NDR auf Kurzwelle ...

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
793267
Beiträge: 173
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: NDR auf Kurzwelle ...

Beitrag von 793267 » Di 3. Dez 2019, 15:57

wolfgangF hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 15:20
DB1BMN hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 20:10
Ich hab gesehen, die Sendung wurde schon vorab porduziert und Leer und in Hamburg.
Schade, dass man nichts in Bremen aufgenommen hat :-(
Die Sendungen werden erst noch produziert, an den beiden kommenden Sonntagen.
Ihr habt ja immer noch die möglichkeit, nach Leer zu fahren, um dabei zu sein. :bruell:
https://www.leer.de/Bildung-Kultur/Kult ... urspeicher

Nur für die Hamburger "Seemannsmission Duckdalben", muß man sich vorher Anmelden. da es sich hier, um kleine Räumlichkeiten handelt.
https://duckdalben.de/

iro
Beiträge: 673
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: NDR auf Kurzwelle ...

Beitrag von iro » Di 3. Dez 2019, 16:08

Dudelsack hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 15:42
Ansonsten empfehle ich den Redaktionen der Radiosender, mal die Aussprache von Soest, Ziesar oder Grevenbroich zu lernen. Auch ein beliebter Fehler in Deutschen Landen: Vorarlberg wird hier oft auf der ersten, statt richtigerweise auf der zweiten Silbe betont.
Dafür gibt es bei der ARD die ADB-Aussprachedatenbank:
http://www.ard.de/home/die-ard/fakten/A ... index.html

Früher war die, soweit ich mich erinnere, mal "offen". Heute kommt man dagegen nur noch als Mitarbeiter in die Datenbank.
Ansonsten sieht man nur:
"Zugriff verweigert
Der Zugriff auf die ARD-Aussprachedatenbank ist beschränkt auf die Mitarbeiter von ARD, ORF, SRF, RAI Sender Bozen und ARTE.
Für die Verwendung ist es erforderlich, dass Ihr Gerät registriert wird. Folgen Sie dazu den Anweisungen auf dem Bildschirm."

Dudelsack
Beiträge: 464
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: NDR auf Kurzwelle ...

Beitrag von Dudelsack » Di 3. Dez 2019, 17:04

Ich finde es ja irgendwie witzig, dass man hier noch vom RAI Sender Bozen spricht, wo sich dieser ja bereits vor fünf Jahren offiziell in Rai Südtirol umbenannt hat.

Antworten