Unitymedia News

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Nicoco
Beiträge: 2192
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nicoco »

MainMan hat geschrieben: Fr 22. Jan 2021, 19:18 Der nächste Schritt zur Netzangleichung:
Seit heute werden France 3 und France 5 im Netz von VF West (ex-Unitymedia) unverschlüsselt eingespeist.
Das stimmt nicht, da hast du dich im Nachbarforum wohl verlesen ;)
MainMan
Beiträge: 507
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia News

Beitrag von MainMan »

Ups :rolleyes: Dann müssen die Kunden von VF West wohl noch bis 26. Mai warten.
Spätestens mit der Netzangleichung dürfte die Codierung fallen.

Spannend wird dann, ob TF 1 in Ba-Wü erhalten bleibt.
Das ist auch noch so ein "Bonus"-Sender aus Kabel BW-Zeiten, der terrestrisch abgegriffen und landesweit weiterverbreitet wird.
Winfried Haug
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:26

Re: Unitymedia News

Beitrag von Winfried Haug »

Nicoco hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 23:54 Überall dort, wo VF die Programme ins Netz einspeisen will, müssen diese ortsüblich empfangbar sein.
Ich bezweifele, dass das gegeben ist.
Deine Aussage ist in jeder Hinsicht falsch.
Es gibt duchaaus Sender, die an EINER Stelle abgegriffen werden und dann im ganzen Netz verbreitet werden (TF!) und solange der Rechteinhaber dies nicht bemängelt,
passiert hier nichts.
ORF und SRG waren landesweit zu sehen, bis RTL/Pro7 dagegen vorgegangen sind.
Es gibt in BaWü noch die Möglichkeit SF1 und SF2 zu empfangen, damit KÖNNTE VF diese beiden Programm begrenzt weiterverbreiten. Dies müssen sie aber nicht, da es sich nicht um must-carry Sender handelt.
Nasowas!
Beiträge: 179
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nasowas! »

Ob im Mai in NRW dann auch das analoge Kabelradio wegfällt? Möglich, in mehreren Bundesländern gibt es das bereits nicht mehr.
Nicoco
Beiträge: 2192
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nicoco »

Winfried Haug hat geschrieben: Sa 23. Jan 2021, 07:20
Nicoco hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 23:54 Überall dort, wo VF die Programme ins Netz einspeisen will, müssen diese ortsüblich empfangbar sein.
Ich bezweifele, dass das gegeben ist.
Deine Aussage ist in jeder Hinsicht falsch.
Es gibt duchaaus Sender, die an EINER Stelle abgegriffen werden und dann im ganzen Netz verbreitet werden (TF!) und solange der Rechteinhaber dies nicht bemängelt,
passiert hier nichts.
ORF und SRG waren landesweit zu sehen, bis RTL/Pro7 dagegen vorgegangen sind.
Es gibt in BaWü noch die Möglichkeit SF1 und SF2 zu empfangen, damit KÖNNTE VF diese beiden Programm begrenzt weiterverbreiten. Dies müssen sie aber nicht, da es sich nicht um must-carry Sender handelt.
Genau das ist ja das Problem.
Bei ORF und SRF wurde sich in der Vergangenheit beschwert, aus der Richtung von RTL und co.
TF1 stört die weniger da das eben kein deutschsprachiges Programm ist.
Genauso NPO 2 in NRW, das wird auch im ganzen Netz in NRW verbreitet, auch dort wird sich niemand beschweren.
Von SRF oder ORF in ganz BW kannst du gerne weiter träumen, es wird nur nicht mehr passieren.
Denn nur dort, wo sie ortsüblich empfangbar sind, kann VF diese ins Netz einspeisen, ohne das sich jemand beschweren kann.
bengelbenny
Beiträge: 200
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: Unitymedia News

Beitrag von bengelbenny »

Was SRF und ORF in Sachen TV angeht, würde ich auch sagen, dass höchstens der ORF in Grenznähe in SD-Qualität verbreitet wird (auf 122Mhz, wie hier in Augsburg ORF2 SD). Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Schweizer Fernsehen jemals wieder im Kabel von Vodafone landen wird.
In Sachen Radioprogramme wäre ich ein bisschen optimistischer. Hier laufen nach wie vor SRF1-3 im Kabelnetz, obwohl die Zuführung gar nicht mehr terrestrisch ist.
Winfried Haug
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:26

Re: Unitymedia News

Beitrag von Winfried Haug »

Ich träume von gar nichts, sondern halte mich an die Fakten
DU hast hier behauptet:
Nicoco hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 23:11 Es fehlt halt die rechtliche Grundlage, da mangels fehlender DVB-T-Ausstrahlung das Signal nicht mehr einfach abgefangen werden kann.
Und eine direkte Zuführung vom SRF oder Nutzung des Sat-Signals ist nicht möglich.
Durch den Hohen Kasten ist SRF im Grenzgebiet auf deutschem Boden empfangbar und wäre damit rechtlich einwandrei einspeisbar. VF könnte es weiterverbreiten, muss dies aber nicht tun. Aus Gründen der Kosten-Nutzenrechnung macht man es wohl nicht.

Dann schreibst du es ja selber.....
Nicoco hat geschrieben: Sa 23. Jan 2021, 10:14 Von SRF oder ORF in ganz BW kannst du gerne weiter träumen, es wird nur nicht mehr passieren.
Denn nur dort, wo sie ortsüblich empfangbar sind, kann VF diese ins Netz einspeisen, ohne das sich jemand beschweren kann.
Man würde dir etwas mehr Ahnung in der Materie (rechtlich und inhaltlich) wünschen... und bevor du nun weiterschreibst... ich war bei KabelBW und kenne
genau, wie es damals gemacht wurde, da sind die meisten technischen Angaben weit von der Realität vorbei. SRF1 und SRF2 ist auf deutschem Boden "ortsüblich" empfangbar..
Dies betrifft in jeden Fall den Netzknoten Singen, evtl. noch Ravensburg..

So nebenbei bemerkt: in München ist ORF2 (nicht ORF2E) im Kabel und das ist weit weg vom Overspill. Das wird irgendwann auch verschwinden.
Nicoco
Beiträge: 2192
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nicoco »

Winfried Haug hat geschrieben: So 24. Jan 2021, 09:45Man würde dir etwas mehr Ahnung in der Materie (rechtlich und inhaltlich) wünschen...
Keine Sorge, ich habe Ahnung von dem was ich schreibe, denn du vergisst zwei Sachen:
Erstens, die DVB-T Abstrahlung vom Hohen Kasten gibt es erst wieder seit Juli 2020. Es gab also über ein Jahr nicht die Möglichkeit, die Programme ortsüblich zu empfangen.
Und zweitens befindet sich Unitymedia schon seit Ende 2019 im Fusionsprozess. Das Unitymedia-Netz ist quasi eingefroren und nur zwingend nötige Änderungen bzw. Angleichungen an das Vodafone-Netz finden aktuell statt. Sich um die SRF-Programme zu kümmern, steht auf der Agenda wohl ziemlich weit unten. Wenn die Netzfusion in einigen Monaten abgeschlossen ist, ist es weiterhin nicht ausgeschlossen, dass man wenigstens im Grenzgebiet die SRF-Programme zurückholen wird.
Schließlich verbreitet Vodafone auch die ORF-Programme in Bayern.
Winfried Haug
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:26

Re: Unitymedia News

Beitrag von Winfried Haug »

Nicoco hat geschrieben: So 24. Jan 2021, 11:10 Erstens, die DVB-T Abstrahlung vom Hohen Kasten gibt es erst wieder seit Juli 2020. Es gab also über ein Jahr nicht die Möglichkeit, die Programme ortsüblich zu empfangen.
Und zweitens befindet sich Unitymedia schon seit Ende 2019 im Fusionsprozess.
Hmm willst du nicht verstehen oder überfordert dich das Thema?
Nicoco hat geschrieben: Do 21. Jan 2021, 23:11 Beim SRF wird es halt schwierig, ohne weiteres kommen die TV-Programme jedenfalls nicht mehr zurück.
Es fehlt halt die rechtliche Grundlage, da mangels fehlender DVB-T-Ausstrahlung das Signal nicht mehr einfach abgefangen werden kann.
So am 21.01.2021 23:11 bestand schon ewig die Abstrahlung vom Hohen Kasten. Du schreibst die rechtlichte Grundlage fehlt. Dies ist FALSCH
Was mit VF/Unitymedia passiert hat mit der rechtlichen Situation nix zu tun. Ob VF irgendwann in der Grenzregion SRF verbreitet, ist eine rein
unternehmerische Entscheidung von VF und hat nichts mit der Rechtlage zu tun. Bevor wir mit deinen Thesen ins das Reich der Spekulationen einsteigen, bleiben wir
doch lieber bei den realen Fakten.
Der technische Aufwand ist überschaubar, aber ohne Auftrag wird die Technik dies nicht umsetzen.
Nicoco
Beiträge: 2192
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nicoco »

Winfried Haug hat geschrieben: So 24. Jan 2021, 22:48 So am 21.01.2021 23:11 bestand schon ewig die Abstrahlung vom Hohen Kasten. Du schreibst die rechtlichte Grundlage fehlt. Dies ist FALSCH
Korrekt, da mir zu dem Zeitpunkt entfallen war, dass die DVB-T-Verbreitung vom Hohen Kasten wieder aktiviert wurde.
Machst du keine Fehler? Du legst hier eine Tonart an den Tag, bei der einem es schwer fällt sachlich zu diskutieren.
Winfried Haug hat geschrieben: So 24. Jan 2021, 22:48 Der technische Aufwand ist überschaubar, aber ohne Auftrag wird die Technik dies nicht umsetzen.
Korrekt, da die Technik aktuell genug mit der Netzfusion zu tun hat.
Deshalb erwähnte ich ja auch die laufende Fusion.
Aber das scheint dir bei deiner Argumentation ja vollkommen egal zu sein.
Yoshi
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Unitymedia News

Beitrag von Yoshi »

Winfried Haug hat geschrieben: So 24. Jan 2021, 22:48
Hmm willst du nicht verstehen oder überfordert dich das Thema?
@Winfried Haug: So langsam reicht es mir mit deinem unverschämten Tonfall. Solltest du noch ein Mal auffällig werden in der Hinsicht fliegst du!
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild
MainMan
Beiträge: 507
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia News

Beitrag von MainMan »

Jörn Krieger hat heute für "InfoDigital" (der früheren InfoSat) einen Newsartikel zur Netzangleichung bei VF geschrieben.
Demnach bleibt das Free-TV Angebot bei VF West unverändert. NPO2 in NRW und TF 1 in BW werden also nicht angetastet.

Außerdem soll auch das UKW-Kabelradio bei VF West erhalten bleiben.
Das ist insoweit merkwürdig, da das analoge Kabelradio-Angebot in der letzten Zeit schon massiv ausgedünnt wurde.

Hier in Hessen wurden Dlf, Dlf Kultur, Antenne Bayern und die NKLs bereits analog abgeschaltet bzw. ins digitale Angebot migriert.
Somit erhält man zumindest in Rhein-Main mit der Wurfantenne am Analog-Tuner ein größeres Programmangebot, als über den Kabelanschluss.

https://www.infosat.de/digital-tv/exklu ... fallen-weg
Nicoco
Beiträge: 2192
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nicoco »

MainMan hat geschrieben: Fr 29. Jan 2021, 20:22Außerdem soll auch das UKW-Kabelradio bei VF West erhalten bleiben.
Das ist insoweit merkwürdig, da das analoge Kabelradio-Angebot in der letzten Zeit schon massiv ausgedünnt wurde.
Das UKW-Radio bleibt vorerst erhalten, da man die freien Frequenzen bisher nicht nutzt.
Spätestens 2022 ist aber schluss.
MainMan
Beiträge: 507
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia News

Beitrag von MainMan »

Nicoco hat geschrieben: Fr 29. Jan 2021, 22:18
MainMan hat geschrieben: Fr 29. Jan 2021, 20:22Außerdem soll auch das UKW-Kabelradio bei VF West erhalten bleiben.
Das ist insoweit merkwürdig, da das analoge Kabelradio-Angebot in der letzten Zeit schon massiv ausgedünnt wurde.
Das UKW-Radio bleibt vorerst erhalten, da man die freien Frequenzen bisher nicht nutzt.
Spätestens 2022 ist aber schluss.
Den Frequenzbereich 87,5-108 MHz nutzt VF in den restlichen 13 Bundesländern nicht, trotzdem wurde das analoge Kabelradio dort bereits 2018/19 abgeschaltet.
Eine gesetzliche Verpflichtung dazu bestand nur in Bayern und Sachsen.
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: Unitymedia News

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Nicoco hat geschrieben: Fr 29. Jan 2021, 22:18 Das UKW-Radio bleibt vorerst erhalten, da man die freien Frequenzen bisher nicht nutzt.
Spätestens 2022 ist aber schluss.
Schade eigentlich. Die vermutlich kaum noch genutzten Kabel-UKW-Frequenzen könnte man für mehr Upstream-Bandbreite besser gebrauchen.
Antworten