O2 kauft e-plus

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
FrankSch
Beiträge: 262
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » So 9. Dez 2018, 16:36

Das muß Kesseln hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 15:56
Ja das ist richtig @FrankSch. Aber mal ehrlich dieses lächerliche Datenvolumen von 1,5GB reicht selbst für ein Smartphone kaum 1 Monat aus.
Solltest du Android verwenden, empfehle dir die App "Firewall ohne root". Das zieht ein Pseudo-VPN auf, über das alle Daten laufen. Damit kann man recht genau festlegen, welche Apps Traffic machen dürfen, und welche nicht. Wenn man damit den Play-Store und die Play-Dienste an die Leine legt (die sonst auch schon mal via Mobilfunk updatet werden, auch wenn man festgestellt hat dass Updates nur via WLAN erfolgen sollen), kommt man mit 1,5 GB erstaunlich weit.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

_Yoshi_
Beiträge: 395
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von _Yoshi_ » So 9. Dez 2018, 16:50

Noch ein wenig mehr läßt sich durch einen zusätzlichen Werbeblocker einsparen.
Allerdings muß das Smartphone eventuell gerootet werden.

Dann hat man wohl die Höchste Einsparung und man kann das Volumen zum größten teil Sinnvoll nutzen!
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

FrankSch
Beiträge: 262
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » So 9. Dez 2018, 16:53

Jassy hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 15:58
Es wundert mich sehr dass man in Deutschland nicht auf UMTS 900 setzt. Damit werden viele grosse Lücken, vor allem bei o2, geschlossen und hat man wenigstens ein paar Mb/s in der Fläche wo es kein LTE gibt. Stattdessen funzelt man auf 2100 rum. Auch dass es soviel GSM auf 1800 gibt wundert mich, das sollte man doch eigentlich alles für LTE einsetzen.
Da alle Netzbetreiber 3G nur im Band1 einsetzen, vermute ich rechtliche Gründe, die mit der Lizenz zusammen hängen. GSM 1800 ist historisch bedingt. Als die Netzbetreiber E-Plus und Viag Interkomm anfingen, gab es für die nur 1800er Frequenzen. Ansonsten scheint der Bedarf an LTE 1800 nicht so groß zu sein, sonst hätte man GSM schon komplett auf 900Mhz verlegt.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 106
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » So 9. Dez 2018, 17:37

Im Moment ist man bei o2 in vielen Regionen immer noch damit beschäftigt, erst mal die Hardware zu modernisieren und in ein gemeinsames Netz zu integrieren. An den Antennen wurde zuletzt zumindest im Saarland kaum geschraubt.
Und darauf hat momentan wohl kein Netzbetreiber Bock, zumindest außerhalb der Bevölkerungszentren.
o2 hat Glück, dass man den Netzausbau in der Fläche ab 2006 schon direkt bei 900 MHz machen konnte. In der Eifel hat man das GSM1800 Netz von E-Plus damit gleich mal nahezu komplett abschalten können, außer dort wo noch UMTS mit dabei war.
Im Saarland hat E-Plus ca. 40 % der GSM1800 Basisstationen mit GSM900 zusätzlich nachgerüstet, bevor man an den UMTS-Ausbau gegangen ist. Aber eine GSM-Doppelversorgung lohnt heute eigentlich nur noch dort, wo es kein UMTS oder LTE gibt.
In den Städten, wo man nun LTE1800 aufbauen müsste, gibt es kaum Antennen für 900 MHz, um GSM auszulagern.

Die Telekom tauscht jetzt auch nur die Sendetechnik, um mit den vorhandenen Antennen LTE900 und einen 2. Block LTE1800 aufschalten zu können.
Und Vodafone lässt seine 25 MHz im 1800 MHz Band fast brachliegen. Im ganzen Südwesten (Saarland/Westpfalz/Eifel-Saar-Mosel) gibt es 2x LTE1800 in Kaiserslautern und seit neuestem in Saarlouis, sowie 1x GSM1800 auf dem Höcherberg bei Bexbach.
Ein Blick nach Forbach oder Saargemünd mit dutzenden LTE1800 und LTE2600 Basisstationen aller 4 französischen Netzbetreiber zusätzlich zu LTE800, lässt einen da nur verwundert aus der Wäsche schauen.

Hallenser
Beiträge: 112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Hallenser » So 9. Dez 2018, 17:44

Immerhin baut die Telekom im Gegensatz zur Konkurrenz noch nagelneue Sender/Standorte. Man will von derzeit ca. 27.000 auf ca. 37.000 hoch.

Das muß Kesseln
Beiträge: 410
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Das muß Kesseln » So 9. Dez 2018, 17:46

FrankSch hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 16:36

Solltest du Android verwenden, empfehle dir die App "Firewall ohne root". Das zieht ein Pseudo-VPN auf, über das alle Daten laufen. Damit kann man recht genau festlegen, welche Apps Traffic machen dürfen, und welche nicht. Wenn man damit den Play-Store und die Play-Dienste an die Leine legt (die sonst auch schon mal via Mobilfunk updatet werden, auch wenn man festgestellt hat dass Updates nur via WLAN erfolgen sollen), kommt man mit 1,5 GB erstaunlich weit.
Danke sehr guter Tip gleich installiert :spos:

Rheinländer
Beiträge: 66
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Rheinländer » So 9. Dez 2018, 20:45

Japhi hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 13:13
Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:24
ich bin bei Edeka-Smart also Telekom. Mal schauen, da könnte 5G noch am ehesten gehen, irgendwann mal
Die Telekom gibt ja nicht mal LTE für die Billiganbieter frei, da mache ich mir keine Hoffnungen auf 5G.
Und gedrosselt ist man quasi offline, da geht schon einiges nicht mehr.
DAS kann ich nicht bestätigen, bei o2 biste im EDGE offline, da kommt absolut NIX durch!

Rheinländer
Beiträge: 66
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Rheinländer » So 9. Dez 2018, 20:49

Das muß Kesseln hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 14:59
Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 21:46
Ja 1,5GB für 10€ ist schon heftig :'( was willste anders machen? man müßte den ganzen mist ignorieren, geht auch net, dann kann keiner mehr online gehen oder telefonieren
Ja das stimmt Telekom ist schon echt teuer. O2 hat wenigstens LTE nur mit dem Harken es ist ein Flicken Netz. Sonst hätte ich O2 schon als Provider gewählt. Bin noch bei Lidl Connect. Zum Telefonieren und surfen per Smartphone gut. Auch die Preise sind deutlich günstiger als bei der Telekom. Die teuerste Komplett Alle Netze Flat hat 5G Internet für rund 20€ ohne LTE enthalten. Man kann aber 5GB nur Internet für 15€ bekommen. Hier ist aber ein Harken dran das ärgert mich als Nutzer. Die reine 5GB Internet Datenvolumen sind immer zu schnell weg ohne Drosseln. Also nutzt man halt die etwas teurere Flat für 20€ hat aber bei Verbrauch der 5GB immerhin noch langsames Internet. Es müssen in Deutschland auf reiner Prepiad ( nicht Post Prepiad Basis ) vernünftige Internet Flats geschaffen werden mit mindestens 20GB! Gibt es auch schon bei Lebara oder so Nachteil kein LTE. Nutzt also nicht wenn man kein Netz hat. Naja so ist Deutschland halt. Klar in Polen verdient man weniger dafür hat man da überall mindestens UMTS und Bezahlbare Flats bzw Datenvolumen.
Ich habe damals als ich umsteigen wollte , weil 02 einfach sch... ist, an der ganzen mosel nur EDGE also offline bist, mit was gesucht, was zu 100%ig überall geht, Vodafone , da war ich sehr misstrauisch bzw hatte net nur gutes gelesen. Telekom ist zwar sehr teuer, das Netz ist hier um Bonn oder Koblenz, Eifel oder Westerwald einfach das beste. O2 geht hier zwar auch überall am rhein und auch ein gutes stück weiter weg in der pampa, aber halt längst net überall. Und man will ja auch mit EDGE noch nachrichten schreiben können

Rheinländer
Beiträge: 66
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Rheinländer » So 9. Dez 2018, 20:57

Das muß Kesseln hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 15:56
Ja das ist richtig @FrankSch. Aber mal ehrlich dieses lächerliche Datenvolumen von 1,5GB reicht selbst für ein Smartphone kaum 1 Monat aus.
ich war überhaupt, bisher 2 oder 3 mal in der drossel! Klar, wenn man wo ne FEWO hat wo es kein Internet gibt, ne pension oder sowas, und man da wirklich 2 wochen, komplett aufs Mobile Internet angewiesen ist, da reicht das net mal 3-4 tage. Wenn man mehr Geld in die Hand nimmt, und man mit denen vom Provider Spricht, bekommt man auch (Hintenrum) mehr!

ich hatte diesen Sommer ne Radreise bis ans Mittelmeer gemacht (marseille) region. Da habe ich Pro Woche 25GB bekommen, natürlich für einiges an geld. ich habe 2 Sim, einmal fürs handy (Tagsüber um zu Navigieren) und für abends Tablet... hatte Einwandfrei geklappt, egal wo ich war.

Aber letzten endes sind die Horrenden preise die man hier in Deutschland zahlt einfach längst net mehr zeitgemäß! In jedem anderen land, bekommste 3 oder 4 mal so viel Traffik für net mal die Hälfte als bei uns

Als ich in Österreich war, hab ich im hintersten ecken wo echt nix war, LTE gehabt!

FrankSch
Beiträge: 262
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » So 9. Dez 2018, 21:18

Rheinländer hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 20:57
Aber letzten endes sind die Horrenden preise die man hier in Deutschland zahlt einfach längst net mehr zeitgemäß! In jedem anderen land, bekommste 3 oder 4 mal so viel Traffik für net mal die Hälfte als bei uns

Als ich in Österreich war, hab ich im hintersten ecken wo echt nix war, LTE gehabt!
Beim Connect-Netztest kamen die Österreicher Netze auch alle gut weg, anders als die deutschen Netze. Die Versorgung an Bahnstrecken ist in Deutschland gerade zu blamabel.

https://www.mobiflip.de/connect-netztest-2018/
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Das muß Kesseln
Beiträge: 410
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Das muß Kesseln » So 9. Dez 2018, 21:34

Tja Deutschland ist halt noch ein Geldgier Land bei der Telekommunikation. Natürlich ist das genau wie bei mir Vodafone ist am besten zu Empfangen hier. In Süddeutschland ist die Telekom am besten ausgebaut. Das die Telekom das Netz ausbaut merkt man auch hier Oben.

Rheinländer
Beiträge: 66
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Rheinländer » Mo 10. Dez 2018, 12:25

FrankSch hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 21:18
Rheinländer hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 20:57
Aber letzten endes sind die Horrenden preise die man hier in Deutschland zahlt einfach längst net mehr zeitgemäß! In jedem anderen land, bekommste 3 oder 4 mal so viel Traffik für net mal die Hälfte als bei uns

Als ich in Österreich war, hab ich im hintersten ecken wo echt nix war, LTE gehabt!
Beim Connect-Netztest kamen die Österreicher Netze auch alle gut weg, anders als die deutschen Netze. Die Versorgung an Bahnstrecken ist in Deutschland gerade zu blamabel.

https://www.mobiflip.de/connect-netztest-2018/
Das wundert mich überhaupt net, nur leider kannste ohne wohnsitz in österreich, deren sim karte nicht dauerhaft mit den super konditionen in deutschland nutzen

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 106
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » Fr 21. Dez 2018, 11:43

Ich ergänze mal meine Übersicht von 09.Dezember um eine ganz interessante Änderung:

Nachdem in München, Stuttgart und Karlsruhe schon in größerem Maße LTE FDD 1 aufgeschaltet wurde, gibt es nun auch auch in Saarbrücken LTE bei 2100 MHz.
Und es ist wie bei LTE1800 im September 2017 die Station Malstatt-Steinstraße, die den Anfang macht.

Scheinbar hat man bei o2 hier in der Ecke einen 15-Monats-Rhythmus für die Konsolidierung, der ganz grob wohl so aussieht:

Juni 2016 bis September 2017: Abschaltung LTE1800 (ex E-Plus) direkt am Anfang, Aufrüstung weitergenutzter UMTS-Basisstationen auf 2 bis 4 oder auch 6 Blöcke, Abschaltung bereits überflüssiger GSM- und UMTS-Basisstationen.
September 2017 bis Dezember 2018: Integration weitergenutzter E-Plus Basisstationen ins o2-Netz (bislang zu ca. 85%), weitestgehende Reduzierung des Parallelbetriebs von o2- und E-Plus-Technik, Wiederinbetriebnahme von LTE1800 an weiternutzten E-Plus-Standorten.
Dezember 2018 bis März 2020 (auch gemäß Ankündigung von o2): Restarbeiten bei der Integration und Inbetriebnahme von LTE v.a. an Standorten, wo bisher kein LTE läuft. LTE 2100 und 1800 sollten am leichtesten machbar sein.

Bei mir daheim ist die UMTS-Basisstation seit 2 Wochen abgeschaltet. Vielleicht gibt es ja noch eine Überraschung zu Weihnachten oder Neujahr. ;)

FrankSch
Beiträge: 262
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » Fr 21. Dez 2018, 13:46

Direkt nachschauen ob LTE bei mir am Arbeitsplatz geht kann ich nicht. Das Dual-SIM-Phone ordnet LTE immer der aktuell aktiven Daten-Sim zu, und das ist gegenwärtig die Congstar-SIM. Für die andere SIM bleibt dann nur 2G/3G. Dennoch habe ich einen eindeutigen Indikator für die Konsolidierung, nämlich die 2G-Only-Basis am Umspannwerk Uchtelfangen. So lange die noch auf LAC 478 läuft, ist da definitiv noch nichts nennenswertes passiert.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 106
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » Fr 21. Dez 2018, 14:05

Hab mich jetzt doch mal bei Cellmapper registriert, auch wenn ich keine Frequenzangaben beitragen kann.
Heute morgen wollte ich die neu LTE2100 eNodeB mit Mozilla Stumbler loggen, aber da das Teil im Moment nur noch alle 2 Minuten loggt, hat er die nicht erwischt.
Dafür aber die LTE1800 Wiederaufschaltung am Messegelände.
Hab jetzt aber mal Lust darauf zu schauen, wie Cellmapper funktioniert, und probiere es heute Nachmittag mal auf der Heimfahrt aus.
Der Bereich Westsaar ist da bislang sehr dürftig abgedeckt.

Antworten