[RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
RadioZombieCH
Beiträge: 92
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, 8200 Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von RadioZombieCH » Sa 29. Dez 2018, 22:31

@Kohlberger91 Ich verstehe nicht, warum Deutschlandradio den PS nicht schon vom Studio aus sendet. Dann müsste man nur im Studio den PS ändern und jeder Standort übernimmt automatisch den neuen PS. Das ist möglich, die Sender mit dynamischem PS zeigen's ja vor.
QTH: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR
Empfänger:
Dual IR 6S
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini (R820T)


Spy Server: sdr://rtlsdr-rzch.dynv6.net:5555
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

SeltenerBesucher
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von SeltenerBesucher » So 30. Dez 2018, 02:28

Kohlberger91 hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 22:20
AF und PS muß meiner Wissen ja immer vor Ort reingeschrieben werden, falls das nicht schon auch per Fernwartung möglich ist. Rest wie Radiotext dürfte dann 1:1 aus der Zuführung kommen, Eon und TA Bit müßten ja auch extra kommen wegen Verkehrsfunkumschatung zu Bayern 3 nehme ich mal an.
Die Regel lautet alles geht. Man kann den PI-Code und PS im Coder speichern und aus dem Studio senden. Jeder Coder hat Default-Werte, die dann greifen, wenn etwas mit der Zuführung daneben geht. Diese Werte müssen per Fernleitung (früher Modem) oder direkt vor Ort geschrieben werden. Die Einstellungen für die Coder sind bei Dienstleister zentral gespeichert und beim Austausch des Coders werden diese in Coder aus der Ferne gespeichert oder eher der Coder zieht sich diese vom Zentralserver.

Es gibt drei mögliche Varianten:
1a. Alle Daten kommen aus dem Funkhaus. Bei kurzen Regionalprogrammen macht es Sinn dem Coder mitzuteilen, dass jetzt ein abweichender PS und PI-Code gesendet werden muss, der fest im Coder eingetragen wurde. Das reicht in der Regel aus. Das spart mehrere Zuleitungen an unterschiedliche Standorte. Der technischer Dienstleister verteilt an alle Standorte die gleichen Daten.

1b. Alle Daten kommen aus dem Funkhaus, auch die der Regionalprogramme. Das erfordert mehrere Daten-Zuleitungen und ein Daten-Management im Funkhaus selbst, damit alle Coder die richtigen Daten bekommen. Meistens ist der Aufwand es nicht wert. Es macht nur bei längeren Regionalstrecken und unterschiedlichen Moderatoren Sinn. Die meisten Regionalstudios sind über eine Datenleitung mit dem Funkhaus verbunden, über die alle Programmbezogenen Informationen an die Zentrale geschickt werden und an den technischen Dienstleister an einer Stelle übergeben werden. Bei Privatsendern kommen die Regionalprogramme nicht selten aus den gleichen Haus, nur aus einem anderen Studio oder werden nacheinander vorbereitet und kommen zum richtigen Zeitpunkt von der Festplatte.

2. PS und PI sind eingetragen im Coder und werden wirksam beim Ausfall der Datenleitung, sonst Daten aus dem Studio.

3. Alle Einstellungen sind eingetragen im Coder. Theoretisch könnte man einmal am Tag eine Liste aller Musiktitel an den Coder übertragen und der arbeitet die Liste den ganzen Tag ab.

Manche Coder zeigen nach dem Ausfall dann PS: _RDS_PS_ an und haben den PI-Code FFFF. Wenn der Coder dem Programmveranstalter gehört, programmieren die IT-Leute das Eprom um. Nach einem Ausfall holt sich der Coder die Default-Werte aus dem Eprom und die weichen geringfügig von den normalen PS und PI ab. Der Techniker weiß dann, dass er eingreifen muss.

In Deutschland werde RDS-Coder häufig gemietet. Meistens reicht ein Anruf und eine Viertelstunde später sind alle Daten im Coder wieder drin oder jemand muss herausfahren. Da alle Sender per Datenleistung überwacht werden, werden auch die RDS-Coder in der Regel überwacht. Wobei ich in den letzten Wochen auch mehrere Ausfälle gesehen habe. Vielleicht werden gerade die Standards heruntergeschraubt.

Japhi
Beiträge: 190
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von Japhi » So 30. Dez 2018, 09:51

Ich glaube kaum, dass ein Betreiber einfach so den PS änder darf. Beim DRadio weist sowas meist auf eine Ersatzzuführung hin.
QTH: Hattingen (NRW)
Degen DE1103 (82/53), Dacia MediaNav DAB+

SeltenerBesucher
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von SeltenerBesucher » So 30. Dez 2018, 10:57

Er darf auch nicht seine Werbespots oder eigene Nachrichten einfügen. Auch die RDS-Daten sind unverändert zu transportieren. Die Kabelanbieter ändern solche Daten ganz gerne selbst und verändern somit das zu übertragene Signal.

Kohlberger91
Beiträge: 123
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von Kohlberger91 » So 30. Dez 2018, 11:32

Japhi hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 09:51
Ich glaube kaum, dass ein Betreiber einfach so den PS änder darf. Beim DRadio weist sowas meist auf eine Ersatzzuführung hin.
Das nicht. Wenn allerdings so ein neuer Code eingebaut wird oder was weiß ich und die Subfirma es nicht richtig umsetz bzw der das eingeben hat keine Ahnung hat dann könnte ich mir das schon Vorstellen.. Wie gesagt, AF liste war auch schon mal falsch und es war ein ewig hin- und her schreiben mit dem DRadio damals bis die richtigen zuständigen AFs drin waren. Die sind immer dann weg wenn dort der Strom weg ist z.B bei einen Gewitter. USV gibt wohl nicht bzw nur für Mobilfunk. Naja mal schauen. Nächste WE bin ich wieder in Cham, wenn dann immer noch so ist dann ruf ich einfach mal an der Hotline vom DLF an :)

Kohlberger91
Beiträge: 123
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von Kohlberger91 » So 20. Jan 2019, 22:21

Chris_BLN hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 17:16
Langsam drängt sich mir der Eindruck auf, dass die Senderkette von DLF Kultur tatsächlich momentan umgebaut wird. beobachte bitte mal weiter, ob sich das Leerzeichen wieder einfindet in den kommenden Tagen.
immer noch zusammengequetscht :/
Dateianhänge
20190120_155221.jpg

B.Zwo
Beiträge: 44
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von B.Zwo » Mo 21. Jan 2019, 22:34

RTL vom Brocken hat das PS geändert von 89.0_RTL auf 89.0RTL_

Cha
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von Cha » Di 22. Jan 2019, 17:00

Radio Lausitz hat ebenso den PS auf beiden Frequenzen geändert.
ALT: _LAUSITZ
NEU: LAUSITZ_
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

B.Zwo
Beiträge: 44
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von B.Zwo » Mi 23. Jan 2019, 00:56

B.Zwo hat geschrieben:
Mo 21. Jan 2019, 22:34
RTL vom Brocken hat das PS geändert von 89.0_RTL auf 89.0RTL_
Wurde wieder zurück geändert. :confused:

SeltenerBesucher
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von SeltenerBesucher » Mi 23. Jan 2019, 01:06

B.Zwo hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 00:56
B.Zwo hat geschrieben:
Mo 21. Jan 2019, 22:34
RTL vom Brocken hat das PS geändert von 89.0_RTL auf 89.0RTL_
Wurde wieder zurück geändert. :confused:
Wahrscheinlich war die Satantenne zugeschneit, über die Live-Daten an den Coder geschickt werden. Jetzt hat jemand den Besen geschwungen und der Coder läuft wieder mit Daten aus dem Studio.

RadioZombieCH
Beiträge: 92
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, 8200 Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von RadioZombieCH » Mi 23. Jan 2019, 06:45

Deshalb sollte man immer den Radiotext überprüfen. Damit erkennt man sofort, ob etwas hängenbleibt oder im Studio geändert wurde.
QTH: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR
Empfänger:
Dual IR 6S
Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio)
NooElec NESDR Mini (R820T)


Spy Server: sdr://rtlsdr-rzch.dynv6.net:5555
RadioZombieCH im World Wide Web
YouTube

MaxisSpieler
Beiträge: 57
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von MaxisSpieler » Sa 26. Jan 2019, 16:00

Radio IN hat auf der 95,4MHz einen Radotext dieser Lautet: "Das Original aus dem Herzen Bayerns" PTY nicht vorhanden...
Bei 104,8MHz müsste noch "Radio IN Coderstandort Ingolstadt PY Code ..." stehen ich weiß es aber nicht sicher!
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner

MainMan
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von MainMan » Mi 30. Jan 2019, 21:15

RDS-PS bei Big FM ist jetzt auf allen UKW-Frequenzen in RLP und BW

_bigFM__ (ohne Leerzeichen)

MaxisSpieler
Beiträge: 57
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von MaxisSpieler » Sa 2. Feb 2019, 13:23

MainMan hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 21:15
RDS-PS bei Big FM ist jetzt auf allen UKW-Frequenzen in RLP und BW

_bigFM__ (ohne Leerzeichen)
Hat man nun das PTY von Nachrichten auf Pop oder so umgestellt?
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner

MainMan
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: [RDS] Überprüfen von RDS-PS und -PI

Beitrag von MainMan » Sa 2. Feb 2019, 15:51

PTY ist bei bigFM schon lange dynamisch. Während der Nachrichten "NEWS", sonst "POP".

Antworten