Unitymedia News

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Penispumpenmann
Beiträge: 13
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 04:48

Re: Unitymedia News

Beitrag von Penispumpenmann » Mo 28. Jan 2019, 17:56

Ohne Worte

Würde mir den bei Entertain wünschen....

Frankfurt
Beiträge: 36
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: Unitymedia News

Beitrag von Frankfurt » Di 29. Jan 2019, 08:26

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ortsüblich empfangbare Programme wie DLF & Co. nicht mehr eingespeist werden ?
Ergibt sich hierdurch ein Sonderkündigungsrecht bei Unitymedia ?

MainMan
Beiträge: 200
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia News

Beitrag von MainMan » Di 29. Jan 2019, 12:53

Frankfurt hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 08:26
Würde mir den bei Entertain wünschen....
Das bleibt wohl ein Wunsch. XITE hat sich zum Jahreswechsel aus Deutschland komplett zurückgezogen.
Frankfurt hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 08:26
Wie sieht es eigentlich aus, wenn ortsüblich empfangbare Programme wie DLF & Co. nicht mehr eingespeist werden ?
Ergibt sich hierdurch ein Sonderkündigungsrecht bei Unitymedia ?
Nein. Dazu müsste Unity die Weiterverbreitung dem Endkunden gegenüber vertraglich garantieren, was bei FTA Hörfunk und TV-Programmen grundsätzlich nicht der Fall ist.
Kenne auch sonst keinen KNB der das macht. Nur bei Änderungen in den Pay-Paketen gibts unter bestimmten Voraussetzungen ein Sonderkündigungsrecht für Abonnenten dieser Pakete.

SeltenerBesucher
Beiträge: 241
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: Unitymedia News

Beitrag von SeltenerBesucher » Mi 30. Jan 2019, 01:15

Unitymedia vs. DLR?

Informationen zur Frage, warum die Programme des Deutschlandradio nicht mehr im analogen Kabelnetz empfangbar sind beider LfM NRW.

MainMan
Beiträge: 200
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia News

Beitrag von MainMan » Sa 2. Feb 2019, 21:56

Die Ausspeisung der DRadio-Programme war der kurpfälzischen Lokalpresse einen Artikel wert.

https://www.rnz.de/wirtschaft/wirtschaf ... 17384.html

RainerZ
Beiträge: 69
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:56

Re: Unitymedia News

Beitrag von RainerZ » So 3. Feb 2019, 19:46

Wurde auch in Tübingen sogar relativ gut thematisiert: https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Deu ... 02895.html

Chris
Beiträge: 99
Registriert: So 2. Sep 2018, 05:28

Re: Unitymedia News

Beitrag von Chris » Mo 4. Feb 2019, 08:53

Im Endeffekt ist die Sache für beide Seiten blöd.

Die ÖR haben sich alle auf ein Einspeisemodell einigen können, jedoch der Dlf scheint seit Ende 2012 keine Einspeisegebühr berappt zu haben (auch wenn irgendwer behauptet, die Verträge seien Ende 2018 gekündigt worden). Im Streit um die Höhe und in der Aussichtslosigkeit um die Einigung, hat der Dlf wohl einfach weitere Anfragen Seitens Unitymedia ignoriert, die dann die einseitige Kündigung aussprachen.

Unitymedia hat das Geschäftsmodell von zwei Seiten Gelder zu beziehen, einmal von den eingespeisten Sendern, einmal von den Endkunden. Darüber brauchen wir nicht debattieren und ob dies moralisch in Ordnung geht. Gerichte haben klar entschieden, dass eine Plattform dieses Recht hat. Unitymedia hat sich für dieses Modell entschieden und würde man dem Dlf die Einspeisegebühr erlassen, so würde die Bundesnetzagentur Klage einreichen wegen Diskriminiertung. Die Regel sagt, dass der Provider frei ist Gelder einzunehmen für die Einspeisung oder eben nicht, aber wenn er es tut, so muss der Satz für jeden Sender gleich, als diskriminierungsfrei sein.

Ärgerlich ist eben, dass man sich nicht hinter verschlossenen Türen die Schädel einschlägt, sondern den Endkunden beim Streit mitleiden lässt. Wäre man kundenfreundlich, so würde man die Einspeisung aufrecht erhalten, egal wie lange und ein Gericht klären lassen, ob der Dlf bezahlen muss.

Penispumpenmann
Beiträge: 13
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 04:48

Re: Unitymedia News

Beitrag von Penispumpenmann » Mo 11. Feb 2019, 09:53

MainMan hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 12:53
Frankfurt hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 08:26
Würde mir den bei Entertain wünschen....
Das bleibt wohl ein Wunsch. XITE hat sich zum Jahreswechsel aus Deutschland komplett zurückgezogen.
Frankfurt hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 08:26
Wie sieht es eigentlich aus, wenn ortsüblich empfangbare Programme wie DLF & Co. nicht mehr eingespeist werden ?
Ergibt sich hierdurch ein Sonderkündigungsrecht bei Unitymedia ?
Nein. Dazu müsste Unity die Weiterverbreitung dem Endkunden gegenüber vertraglich garantieren, was bei FTA Hörfunk und TV-Programmen grundsätzlich nicht der Fall ist.
Kenne auch sonst keinen KNB der das macht. Nur bei Änderungen in den Pay-Paketen gibts unter bestimmten Voraussetzungen ein Sonderkündigungsrecht für Abonnenten dieser Pakete.
Gut, aber über Waipu senden sie noch. Oder da auch nicht mehr

freiwild
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von freiwild » Mo 11. Feb 2019, 10:52

Chris hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 08:53
Im Endeffekt ist die Sache für beide Seiten blöd.

Die ÖR haben sich alle auf ein Einspeisemodell einigen können, jedoch der Dlf scheint seit Ende 2012 keine Einspeisegebühr berappt zu haben (auch wenn irgendwer behauptet, die Verträge seien Ende 2018 gekündigt worden). Im Streit um die Höhe und in der Aussichtslosigkeit um die Einigung, hat der Dlf wohl einfach weitere Anfragen Seitens Unitymedia ignoriert, die dann die einseitige Kündigung aussprachen.

Unitymedia hat das Geschäftsmodell von zwei Seiten Gelder zu beziehen, einmal von den eingespeisten Sendern, einmal von den Endkunden. Darüber brauchen wir nicht debattieren und ob dies moralisch in Ordnung geht. Gerichte haben klar entschieden, dass eine Plattform dieses Recht hat. Unitymedia hat sich für dieses Modell entschieden und würde man dem Dlf die Einspeisegebühr erlassen, so würde die Bundesnetzagentur Klage einreichen wegen Diskriminiertung. Die Regel sagt, dass der Provider frei ist Gelder einzunehmen für die Einspeisung oder eben nicht, aber wenn er es tut, so muss der Satz für jeden Sender gleich, als diskriminierungsfrei sein.

Ärgerlich ist eben, dass man sich nicht hinter verschlossenen Türen die Schädel einschlägt, sondern den Endkunden beim Streit mitleiden lässt. Wäre man kundenfreundlich, so würde man die Einspeisung aufrecht erhalten, egal wie lange und ein Gericht klären lassen, ob der Dlf bezahlen muss.
Chris, Du scheinst die Sache nicht verstanden zu haben. Du glaubst, Unitymedia hätte das Recht auf seiner Seite, ja sogar die Pflicht, den DLF rauszuschmeißen, weil sonst Diskriminierung vorliegen. Das sei so gerichtlich eindeutig festgestellt worden.

Das ist absurd.

2012 haben ARD, ZDF und das DRadio gemeinsam bei den Kabelnetzbetreibern gekündigt. Die KNB haben sich auf den rechtlichen Standpunkt gestellt, diese Kündigungen seien unwirksam, weil die ÖR durch die Must-Carry-Regelung zum Abschluss eines Einspeisevertrages verpflichtet seien. Genau um diesen Punkt ging es die meiste Zeit, und diese Argumentation ist sowohl von diversen unteren Gerichten als auch vom Bundesgerichtshof 2015 eindeutig zurückgewiesen worden.

Daraufhin haben die KNB eine neue Klage eingereicht, diesmal mit der Begründung, die Kündigung der Einspeiseverträge sei unzulässig, weil ARD, ZDF und das DRadio durch ihre interne Absprache gegen das Kartellrecht Verstößen hätten. Da gab es dann ein Urteil vom OLG Düsseldorf, das den KNB Recht gab. Statt gegen dieses eine Urteil vorzugehen (so wie es die KNB zuvor gegen die anderen Urteile getan hatten), sind dann ARD und ZDF eingeknickt und haben neue Einspeiseverträge abgeschlossen..das DRadio hat dagegen 2018 erneut gekündigt, und diese Kündigung ist von Unitymedia auch anerkannt worden.

Die Frage, ob die KNB auch ohne Einspeisevertrag zur Einspeisung verpflichtet sind, ist bis heute ungeklärt. Es gibt bis heute kein Urteil in dieser Frage, und der BGH hat diese Frage *ausdrücklich* offengelassen.

RudiP
Beiträge: 89
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: Unitymedia News

Beitrag von RudiP » Mo 11. Feb 2019, 21:44

MainMan hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 12:53
Frankfurt hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 08:26
Würde mir den bei Entertain wünschen....
Das bleibt wohl ein Wunsch. XITE hat sich zum Jahreswechsel aus Deutschland komplett zurückgezogen.
Frankfurt hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 08:26
Wie sieht es eigentlich aus, wenn ortsüblich empfangbare Programme wie DLF & Co. nicht mehr eingespeist werden ?
Ergibt sich hierdurch ein Sonderkündigungsrecht bei Unitymedia ?
Nein. Dazu müsste Unity die Weiterverbreitung dem Endkunden gegenüber vertraglich garantieren, was bei FTA Hörfunk und TV-Programmen grundsätzlich nicht der Fall ist.
Kenne auch sonst keinen KNB der das macht. Nur bei Änderungen in den Pay-Paketen gibts unter bestimmten Voraussetzungen ein Sonderkündigungsrecht für Abonnenten dieser Pakete.
Ich würde kündigen mit der Begründund, dass gesetzlich bestimmte Programme nicht eingespeist werden. Falls Unity Media behauptet, DLR würde eine Einspeisung nicht wünschen, so ist das eine glatte Lüge. Sie sind nur nicht bereit zu zahlen. Als Kunde interessiert mich aber der Streit nicht direkt. Ich stelle nur fest, dass Unity Media gesetzlich bestimmte Programme nicht einspeist, obwohl sie der Programmanbieter ausdrücklich nicht daran hindert. Ich würde mit dieser Begründung fristlos kündigen. Wenn ich in einem Wohnblock wäre, würde ich ein Verbot eigener DAchantennen insofern als erloschen betrachten, als diese nunmehr das einzige Mittel ist, ohne laufende Kosten die gesetzlich bestimmten Programme zu empfangen. Ich würde mich auch an die Netzagentur wenden mit der Bitte um Prüfiung, ob Unity Media noch eine Lizenz für Kabelfernsehen hat, wenn es gesetzlich bestimmte Programme nicht einspeist.

MainMan
Beiträge: 200
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia News

Beitrag von MainMan » So 12. Mai 2019, 15:46

Im Unitymedia-Netz Mannheim läuft auf den analogen ex-DRadio Frequenzen weiterhin die Ansage von Unitymedia.

Dafür wird jetzt als RDS-PS wieder Dlf bzw. DKultur angezeigt.
Vermutlich hat der RDS-Encoder bei Unitymedia beim Setup einfach die alte Einstellung geladen.

Japhi
Beiträge: 219
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia News

Beitrag von Japhi » So 12. Mai 2019, 22:10

Auch in Bochum hießen die Programme zuletzt wieder DLF und DKULTUR. Andere Programme haben auch spannende PS-Codes bekommen:
RTL_____ RADIO___
Kultur__ (NDR Kultur)
Radio_En nepe_Ruh r_Titel - Interpret
und die altbekannten "HSR_BO__" (CT), "LR_BO___" (Radio Bochum) und "NL-Radio" "4_______" (NPO Radio 4).
QTH: Hattingen (NRW) 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Dacia MediaNav DAB+

Antworten