann. Die Funkzellen sind in dünn besiedelten Gebieten viel größer und somit die Sendemasten höher als bei uns üblich. EIne UKW-Reichweite von 100 km ist damit oft möglich und schlägt damit jeden kleinen MIttelwellensender, der nachts oft nicht einmal 10 km schafft..

Ich habe gelesen, dass seit Anfang 2019 alle Radios und Mobiltelefone nur mit einer aktivierten Frequenzerweiterung bis 76 MHz verkauft werden dürfen. Viele ältere digitale Autoradios können von den Werkstätten aktiviert werden. Wie geschrieben, sind alle FM-Radios seit Jahrzehnten dazu geeignet, weil sie auch in der japanischen Variante verkauft werden. Bei neuen Geräten gibt es grundsätzlich kein Problem, weil ein Großteil der in Brasilien benötigten Radios in der Zollfreizone von Manaus zusammengebaut wird.
Danke fuer die Ausfuehrungen.
Ich vermute, einer der Gruende wird auch praktische Koordinierungsgruende haben. Die Ballungsraeume von Braslilien grenzen kaum an ein Nachbarland, sodass man wahrscheinlich recht leicht in dem neuen Frequenzband koordinieren kann.

Die Migration von AM auf FM ist auch in Canada immer wieder der Fall, allerdins in das uns gelaufige UKW Band. Die Gruende werden aehnlich sein, Kosten, und Verbreitung bei gleicher Reichweite.
wasat
Beiträge: 71
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von wasat »

UK-DX hat geschrieben:Die Migration von AM auf FM ist auch in Canada immer wieder der Fall...
Der Höhepunkt des MW-Rundfunks in Kanada war ca. 1995. Seither wurde radikal auf UKW umgebaut.

Zum Vergleich:

1990 AM-Stationen
CBC: 28 + 410 low power relay st's + 43 priv. owned affiliates *)
SRC: 14 + 169 low power relay st's + 15 priv. owned affiliates *)
Private Stationen: 376

*) Low power relay stations hatten meist 40 Watt Sendeleistung. Priv. owned affiliates wurden üblicherweise von Gemeinde betrieben und hatten meist Sendeleistungen von unter 100 Watt.

2020 AM-Stationen
CBC Radio One: 14
Ici Radio Canada Première: 4 (2 in Saskatchewan, 2 in Ontario)
Private Stationen: 137 + ein paar mit 100 Watt und weniger

Hier eine interaktive Senderkarte von CBC/SRC: https://www.cbc.ca/radio/frequency
Zuletzt geändert von wasat am Di 23. Nov 2021, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
UK-DX
Beiträge: 181
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

wasat hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 18:05
UK-DX hat geschrieben:Die Migration von AM auf FM ist auch in Canada immer wieder der Fall...
Der Höhepunkt des MW-Rundfunks in Kanada war ca. 1995. Seither wurde radikal auf UKW umgebaut.

Zum Vergleich:

1990 AM-Stationen
CBC: 28 + 410 low power relay st's + 43 priv. owned affiliates *)
SRC: 14 + 169 low power relay st's + 15 priv. owned affiliates *)
Private Stationen: 376

*) Low power relay stations hatten meist 40 Watt Sendeleistung. Priv. owned affiliates wurden üblicherweise von Gemeinde betrieben und hatten meist Sendeleistungen von unter 100 Watt.

2020 AM-Stationen
CBC Radio One: 14
Ici Radio Canada Première: 4 (2 in Saskatchewan, 2 in Ontario)
Private Stationen: 137 + ein paar mit 100 Watt und weniger
Bei CBC Radio 1 wundert mich das nicht. Die hatten ja auf UKW ohnehin viele Sender in den Staedten, und haben in laendlichen Regionen nach und nach von MW auf UKW umgestellt. Die Gruende sind wahrscheinlich die gleichen wie in Brasilien, niedrigere Kosten auf UKW und die gleiche Verbreitung. Ich vermute auch in Canada nach und nach werden die jungen Generationen mit MW weniger und weniger anfangen koennen. Ich habe auch den Eindruck, dass man in Toronto etwa nur mehr MW Sender laufen hat, da auf UKW wenig Platz zu finden ist (etwa 680 News oder 1010 ) und HD Radio noch nicht bei allen verbreitet ist.
wasat
Beiträge: 71
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von wasat »

Bild
Historische Bestätigung eines Empfangs von CBV aus Quebec auf 980 kHz. Der Empfang gelang nur, weil einmal Algerien auf 981 kHz nachts abgeschaltet war.
CBV-AM wurde 1997 abgeschaltet und durch CBV-FM auf 106,3 MHz ersetzt. Außerdem übertragen 7 FM-Umsetzer das Programm.
Klaus-Peter
Beiträge: 200
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Klaus-Peter »

Brasilien, Kanada ... ist das noch Europa ? :gruebel:
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht
UK-DX
Beiträge: 181
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

Klaus-Peter hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 22:51 Brasilien, Kanada ... ist das noch Europa ? :gruebel:
Natuerlich nicht. Nur wir sitzen gerade in Europa und machen uns einen Ueberblick ueber Abschaltungen und da kommt halt zur Sprache, was man so empfaengt. Uebersee-Empfaenge sind ja Nachts keine grosse Seltenheit.

Ach ja, Algerien hast Du vergessen, - zu Europa gehoert es auch nicht.
793267
Beiträge: 670
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 793267 »

UK-DX hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 18:26
wasat hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 18:05
UK-DX hat geschrieben:Die Migration von AM auf FM ist auch in Canada immer wieder der Fall...
Der Höhepunkt des MW-Rundfunks in Kanada war ca. 1995. Seither wurde radikal auf UKW umgebaut.

Zum Vergleich:

1990 AM-Stationen
CBC: 28 + 410 low power relay st's + 43 priv. owned affiliates *)
SRC: 14 + 169 low power relay st's + 15 priv. owned affiliates *)
Private Stationen: 376

*) Low power relay stations hatten meist 40 Watt Sendeleistung. Priv. owned affiliates wurden üblicherweise von Gemeinde betrieben und hatten meist Sendeleistungen von unter 100 Watt.

2020 AM-Stationen
CBC Radio One: 14
Ici Radio Canada Première: 4 (2 in Saskatchewan, 2 in Ontario)
Private Stationen: 137 + ein paar mit 100 Watt und weniger
Bei CBC Radio 1 wundert mich das nicht. Die hatten ja auf UKW ohnehin viele Sender in den Staedten, und haben in laendlichen Regionen nach und nach von MW auf UKW umgestellt. Die Gruende sind wahrscheinlich die gleichen wie in Brasilien, niedrigere Kosten auf UKW und die gleiche Verbreitung. Ich vermute auch in Canada nach und nach werden die jungen Generationen mit MW weniger und weniger anfangen koennen. Ich habe auch den Eindruck, dass man in Toronto etwa nur mehr MW Sender laufen hat, da auf UKW wenig Platz zu finden ist (etwa 680 News oder 1010 ) und HD Radio noch nicht bei allen verbreitet ist.
Zu den AM Sendervergleich 1990 und 2020, sind dort auch die CAN KW (AM) Sender enthalten?

Das WRTH 2016, listed folgende KW, in CAN.

CBC Radio One (English)
CKZU 6160 kHz 0,5 kW Vancouver, BC (Relays CBU)
CKZN 6160 kHz 1 kW St. John´s, NL (Relays CFGB-FM)

Private Stations
CFVP 6030 kHz 0,1 kW Calgary, AB (Relays CKMX)
CFRX 6070 kHz 1 kW Toronto, ON (Relays CFRB)

Über die frühere Kurzwellen-Sendeanlage, von RCI, in Sackville, NB (250 kW), kamen neben den RCI Auslanddienst Programmen, auch ein 24/7 CBC Inlanddienst Programm zum Einsatz.
Der CBC Nordlanddienst, kam über 1-2 Sender, und war auch gelegentlich hier in D, im 31 m Band hörbar.
Zuletzt geändert von 793267 am Mi 24. Nov 2021, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
UK-DX
Beiträge: 181
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von UK-DX »

793267 hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 01:00
UK-DX hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 18:26
wasat hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 18:05

Der Höhepunkt des MW-Rundfunks in Kanada war ca. 1995. Seither wurde radikal auf UKW umgebaut.

Zum Vergleich:

1990 AM-Stationen
CBC: 28 + 410 low power relay st's + 43 priv. owned affiliates *)
SRC: 14 + 169 low power relay st's + 15 priv. owned affiliates *)
Private Stationen: 376

*) Low power relay stations hatten meist 40 Watt Sendeleistung. Priv. owned affiliates wurden üblicherweise von Gemeinde betrieben und hatten meist Sendeleistungen von unter 100 Watt.

2020 AM-Stationen
CBC Radio One: 14
Ici Radio Canada Première: 4 (2 in Saskatchewan, 2 in Ontario)
Private Stationen: 137 + ein paar mit 100 Watt und weniger
Bei CBC Radio 1 wundert mich das nicht. Die hatten ja auf UKW ohnehin viele Sender in den Staedten, und haben in laendlichen Regionen nach und nach von MW auf UKW umgestellt. Die Gruende sind wahrscheinlich die gleichen wie in Brasilien, niedrigere Kosten auf UKW und die gleiche Verbreitung. Ich vermute auch in Canada nach und nach werden die jungen Generationen mit MW weniger und weniger anfangen koennen. Ich habe auch den Eindruck, dass man in Toronto etwa nur mehr MW Sender laufen hat, da auf UKW wenig Platz zu finden ist (etwa 680 News oder 1010 ) und HD Radio noch nicht bei allen verbreitet ist.
Zu den AM Sendervergleich 1990 und 2020, sind dort auch die CAN KW (AM) Sender enthalten?

Das WRTH 2016, listed folgende KW, in CAN.

CBC Radio One (English)
CKZU 6160 kHz 0,5 kW Vancouver, BC (Relays CBU)
CKZN 6160 kHz 1 kW St. John´s, NL (Relays CFGB-FM)

Private Stations
CFVP 6030 kHz 0,1 kW Calgary, AB (Relays CKMX)
CFRX 6070 kHz 1 kW Toronto, ON (Relays CFRB)

Über die frühere Kurzwellen-Sendeanlage, von RCI, in Sackville, NB (250 kW), kamen neben den RCI Auslanddienst Programmen, auch ein 24/7 CBC Inlanddienst Programm zum Einsatz.
Der CBC Nordlanddienst, kam über 1-2 Sender, und war auch gelegentlich hier, in 31 m Band hörbar.
Ich habe CBC Radio 1 damals nie auf KW empfangen, hatte aber auch nie danach gesucht. Es gab aber das Radio Canada International, dieses Programm wurde aber schon vor langer Zeit eingestellt.

Als die Sendeanlage in Sackville abgebaut wurde, war mir klar, - die goldene Zeit des KW Radios ist vorbei.
wasat
Beiträge: 71
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von wasat »

Hier gibt es die Geschichte aller Radiostationen in Kanada: https://www.broadcasting-history.ca/lis ... o-stations
Antworten