O2 kauft e-plus

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
pomnitz26
Beiträge: 2246
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von pomnitz26 »

Mal wieder was für die Gegner.
Das schlechteste Netz schaltet den Datendienst CSD ab. Ich hoffe die Menschheit überlebt den Verlust. So gibt es endlich wieder mal was um auf denen herum zu trampeln. Ich sehe schon die Schlagzeilen o2 schaltet das Internet seiner Nutzer ab.

Da auch die anderen Netzbetreiber diesen Service einstellen werden hoffe ich das auch ihr Post von eurem Gewissenhaften Anbieter bekommen habt. In meinem Fall kam das Schreiben obwohl es ein Verzicht auf Briefpost gibt.
Bild

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3053
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Spacelab »

Die 5G Auktion ist nach 13 Wochen endlich vorbei. Dazu habe ich heute im DLF einen herrlichen Beitrag mit O-Tönen gehört bei denen man sich nur an den Kopf klatschen kann. Jeder der Auktionsteilnehmer beschwert sich jetzt im Nachhinein dass das ja alles viel zu teuer geworden sei. In keinem anderen Land hätten die Mobilfunker so viel auf den Tisch legen müssen wie hier in Deutschland. Entsprechend teuer würde das ganze vor allem für die Kunden. :rolleyes: Die Telekom setzt da sogar noch einen drauf und fühlt sich betrogen. Die Telekom hat mit 2,174 Milliarden Euro rund das doppelte bezahlt was Vodafone auf den Tisch gelegt hat (1,073 Milliarden Euro). United Internet/Drillisch wird vierter Netzbetreiber in Deutschland und hat 1,07 Milliarden Euro gelöhnt. Telefonica zahlte 1,424 Milliarden Euro. Die Telekom vermutet hier reine Preistreiberei der anderen Mitbewerber und sagt ganz offen das darunter auch der zukünftige 2G/3G/4G Netzausbau leiden werde. Bei 5G kann man ja nicht auf die Bremse treten. Hier wurden ja bezüglich des Ausbaus strenge Regeln auferlegt.

Ich verstehe das nicht. Da wird geboten wie ein Weltmeister und dann, wenn alles vorbei ist, beschwert man sich dass das ja alles viel zu viel war. So als hätte jemand beim Bieten mit gezogener Waffe hinter dem Bieter gestanden. :verrueckt: Für mich klingt das sehr nach einer vorgeschobenen Rechtfertigung auch zukünftig Datenpakete mit Rekordpreisen in miesen Mobilfunknetzen zu verhökern.

Ingo-GL
Beiträge: 95
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:01

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Ingo-GL »

Heise-Online hat die Kosten nach den Frequenzbändern aufgeschlüsselt: https://www.heise.de/newsticker/meldun ... 45365.html.
Demnach haben Telekom und Vodafone insgesamt 2,175 Mrd. bzw. 1,880 Mrd. Euro zu zahlen für die gleiche Bandbreite (4x10 MHz im 2 GHz-Band und 90 MHz im 3,6 GHz-Band).
Telefonica kommt auf 1,425 MRd. Euro für 2x10 MHz im 2 GHz-Band und 70 MHz im 3,6 GHz-Band.
1&1 zahtl 1,070 Mrd. Euro für 2x10 MHz bzw. 50 MHz.

pomnitz26
Beiträge: 2246
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von pomnitz26 »

Bei mir wird auch völlig unerwartet auf LTE ausgebaut obwohl es seit Jahren nur 3 Einträge bei der Bundesnetzagentur gibt.

Man hat nun für alle Multicards WIFI-CALLING und VoLTE ermöglicht. Bisher konnte ich immer nur mit der Hauptkarte im LTE Netz oder im WLAN telefonieren, die anderen sprangen auf 2G oder 3G zurück.

Dann hat o2 in Freyburg Unstrut noch einen weiteren LTE Sender im LTE900 Band aufgestellt. Mal nimmt mein Router den üblichen mit Ping 50ms Download 16 - 35MBit/s Upload 5MBit/s, mal den neuen mit Ping 37ms Download 4,7MBit/s Upload 4MBit/s. Bisher wählt er bevorzugt den ersten der mir auch lieber ist, ansonsten gibt es eine neue Netzsuche. LTE900 ist mir bei o2 und bei Telekom in letzter Zeit häufig begegnet, LTE700 noch nie. Für den normalen Gebrauch fällt es eigentlich gar nicht auf in welcher der beiden Stationen man ist. Im Notfall könnte ich noch ein Band im Router deaktivieren.

ScheichManfred
Beiträge: 93
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:05

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von ScheichManfred »

o2 baut gerade ganz massiv aus und schaltet an vielen Standorten LTE auf, allerdings handelt es sich oft um einen "Sparausbau", bei dem LTE erstmal über die vorhandenen Antennen kommt. Das beschleunigt den Netzausbau sicher stark. Zweifelsfrei ist das erstmal besser als gar kein LTE, Reichweite und Leistungsfähigkeit der Standorte ist aber noch nicht optimal. Das wird sicher im Laufe der Zeit noch korrigiert.

LTE700 (Band 28) hatte ich bei o2 auch schon, was soll ich sagen, es funktionert :spos:

PhanTomAs
Beiträge: 38
Registriert: Do 13. Sep 2018, 20:02

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von PhanTomAs »

Gibt's seitens o2 eigentlich einen LTE-Ausbauplan anzusehen? Ich habe seit ein paar Monaten auch o2 und an meinem Wohnort nur mit Glück manchmal EDGE. Oft ist der Empfang auch komplett weg.

ScheichManfred
Beiträge: 93
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:05

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von ScheichManfred »

Nein, einen offiziellen Ausbauplan gibt es nicht. Anhand von https://www.cellmapper.net und der offiziellen Netzkarte lässt sich aber oftmals abschätzen, ob mit einem Ausbau gerechnet werden kann. Wenn es in der Nähe zum Beispiel einen alten Standort gibt der nur GSM (und/oder UMTS) sendet, sind die Chancen gut, dass dieser bald mit LTE aufgerüstet wird. Wenn allerdings der nächste Standort von o2 viele Kilometer von deinem Wohnort entfernt ist, wird sich auch durch eine LTE-Aufschaltung nicht viel an der Situation ändern. Wo ist denn dein Wohnort?

pomnitz26
Beiträge: 2246
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von pomnitz26 »

Mein jetzt neu eingeschalteter LTE Standort ist total mit Gestrüpp zugewachsen. Optisch ist da nichts zu sehen, auch nicht das da überhaupt was gemacht wurde. Ich bin nach wie vor der Meinung wo es keine Anbindung gibt kann man auch nicht aufschalten. Da nun überall Lichtwellenleiter wie verrückt verbuddelt werden geschehen danach plötzlich Wunder. Wer weiß wie lange o2 das eigentlich schon fertig hat. So ist es aber wenn man keine eigenen Leitungen hat.

Der o2 Shop meinte zu einem anderen Standort da wird erst was passieren wenn die Telekom mal ganz viel später auf 5G umbaut. Das passierte nun auch. Telekom rüstet von LTE auf LTE+ und 5G ist laut Karte auch dabei. GSM und UMTS waren da schon ewig. o2 macht von 2G zusätzlich in nur eine Richtung 4G. Auch da sind alle Sektoren für 4G angeschlossen. Warum man die anderen 2 nur nicht nutzt? Vorrang hat die Stadt, das Land muss bei o2 weiter mit LTE Fernempfang klar kommen. Das gute, durch die LTE Entlastung ist mit 2G wieder ein Datenfluss möglich. Das ist Jahre her das dort mit EDGE irgendwas ging. Aber nehme ich das Telekom Handy in die Hand ist da LTE auch weg und man hat nur EDGE. Deswegen sind Multicards sehr sinnvoll. Es gibt für alle Netze Funklöcher.

elchris
Beiträge: 108
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von elchris »

o2 hat mittlerweile Zugang zu Telekom Glasfasern - dazu wird der Richtfunk immer schneller, gerade expositionierte Standorte die einen FMT oder RiFu-Sammler "sehen" werden zumeist per RiFu angebunden.

Ein Anhaltspunkt für eventuelle Ausbauten bietet die EMF-Karte der BNetz:

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html

Für jede Antenne und jede Sendefrequenz ist dort immer ein Eintrag vorhanden, hats also bei einem 3-Sektor Standort drei Einträge hats zumeist nur GSM, hat man 6 oder 9 Einträge ist UMTS oder ein oder zwei Bänder LTE zumindest genehmigt. Sind mehr Anbieter oder gar alle drei am Standort wirds unübersichtlich, da muss man Einträge schon "lesen" können - z.B. verwendet Vodafone immer recht gleiche Sendeleistungen was sich bei identischen Antennenkonfigurationen in immer gleichen Sicherheitsabständen zeigt. Die Kombi 11,16-11,09-11,04 ist dann LTE 700, LTE800, GSM900.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.

Kroes
Beiträge: 35
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 11:13

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von Kroes »

Leider kann man aus der Bescheinigung nicht mehr zwingend ablesen, wie viele verschiedene Technologien wirklich aktiv sind. Wird nämlich z.B. UMTS und gleichzeitig LTE in diesem Band gesendet, dann wird das bei den Senderbetreibern meist über den gleichen Eintrag behandelt.

In meiner Region gibt es keine Ergänzung der Standortbescheinigung (Ausnahme: bei der Telekom wurde im GSM900-Band zumindest der Sicherheitsabstand erhöht) für diese zusätzlichen LTE-Frequenzen
Telekom: LTE auf 900 MHz, LTE/5G DSS auf 2100 MHz...außerdem nutzt die Telekom bei LTE 1800 fast überall 2 Frequenzen, aber es gibt nur einen Eintrag
Vodafone: LTE auf 2100 MHz (es gibt auch Standorte, die bisher nur damit ausgerüstet wurden)
O2: LTE auf verschiedenen Bändern, z.B. 900 MHz, 1800 MHz (meist aber schon eigener Eintrag dafür) und 2100 MHz

Gerade bei O2 gibt es hier sehr viele Standorte, an denen LTE erst mal in einem dieser Bänder (meistens 2100 MHz) aufgeschaltet wurde, ohne an den Bescheinigungen oder sogar den Standorten was zu ändern.

PhanTomAs
Beiträge: 38
Registriert: Do 13. Sep 2018, 20:02

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von PhanTomAs »

ScheichManfred hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 17:46
Wenn allerdings der nächste Standort von o2 viele Kilometer von deinem Wohnort entfernt ist, wird sich auch durch eine LTE-Aufschaltung nicht viel an der Situation ändern. Wo ist denn dein Wohnort?
https://w3w.co/knappen.palmen.rollt

elchris
Beiträge: 108
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von elchris »

PhanTomAs hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 17:38
https://w3w.co/knappen.palmen.rollt
Da könnte der Senderstandort südwestlich Tannheim (sieht nachm Wasserhochbehälter im Wald aus) interessant werden, ganz frische Einträge vom Juli - da sitzt o2 und Vodafone. Letztere haben schon Stand heute da das beste Netz, sitzen auch zwischen Buch und Waldegg (Gittermast 57m) sowie in Halsegg. Alles mit neuen Einträgen für die Kombi LTE700/800.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.

ScheichManfred
Beiträge: 93
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:05

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von ScheichManfred »

elchris hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 10:51
Da könnte der Senderstandort südwestlich Tannheim (sieht nachm Wasserhochbehälter im Wald aus) interessant werden
Naja, o2 selbst gibt in Haslach nur Outdoor-Versorgung mit GSM von diesem Standort an, er scheint den Ort also nicht besonders gut zu erreichen. Tatsächlich scheint Vodafone der einzige Anbieter zu sein, der hier halbwegs akzeptabel versorgt.

pomnitz26
Beiträge: 2246
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: O2 kauft e-plus

Beitrag von pomnitz26 »

Ich kann nun 3x durch meine Multicards gleichzeitig mit der selben Nummer anrufen. Heute mal ausprobiert. Bisher war es nur mit einer möglich und die anderen beiden waren dann besetzt oder klingelten bei eingehenden Anrufen. Konferenzen konnte ich aber nicht herstellen.

Antworten