O2 kauft e-plus

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Das muß Kesseln
Beiträge: 278
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 8. Dez 2018, 20:46

Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:24
ich bin bei Edeka-Smart also Telekom. Mal schauen, da könnte 5G noch am ehesten gehen, irgendwann mal
Was hat man bei Edeka-Smart dann an Datenvolumen bzw was Kosten die Tarife? Vor drei Tagen war ich in Polen dort gibt es 100GB Internet als Prepiad Paket für etwar 5-10€. Da kann sich Deutschland mal eine Scheibe von abschneiden. Und dieser O2 Chef hat in einigen Teilen recht. Dann sollten die aber wenigstens überall 2G Abschalten und mit UMTS oder LTE aufschalten wenn die schon kein 5G flächendeckend aufbauen.Ich sehe das schon kommen das O2 viel schlechter in 2 Jahren da steht als es E+ mal war vom Netz.

Rheinländer
Beiträge: 47
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Rheinländer » Sa 8. Dez 2018, 21:46

Ja 1,5GB für 10€ ist schon heftig :'( was willste anders machen? man müßte den ganzen mist ignorieren, geht auch net, dann kann keiner mehr online gehen oder telefonieren

2-0-8
Beiträge: 16
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:21
Wohnort: CH-Frutigen

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von 2-0-8 » Sa 8. Dez 2018, 22:10

Das muß Kesseln hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:46

Was hat man bei Edeka-Smart dann an Datenvolumen bzw was Kosten die Tarife?
1,5/2/3GB für 9,95/14,95/24,95€. Also 1:1 die Telekom-Prepaid-Tarife. Und der "Talk"-Tarif sieht aus wie Congstar (=Telekom). Kann man also alles direkt vom Netzbetreiber und damit ohne Zwischenhändler haben
Das muß Kesseln hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:46

Vor drei Tagen war ich in Polen dort gibt es 100GB Internet als Prepiad Paket für etwar 5-10€. Da kann sich Deutschland mal eine Scheibe von abschneiden.


Polnische Löhne - polnische Preise.
* XHDATA D-808 * SONY XDR-P1DBP *

FrankSch
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » Sa 8. Dez 2018, 22:33

Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 21:46
Ja 1,5GB für 10€ ist schon heftig :'(
Wobei der eigentliche Witz an der Sache ist, dass bei 1,5 GB der Telekom-Tarif besser ist als der des Telekom eigenen Discounters Congstar. Bei der Telekom sind 100 Inklusivminuten drin, bei Congstar eine Inlandsflat, für mich praktisch das selbe. Bei der Telekom ist eine SMS-Flat mit drin, bei Congstar kostet jede SMS 9 Cent extra. Bei der Telekom wird nach dem Highspeed-Volumen auf 64 kbit/s gedrosselt, bei Congstar auf 32 kbit/s. Bei der Telekom ist LTE mit drin, bei Congstar nicht. Achso, beide Tarife kosten nahezu das selbe. Muss man nicht verstehen, oder?
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

FrankSch
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » So 9. Dez 2018, 07:40

Das muß Kesseln hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:46
Dann sollten die aber wenigstens überall 2G Abschalten und mit UMTS oder LTE aufschalten wenn die schon kein 5G flächendeckend aufbauen.Ich sehe das schon kommen das O2 viel schlechter in 2 Jahren da steht als es E+ mal war vom Netz.
2G wird zum telefonieren noch eine Zeitlang weiter laufen, weil VoLTE kaum genutzt wird (Die Hersteller haben es schlicht verkackt. Selbst mein BV8000 von 2017 kann es nicht, und switcht bei einem Anruf sofort auf 2G oder 3G um), und weil 2G im Vergleich zu 3G recht gut ausgebaut ist. Statt dessen wird 3G abgeschaltet um freie Frequenzen für 4G zu schaffen.

https://maxwireless.de/2018/telefonica- ... zen-volte/

Telekom und Vodafone machen es wohl nicht grundsätzlich anders

https://www.golem.de/news/3g-abschaltun ... 25782.html
https://www.golem.de/news/hwmbbf-vodafo ... 31157.html

Das heißt dann auch, die D-Netz Discounterprepaids ohne 4G-Zugang werden bald der Vergangenheit angehören. Telekom und Vodafone werden 4G für alle öffnen müssen, da 2G-Only nicht vermittelbar ist. Auch O2-Free-Kunden können wohl auch darauf hoffen, nach Verbrauch des Highspeed-Volumens, anders als jetzt, weiter 4G nutzen zu können, da 1 MBit/s nur mit 2G nicht realisierbar ist.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 60
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » So 9. Dez 2018, 10:41

In deiner Ecke hat o2 schon damit angefangen. ;).
Kürzlich wurde Göttelborner Höhe abgeschaltet. (Nein nicht der Rundfunk, nur die E-Plus-Basisstation am Mast).
GSM900/1800 und UMTS werden bei MLS nicht mehr geloggt und auch in der o2 Netzabdeckungskarte ist der Standort-Marker verschwunden, sowie die UMTS-Abdeckung in Richtung deines Arbeitsplatzes nochmal schlechter geworden.

Und da der Thread schon mal oben ist, hier der aktuelle Konsolidierungs-Countdown im Saarland:

Bei UMTS sind von ca. 180 ehemaligen E-Plus-Basisstationen jetzt noch 16 im alten Netz aktiv. 106 Standorte wurden bisher ins o2 Netz integriert, der Rest wurde abgeschaltet und zumindest teilweise durch zusätzliche Blöcke an bisherigen o2-Standorten kompensiert. Bei 3 der 16 Standorte könnte es noch zu einer Abschaltung kommen, die anderen werden wohl noch integriert.
Vom alten o2 Netz wurden 22 Standorte abgeschaltet, 8 laufen noch mit dem alten LAC. Insgesamt laufen momentan 234 Basisstationen mit o2 Nummernschema, plus die 16 im alten E-Plus Netz, macht 250 Basisstationen, soviele hat die Telekom auch.

Bei GSM laufen noch etwa 40 von ehemals 226 Basisstationen im E-Plus-Netz. 256 GSM-Basisstationen laufen im neuen gemeinsamen Netz. In Summe im Moment mehr, als das was Telekom und Vodafone haben (272 bzw. 241).

Von den ehemaligen E-Plus LTE1800-Basisstationen sind 12 wieder aktiv, in Saarbrücken aber nur als Lückenfüller mit 5 MHz, und im Gegensatz zu dem was in Cellmapper steht, wohl noch auf Kanal 1650, nicht mitten im Band auf Kanal 1600.
Im Raum Saarbrücken/Völklingen ist dieser Bereich noch komplett mit GSM belegt (BCCH Kanäle v.a. 687 bis 724).
Woanders (z.B. Saarlouis/Neunkirchen) sieht man an der GSM Belegung schon, dass mit jeder umgebauten GSM-Basisstation 10 MHz um LTE-Kanal 1600 freigemacht werden, und die GSM-Zellen im 1800MHz Band sich in den unteren und oberen 5 MHz tummeln.

Übrigens vielen Dank an FrankSch fürs Tracken bei Cellmapper. Mein Smartphone kann keine Kanäle ausgeben, sonst würde ich auch mitmachen. Ein neues kaufe ich dafür vorerst nicht, und bleibe beim W700i und erfasse die Kanäle offline.

Der weitere LTE-Ausbau hält sich bislang in Grenzen.
Neben der komplett umgebauten Basisstation mit LTE800/1800 in Schmelz, die nun endlich auch in der wöchentlichen Liste im TT-Forum aufgetaucht ist, gibt es nur einen Umbau in Saarbrücken-Schönbach, wo GSM nun im 900er-Band aktiv ist und LTE800 in Betrieb genommen wurde.
Wobei interessant zu beobachten ist, dass gerade entlang der Grenze zu Frankreich Telefonica mehr LTE vorzuweisen hat, als Telekom und Vodafone.

In Saarbrücken ist die Konsolidierung fast durch. Es fehlen nur noch 5 GSM1800 Basisstationen die integriert werden müssen. 2 original o2-UMTS NodeBs laufen noch im alten LAC und werden wohl abgeschaltet.
Danach bleibt hier jetzt nur, den großflächigen Umbau von GSM1800 auf GSM900 anzugehen, um die LTE1800-Kapazität erhöhen zu können.

Rheinländer
Beiträge: 47
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Rheinländer » So 9. Dez 2018, 10:53

FrankSch hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 22:33
Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 21:46
Ja 1,5GB für 10€ ist schon heftig :'(
Wobei der eigentliche Witz an der Sache ist, dass bei 1,5 GB der Telekom-Tarif besser ist als der des Telekom eigenen Discounters Congstar. Bei der Telekom sind 100 Inklusivminuten drin, bei Congstar eine Inlandsflat, für mich praktisch das selbe. Bei der Telekom ist eine SMS-Flat mit drin, bei Congstar kostet jede SMS 9 Cent extra. Bei der Telekom wird nach dem Highspeed-Volumen auf 64 kbit/s gedrosselt, bei Congstar auf 32 kbit/s. Bei der Telekom ist LTE mit drin, bei Congstar nicht. Achso, beide Tarife kosten nahezu das selbe. Muss man nicht verstehen, oder?
Deswegen habe ich mir die Edeka sim geholt, weil man da LTE hat, man hat zwar net so viel Datenvolumen, ok ich könnte auch 15€ für mehr Traffik Zahlen, die bekomme ich im monat aber net aufgebraucht. Ja selbst mit ner Drossel, kann man noch ganz gut webseiten öffnen, man merkt es fast net

DH0GHU
Beiträge: 236
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von DH0GHU » So 9. Dez 2018, 11:51

100 Inklusivminuten sind das Gleiche wie eine Flat? Das mußt Du jetzt aber mal erklären... ;) Bei einer Telefonflat wird ja die Bandbreite schließlich nicht nach X Minuten beschränkt wie bei den "Daten-Flats" von X GByte. Würde ja auch schrecklich klingen... ;-)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Japhi
Beiträge: 148
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Bochum-Weitmar (Engelsburg)
Kontaktdaten:

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Japhi » So 9. Dez 2018, 13:13

Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:24
ich bin bei Edeka-Smart also Telekom. Mal schauen, da könnte 5G noch am ehesten gehen, irgendwann mal
Die Telekom gibt ja nicht mal LTE für die Billiganbieter frei, da mache ich mir keine Hoffnungen auf 5G.
Und gedrosselt ist man quasi offline, da geht schon einiges nicht mehr.
QTH: Bochum (NRW)
UKW: Degen DE1103 (82/53), Sony XDR-S3HD, Roadstar TRA2350P (110/53)
DAB: Qirx/Noxon, SIRD14 C3, Dual DAB4
Antennen: UKW-Dipol vertikal Unterdach, 5-Ele. UKW-Yagi (NO), 4-Ele. Band III (NW)
Mobil: Dacia MediaNav DAB+

FrankSch
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » So 9. Dez 2018, 13:36

Saarländer (aus Elm) hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 10:41
In deiner Ecke hat o2 schon damit angefangen. ;).
Kürzlich wurde Göttelborner Höhe abgeschaltet. (Nein nicht der Rundfunk, nur die E-Plus-Basisstation am Mast).
GSM900/1800 und UMTS werden bei MLS nicht mehr geloggt und auch in der o2 Netzabdeckungskarte ist der Standort-Marker verschwunden, sowie die UMTS-Abdeckung in Richtung deines Arbeitsplatzes nochmal schlechter geworden.
Ja, ich habs bereits etwas entnervt festgestellt. 3G geht jetzt definitiv nur noch Outdoor, und die einzig brauchbare 2G-Zelle (eine 1800er) ist auch weg. Was super rein kommt ist eine GSM900-Zelle (CID 51786, wenn ich mich gerade richtig erinnere), aber die liefert praktisch keine Daten. Da stottert selbst die PCRRADIO-App mit 24kbit/s nur noch rum. Deshalb verwende ich für Daten inzwischen eine Constar-SIM.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

FrankSch
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » So 9. Dez 2018, 13:45

DH0GHU hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 11:51
100 Inklusivminuten sind das Gleiche wie eine Flat? Das mußt Du jetzt aber mal erklären... ;)
Ich schrieb ja, es ist für mich praktisch das selbe, da ich kaum telefoniere. Wenn ich mal auf 20 Minuten im Monat komne, dann ist das schon sehr viel.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Das muß Kesseln
Beiträge: 278
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Das muß Kesseln » So 9. Dez 2018, 14:59

Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 21:46
Ja 1,5GB für 10€ ist schon heftig :'( was willste anders machen? man müßte den ganzen mist ignorieren, geht auch net, dann kann keiner mehr online gehen oder telefonieren
Ja das stimmt Telekom ist schon echt teuer. O2 hat wenigstens LTE nur mit dem Harken es ist ein Flicken Netz. Sonst hätte ich O2 schon als Provider gewählt. Bin noch bei Lidl Connect. Zum Telefonieren und surfen per Smartphone gut. Auch die Preise sind deutlich günstiger als bei der Telekom. Die teuerste Komplett Alle Netze Flat hat 5G Internet für rund 20€ ohne LTE enthalten. Man kann aber 5GB nur Internet für 15€ bekommen. Hier ist aber ein Harken dran das ärgert mich als Nutzer. Die reine 5GB Internet Datenvolumen sind immer zu schnell weg ohne Drosseln. Also nutzt man halt die etwas teurere Flat für 20€ hat aber bei Verbrauch der 5GB immerhin noch langsames Internet. Es müssen in Deutschland auf reiner Prepiad ( nicht Post Prepiad Basis ) vernünftige Internet Flats geschaffen werden mit mindestens 20GB! Gibt es auch schon bei Lebara oder so Nachteil kein LTE. Nutzt also nicht wenn man kein Netz hat. Naja so ist Deutschland halt. Klar in Polen verdient man weniger dafür hat man da überall mindestens UMTS und Bezahlbare Flats bzw Datenvolumen.

FrankSch
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von FrankSch » So 9. Dez 2018, 15:39

Das muß Kesseln hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 14:59
Rheinländer hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 21:46
Ja 1,5GB für 10€ ist schon heftig
Ja das stimmt Telekom ist schon echt teuer. O2 hat wenigstens LTE nur mit dem Harken es ist ein Flicken Netz. Sonst hätte ich O2 schon als Provider gewählt. Bin noch bei Lidl Connect. Zum Telefonieren und surfen per Smartphone gut. Auch die Preise sind deutlich günstiger als bei der Telekom.
Deutlich günstiger sind nur die größeren Datentarife. Der oben erwähnte 1,5 GB-Tarif kostet bei Lidl 7,99. Das sind gerade mal zwei Euro Unterschied.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Das muß Kesseln
Beiträge: 278
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Das muß Kesseln » So 9. Dez 2018, 15:56

Ja das ist richtig @FrankSch. Aber mal ehrlich dieses lächerliche Datenvolumen von 1,5GB reicht selbst für ein Smartphone kaum 1 Monat aus.

Jassy
Beiträge: 81
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Jassy » So 9. Dez 2018, 15:58

FrankSch hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 07:40
Das muß Kesseln hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 20:46
Dann sollten die aber wenigstens überall 2G Abschalten und mit UMTS oder LTE aufschalten wenn die schon kein 5G flächendeckend aufbauen.Ich sehe das schon kommen das O2 viel schlechter in 2 Jahren da steht als es E+ mal war vom Netz.
2G wird zum telefonieren noch eine Zeitlang weiter laufen, weil VoLTE kaum genutzt wird (Die Hersteller haben es schlicht verkackt. Selbst mein BV8000 von 2017 kann es nicht, und switcht bei einem Anruf sofort auf 2G oder 3G um), und weil 2G im Vergleich zu 3G recht gut ausgebaut ist. Statt dessen wird 3G abgeschaltet um freie Frequenzen für 4G zu schaffen.

https://maxwireless.de/2018/telefonica- ... zen-volte/

Telekom und Vodafone machen es wohl nicht grundsätzlich anders

https://www.golem.de/news/3g-abschaltun ... 25782.html
https://www.golem.de/news/hwmbbf-vodafo ... 31157.html

Das heißt dann auch, die D-Netz Discounterprepaids ohne 4G-Zugang werden bald der Vergangenheit angehören. Telekom und Vodafone werden 4G für alle öffnen müssen, da 2G-Only nicht vermittelbar ist. Auch O2-Free-Kunden können wohl auch darauf hoffen, nach Verbrauch des Highspeed-Volumens, anders als jetzt, weiter 4G nutzen zu können, da 1 MBit/s nur mit 2G nicht realisierbar ist.
Hier in NL werden bislang zwei Strategien gefolgt:

Sowohl KPN als Vodafone werden UMTS abschalten und nur noch GSM und LTE anbieten. T-Mobile dagegen schaltet GSM ab und wird weiter machen mit UMTS/LTE. KPN und T-Mobile bieten UMTS auch auf 900MHz an und das merkt man. EDGE sieht man kaum (KPN) bzw gar nicht mehr (T-Mobile), man hat HD Voice und wenigstens anständiges Internet. Deswegen begrüsse ich den Schritt von T-Mobile sehr um UMTS zu behalten und GSM ab zu schalten.

Dass Vodafone UMTS abstellt ist schon in Ordnung, die bieten das nur auf 2100MHz an. KPN könnte aber ruhig mit UMTS auf 900 weitersenden als GSM ersatz, dagegen spricht aber dass man sehr viele M2M Kunden hat und man halt GSM nicht loswerden kann. Das GSM Netz von T-Mobile wird kaum benutzt, und die wenige M2M Kunden wird jetzt LTE-M und Nb-Iot schmackhaft gemacht.

Es wundert mich sehr dass man in Deutschland nicht auf UMTS 900 setzt. Damit werden viele grosse Lücken, vor allem bei o2, geschlossen und hat man wenigstens ein paar Mb/s in der Fläche wo es kein LTE gibt. Stattdessen funzelt man auf 2100 rum. Auch dass es soviel GSM auf 1800 gibt wundert mich, das sollte man doch eigentlich alles für LTE einsetzen.
QTH: Reutum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/

Antworten