gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
zausel001

gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von zausel001 » Sa 18. Aug 2012, 17:58

Frage in die Runde. Kennt jemannd oder gibt es ein Gerät mit dem man Satradio höhren kann?
Ich meine nicht den Umweg über einen Satreceiver und ebenfalls meine ich nicht so etwas fürs Auto aus Amerika wo mannur deren Frequenzen einstellen kann und die man in Europa sowieso nicht empfäng und außerdem es noch extra kostenpflichtig ist.

Ich stelle mir so etwas wie ein Beistellradio vor, auf der Rückseite oder an der Seite dann per F-Stecker das Kabel von der Satantenne rein und dann im Menü per DiSeqC Steuerung das LNB aussuchen und per Suchlauf die Frequenzen durchsuchen, abspeichern und über den eingebauten Lautsprecher anhören.

Idealer weise kann man das Radio mit Batterien oder 12V betreiben, oder es ist auch UKW/DAB+ mit an Bord.

Anonymer Teilnehmer

Geloescht

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Sa 18. Aug 2012, 18:35

[Beitrag auf Wunsch des Users entfernt.]

Marc_RE

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Marc_RE » Sa 18. Aug 2012, 18:50

Dann würde ich die paar Euro mehr für das WS6908 auch noch ausgeben. Da ist dann ein USB-Anschluss dran und die Bedienung sowie die Meßmöglichkeiten sind etwas besser. Das 6906 ist praktisch ein normaler Receiver mit Bildschirm, ergänzt um eine BER Anzeige.
Das 6908 zeigt zumindestens den Pegel in dBµV und SNR an.

Der Klang des eingebauten Lautsprechers ist allerdings nicht toll, das ist schließlich ein Meßgerät, keine Hifi-Anlage :-)

Ein reines Satradio gibt es ansonsten nicht, erst recht nicht tragbar. Es gibt lediglich sehr teure staionäre High-End Geräte. Aber auch das sind im Prinzip normale Receiver bei denen man alles was mit Bild zu tun hat eingespart hat. Dafür kosten sie auch vierstellig.

Handydoctor

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Handydoctor » Sa 18. Aug 2012, 20:35

Kann einer der Messreceiver auch die Sendernamen anzeigen?

Marc_RE

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Marc_RE » Sa 18. Aug 2012, 23:58

Ja, wäre ja sonst auch ziemlich nutzlos. Aber es sind eben Messgeräte, auch wenn man sie als Receiver benutzen kann. Der Lautsprecher ist auf der Rückseite und spielt auf dem Niveau eines 5€ Radio.
Warum muß es denn unbedingt Batteriebetrieb sein?

Chris_BLN

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Chris_BLN » So 19. Aug 2012, 01:22

12 Volt sind insofern schwierig, als daß man mindestens 17 Volt benötigt, um die Polarisationsumschaltung des LNB normgerecht zu versorgen. Erzeugt man im Tuner die Speisespannung auch noch durch Längsregler, ist noch ein Aufschlag fällig. Unter 20 Volt geht dann nix. Natürlich wäre es möglich, die LNB-Spannung durch einen Schaltregler zu erzeugen. Dann wären auch niedrigere Betriebsspannungen möglich, denn die Chips wollen in der Regel deutlich weniger.

However, es gibt ein gutklingendes Satradio, sogar mit externem Netzteil und leidlich bildschirmfreier Komplettbedienung - es will sogar 12 Volt, muß also einen Schaltregler an Bord haben. Es ist nur etwas zu groß und viel zu schade für unterwegs, es gehört eher in die Küche, ins Wochenendhaus, ins Büro etc.

Von LaSAT stammt die Soundbox, zu haben als OEM-Gerät via Pollin, Schwaiger, Wisi, TIVS und andere:

Bild

http://www.tivs.de/mart/produkte.html?p ... gory_id=33
http://www.tivs.de/download/Vistron%20V ... undbox.pdf
http://www.schwaiger.de/uploads/media/V ... undbox.pdf
http://www.pollin.de/shop/dt/Nzk2ODI0OT ... _PVRr.html

Einfach mal die Anbieter nach der jeweils immer etwas anders heißenden Kiste absuchen und den billigsten rausgreifen. Pollin und Vistron kommen da wohl am ehesten in Frage. Da geht es ab 230 Euro los, bei Schwaiger ab 330 Euro. Die Firmware ist bei allen identisch, sie ist auch identisch der Firmware anderer LaSAT-Geräte wie z.B. Smart MX84, Wisi OR 252 und sie ist unabhängig von DVB-S, C oder T - macht LaSAT alles in einem Code. Gerät und Firmware stammen aus Deutschland, es gibt ein Forum direkt beim Hersteller, in dem die Entwickler mitlesen und antworten.

Derzeit noch wie alle LaSAT-Geräte mit schwerem Mangel: der MP2-Ton (alle Radio- und die meisten TV-Programme) hat deutliche flirrendes, metallisch-crispelndes Rauschen drauf, auffällig bei leisen Stellen in Klassik oder Gesprächsrunden. Der Software-Decoder, der auf dem Fujitsu-Chipsatz der Box läuft, ist buggy. Der Hersteller ist dran. AC3 wird in der Box hingegen sauber decodiert und auf Wunsch auf 2.0 runtergemischt und analog sowie am SPDIF ausgegeben.

Ansonsten: das Teil braucht gut Strom, denn es hat über 30 Watt Sinus-Gesamtleistung und macht ordentlich Druck. Im Gehäuseboden sitzt noch ein Subwoofer. Bootzeit ist schnell, das Ding kommt binnen weniger Sekunden aus dem Nichts hoch. Internetradio geht auch, aber nicht aufzunehmen. Radio und (HD)TV sind aufnehmbar auf USB. Formatiert wird im eigenen LaFAT, unter Windows gibt es ein problemloses und komfortables kleines Tool (PC2Box NG) zum Auslesen, das zeigt sogar den EPG der aufgenommenen Sendungen an. Auf dem PC landet dann ein Transport Stream, den ProjectX problemlos verdaut (Radio und SDTV zumindest).

Menüführung und Bedienung sind herrlich "technisch" und ohne Spielereien. Das 12-stellige VFD zeigt so gut es geht alle Menüfunktionen an. Aufnahmeprogrammierung aus dem EPG heraus geht, wenn mans paarmal mit Bildschirm gemacht hat, dann auch "blind" nur anhand des VFD.

CI-Slot ist vorhanden, läuft wohl mit dem HD+ Legacy Modul. CI+ ist nicht an Bord!

Achtung, es gibt nur eine (!) Favoritenliste, also nichtmal getrennte Listen für TV und Radio. Man kann aber wohl, wenn man sie als Radioliste nimmt, sogar willkürlich Sat- und Internetradio in der Liste mischen. Habe ich zumindest mal irgendwo gelesen.

RDS / Radiotext auf DVB geht nicht.

Audio-Datei-Abspielen geht mit MP3 und MP2 (!) vom FAT32-Stick. Es sind 2 USB-Anschlüsse vorhanden. Und man hat sogar externe Audioeingänge (analog und digital), kann also noch analoge oder digitale Quellen zum Abspielen anschließen.

Wenn LaSAT noch die paar Bugs rausmacht (vor allem den MP2-Decoder-Bug), ist das eine schwergeile Kiste. Sollten sie vor allem auch als DVB-C abieten, da gingen vermutlich noch mehr von über den Tresen.

Ach so: wer damit an 12 Volt will, sollte folgendes wenigstens gelesen haben:

ACHTUNG:
Verwenden Sie ausschließlich das mitgelieferte Original-Netzteil!
Das Gerät darf auf keinen Fall an einer anderen Stromquelle (z. B. Autobatterie)
angeschlossen werden!

Matthias K.

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Matthias K. » So 19. Aug 2012, 09:06

OT...
Dann würde ich die paar Euro mehr für das WS6908 auch noch ausgeben. Da ist dann ein USB-Anschluss dran und die Bedienung sowie die Meßmöglichkeiten sind etwas besser. Das 6906 ist praktisch ein normaler Receiver mit Bildschirm, ergänzt um eine BER Anzeige.
Wie ist denn das zur Zeit günstigere Messgerät 6910?

Und gibt es sowas auch für DAB+ ?

zausel001

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von zausel001 » So 19. Aug 2012, 10:44

Danke erst einmal in die Runde, aber ich dachte einfach an eine einfache, preiswerte Lösung wie ein Küchenradio nur eben zusätzlich Satempfang. Das man sowas auch beim Camping oder am Strand oder auf d. Balkon benutzen kann. Also nichts teuers.

Werde mal ne Mail an z.B. HSDA schreiben wenn ich deren kontaktadresse wiederfinde oder kennt ihr andere Chinafirmen die alles mögliche an Radiogeräten anbieten( hatte bei denen mir mal die auswahl an DAB/DAB+ Autoradios im 1Din oder 2Din Format angeschaut und preislich ging es ja schon unter 50$ los, war erstaunt wie viele es bei denen schon vor gut zwei Jahren gab,andersrum gesehen wie die Geräte im Aussehen anderen Markenanbietern ähnlich sind( meine z.B. Bluestate)).

Vielleicht kann ja von Euch einer so eine Firma eine Anfrage schicken. Danke dafür schon einmal im voraus

DH0GHU

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von DH0GHU » So 19. Aug 2012, 10:49

Einfach so für den Strand dürfte aber ein Problem sein, denn um eine ordentliche Antenne, die exakt auf den Sat ausgerichtet ist, kommst Du bei den derzeit üblichen Sat-Angeboten nicht rum. Sowas wie Sirius in den USA, wo eine kleine, nicht auszurichtende Antenne ausreicht, gibts bei uns nicht. Das auch mit recht kleinen Antennen nutzbare Worldspace, das früher zumindest im südlichen Deutschland empfangbar war, ist mehr oder weniger tot.

zausel001

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von zausel001 » So 19. Aug 2012, 11:23

Ulrich Hilsinger hat geschrieben: Einfach so für den Strand dürfte aber ein Problem sein, denn um eine ordentliche Antenne, die exakt auf den Sat ausgerichtet ist, kommst Du bei den derzeit üblichen Sat-Angeboten nicht rum. Sowas wie Sirius in den USA, wo eine kleine, nicht auszurichtende Antenne ausreicht, gibts bei uns nicht. Das auch mit recht kleinen Antennen nutzbare Worldspace, das früher zumindest im südlichen Deutschland empfangbar war, ist mehr oder weniger tot.
da hast schon recht, aber auf dem Balkon ist an meiner Multifeedsatanlage noch ein Ausgang frei und mit einer 30'er mini Schüssel mit einfachen lnb hatte ich auch exprerimentiert(geht auch) zu mal man die kleinen Schüsseln nicht ganz genau ausrichten muss/ kann. Also dann noch ein hochwertiges Empfangstarkes LNB wie z.B. ein BACK ULTRA drann und schon ist auch unterwegs der Wunschsender via Sat möglich. Außerdem ist für den Ton der benötigte Pegel ja auch niedriger(beim Tv-Sender noch Aussetzer beim Radio läuft es schon ohne Aussetzer).

Es gibt mir ja nicht nur um die Programme von Astra 19.2(wo alle deutschen Pragramme laufen)

zausel001

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von zausel001 » So 19. Aug 2012, 11:30

war noch nicht fertig mit schreiben, mich interessiert vor alle dem der Astra2(28.2)wo der Europabeam die BBC Programme und einige andere überall ganz einfach zu empfangen sind.( z.B. aus London: KISS FM, CAPITAL FM, MAGIC oder auch PLANET ROCK )

Marc_RE

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Marc_RE » So 19. Aug 2012, 14:10

ich dachte einfach an eine einfache, preiswerte Lösung wie ein Küchenradio nur eben zusätzlich Satempfang. Das man sowas auch beim Camping oder am Strand oder auf d. Balkon benutzen kann.

So etwas wirst du nicht finden, dafür ist einfach kein Bedard. Wie viele Leute nehmen weltweit wohl eine Sat-Schüssel mit an den Strand?
Selbst ein normales Kofferradio sieht man immer seltener am Strand oder im Freibad.

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » So 19. Aug 2012, 16:54

Sat-Radio am Strand. Ach, dieses Forum ist doch immer wieder für einen Lacher gut. ;)

Mc Jack

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Mc Jack » So 19. Aug 2012, 19:06

Kurz nachgedacht:
Meine USB-Satbox Technotrend connect S-2400 (gibt's auch baugleich von Technisat)
arbeitet tatsächlich mit 12V. Dazu noch ein passendes Netbook, optimalerweise ebenfalls mit 12V Anschlussspannung, dann noch eine 12V-Batterie (Auto oder Motorrad) und ein 35cm-Schüsselchen mit gutem LNB, voila, fertig ist das mobile Satradio. TV kann diese Kombination übrigens auch.
Dieses beschriebene Szenario habe ich übrigens schon mehrfach genutzt.

Ist zwar keine Plug & Play - Henkelware, funzt aber trotzdem. Man muss halt nur wollen.

Ach ja:
Als Netbooks eignen sich die Asus Ee PC 701 und Eee PC 900. Gibt es beide gebraucht und günstig bei ebay, so wie die Satbox auch.

Harald Z

Re: gibt es ein Satellitenradiogerät mit batterien oder 12V

Beitrag von Harald Z » So 19. Aug 2012, 19:31

Meine Wald- und Wiesenanlage besteht aus einem Cassegrain-Spiegel Thomson 40HT33 und einem Sat-Receiver Comag SL30/12. Daran angeschlossen eine kleine Verstärker-Lautsprecher Kombination (21*5*3cm). Spiegel und Receiver verbrauchen 260mA bei 12V. Bereitgestellt duch einen "Power Tank" PT-100-12, der einen 7,2 Ah Akku enthält und leider auch 2,9 kg schwer ist. Damit Empfang von z.B. Planet Rock oder Caroline überall (und somit auch Sat-Radio am Strand :rp: )

Antworten