UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Nicoco
Beiträge: 4654
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Nicoco »

Welche Himmelsrichtung in etwa von Köln?
Funkohr
Beiträge: 85
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:17
Wohnort: 53567 Buchholz/Westerwald
Kontaktdaten:

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Funkohr »

Hier ist die 89,9 mit trennscharfen Empfängern gut aufzunehmen. Auch hier in etwa gleich stark wie die 91,3 vom DLF.

Mit normalen Radios ist zwischen 89,8 Bad Marienberg und 90,0 Haardtkopf nichts zu machen.

Alle anderen Frequenzen von NRW 1 sind hier auch mit Yagi und trennscharfem Empfänger nicht zu empfangen.
QTH: Buchholz/Westerwald (Kreis Neuwied)
sano27
Beiträge: 57
Registriert: Di 11. Sep 2018, 00:52

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von sano27 »

Nicoco hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 14:16 Welche Himmelsrichtung in etwa von Köln?
Also ich war gerade von Wermelskirchen nach Burscheid gefahren ( B51 ). Auf der 89.9 nur Klara mit RDS. Weiß ja nicht was da in Köln los ist aber da gingen 50 Watt von lulu.fm besser raus auf der 94.5 gegen NPO R4 . Das sind aufjedenfall keine 320 Watt.
Nicoco
Beiträge: 4654
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Nicoco »

Entweder läuft die Frequenz aktuell noch mit geringer Leistung, oder man hat erneut nur eine gerichtete Yagi montiert.
sano27
Beiträge: 57
Registriert: Di 11. Sep 2018, 00:52

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von sano27 »

Nicoco hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 14:56 Entweder läuft die Frequenz aktuell noch mit geringer Leistung, oder man hat erneut nur eine gerichtete Yagi montiert.
Also Pulheim 92.0 ist hier aktuell die beste Wahl. Also laut Diagramm sollte in unsere Richtung keine Einzüge sein.

Hattest du nicht gesagt das sie die Antenne von Radio Köln / Domradio mitbenutzen ?
Ruhrwelle
Beiträge: 2921
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Ruhrwelle »

Kleine Testfahrt in Hattingen: Im Stadtgebiet ist die 107,2 erste Wahl, die 88,3 geht aber auch erstaunlich gut, obwohl nicht in Hauptstrahlrichtung. Leichtes Rauschen und ein paar Einbrüche, aber einen hohen RDS-Hub. Die 107,2 zischelt trotzdem immer mal wieder, was aber auch am Standort liegen kann (Streubombe, aber Hügellandschaft und nicht all zu hoch).
In Niederwenigern wird im oberen Teil die 88,3 im Autoradio gewählt, etwa ab Dorfmitte wird auf 107,2 gewechselt.
Karl3
Beiträge: 22
Registriert: So 25. Nov 2018, 12:53

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Karl3 »

Also ich war gerade von Wermelskirchen nach Burscheid gefahren ( B51 ). Auf der 89.9 nur Klara mit RDS. Weiß ja nicht was da in Köln los ist aber da gingen 50 Watt von lulu.fm besser raus auf der 94.5 gegen NPO R4 . Das sind aufjedenfall keine 320 Watt.
Der Sender macht aktuell nur 35 Watt anstatt der angedachten 320 Watt.

Viele Grüße
sano27
Beiträge: 57
Registriert: Di 11. Sep 2018, 00:52

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von sano27 »

Karl3 hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 15:47
Also ich war gerade von Wermelskirchen nach Burscheid gefahren ( B51 ). Auf der 89.9 nur Klara mit RDS. Weiß ja nicht was da in Köln los ist aber da gingen 50 Watt von lulu.fm besser raus auf der 94.5 gegen NPO R4 . Das sind aufjedenfall keine 320 Watt.
Der Sender macht aktuell nur 35 Watt anstatt der angedachten 320 Watt.

Viele Grüße
Danke für die Antwort. Ab wann ist mit einer Erhöhung zu rechnen ?
Nicoco
Beiträge: 4654
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Nicoco »

sano27 hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 15:06 Hattest du nicht gesagt das sie die Antenne von Radio Köln / Domradio mitbenutzen ?
Das war ne Vermutung, weil die Antennehöhe die gleiche ist.
Allerdings hat das Diagramm für NRW1 einen Einzug von ca. 4 dB verpasst bekommen.
Könnte sein, dass das mit dem vorhandenen Rundstrahler nicht realisierbar ist und man selber was installieren musste.
shortwave
Beiträge: 291
Registriert: Di 11. Sep 2018, 14:46

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von shortwave »

Nicoco hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 16:58 Allerdings hat das Diagramm für NRW1 einen Einzug von ca. 4 dB verpasst bekommen.
Könnte sein, dass das mit dem vorhandenen Rundstrahler nicht realisierbar ist und man selber was installieren musste.
Ich lese 5dB Einzug. Machbar auf der Bestandsantenne wären je nach der Ausprägung der 3dB Dellen im Rundstrahldiagramm 100-200W.
Nicoco
Beiträge: 4654
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Nicoco »

Ganz genau sind es 4,5 dB.
Je nach dem wie die Yagis montiert sind, es ist selbst mit Power Splitting quasi unmöglich die Einzüge zu realisieren, ohne gleich ein ganzes Feld auszulassen, was die Reichweite natürlich stark einschränken würde.
shortwave
Beiträge: 291
Registriert: Di 11. Sep 2018, 14:46

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von shortwave »

Nee, es sind schon 5dB, bis auf 20,0dBW runter, zumindest meiner Datenquelle nach von 90°-160°
Nicoco
Beiträge: 4654
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Nicoco »

Ach, in die interne DB hab ich gar nicht geschaut.
Da wurde aber ordentlich nachgelegt während der Koordinierung, in der öffentlichen DB gibt's bisher nur den 4,5 dB-Einzug bei 260-280 Grad.
Dann kommt die Antennenmitnutzung von Radio Köln/Domradio sowieso nicht in Frage.
Christian_66
Beiträge: 32
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:00
Wohnort: D-53721 Siegburg

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Christian_66 »

In Siegburg kommt die 89,9 etwa so an wie die 91,3 vom DLF. Das dürfte ziemlich genau Südost sein, dieselbe Richtung wie zu Funkohr.
Wo gar nichts mehr geht ist das linksrheinische Bonn.
Das ist anders als bei der 91,3, die geht noch.
Das wären so etwa 170 Grad.
Beifahrertauglich ist es natürlich nirgends, das war auch nicht zu erwarten.
QTH: D-53721 Siegburg
Nicoco
Beiträge: 4654
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Nicoco »

Karl3 hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 15:47 Der Sender macht aktuell nur 35 Watt anstatt der angedachten 320 Watt.

Viele Grüße
Kannst du uns vielleicht noch weitere Infos zur genutzten Antenne bzw. zur Hauptstrahlrichtung nennen? :dx: :danke:
Antworten