LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
iro
Beiträge: 921
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von iro »

carkiller08 hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 12:34
In der MWLIST steht es auch schon.
Nur warum eine Frequenz außerhalb des 9kHz-Rasters, die bei Dunkelheit zu Interferenzen mit anderen Sendern
führt und mit den meisten PLL-Radios nicht richtig einstellbar ist?
Lt. einer PM scheint man auch mal nachts zu senden, Rapporte und "Lange Nacht der Museen" lassen darauf schließen. Aber: wer soll denn da gestört werden, da ist doch nichts in der Nähe (ein driftender Sender in der Ukraine um 1503 kHz herum...) . Und die Aussendung ist natürlich auch nicht zum Empfang mit PLL-Radios gedacht, sondern um seinen MW-Röhren-Schätzchen ein empfangbares Signal zu geben nach der MW-Abschaltung in Deutschland.

RealRock
Beiträge: 22
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:27

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von RealRock »

Gibt es in München ein Web-SDR, wo man die Sendungen verfolgen kann ? :dx:

TobiasF
Beiträge: 692
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von TobiasF »

Der Tschechische Rundfunk will seine Mittel- und Langwellen im Januar 2022 abschalten. Das wären für ČRo Radiožurnál die 270 kHz, für ČRo Dvojka die 639, 954 und 1332 kHz und für ČRo Plus die 1071 kHz.

Rádio Dechovka auf 792 und 1233 kHz, Rádio Cesky Impuls auf 981 kHz und Country Radio auf 1062 kHz wären nicht direkt betroffen, es stellt sich aber die spannende Frage, ob die Ende 2021 überhaupt noch senden.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

_Yoshi_
Beiträge: 769
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von _Yoshi_ »

iro hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 14:02
carkiller08 hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 12:34
In der MWLIST steht es auch schon.
Nur warum eine Frequenz außerhalb des 9kHz-Rasters, die bei Dunkelheit zu Interferenzen mit anderen Sendern
führt und mit den meisten PLL-Radios nicht richtig einstellbar ist?
Lt. einer PM scheint man auch mal nachts zu senden, Rapporte und "Lange Nacht der Museen" lassen darauf schließen. Aber: wer soll denn da gestört werden, da ist doch nichts in der Nähe (ein driftender Sender in der Ukraine um 1503 kHz herum...) . Und die Aussendung ist natürlich auch nicht zum Empfang mit PLL-Radios gedacht, sondern um seinen MW-Röhren-Schätzchen ein empfangbares Signal zu geben nach der MW-Abschaltung in Deutschland.
Viele Weltempfänger lassen sich auf 1KHz Schritte umstellen.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

WiehengeBIERge
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von WiehengeBIERge »

Analoge Radios lassen sich sogar auf 0-kHz-"Schritte" einstellen :bruell: .
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

101,4
Beiträge: 127
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 101,4 »

Talksport plant nun auch Abschaltungen von Kleinsendern:

https://www.radioeins.de/programm/sendu ... sport.html

Randfunker
Beiträge: 110
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Randfunker »

Radio Eule konnte wohl so schnell nur einen Sender aus den USA beschaffen :D
Talking House mit Langdraht dran ...

jkr 2
Beiträge: 232
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von jkr 2 »

Randfunker hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 00:30
Radio Eule konnte wohl so schnell nur einen Sender aus den USA beschaffen :D
Talking House mit Langdraht dran ...
Diesen Sender hat das Deutsche Museum von den Rundfunkfreunden des Chamer Museums erhalten. Bei der Frequenzwahl könnte es darum gegangen sein, neben den Exponaten aus Europa auch denen mit amerikanischer Herkunft Empfang zu bieten.

Ich war übrigens vor weinigen Wochen an einem Samstag mittag vor Ort. Gesendet wurde da gerade ein Meßton. Direkt an der Ludwigsbrücke sehr guter Empfang, zwischen Isartor und Alter Peter brach dann der Empfang weg. Sendeleistung soll angeblich 10 Watt sein.
QTH: Regensburg

jkr 2
Beiträge: 232
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von jkr 2 »

jkr 2 hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 08:05
Randfunker hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 00:30
Radio Eule konnte wohl so schnell nur einen Sender aus den USA beschaffen :D
Talking House mit Langdraht dran ...
Diesen Sender hat das Deutsche Museum von den Rundfunkfreunden des Chamer Museums (Eigenbau)erhalten. Bei der Frequenzwahl könnte es darum gegangen sein, neben den Exponaten aus Europa auch denen mit amerikanischer Herkunft Empfang zu bieten.

Ich war übrigens vor weinigen Wochen an einem Samstag mittag vor Ort. Gesendet wurde da gerade ein Meßton. Direkt an der Ludwigsbrücke sehr guter Empfang, zwischen Isartor und Altem Peter (für die Nichtortskundigen: beim Viktualienmarkt) brach dann der Empfang weg. Sendeleistung soll angeblich 10 Watt sein.
QTH: Regensburg

101,4
Beiträge: 127
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 101,4 »

Bei der Frequenzwahl könnte es darum gegangen sein, neben den Exponaten aus Europa auch denen mit amerikanischer Herkunft Empfang zu bieten.
Dafür hätte sich doch die ehemalige RTL-Frequenz 1440 kHz angeboten. Die wird sonst in Europa doch sonst nirgendwo mehr genutzt?

102.1
Beiträge: 787
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 102.1 »

101,4 hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 05:35
Talksport plant nun auch Abschaltungen von Kleinsendern:

https://www.radioeins.de/programm/sendu ... sport.html
Gerade bei Talksport wundert mich das. Es ist die am einfachsten empfangbare AM Senderkette in UK, gefolgt von BBC Radio 5. Talksport hat auf AM immer noch recht viel Hörer.

Alqaszar
Beiträge: 236
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:26
Wohnort: Viersen

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Alqaszar »

Die Frage ist, ob sie das noch wollen. Das AM-Netz ist teuer, verbraucht viel Strom und es lohnt sich keine Investition in diese Technik mehr. Die Gleichwelle kann auch im Zielgebiet nur ein Notbehelf sein, auf eine der Hauptfrequenzen donnert nachts ein starker rumänischer Sender rein. Auf der anderen Seite ist DAB+ und Mobilfunk mindestens so flächendeckend wie das AM-Netz, bietet aber bessere Qualität. Daher wundert mich nicht, dass man jetzt eine ähnliche Strategie fährt wie Absolute und in homöopathischen Dosen mit der AM-Abschaltung beginnt und so die Hörer erst mal sanft anstupst.
QTH: Viersen (NRW)

102.1
Beiträge: 787
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 102.1 »

Alqaszar hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 18:39
Die Frage ist, ob sie das noch wollen. Das AM-Netz ist teuer, verbraucht viel Strom und es lohnt sich keine Investition in diese Technik mehr. Die Gleichwelle kann auch im Zielgebiet nur ein Notbehelf sein, auf eine der Hauptfrequenzen donnert nachts ein starker rumänischer Sender rein. Auf der anderen Seite ist DAB+ und Mobilfunk mindestens so flächendeckend wie das AM-Netz, bietet aber bessere Qualität. Daher wundert mich nicht, dass man jetzt eine ähnliche Strategie fährt wie Absolute und in homöopathischen Dosen mit der AM-Abschaltung beginnt und so die Hörer erst mal sanft anstupst.
Mich wundert auch, dass diese AM Sender in UK überhaupt noch senden. Die DAB Abdeckung ist mehr als gut und DAB ist sehr etabliert in UK.

Von der Abschaltung in homöopathischen Dosen würde ich grundsätzlich absehen. Da vergrault man sich nur die Hörer. Was Absolute hier treibt ist nicht wirklich sinnvoll, da Absolute kaum noch sauber über AM empfangbar ist. Der Empfang ist selbst innerhalb von UK so schlecht, dass man besser auf einen anderen Sender umschaltet, als Absolute ueber AM zu hören. Auch kostet ein leistungsschwacher AM Sender sein Geld, und warum Kosten verursachen, für eine sehr schlechte Verbreitung. Da kann man den ja Sender gleich abdrehen und auch noch Kosten sparen.

Der rumänischer Sender stört in der Praxis in UK TalkSport eher weniger. Kaliningrad / Königsberg störte allerdings regelmäßig Absolute sowie Virgin selbst in UK, damals als Absolute auch noch mit voller Leistung sendete. Seit Russland Kaliningrad abgedreht hatte, ist diese Störung entschärft.

RealRock
Beiträge: 22
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:27

Europe 1 183 kHz off air !

Beitrag von RealRock »

Europe 1 unternimmt derzeit einen typischen Abschaltversuch, der Antwort auf die Frage geben soll, ob die weitere Nutzung der Langwelle 183 kHz noch lohnend bzw. erforderlich ist. Der Sender bei Felsberg (Saarland) ist seit dem 1. November auf unbestimmte Zeit stillgesetzt.
Mehr: https://www.radioeins.de/programm/sendu ... ope_1.html

Erstaunlich, was man hier bei Saarbrücken hören kann, wenn diese Brüllbude mal Pause hat. BBC 4 auf 198 kHz kommt jetzt in beinahe Ortssenderqualität, sonst unmöglich wegen dem Gespratzel von Europe 1. Sogar auf 207 kHz ist was zu hören, wegen der westlichen Musik könnte das Eiðar aus Island mit nur 100 kW sein, die Sprache ist unverständlich, allerdings verrauscht und von Lokal- QRM verseucht. Auch Radio Méditerranée auf 171 kHz ist schwach hörbar.

Funker Tommy
Beiträge: 141
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Funker Tommy »

Auch auf 189 ist Island zu hören, etwas schwächer als auf 207.
Selbst wenn Felsberg läuft, geht hier im Lahntal noch was, der alte RX CRF1 ist trennscharf genug

Antworten