Wartungsarbeiten beim SWR...

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
dxbruelhart

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von dxbruelhart » Di 15. Okt 2013, 21:16

Jetzt ist der Feldberg (wieder) abgeschaltet, die erste Abschaltung von 20.06-20.29 konnte ich nicht beobachten.

Hier kommt jetzt an:
89.80 DRS1/SRF1 Kabelausstrahlung O=2
93.80 SWR 2 Waldenburg O=3,5
97.90 BR3 Dillberg O=2
104.0 B5 aktuell Büttelberg O=4

freiwild

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von freiwild » Di 15. Okt 2013, 21:32

Rheinländer hat geschrieben:Da wird man in Teilen des Schwarzwaldes wohl auf den SWR solange verzichten müssen.
Nicht nur auf den. Auf einigen Kilometern der B31 (v.a. längs des Höllenbachs) bekommt man nichts anderes als den Feldberg herein.

dxbruelhart

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von dxbruelhart » Di 15. Okt 2013, 21:33

Auf 89.80 scattert jetzt regelmässig MDR Jump aus Chemnitz rein und raus!

dxbruelhart

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von dxbruelhart » Di 15. Okt 2013, 21:38

Jetzt läuft der Feldberg wieder.

dxbruelhart

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von dxbruelhart » Sa 26. Okt 2013, 10:40

Am Montag 4. November 2013 wird am Witthoh gearbeitet:
Zwischen 20.05h und 21h sollen die drei Hauptfrequenzen schweigen (vielleicht doch auch mehr Frequenzen):
90,4
92,4
97,1
http://www.swr.de/unternehmen/wie-sie-u ... index.html

wolfgangF

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von wolfgangF » So 27. Okt 2013, 13:37

Weiß jemand über welche Antennenfelder die drei Programme abgestrahlt werden? Eine Mail an den SWR blieb leider unbeantwortet. Kann es sein, dass das obere Antennenfeld (in drei Richtungen) als Rundstrahlantenne für SWR4, DLF und Radio 7 genutzt wird und das untere (in vier Richtungen) mit Ausblendung in Richtung Schweiz für SWR1-3? Oder ist es umgekehrt.

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » So 27. Okt 2013, 14:04

Meines Wissens sind nur DLF und Radio7 rundstrahlend.

wolfgangF

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von wolfgangF » So 27. Okt 2013, 14:16

Einer der SWR-Mitarbeiter, die hier schon im Forum schrieben, teilte mir als Antwort auf eine PM mit, dass auch SWR4 rund ausgestrahlt wird (vielleicht da nur nur 5 kW Sendeleistung), was auch daran abzulesen sein könnte, dass nur SWR1-3 von der Abschaltung betroffen sind. Leider wusste der SWR-Mitarbeiter aber nicht welche Felder rund und welche gerichtet strahlen.

freiwild

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von freiwild » So 27. Okt 2013, 20:39

dxbruelhart hat geschrieben: Am Montag 4. November 2013 wird am Witthoh gearbeitet:
Zwischen 20.05h und 21h sollen die drei Hauptfrequenzen schweigen (vielleicht doch auch mehr Frequenzen):
90,4
92,4
97,1
http://www.swr.de/unternehmen/wie-sie-u ... index.html
Mich wundert, dass Grünten nicht auch betroffen ist. Meines Wissens hängen die beiden SWR-Frequenzen dort am Ball Witthoh.

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » So 27. Okt 2013, 20:56

freiwild hat geschrieben:Mich wundert, dass Grünten nicht auch betroffen ist. Meines Wissens hängen die beiden SWR-Frequenzen dort am Ball Witthoh.
Da wird man wohl temporär den Raichberg als Ersatz-Zuführung nutzen.

DH0GHU

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von DH0GHU » So 27. Okt 2013, 21:19

Nicht eher Ulm?

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » So 27. Okt 2013, 21:30

DH0GHU hat geschrieben: Nicht eher Ulm?
Bisher diente immer der Raichberg als Backup. Ulm war "Feindgebiet" für den SWF und gewisse Sachen ändern sich nie. ;)

freiwild

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von freiwild » So 27. Okt 2013, 22:42

Für die Gemeinde Burgberg (als Referenzgemeinde für den Grünten) bekomme ich bei FMScan folgende Werte:

Withoh: 118 km / 40 dBµV
Ulm/Kuhberg: 98 km / 37 dBµV
Raichberg: 129km / 33f dBµV

Demnach wäre Ulm dem Raichberg als Backup deutlich vorzuziehen.

Schaut man sich die Frequenzen einzeln an, so haben SWR1 (92,4) und SWR3 (97,1) vom Witthoh offensichtlich kein Problem damit, dass am Grünten fast exakt von hinten Ö1 Innsbruck (92,4, 181° ggü. Witthoh, +21 dBµV) und Ö3 Zugspitze (97,1, 190° ggü. Witthoh, +5 dBµV) reinstören könnten. Bei einem Empfang über Ulm gäbe es diese Probleme so nicht. Beim Raichberg ist die 88,3 von SWR1 erstaunlich frei, aber die 94,3 von SWR3 muss man erst gegen Ö2V vom Mittelberg (94,3, 116° ggü Raichberg, +20 dBµV) und B2 vom Hohenpeißenberg (94,2. 250° ggü. Raichberg, +23 dBµV) trennen.

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » So 27. Okt 2013, 22:59

Wenn der Stand am Grünten noch so ist wie vor fünf Jahren, dann ist Ball 2 für SWR1 der Raichberg auf 88,3. Für SWR3 gab es damals keinen zweiten Ballempfänger. Da müsste also, wenn das auch heute noch so ist, manuell auf einen anderen Standort umgeschaltet werden.

Thomas (Metal)

Re: Wartungsarbeiten beim SWR...

Beitrag von Thomas (Metal) » So 27. Okt 2013, 23:01

Hier war auch einmal zu lesen, daß man für E43 den Kanal 4 vom Raichberg als Backup hatte. Man kann also davon ausgehen, daß dieser störungsfrei zu empfangen war. Außerdem besteht Sichtverbindung, was von Burgberg aus vermutlich nicht gegeben ist. Dazu kommen dann natürlich noch Antennengruppen nebst deren Aufbauort die den Zusatz Profi wirklich verdienen und Störer effektiv ausblenden können. Da würde ich am Grünten auf Grund der Richtung eher noch den Gr. Feldberg (94,4) als Störer vermuten als die 94,2 vom Hohenpeißenberg.
Anstelle von Ulm, "aufgeblasener Stadtumsetzer" ;-) , würde ich eher Aalen noch in den Ring werfen. Wobei: Aalen hat natürlich die falsche Regionalvariante.

Antworten