[DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
vossi
Beiträge: 25
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:45

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von vossi » Sa 22. Dez 2018, 00:02

Verstehe die Diskussion nicht. Warten wir es doch einfach mal ab.
Es scheitert auch nicht Freenet, es scheitert ein terr. Übertragungsverfahren für lineares TV.
Ich gehe davon aus, dass es in etwa 5 Jahren soweit sein wird.

Spätestens 2030 ist eh Schluss, dann wird DVB-T2 eingestellt, da die Frequenzzuweisungen auslaufen.
Danach wird das wertvolle Frequenzspektrum sicher an moderne Technologien vergeben werden, die auch mehr Nutzen für die Bevölkerung bringen. DVB-T2 ist das heute schon nicht, genauso wenig wie es DVB-T war.
Würde man heute in Deutschland nochmal neu über die Einführung von DVB-T2 entscheiden, wäre sicher darauf verzichtet worden.
In Ländern wie Schweiz und Belgien, die auf DVB-T2 verzichten, wird man den Frequenzbereich 470-690MHz sicher nicht ungenutzt lassen. Mal sehen, was dort in den nächsten Jahren damit passiert.

francesco210175
Beiträge: 44
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:18

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von francesco210175 » Sa 22. Dez 2018, 21:58

Marc!? hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 23:25
RTL PLUS gibt es doch gar nicht in HD.
Über DVB-T2 HD nicht, aber z.B. im Vodafone Kabelnetz (ex-KDG) schon;
229 RTLplus HD Vodafone Basic TV

Zwölf
Beiträge: 51
Registriert: Sa 22. Sep 2018, 13:03

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von Zwölf » So 23. Dez 2018, 20:39

Marc!? hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 23:54
Felix II hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 23:49
Bei diesen ganzen Gedankenspielen hier welche gerade so ablaufen...was mag wohl passieren wenn der andere große Anbieter (ProSieben) sich für eine freie HD-Ausstrahlung via DVB-T2 entscheidet ? Da muß ja RTL reagieren...
So einfach kann dass aber die Pro 7 Gruppe nicht, da MB die Frequenzen gehören und anscheinend aktzeptiert die MB nur qHD, denn sonst hätte ich mich als Tele 5 oder andere kleiner Sender schon längst für diese Variante entschieden.

Fakt ist natürlich, dass die Sender ihre Kosten dann selbst tragen müsste und ein paket sich ohne eine Große Gruppe nur schwer vermarkten lässt.
Die kleinen sind doch froh, dass sie auf den Zug aufspringen können. Über Sat hat sich Tele 5 doch auch gegen den Servus-TV-Weg entschieden.
Freenet ist also genauso gescheitert wie zuvor HD+ und Diveo.
Somit steht RTL nach der SD Abschaltung ohne Geschäftsmodell da.
An was was kann man denn erkennen, dass HD+ gescheitert sein soll? Weshalb sollte RTL denn SD abschalten - also außer vlt. man schalten bei HD die Verschlüsselung ab und bietet dafür UHD kostenpflichtig an.

delicious
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:54
Wohnort: HRO

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von delicious » Mo 24. Dez 2018, 10:41

robiH hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 12:10
Freenet ist also genauso gescheitert wie zuvor HD+ und Diveo.
Nun, gescheitert sieht dann wohl doch ganz anders aus. Das Geschäftsmodell kann man finden, wie man will..
Auf jeden Fall existieren sie noch, werden vermarktet und haben wohl auch Kunden, wieviele und ob es fürs Unternehmen ausreichend ist...
Alles weitere wird die Zukunft zeigen. Vielleicht gibts SD ja auch auf ewig!? :)
QTH: D-Rostock (MV) | RX: Astrometa Stick mit Andis DAB Player/DVBViewer, Coolstream Tank Sat/Kabel, SIRD 14 C2, SIRD 14 C3, DUAL DAB4, Albrecht DR 56, LG Stylus2

robiH
Beiträge: 123
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von robiH » Mo 24. Dez 2018, 10:47

Gescheitert in dem Sinne, dass sie die sd-werbereichweite nicht ersetzen können.

delicious
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:54
Wohnort: HRO

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von delicious » Mo 24. Dez 2018, 11:18

Das mag sein.. aber das müssen die Anbieter selbst entscheiden. Dann können sie ihr Modell anpassen oder alles so lassen. Je nach Kosten/Nutzen..
also z.B. über Sat und Kabel weiterhin SD frei und HD gegen Geld, DVB-T2 HD (Freenet) bleibt verschlüsselt oder auch nicht oder wird abgeschaltet (sind ja insgesamt am wenigsten Kunden betroffen)...
oder irgendwann über 5G.. aber da bezweifle ich, das das dann kostenlos empfangbar sein wird...

Aber so richtig gescheitert sind sie derzeit eben doch noch nicht..
QTH: D-Rostock (MV) | RX: Astrometa Stick mit Andis DAB Player/DVBViewer, Coolstream Tank Sat/Kabel, SIRD 14 C2, SIRD 14 C3, DUAL DAB4, Albrecht DR 56, LG Stylus2

Marc!?
Beiträge: 773
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von Marc!? » Mo 24. Dez 2018, 12:59

robiH hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 10:47
Gescheitert in dem Sinne, dass sie die sd-werbereichweite nicht ersetzen können.
Das ist ja auch gar nicht der Sinn.

robiH
Beiträge: 123
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von robiH » Mo 24. Dez 2018, 16:45

Das war der ursprüngliche Zweck von hd+.

Marc!?
Beiträge: 773
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von Marc!? » Mo 24. Dez 2018, 16:51

robiH hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 16:45
Das war der ursprüngliche Zweck von hd+.
Das war nie der Zweck von HD+. Das komplette Angebot sollte nie nur verschlüsselt zugänglich werden. Erstens gäbe es hier rechtliche Probleme, zweitens will das die Werbewirtschaft auch gar nicht.

robiH
Beiträge: 123
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von robiH » Mo 24. Dez 2018, 16:57

Ein nischenangebot war aber nicht der Zweck und das ist es jetzt.

Marc!?
Beiträge: 773
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von Marc!? » Mo 24. Dez 2018, 17:59

robiH hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 16:57
Ein nischenangebot war aber nicht der Zweck und das ist es jetzt.
HD+ und die anderen sind doch kein Nieschenangebot.

delicious
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:54
Wohnort: HRO

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von delicious » Mo 24. Dez 2018, 23:40

die Privaten in HD über DVB-S/C/T zusammengenommen haben dafür dann wohl doch schon zu viele Kunden..

mit den Cardless-Systemen von Freenet und Diveo kann ich aber auch nicht so richtig was anfangen. dann doch eher noch HD+ oder über Kabel (je nach Anbieter)... ;)
QTH: D-Rostock (MV) | RX: Astrometa Stick mit Andis DAB Player/DVBViewer, Coolstream Tank Sat/Kabel, SIRD 14 C2, SIRD 14 C3, DUAL DAB4, Albrecht DR 56, LG Stylus2

robiH
Beiträge: 123
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von robiH » Di 25. Dez 2018, 11:47

Wieviele zahlende Abonnenten haben alle in Summe?

elchris
Beiträge: 52
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von elchris » Di 25. Dez 2018, 13:00

Freenet und HD+ haben zusammen eine niedrige Millionenzahl, wieviele Kunden direkt bei ihrem Kabelanbieter gebucht haben oder HD-Streaming nutzen ist unbekannt. Ich denke jedoch, dass die Summe der für privates "Free-TV" zahlenden Kunden nicht reichen würde um im Falle eines Endes der FTA Ausstrahlung die Werbepreise halten zu können. Derzeit wird als technische Reichweite nämlich annähernd 100% der Bevölkerung angenommen...
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.

robiH
Beiträge: 123
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: [DVB-T2] Der ultimative T2-Thread

Beitrag von robiH » Di 25. Dez 2018, 13:06

Eben. Und damit haben sie ihr ursprüngliches Ziel verfehlt.

Antworten