Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
_Yoshi_
Beiträge: 438
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von _Yoshi_ » Do 30. Mai 2019, 15:33

Die beiden alten Streams (192 und der AAC 64Bit) von Hörradar hat man wohl abgeschaltet.
Und da hab ich mal eben auf der NSW Hompage die "neuen" rausgefischt.
[Edit]

Schade scheinbar werden bei den "Neuen" Streams keine Titelinformationen mehr mitgesendet. :(
Im VLC wird nur "Radio Nordseewelle - Ostfriesland" angezeigt.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von iro » Di 4. Jun 2019, 15:59

https://www.facebook.com/radio.nordseew ... 09/?type=3& @4.6.2019 15:36h
❗📡 IN EIGENER SACHE 📡❗
Wir haben die Frequenz 99,5 MHz am Standort Aurich in Betrieb genommen. Diese soll einige Versorgungslücken in Ostfriesland schließen. Wo Ihr uns sonst noch empfangen könnt: https://radio-nordseewelle.de/empfang/

_Yoshi_
Beiträge: 438
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von _Yoshi_ » Di 4. Jun 2019, 17:09

Hier mein Empfangsbericht:
Stationär geht die 99,5MHz fast genau so gut wie die 90,6MHz.
Nur es gibt überschläge von Slam! 99,6MHz was zu erwarten war. (150KHz)
Wenn ich im SDR das IF Filter auf 80KHz ziehe ist dann Problemloser Empfang möglich.

Auf dem Degen1103 ohne Probleme.

Scheinbar hat man bei der 90,6MHz auch noch was geändert.
Das Signal ist deutlich Kräftiger.
Ich werde es mal eine Zeit lang beobachten.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

Habakukk
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von Habakukk » Di 4. Jun 2019, 17:43

Hat sich der Empfang der 99,5 gegenüber früher auch verändert?

Jupita
Beiträge: 91
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:03
Wohnort: Emden

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von Jupita » Di 4. Jun 2019, 18:05

Nachdem gestern und heute morgen jeweils immer zwischen 9.15 und 9.30 Uhr(zumindest rundweg) die 90,6 komplett weggefallen war und WDR5 zumindest zu erahnen war, hatte ich die Hoffnung, daß die 99,5 endlich eingeschaltet wird. Stationär ist der Empfang jetzt besser. Mobil muß ich morgen mal testen, wie es aussieht.

Ach ja, und der Radiotext ist seit einigen Tagen auch neu: Radio Nordseewelle - Wir lieben Ostfriesland.

Edit: Ob der Empfang noch genauso gut ist, wie vor der Abschaltung, muß ich auch noch testen. Momentan würde ich sagen, nicht ganz so gut wie vorher, da ich an der Stelle mitten im Zimmer früher RDS und Stereo hatte. Kann aber natürlich auch am aufziehenden Unwetter liegen...

_Yoshi_
Beiträge: 438
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von _Yoshi_ » Di 4. Jun 2019, 19:00

Habakukk hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 17:43
Hat sich der Empfang der 99,5 gegenüber früher auch verändert?
Das kann ich so nicht sagen in wie weit sich das zu damals unterscheidet.
Der Grund war das Kabel Deutschland (Vodafone) auf der 99,5MHz Skyradio NL aus gekabelt hatte.
Ich konnte daher nur Skyradio auf der 99,5MHz empfangen.
Im Auto ging die 99,5MHz mit starken Rauscheinbrüche und mit den Überschläge von Slam nicht Beifahrertauglich.

Die 90,6MHz hingegen geht da deutlich besser bei normal Bedingungen.
Bei Tropo ist das fast eine Katastrophe, da geht dann streckenweise WDR5 besser als NSW.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

Günni74
Beiträge: 92
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von Günni74 » Di 4. Jun 2019, 19:46

Habakukk hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 17:43
Hat sich der Empfang der 99,5 gegenüber früher auch verändert?
Mit einem trennscharfen Radio ist der Empfang auf 99.5 MHz geringfügig schlechter als auf 90.6 MHz. Ich bin der Meinung, dass die sich die Signalstärke auf 99.5 MHz nach der Neuaufschaltung etwas erhöht hat.
L e e r / O s t f r i e s l a n d

UKW vs. DAB+
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:46
Wohnort: Ostfriesland /Ihlow (Aurich)
Kontaktdaten:

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von UKW vs. DAB+ » Di 4. Jun 2019, 23:37

Jo toll Empfange jetzt 2 mal Nordseewelle vom selben Turm. Sowas hat Seltenheitswert und zeigt wieder mal das das UKW Band einfach verdammt voll ist und DAB definitiv sinnvoller ist.
Standort --> Ostfriesland - Ihlow (Aurich)

UKW & DAB(+) -->
Sony XDR-S41D und S40DBP | Pioneer DEH-X6500DAB | Panasonic SA-PMX70B | TechniSat DigitRadio 210 | Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2
++ www.radiodxfreunde.de ++

TobiasF
Beiträge: 186
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von TobiasF » Mi 5. Jun 2019, 00:55

UKW vs. DAB+ hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 23:37
Jo toll Empfange jetzt 2 mal Nordseewelle vom selben Turm. Sowas hat Seltenheitswert
So einen Quatsch schaffen auch wir in Sachsen. In Chemnitz-Reichenhain wird auf der 88,9 und 102,7 das gleiche Programm abgestrahlt. Offenbar dient dort die Doppelausstrahlung dazu, neue Konkurrenz im UKW-Band zu verhindern.

UKW vs. DAB+
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:46
Wohnort: Ostfriesland /Ihlow (Aurich)
Kontaktdaten:

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von UKW vs. DAB+ » Mi 5. Jun 2019, 04:29

TobiasF hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 00:55
UKW vs. DAB+ hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 23:37
Jo toll Empfange jetzt 2 mal Nordseewelle vom selben Turm. Sowas hat Seltenheitswert
So einen Quatsch schaffen auch wir in Sachsen. In Chemnitz-Reichenhain wird auf der 88,9 und 102,7 das gleiche Programm abgestrahlt. Offenbar dient dort die Doppelausstrahlung dazu, neue Konkurrenz im UKW-Band zu verhindern.
Da dann mal Herzlichen Glückwunsch...
Standort --> Ostfriesland - Ihlow (Aurich)

UKW & DAB(+) -->
Sony XDR-S41D und S40DBP | Pioneer DEH-X6500DAB | Panasonic SA-PMX70B | TechniSat DigitRadio 210 | Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2
++ www.radiodxfreunde.de ++

Habakukk
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von Habakukk » Mi 5. Jun 2019, 07:39

In Lingen gibt es Dlf Kultur auch zwei mal. Aber immerhin mit verschiedenen Strahlungsrichtungen.

UKW vs. DAB+
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:46
Wohnort: Ostfriesland /Ihlow (Aurich)
Kontaktdaten:

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von UKW vs. DAB+ » Mi 5. Jun 2019, 09:01

Also ich habe grade mal den Empfang in Emden am Hafen getestet und ich stelle fest das die 90,6 viel besser geht. Die 99,5 kommt nicht mal vernünftig mit RDS, nur hin und wieder.

Die 90, 6 geht mit sofort RDS. Also der Sinn der 99,5 ist mir nicht ganz klar.
Standort --> Ostfriesland - Ihlow (Aurich)

UKW & DAB(+) -->
Sony XDR-S41D und S40DBP | Pioneer DEH-X6500DAB | Panasonic SA-PMX70B | TechniSat DigitRadio 210 | Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2
++ www.radiodxfreunde.de ++

HAL9000
Beiträge: 90
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:38
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von HAL9000 » Mi 5. Jun 2019, 12:42

Naja, es gab viele Hörer, die nach dem Wechsel von 99,5 auf 90,6 eine Verschlechterung des Empfangs beklagten. Und genau dafür wurde die alte Frequenz zusätzlich wieder in Betrieb genommen.
Klar, manch einer hat nun beide Frequenzen in etwa gleich gut, aber das lässt sich wohl kaum vermeiden.
Ob beide dasselbe Antennendiagramm haben, vermag ich nicht zu sagen. Aber je nach Frequenz und Standort stört entweder der WDR vom Bielstein oder der NDR vom Torfhaus. Bei leichten Überreichweiten hatte ich Richtung Aurich hinter Wittmund im ständigen Wechsel den NDR und NSW im Autoradio. Das war echt nervig.

Und ja, NSW via DAB von Aurich wäre eine gescheite Lösung, allerdings würden dann die ganzen Regionalfenster fehlen
Ant: Humax 80cm Sat auf Stab USALS PolarMount- Rotor, UKW-Antenne 14 El. Kompaß @ Rotor
RX: microtelecom PERSEUS & microtelecom FM+
KFZ: Alpine i902D-G6

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von iro » Mi 5. Jun 2019, 12:47

HAL9000 hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 12:42
Und ja, NSW via DAB von Aurich wäre eine gescheite Lösung, allerdings würden dann die ganzen Regionalfenster fehlen
Wieso? Ich dachte, es gibt nur 2 Programmströme? Da könnte man doch WHV via Bremen/Schiffdorf senden und Ostfriesland via Aurich. Passt doch.
Und WHV selber bleibt (fast) unversorgt...

HAL9000
Beiträge: 90
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:38
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Privatradio für ostfriesische Inseln geplant

Beitrag von HAL9000 » Mi 5. Jun 2019, 12:52

Ich war der Meinung, es gibt deutlich mehr Regionalvarianten.
WHV von Schiffdorf kannst du leider vollkommen vergessen, der DAB- Empfang aus Bremerhaven mit seinen albernen 500 Watt ist ein absolutes Desaster.
Mit den Aurich- üblichen 4kW von dort wäre der Empfang deutlich besser - auch wenn es in der Stadt immer noch Stellen gibt, wo man Aussetzer hat.
Ant: Humax 80cm Sat auf Stab USALS PolarMount- Rotor, UKW-Antenne 14 El. Kompaß @ Rotor
RX: microtelecom PERSEUS & microtelecom FM+
KFZ: Alpine i902D-G6

Antworten