Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
101,4

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von 101,4 » Mi 11. Jul 2018, 20:10

Starsailor001 hat geschrieben: Auf EXTRA moderiert jetzt früh immer Horst Geuser...dann wohl noch der Chef Gerhard und Gerry oder ?? Oder noch jemand....

Und wo ist Werner Knörnschild abgeblieben, den hab ich glaub ich seit dem Frequenzwechsel nicht mehr gehört.
....
Die vielen kleinen,schwachen Funzeln im Mittelgerbirge sind schon schwierig.
Besser wärs man würde noch was am Waldstein bzw Ochsenkopf bekommen.Aber da scheint alles Frequenzmässig belegt.
Die B 1 Frequenz 91,2 wär siche rnicht schlecht für EXTRA...

Aber B 1 braucht die ja unbedingt für die täglichen paar Minuten Regionalstudio Regensburg für die Oberpfalz.
Ansonsten hat Bayern 1 Ochsenkopf mit 90,7 und 91,2 eine Doppelversorgung Standort/ Sendegebiet aufgebaut!

.....
Theoretisch----- könnte B1 Regio Nb/Opf die nördliche Oberpfalz nur wegen des Regionalstudios auch vom Rothbühl/Hirschau mit entspr. Leistung versorgt werden bzw noch mit ner Funzel Tirschenreuth und Weiden..
Ansonsten kommt Bayern 1 ja da oben sowieso von 90,7 Ochsenkopf.... bzw. Dillberg.
Evtl. die 91,2 MHz wieder auf den Großen Waldstein verlagern und mit 5 kW senden, dafür dann die Funzeln abschalten, die 97,3 MHz Kösseine an den Standort der 95,1 MHz von Euroherz verlagern und die 96,5 MHz in Naila an den gleichen Standort wie die 101,5 MHz von Euroherz.
Dann hätte man ungefähr die gleiche Reichweite und man spart Senderstandorte ein.

Für B1NbOpf könnte man die 101,4 MHz von Grafenwöhr auf den Rotbühl verlagern, mann muss dann nur aufpassen, dass man Dlf Kultur 101,4 Cham und 101,3 Regensburg nicht stört.

FrankenWalder

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von FrankenWalder » Do 12. Jul 2018, 00:37

101,4 hat geschrieben:
Starsailor001 hat geschrieben: Auf EXTRA moderiert jetzt früh immer Horst Geuser...dann wohl noch der Chef Gerhard und Gerry oder ?? Oder noch jemand....

Und wo ist Werner Knörnschild abgeblieben, den hab ich glaub ich seit dem Frequenzwechsel nicht mehr gehört.
....
Die vielen kleinen,schwachen Funzeln im Mittelgerbirge sind schon schwierig.
Besser wärs man würde noch was am Waldstein bzw Ochsenkopf bekommen.Aber da scheint alles Frequenzmässig belegt.
Die B 1 Frequenz 91,2 wär siche rnicht schlecht für EXTRA...

Aber B 1 braucht die ja unbedingt für die täglichen paar Minuten Regionalstudio Regensburg für die Oberpfalz.
Ansonsten hat Bayern 1 Ochsenkopf mit 90,7 und 91,2 eine Doppelversorgung Standort/ Sendegebiet aufgebaut!

.....
Theoretisch----- könnte B1 Regio Nb/Opf die nördliche Oberpfalz nur wegen des Regionalstudios auch vom Rothbühl/Hirschau mit entspr. Leistung versorgt werden bzw noch mit ner Funzel Tirschenreuth und Weiden..
Ansonsten kommt Bayern 1 ja da oben sowieso von 90,7 Ochsenkopf.... bzw. Dillberg.
Evtl. die 91,2 MHz wieder auf den Großen Waldstein verlagern und mit 5 kW senden, dafür dann die Funzeln abschalten, die 97,3 MHz Kösseine an den Standort der 95,1 MHz von Euroherz verlagern und die 96,5 MHz in Naila an den gleichen Standort wie die 101,5 MHz von Euroherz.
Dann hätte man ungefähr die gleiche Reichweite und man spart Senderstandorte ein.

Für B1NbOpf könnte man die 101,4 MHz von Grafenwöhr auf den Rotbühl verlagern, mann muss dann nur aufpassen, dass man Dlf Kultur 101,4 Cham und 101,3 Regensburg nicht stört.
Die 91,2 zurück zum Waldstein wäre okay. Dafür die 97,3 von der Kösseine mit 500 Watt von 100 bis 280 Grad für Bayern 1 Ndb/Opf und die 93,4 von Selb-Vielitz zur 95,1 auf den Sichersreuther Berg positioniert, wo ja schon einmal in grauer Vorzeit die 93,6 abgestrahlt wurde - und schon wäre das Problem gelöst. Aber wo kein Wille ist (BR/BLM), gibt's auch keine QRG.

Habakukk

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von Habakukk » Do 12. Jul 2018, 08:18

101,4 hat geschrieben: und die 96,5 MHz in Naila an den gleichen Standort wie die 101,5 MHz von Euroherz.
Dann hätte man ungefähr die gleiche Reichweite und man spart Senderstandorte ein.
Hab ich was verpasst? 96,5 und 101,5 kommen doch bereits vom gleichen Standort?

101,4

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von 101,4 » Do 12. Jul 2018, 18:04

Habakukk hat geschrieben:
101,4 hat geschrieben: und die 96,5 MHz in Naila an den gleichen Standort wie die 101,5 MHz von Euroherz.
Dann hätte man ungefähr die gleiche Reichweite und man spart Senderstandorte ein.
Hab ich was verpasst? 96,5 und 101,5 kommen doch bereits vom gleichen Standort?
Sorry, dann kommen beide vom selben Standort, wusste ich nicht, da ja die 97,3 MHz und 95,1 MHz von 2 unterschiedlichen Standorten kommen.
Für die 97,3 MHz von Extra Radio wäre wohl eine andere Frequenz besser gewesen, selbst an der Kösseine kratzt die 97,4 MHz von B5 aktuell an einigen Stellen an.

Starsailor001

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von Starsailor001 » Do 12. Jul 2018, 19:50

Ja genau.
96,5 Naila (Extra) und 101,5 Naila ( Euroherz) kommen vom Standort Finkenflug bei Naila.
Die 96,5 sendet aber mit höherer Leistung also 100 Watt als die 101,5 welche 50 Watt hat.
Den Unterschied merkt man besonders im südlichen Saale-Orla Kreis..( 101,5 zu 96,5) .

.........
Für alle Anderen Hörer die Extra unterwegs und auch zu Hause wieder rauschfrei hören wöllen auch im Kernsendegebiet bleibt nur ein Gerätewechsel anzuraten um DAB+ zu empfangen.
Denn da ist EXTRA im Oberfrankenbouqet von Hermsdorf/Thüringen bis fast nach Amberg zu empfangen.

Ich denke mal eine nochmalige Neuordnung im UKW Netz wirds eh nicht mehr geben.

FrankenWalder

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von FrankenWalder » Do 12. Jul 2018, 20:10

Starsailor001 hat geschrieben: Ja genau.
96,5 Naila (Extra) und 101,5 Naila ( Euroherz) kommen vom Standort Finkenflug bei Naila.
Die 96,5 sendet aber mit höherer Leistung also 100 Watt als die 101,5 welche 50 Watt hat.
Den Unterschied merkt man besonders im südlichen Saale-Orla Kreis..( 101,5 zu 96,5) .

.........
Für alle Anderen Hörer die Extra unterwegs und auch zu Hause wieder rauschfrei hören wöllen auch im Kernsendegebiet bleibt nur ein Gerätewechsel anzuraten um DAB+ zu empfangen.
Denn da ist EXTRA im Oberfrankenbouqet von Hermsdorf/Thüringen bis fast nach Amberg zu empfangen.

Ich denke mal eine nochmalige Neuordnung im UKW Netz wirds eh nicht mehr geben.
Die 101,5 beißt sich schon bei Straßdorf und Schwarzenbach mit der 101,6 aus Kulmbach, deren offizielles Sendegebiet bis zum Gasthof Fels an der B173 und bis zur Rauschenhammermühle vor Schwarzenstein reicht. Aber so kann man jederzeit feststellen, um wie viele Sekunden der eine oder andere Schwestersender mit der Playlist hinterherhinkt und ob Kai Losert gerade in Hof oder in Kulmbach moderiert.

Winterkönig

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von Winterkönig » Fr 13. Jul 2018, 06:11

Starsailor001 hat geschrieben: Ja genau.
96,5 Naila (Extra) und 101,5 Naila ( Euroherz) kommen vom Standort Finkenflug bei Naila.
Die 96,5 sendet aber mit höherer Leistung also 100 Watt als die 101,5 welche 50 Watt hat.
Den Unterschied merkt man besonders im südlichen Saale-Orla Kreis..( 101,5 zu 96,5) .

.........
Für alle Anderen Hörer die Extra unterwegs und auch zu Hause wieder rauschfrei hören wöllen auch im Kernsendegebiet bleibt nur ein Gerätewechsel anzuraten um DAB+ zu empfangen.
Denn da ist EXTRA im Oberfrankenbouqet von Hermsdorf/Thüringen bis fast nach Amberg zu empfangen.

Ich denke mal eine nochmalige Neuordnung im UKW Netz wirds eh nicht mehr geben.
Nicht nur fast bis nach Amberg, es klappt mit DAB+ in einigen Bereichen sogar Indoor. Bei mir in der Küche läuft fast nur noch Extra Radio.

Und Outdoor klappt es in ganz Amberg. Selbst bis weit nach Kümmersbruck.

101,4
Beiträge: 59
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von 101,4 » Di 13. Aug 2019, 21:13

Ich war heute auf der Kösseine, auf der die 97,3 MHz ausgestrahlt wird. Als ich einen Suchlauf am Sender machte, konnte ich auf 93,3 MHz alle paar Sekunden ein Brummen in Mono und ohne RDS empfangen, das sich dann aber wieder abschaltete und nach ein bis zwei Minuten wieder einschaltete. Das war sogar einige Kilometer von der Kösseine entfernt teilweise aufzunehmen, wo auch die 97,3 MHz ganz gut kommt, aber deutlich schwächer als die 97,3 MHz.

Über DAB+ wurden 130 Sender eingelesen.

5C DR Deutschland
8B MDR Thüringen
8C Mittelfranken
9A MDR Sachsen
10A Unterfranken
10B Oberfranken
10C Nürnberg
11D Bayern
12C Tschechien
12D Oberpfalz

Peter Schwarz
Beiträge: 96
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Extra Radio - Radio Euroherz - ein Sender für Hof?

Beitrag von Peter Schwarz » Mi 14. Aug 2019, 12:11

Extra Radio hat über 10B eine hervorragende Abdeckung, die weit über das konzessionierte Sendegebiet hinausgeht. Dieses Ensemble schafft es sogar bis in den südlichen Kreis Esslingen in Baden-Württemberg!

Antworten