HD-Radio

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
kkT

HD-Radio

Beitrag von kkT » Mo 11. Feb 2013, 22:24

Wie ich heute zufällig auf folgenden Artikel gestoßen bin, wonach HD-Radio testweise in der Schweiz und zumindest auch mal im Raum Heidelberg durch Radio Regenbogen ausgestrahlt wurde, stellt sich bei mir die Frage. Gibt es jemand im Raum Heidelberg, der über ein solches Empfangsgerät verfügt, oder der damals (ende 2007) von den Tests etwas mitbekommen hat? Meine Frage wäre auch noch, WIE genau die Technick Funktiuniert. Ist die Modulation Analog UND Digital oder nur Digital und Abwärtskompatibel? Danke im Vorraus für Eure Infos;) http://www.hdradio.ch/dasisthdradio/reg ... index.html

RheinMain701

Re: HD-Radio

Beitrag von RheinMain701 » Mo 11. Feb 2013, 22:25

Da gibt es einen Thread dazu. Einfach mal die Suchfunktion bemühen.

BieMa

Re: HD-Radio

Beitrag von BieMa » Mo 11. Feb 2013, 22:44

@rheinmain,
Schön, dass man immer auf die Suchfunktion verweist - in einem Dickicht von einigen Threads kann man sich Seite für Seite durchlesen, dass man da auf den Nenner kommt, den man braucht.
In den wenigsten Fällen kommt etwas brauchbares.

@kkT:
Tolles Thema. Besonders die Technik an und für sich würde mich interessieren, aber du findest nichts (auf die Schnelle) ;)
..Hier einige schnell aufgegriffene Threads dank der Suchfunktion...

--> DRM versus HD Radio
> http://radioforum.foren.mysnip.de/read. ... 585,page=1

--> USA Reise als DX'er - Was soll mit? Was brauche ich noch?
> http://radioforum.foren.mysnip.de/read. ... 67,1072832

dxbruelhart

Re: HD-Radio

Beitrag von dxbruelhart » Mo 11. Feb 2013, 22:49

HD-Radio fähige Empfänger sind seit 2008 hierzulande im Umlauf, das sind die Sony XDR F1 HD, Sony XDR S3 HD und Sony XDR S10HD; Manager. beobachtete damals auch die Tests von Radio Regenbogen; in diesem Forum finden sich all diese Beobachtungen und Ergebnisse.
Ein HD-Radio Hybrid-Signal braucht 5 UKW-Frequenzen, daher ist dieses System nicht für Europa zu gebrauchen.

Jassy

Re: HD-Radio

Beitrag von Jassy » Mo 11. Feb 2013, 22:52

Hier ist der Thread zum Radio Regenbogen Testausstrahlung:

http://radioforum.foren.mysnip.de/read. ... 947,page=1

HD Radio wurde neben das normale, Analoge Signal, auf die Seitenbänder raufmoduliert. Dafür gab es dann ein helles rauschen auf die beide Seitenbänder und wurde somit die Bandbreite auch erheblich grösser. Wie man in dem Thread liest wurde das Signal auf 103,0 vollständig vom HD-Radio Träger überlagert. Allein schon deshalb wird das so nicht im übervollen UKW Band funktionieren, im gegensatz zu den USA. Dort ist das Band wesentlich freier und ist HD-Radio mit dem dortigen Band (Nur ungerade Frequenze, also mehr Abstand zwischen die Sendern) wesentlich einfacher um zu setzen.

Das System funktioniert nicht so wie FMExtra. FMExtra war ein zusatzlicher Träger zum Analogen Signal, wie das RDS Signal.

kkT

Re: HD-Radio

Beitrag von kkT » Mo 11. Feb 2013, 22:58

dxbruelhart hat geschrieben: HD-Radio fähige Empfänger sind seit 2008 hierzulande im Umlauf, das sind die Sony XDR F1 HD, Sony XDR S3 HD und Sony XDR S10HD; Manager. beobachtete damals auch die Tests von Radio Regenbogen; in diesem Forum finden sich all diese Beobachtungen und Ergebnisse.
Ein HD-Radio Hybrid-Signal braucht 5 UKW-Frequenzen, daher ist dieses System nicht für Europa zu gebrauchen.
Danke für eure Antworten:spos: Wie meinst du das mit den fünf Frequenzen?

RheinMain701

Re: HD-Radio

Beitrag von RheinMain701 » Mo 11. Feb 2013, 23:04

kkT hat geschrieben:Wie meinst du das mit den fünf Frequenzen?
Als Regenbogen auf der 102,8 HD-Radio aufschaltete war von 102,6 bis 103,0 alles dicht. Das ist ein ziemliches Problem weil so wiederum andere Sender gestört werden (etwa Antenne Bayern auf der 103,0 Pfaffenberg gleich um die Ecke).

Nohab

Re: HD-Radio

Beitrag von Nohab » Di 12. Feb 2013, 04:59

kkT hat geschrieben: Danke für eure Antworten:spos: Wie meinst du das mit den fünf Frequenzen?
Es ist so: In den USA ist sendeseitig nur eine Nachbarkanaldämpfung von 30dB vorgeschrieben,
Nachbarkanal heißt 200-400kHz von der Mittenfrequenz weg. Zusammen mit dem Systemgewinn
kommt dabei eine Reichweite des Digitalsignals heraus, die nur wenig unter der des Analogsignals
auf Kanalmitte liegt. In Europa darf HD-Radio so garnicht ausgestrahlt werden, im Abstand von
200-400kHz muß bereits eine Dämpfung von mindestens 60dB erreicht werden, HD-Radio würde
nur wenige km weit reichen - bei einem 100kW-Brenner. Daß man die Versuchssendungen
trotzdem genehmigt hat, läßt nur vermuten, daß die Genehmigungsbehörden entweder nicht wußten,
was da genehmigt wurde - oder es ihnen völlig egal war. Ein derart breites Signal ist in Europa nicht
genehmigungsfähig.

Spacelab

Re: HD-Radio

Beitrag von Spacelab » Di 12. Feb 2013, 10:17

Aber selbst die Amis sind nicht mehr so begeistert von HD-Radio. Da beschweren sich auch Radiomacher das ihr Sender von einer benachbarten HD-Radio Station angekratzt wird und im bergigen Gelände muss HD-Radio wegen des Mehrwegeempfangs auch nicht so wirklich gut funktionieren.

DH0GHU

Re: HD-Radio

Beitrag von DH0GHU » Di 12. Feb 2013, 11:20

Spacelab hat geschrieben: im bergigen Gelände muss HD-Radio wegen des Mehrwegeempfangs auch nicht so wirklich gut funktionieren.
Das ist klar, durch die reflektionsbedingte Intersymbolinterferenz schießen sich bei hohen Datenraten im Gebirge die Bits gegenseitig ab ;-) Deshalb überbrückt man in solchen Szenarien entweder nur geringe Distanzen, oder muß Modulationsverfahren anwenden, bei denen die übertragenen Symbole so lang sind, dass die Laufzeitunterschiede nicht mehr ins Gewicht fallen. Deshalb benutzen vernünftige Digitalradiostandards wie DRM oder DAB auch OFDM. Anders geht das nicht. Das sagt die Physik.

Die Amis mögen halt Billiglösungen. Die taugen dann entsprechend (nix).

Zwölf

Re: HD-Radio

Beitrag von Zwölf » Di 12. Feb 2013, 11:27

Wie ist denn in den USA eigentlich die publikumsseitige Annahme? Ist es erfolgreichr als DAB in Deutschland?

Spacelab

Re: HD-Radio

Beitrag von Spacelab » Di 12. Feb 2013, 11:38

Ist ne gute frage. Der aktuelle Stand würde mich auch mal interessieren. Vor knapp 2 Jahren hatte ich mal über ein Car-HiFi Forum regen Kontakt mit jemandem aus New York. Der meinte das die Leute HD-Radio quasi mitkaufen. Also wenn es im Radio mit drin ist ist es gut aber extra ein neues Radio wegen HD kauft sich keiner. Auch beeinflusse dieses Feature kaum die Kaufentscheidung. Es werde immer mit mehr Sendern geworben. Aber das was die allermeisten Stationen als Zusatzprogramme anbieten sei unter aller Kanone. Und durch das sehr aggressive Sounddesign klänge es auch meistens keineswegs besser als herkömmliches UKW. Die Zusatzkanäle wegen der ziemlich geringen Datenrate sogar noch deutlich schlechter.

102.1

Re: HD-Radio

Beitrag von 102.1 » Di 12. Feb 2013, 12:05

Zwölf hat geschrieben: Wie ist denn in den USA eigentlich die publikumsseitige Annahme? Ist es erfolgreichr als DAB in Deutschland?
Ich denke HD Radio in USA wird schlechter angenommen als DAB in Europa, inbs. im Vergleich zu UK.

XM bzw. Sirius ist mehr der Renner, und da haben auch die Anbieter den Vorteil via Abo Gebuehren Umsatz zu machen, bzw. mehr Feedback zu haben, was die Kunden interessiert.

Winnie2

Re: HD-Radio

Beitrag von Winnie2 » Di 12. Feb 2013, 14:16

DH0GHU hat geschrieben: Deshalb benutzen vernünftige Digitalradiostandards wie DRM oder DAB auch OFDM.
Den Spezifikationen nach nutzt HD-Radio beim Digitalsignal ebenfalls OFDM. Allerdings ist das Guard-Intervall wohl deutlich zu kurz u. die Fehlerkorrektur zu schwach dimensioniert. Die Datenrate wurde auf Kosten der Empfangssicherheit nach oben geschraubt.
Dummerweise ist der Fehlerschutz bei HD-Radio fest definiert u. kann nicht wie bei DAB oder DVB-T verändert werden.
Ich halte es vom technischen Standpunkt her für "Aus der Not heraus geboren" u. "den Umständen bedingt zurechtgeschustert".


PDF - Technische Spezifikation HD-Radio

Nohab

Re: HD-Radio

Beitrag von Nohab » Mi 13. Feb 2013, 05:20

HD-Radio hat noch einen gravierenden Nachteil: Lizenzgebühren.
One-time und laufend. Siehe:
http://www.hdradioplaybook.com/broadcas ... _and_terms
Standard ist US$25000,-- plus 3% der laufenden Einnahmen pro Daten-Kanal.
Momentan läuft eine Sonderaktion, die one-time fee ist auf die Hälfte reduziert.
Wohlgemerkt, das kommt zum Gerätepreis (Sender/Codec/Muxer) noch dazu.

Bei DAB/DVB-T/DRM geht es nur um Patente, da zahlt nur der Gerätehersteller einmalig
oder pro Gerät, d.h. mit dem Kauf ist alles abgegolten.

Antworten