UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Veronica
Beiträge: 84
Registriert: Sa 6. Aug 2022, 13:41

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Veronica »

Pfennigfuchser hat geschrieben: Do 29. Sep 2022, 06:34 Erstmal ist mir auf den Anhöhen von Wuppertal gelungen, stellenweise auch mal NRW 1 auf 89,9 hören zu können. Wurde nun die Sendeleistung erhöht oder etwas geändert? Stellenweise ist der Empfang auf Küllenhahn recht gut, sofern Klara nicht übernimmt. Klara ist natürlich weiterhin überwiegend zu hören.
Auch mit RDS schaltet dein Autoradio von NRW1 (89,9) auf Klara in Wuppertal? Müsste eigentlich auf die 107,2 (Hattingen) oder eine andere Frequenz von NRW1 schalten.
strade
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von strade »

Ich war jetzt noch nicht in Wuppertal, aber dort dürfte es ein Generve zw 107,1 Köln und 107,2 Ederkopf sein. Hattingen 107,2 ist noch zu weit weg, zumal Wuppertal - wie der Name schon suggeriert - in einem Tal liegt. Die 106 aus Dortmund halte ich dort für wahrscheinlicher, dürfte aber auch angefressen sein durch FFH 1059 oder 106,1 DLF Eifel.
Pfennigfuchser
Beiträge: 343
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:38

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Pfennigfuchser »

strade hat geschrieben: Do 29. Sep 2022, 18:06 Ich war jetzt noch nicht in Wuppertal, aber dort dürfte es ein Generve zw 107,1 Köln und 107,2 Ederkopf sein. Hattingen 107,2 ist noch zu weit weg, zumal Wuppertal - wie der Name schon suggeriert - in einem Tal liegt. Die 106 aus Dortmund halte ich dort für wahrscheinlicher, dürfte aber auch angefressen sein durch FFH 1059 oder 106,1 DLF Eifel.
Ich kann nur berichten, dass keine Freuqenz von NRW vernünftig geht. Die 89,9 hatte ich einfach mal getestet, nachdem ja von einer Leistungserhöhung mal gesprochen wurde und Radio Köln gut auf den Anhöhen zu hören ist und auch DLR Kultur damals auch stellenweise zu hören war. Vor einigenWochen war es zumindest noch nicht so möglich. Dennoch einfach Schrott, dass man es nicht schafft, eine Frequenz von Langenberg zu senden. warum man nicht die 106,0 von Langenberg sendet, ist für mich nicht verständlich.
strade
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von strade »

Egal wie es ausgeht, es bleibt spannend.
Zuletzt geändert von strade am Fr 30. Sep 2022, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Veronica
Beiträge: 84
Registriert: Sa 6. Aug 2022, 13:41

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Veronica »

Pfennigfuchser hat geschrieben: Do 29. Sep 2022, 18:18 Dennoch einfach Schrott, dass man es nicht schafft, eine Frequenz von Langenberg zu senden. warum man nicht die 106,0 von Langenberg sendet, ist für mich nicht verständlich.
Würde NRW1 sicherlich gerne machen. Aber in Langenberg haben die leider keine Frequenz bekommen, müssen leider die Frequenzen und Standorte nehmen, die ihnen zugeordnet wurden. Von Langenberg senden die bisherigen Platzhirsche.
strade
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von strade »

Du mich falsch verstehen : Der DLF will nach eigenen Aussagen 2025 verlassen haben. Bei DLF-Kultur habe ich da keine Sorgen, den Sender hört gemäß Abfrage (Landtag 2018 , bitte nicht lesen, leider Fakten, Link hatte ich gepostet) sowieso niemand. Dann kann die 96,5 an NRW 1 gehen, und ich glaube , dass genau darauf spekuliert wird.
Peter Schwarz
Beiträge: 380
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Peter Schwarz »

HIER HIER HIER zeigt der „Null Hörer“ auf. @strade: Sag diesem Alexander Vogt, dass er nicht so einen Scheiß verzapfen soll. DLF Kultur ist zwar kein Massenprogramm, aber ein paar Hörer gibt es schon. Und zwar jene, die nicht nur 100% Wort hören wollen, musikalische Sondermülldeponien wie Radio NRW, WDR2 und vermutlich auch NRW1 keine 10 Minuten ertragen ohne zu randalieren.
Wegen mir kann aus Energiesparmaßnahmen aber gerne die 50kW-Langenberg-QRG ganz abgeschaltet werden. DLF Kultur gibts bundesweit (ausser Bad Kreuznach :D ) ja via 5C.

Wuppertal liegt im Tal…jaja, und Du wohnst auch im Tal, und zwar in jenem der Ahnungslosen :joke: Vielleicht solltest Du mal die Serpentinen hinauf nach Cronenberg fahren, da. wohnt immerhin „Der Chef“. :p
Rundfunkversorgungstechnisch ist das Bergische eine Herausforderung. Hinter jeder Dröppelminna sieht das UKW-Band anders aus…
Ruhrwelle
Beiträge: 3461
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Ruhrwelle »

Hier ist der zweite "Null Hörer" :D Eher wird NRW1 die sehr gute 91,0 in Wuppertal kriegen als die 96,5.
Marc!?
Beiträge: 3392
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Marc!? »

In Langenberg sind bereits 7 Großfrequenzen koordiniert, dazu die 97,6, sowie die 102,7/102,8 von Wesel / Nordhelle/Aachen. Es ist schlichweg kein Platz für eine ansprechende Frequenz und eine Funzel macht wenig Sinn, da man in den Städten Indoor nicht auf die erforderliche Signalstärke kommen würde.

Was aber ein mittelfristiges Szenario wäre, wenn man in NRW endlich die hirnrissige Kreiseinteilung der Lokalradios aufgäbe, dann würde Radio Neandertal, als Kunstgebilde der Resttücke, sicherlich wegfallen und die 97,6 würde frei.
strade
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von strade »

Sorry, aber der Alexander Vogt ist von der SPD, er hatte 2018 die Anfrage an die Landesregierung in NRW gestellt und die entsprechende Antwort bekommen. Wer war damals gleich am Ruder ... ach, vergessen. Die Zahlen kamen von der damaligen Landesregierung, und diese besagten den entsprechenden Höreranteil. Kann ja jeder nachlesen. Ach ja, da mir div Vögel nachsagen, dass ich keine Fakten liefere : https://www.alexander-vogt.de/wp-conten ... 7-5749.pdf Seite 25 z.B.
Zuletzt geändert von strade am Do 29. Sep 2022, 22:42, insgesamt 2-mal geändert.
Marc!?
Beiträge: 3392
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Marc!? »

strade hat geschrieben: Do 29. Sep 2022, 22:32 Sorry, aber der Alexander Vogt ist von der SPD, er hatte 2018 die Anfrage an die Landesregierung in NRW gestellt und die entsprechende Antwort bekommen. Wer war damals gleich am Ruder ... ach, vergessen. Die Zahlen kamen von der damaligen Landesregierung, und diese besagten den entsprechenden Höreranteil. Kann ja jeder nachlesen.
Trotzdem dem DLF Kultur bzw dem DLF als ganzen diese Frequenzen zu und sollte DLF Kultur mal von UKW verschwinden, wird die Frequenz sicherlich mit dem Hauptprogramm belegt werden und faür der teure Einzelstandort Wesel aufgeben.
strade
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von strade »

Gelöscht.
Zuletzt geändert von strade am Fr 30. Sep 2022, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
SeltenerBesucher
Beiträge: 1382
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von SeltenerBesucher »

strade hat geschrieben: Do 29. Sep 2022, 19:13 Der DLF will nach eigenen Aussagen 2025 verlassen haben. (...) Dann kann die 96,5 an NRW 1 gehen, und ich glaube , dass genau darauf spekuliert wird.
Die Zuordnung der Frequenz Langenberg 96,5 MHz erfolgte am 10. März 2010. Nach § 10 des LMG NRW erfolgt die Zuordnung von Übertragungskapazitäten befristet für 15 Jahre. Auch wenn das Deutschlandradio die Frequenz ab 2025 nicht nutzen wollen würde, heißt es noch lange nicht, dass DLR rechtzeitig die Verlängerung der Zuordnung nicht beantragt. Es ist eine Frequenz, die dem DLR vor dem 31. Dezember 2013 zugeordnet wurde und deshalb eine Rückgabe an das Land aktiv durch DLR erfolgen muss. Ein Entzug der Frequenz würde zu einer Klage führen und damit hat das Land eher schlechte Erfahrung. Wird die Frequenz erneut zugeordnet, könnte DLR die Frequenz am 9. März 2010 abschalten. Das Land kann dann trotzdem nichts machen, denn im § 11 ist geregelt, dass der Ministerpräsident*in die Zuordnung einer Frequenz bei kommerziellen Anbietern nach 12 Monaten Nichtnutzung aufheben kann, eine öffentlich-rechtliche Anstalt muss die Nichtnutzung innerhalb von 12 Monaten nach Zuweisung dem/der Ministerpräsident*in nur anzeigen.
strade hat geschrieben: Do 29. Sep 2022, 18:56 Das derzeitige Null-Hörer-Programm auf 96,5
Es werden in NRW keine Umfragen für die Nutzung einer Frequenz erhoben, ausgenommen Programme, die nur auf einer Frequenz zu empfangen sind. Deutschlandfunk Kultur hören innerhalb eines Monats fast 1 Million Menschen in NRW und auch die 60.000 Hörer am Tag sind mehr als das eine oder andere Lokalradio am Tag hat.
Pfennigfuchser
Beiträge: 343
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:38

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von Pfennigfuchser »

Der DLF hatte doch vor nicht so langer Zeit auch gesagt, dass man nicht auf UKW verzichten wird, sondern nur sogenannte Funzeln Hustens verlassen will.

Mir ging es aber um die 106,0, die ja bereits in Dortmund und Viersen auf Sendung ist und warum man sie nicht nach Langenberg verlegen kann. Selbst Radio Oberhausen hat immerhin 0,2 MHz Abstand und mit entsprechenden Diagramm sollte es kein Problem darstellen. Die 106,1 von DLR Kultur ist ebenfalls nicht betroffen und andere Lokalsender auf 105,8 auch entsprechend entfernt.
strade
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: UKW Frequenzvergabe NRW ( NRW1: Voraussichtliche technische Details)

Beitrag von strade »

@seltenerbesucher: tx.
Antworten