Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Boombastic

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Boombastic » Mi 1. Jun 2016, 17:40

Antenne Lübeck und RZ1 (und einige andere) haben sich beide um die Frequenz beworben. Antenne Lübeck bekam den Zuschlag.
Es kann hier ja nicht einfach jeder nen Sender aufmachen, der will :p

Staumelder

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Staumelder » Mi 1. Jun 2016, 18:40

Wie war denn der Ausschreibungstext? In NDS mussten sich die Locals eine Frequenz suchen um ein bestimmtes Gebiet abdecken zu können, sprich Veranstalter/Bewerber bekommt den Zuschlag und lässt sich eine Frequenz koordinieren. Nun hat Antenne Lübeck eine Lizenz und kann keine Frequenz koordinieren oder wie muss ich das verstehen? Im Speckgürtel von HH eine freie Frequenz zu finden ist mMn fast unmöglich.

Anonymer Teilnehmer

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Mi 1. Jun 2016, 18:47

Merkwürdigerweise hat es dann in Hamburg selbst widerum nicht daran gehapert, die unmöglichsten Funzeln zu kapern nur um die Shitdudler dann auch am Stadtrand mobiltauglich zu bekommen.

Boombastic

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Boombastic » Mi 1. Jun 2016, 19:20

Das ist richtig, wenn man sich anschaut, was in Henstedt-Ulzburg (105,5) oder Ahrensburg (105,8 / 96,5) alles zugefunzelt wird. Vom Gedanken Lübeck mit nur einer QRG zu versorgen, kann man sich eh verabschieden. Da werden 2 oder 3 Frequenzen notwendig. Und das kann schon dafür sorgen, dass das ganze Projekt nicht mehr wirtschaftlich ist.

Kai.

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Kai. » Do 2. Jun 2016, 00:47

Ist schon echt lustig: Erst hatten die von Bundesnetzagentur und MA HSH eine Frequenz für Lübeck gefunden(vor der Ausschreibung). Und jetzt nach der Lizenzierung stellen die fest, dass die Frequenz nicht das geplante Gebiet gut genug abdecken würde:rolleyes::wall:

Ich glaube, so könnte Syltfunk auf lange Sicht, das einzige Lokalprogramm in SH bleiben. An einem Start der NKL's ist ja derzeit auch nicht zu denken, solange der Medienstaatsvertrag nicht angepasst wird(was ja aber immerhin wieder ein Thema ist).

Boombastic

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Boombastic » Do 8. Sep 2016, 10:44

PRESSEMITTEILUNG MA HSH

MA HSH erteilt erste Zulassung für ein nichtkommerzielles Lokalradio in Schleswig-Holstein

Norderstedt, den 8. September 2016 – Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) hat im Rahmen seiner gestrigen Sitzung dem Freien Radio Neumünster e.V. die Zulassung zur Veranstaltung eines nichtkommerziellen lokalen Hörfunkprogramms in der Region Neumünster, Bordesholm, Nortorf und Padenstedt erteilt und eine entsprechende UKW-Übertragungskapazität zugewiesen. Zulassung und Zuweisung konnten ausgesprochen werden, nachdem zuvor die Medienstiftung Hamburg / Schleswig-Holstein eine finanzielle Förderung des Freien Radios Neumünster beschlossen hatte.

Das Programm vom Freien Radio Neumünster wird von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern, zahlreichen Unterstützern sowie lokalen Initiativen produziert. Auf dem Sendeplan stehen selbstproduzierte Magazinsendungen, Musik von Labels aus der Region und Programmexperimente. Inhaltliche Schwerpunkte sind Lokalpolitik und -wirtschaft, Umwelt und Migration. Geplant sind auch Kinderradiosendungen und Workshops in Zusammenarbeit mit lokalen Schulen.

Neben der Region Neumünster sieht der geltende Medienstaatsvertrag Hamburg/Schleswig-Holstein (MStV HSH) die Verbreitung von nichtkommerziellen lokalen Hörfunkangeboten auch in den Regionen Flensburg und Rendsburg vor. Dort sind die Vergabeverfahren unter anderem wegen der noch nicht geklärten Finanzierungsgrundlagen ausgesetzt.

Boombastic

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Boombastic » Do 8. Sep 2016, 11:02

Na, dann bin ich mal gespannt, was passiert.

1. BFBS Kiel beendet Sendebetrieb
2. Frequenz geht nach NMS
3. Antenne Lübeck geht die einzig mögliche Frequenz (wenn auch nur 50 Watt aus Stodo) flöten.

CU BB

Kai.

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Kai. » Do 8. Sep 2016, 13:08

Interessant: Jetzt also doch schon eine Zulassung für Neumünster:eek:Wurde nicht für Neumünster schon eine Frequenz gefunden, damals als es die Ausschreibung gab? War doch 93,4 MHz, wenn ich nicht täusche.

Und Antenne Lübeck: Immer noch keine Aussicht auf eine Frequenz, oder wie soll ich das verstehen? Dass BFBS in Kiel bald weg ist, ist wohl klar.

Boombastic

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Boombastic » Do 8. Sep 2016, 14:32

@Kai:

Was nützt dir eine Frequenz in Lübeck, wenn selbst die Innenstadt nicht ordentlich versorgt wird.
Oder wenn der Werbeverkäufer beim Autohaus am Stadtrand für seinen Sender wirbt und verzweifelt versucht und sich verrenkt, den eigenen Sender im 80er-Jahre-Transistorradio im Büro neben dem Ausstellungsraum reinzubekommen? Das wird nichts. Das endet da, wo Syltfunk bald landen wird.

CU BB

Kai.

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Kai. » Do 8. Sep 2016, 18:48

Na klar, Lübeck ist flächenmäßig nun wirklich nicht klein. Da gibt es einiges abzudecken. Tja, wie man das noch lösen wil:gruebel:

Anonymer Teilnehmer

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Do 8. Sep 2016, 19:47

Wo ist das Problem? Lübeck und Neumünster senden seit Jahren auf benachbarten QRG's: 90,7 / 90,8 sowie 98,7/98,8 als auch 107,8/107,9.

Zudem liegen ja irgendwo auch noch angeblich die Karteileichen HL-Innenstadt 100,6 und Berkenthin 96,2 brach in der Schublade.

Boombastic

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Boombastic » Do 8. Sep 2016, 19:55

Ist schon alles durchgekaut worden. Mehr als 50 Watt aus Stockelsdorf sind nicht drin.

Edit: und damit kommst du topologisch nichtmal auf die östliche Seite der Altstadtinsel, da abgeschattet. Entweder muss man da mit Power arbeiten oder mit zwei Frequenzen aus zwei Richtungen.

Manager.

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Manager. » Do 8. Sep 2016, 20:12

...oder die für Stockelsdorf angedachte Frequenz zum NDR-Sender oder auf einen der vielen Kirchtürme in der Innenstadt verlagern. Da reichen dann auch 50 W (natürlich nicht für HL-Travemünde).

Schon mal drüber nachgedacht?

Anonymer Teilnehmer

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Do 8. Sep 2016, 20:42

Durchgekaut in diesem Forum muss nicht mit teils absurden Koordinierungen seitens der Landesbedienanstalten.

Habakukk

Re: Kommerzielles und nichtkommerzielles Lokalradio für Schleswig-Holstein

Beitrag von Habakukk » Di 6. Jun 2017, 16:55

Der in der Sylter Ausschreibung unterlegene Initiator "Antenne Sylt" will heuer zumindest wieder als Veranstaltungsradio auf Sendung gehen, wie gewohnt auf 106,4.

http://www.radiowoche.de/antenne-sylt-wieder-auf-ukw/

Antworten