Unitymedia News

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Penispumpenmann
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 04:48

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von Penispumpenmann » Di 4. Sep 2018, 09:27

Was ich auch sehr Schade finde, dass es XITE wohl nur bei Unitymedia gibt und sonst nirgends ausser bei diesem Waipu TV.

Ist das ein Sender von denen, oder woran liegt das?

janosch79
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:36

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von janosch79 » Di 4. Sep 2018, 11:25

Freut euch nicht zu früh, denn der Frequenzbereich soll ja wieder duch DOCSIS genutzt werden. Somit sind die Störer dann in Form von Grundrauschen wieder da.

MainMan
Beiträge: 144
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von MainMan » Di 4. Sep 2018, 11:33

Peter Schwarz hat geschrieben:
Di 4. Sep 2018, 00:16
HEUREKA!
Endlich(!) wurde im Raum Aachen der analoge Kabelhörfunk abgeschaltet.
Aachen ist Unitymedia-Gebiet, da wurde nichts abgeschaltet.

UKW-Hörfunk bleibt bei UM bis mindestens 2020 bestehen, so hatte es CEO Lutz Schüler vergangenes Jahr auf einer PK in Köln erklärt.
Im Übrigen: Die Störungen durch DOCSIS (Rauschen im gesamten UKW-Band) werden keinesfalls harmloser sein.

WiehengeBIERge
Beiträge: 272
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von WiehengeBIERge » Di 4. Sep 2018, 17:58

Peter Schwarz hat geschrieben:
Di 4. Sep 2018, 00:22
HEUREKA!
Endlich(!) wurde im Raum Aachen der analoge Kabelhörfunk abgeschaltet. Warum ich das so begrüße? Weil es zahlreiche "Kabellecks" gab, die ganze Straßenzüge mit den Kabelausdünstungen zurauschten. Teilweise war sogar der Empfang recht stark einfallender Sender gestört, z.B. immer wieder von Classic21 auf 95.6. Das ist seit heute endlich Geschichte! Es ist mir heute morgen bei einer kurzen Autofahrt auch sogleich aufgefallen. Das Programm war jetzt durchgehend störungsfrei zu hören!
Wie diese Kabellecks zustande kamen? Teilweise durch schlampige Installation. Es gab aber auch Leute, die das absichtlich gemacht hatten, um im ganzen Haus ihre Kabelprogramme im Kofferradio (so die frühere Bezeichnung des Küchebrüllwürfels) hören zu können.

Gut, dass diese Störquelle nun weg ist...es gibt ja noch genug andere.
Es wurde nichts abgeschaltet!!!
Bei Unitymedia war die analoge TV-Abschaltung 2017, UKW wurde und wird weiterhin bei Unitymedia analog ausgekabelt.
Wie kommst du darauf, dass das abgeschaltet sein sollte? Mit KDG verwechselt?
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

MainMan
Beiträge: 144
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von MainMan » Di 8. Jan 2019, 20:45

Der Musiksender XITE Germany hat seine Verbreitung via Unitymedia eingestellt.
Auch God TV und der UM-Schnupperkanal wurden ausgespeist.

Neueinspeisungen stehen am 22. Januar an. Dann kommen ARD-alpha HD und Radio Bremen TV HD neu ins Netz, in Ba-Wü zusätzlich noch CNBC.

Scrat
Beiträge: 97
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: Unitymedia

Beitrag von Scrat » Mi 9. Jan 2019, 14:14

Wobei der Schnupperkanal schon seit Oktober weg ist (Infotafel) . Da habe ich den ersten Hotelfernseher in Bad Rappenau umprogrammiert ^^

Interessant finde ich die FTA Ausstrahlung von TF1. Wo doch sonst alles interessantere sofort verschlüsselt ist.

MainMan
Beiträge: 144
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von MainMan » Mi 9. Jan 2019, 14:52

Scrat hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 14:14
Interessant finde ich die FTA Ausstrahlung von TF1. Wo doch sonst alles interessantere sofort verschlüsselt ist.
TF1 ist ein "Bonus"-Programm aus alten KabelBW-Zeiten.
Unitymedia muss deren Einspeiseverträge seit der Übernahme 2012 fortführen, solange die terrestrische Signalquelle weiterbesteht.
TF1 wird aufgrund der vielen Terrestriknutzer in Frankreich auch in Zukunft terrestrisch nach Baden-Württemberg einstrahlen, somit bleibt dieses Programm den UM-Kunden wohl noch lange erhalten.

Chris
Beiträge: 64
Registriert: So 2. Sep 2018, 05:28

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von Chris » Mi 9. Jan 2019, 15:04

Wäre es nach UM gegangen wäre TF1 heute Pay-TV, aber a) die BW-weite Einspeisung ist nur halbrechtens und b) damit noch Geld machen schon gar nicht. Der Sender hat die Integration im Pay Paket untersagt damals.

Optimierer
Beiträge: 21
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 21:42

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von Optimierer » Mi 9. Jan 2019, 19:57

Ich verstehe in diesem Zusammenhang nicht, warum bei Kabel Deutschland am östlichen Rand Deutschlands nicht die polnischen Programme eingespeist werden (und auch noch nie wurden), zumindest TVP Info, das ja über Sat frei in HD zu empfangen ist. Auch TVP1 HD, TVP2 HD und TVP3 sind mit einigermaßen guten UHF-Antennen bis Berlin über DVB-T zu empfangen.

Außer den bundesweit verschlüsselt eingespeisten Auslandsdiensten TVP Polonia und iTVN ist nix polnisches im Kabel.
Zuletzt geändert von Optimierer am Mi 9. Jan 2019, 23:45, insgesamt 1-mal geändert.

francesco210175
Beiträge: 29
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:18

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von francesco210175 » Mi 9. Jan 2019, 21:28

Da brauchst du nichts zu erwarten. Vor allem die Einspeisepolitik (was ausländische Programme angeht) bei Vodafone Ex-Kabel Deutschland lässt mehr als zu Wünschen übrig. Ich ärgere mich seit Jahren was da getrieben wird und eine echte Alternative gibt es nicht einmal. :mad:

Chris
Beiträge: 64
Registriert: So 2. Sep 2018, 05:28

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von Chris » Do 10. Jan 2019, 05:55

Ich weiß, dass TVP die Verbreitung in Deutschland äußerst ungern sieht, aber ihr habt Recht, Vodafone könnte hier aktiv werden und dies ganz ohne Zustimmung der Sendeanstalt. Die Sender dürften dort eingespeist werden, wo man das Signal an einer normalen Tal-Position mit üblichem Aufwand (Hausantenne am Dach) empfängt. Voraussetzung das Signal ist unverschlüsselt. In diesem Fall fällt die Einspeisung unter Overspill und die Sendeanstalt hat meines Wissens nicht einmal ein Mitspracherecht.

Fakt ist aber, dass die Kabelnetzer hier nicht gerade wagemutig sind. Die letzte Pionierleistung kam aus dem Hause Kabel BW, die den Overspill von ORF und SRF auf's komplette Land erstreckt haben. Unitymedia hat das beim SRF ja gleich in einem Panikattacke geändert, bevor noch jemand klagt.

Wenn wir aber mal um uns schauen, dann wird schnell klar, dass das Overspillthema besonders bei nicht Deutschsprachigen Sendern eher stiefmütterlich behandelt wird.
Um Deutschland herum hätten wir:

- Die Niederlande (NED 2 ist regional im Kabel von UM)
- Belgien (keine Einspeisung)
- Frankreich (gut vertreten mit TF1, France 2, France 3, France 4, France 5, variiert je Provider)
- Schweiz (in Lörrach, Offenburg empfangbar)
- Österreich (in Teilen Bayerns)
- Tschechien (keine Einspeisung)
- Polen (keine Einspeisung)
- Dänemark (Einspeisung regional)

Gerade also die im Osten angrenzenden Länder werden absolut ignoriert. Schade drum.

H.-E. Tietz
Beiträge: 4
Registriert: So 9. Sep 2018, 06:17

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von H.-E. Tietz » Do 10. Jan 2019, 14:47

Ich finde es auch bedauerlich, dass die im Osten angrenzenden Länder bei der Einspeisung so ignoriert werden. Die Fremdsprachenkenntnisse der Bewohner der entsprechenden (grenznahen) Gebiete, d. h. in Polnisch und Tschechisch, sind allerdings sehr gering.
Mangelnde Nachfrage ist - neben fehlenden Vereinbarungen bzw. Verträgen - auch ein entscheidender Grund für den geringen Anteil sonstiger fremdsprachiger Sender in Kabelnetzen. Ich wurde schon - vereinzelt - von Interessenten danach gefragt.
Das sind aber nun einmal nicht viele.
Persönlich kann ich als Sat-Nutzer (vorrangig für BBC TV und Radio, ergänzt u. a. durch TNT SAT France) nicht klagen.

Generell wird die Bevölkerung im Osten, aus dem ich ja selbst komme, nicht unbedingt medial verwöhnt. Große Teile, beonders der Landbevölkerung, werden ohnehin als dumm abgestempelt und sind von der Politik entsprechend über all die Jahre herablassend behandelt worden.
Letzteres ist allerdings ein Thema, das vermutlich in Politik-Foren besser diskutiert werden kann als hier.

sup2a
Beiträge: 211
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:16

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von sup2a » Sa 12. Jan 2019, 08:53

War da nicht ein Abschaltungstermin für den analogen Hörfunk in NRW seitens UM angedacht ?

MainMan
Beiträge: 144
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von MainMan » Sa 12. Jan 2019, 10:55

sup2a hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 08:53
War da nicht ein Abschaltungstermin für den analogen Hörfunk in NRW seitens UM angedacht ?
UM hat bisher keinen Abschalttermin fürs analoge Kabelradio kommuniziert.
Momentan läuft ein Call-of-Interest, bei dem alle privaten Hörfunkveranstalter in NRW, Hessen und BW aufgefordert wurden mitzuteilen, ob sie eine MIgration zu DVB-C wünschen oder nicht.

MainMan
Beiträge: 144
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia: CNN, BBC World, Euronews beenden analoge Verbreitung

Beitrag von MainMan » Mo 14. Jan 2019, 11:48

Das Deutschlandradio hat - im Gegensatz zu ARD und ZDF - bisher keinen neuen Einspeisevertrag mit Unitymedia unterzeichnet. Jetzt ist der Streit eskaliert:
UM hat via PM angekündigt, den Dlf, Dlf Kultur und Dlf Nova in der kommenden Woche aus allen Netzen rauszuwerfen.

https://newsroom.unitymedia.de/pressemi ... berg/#view

Antworten