Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
rob13
Beiträge: 32
Registriert: Di 18. Dez 2018, 23:28

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von rob13 » So 23. Dez 2018, 15:52

hier sind alle ö.-rechtlichen über dvb-t2 langsamer als parallel das jeweilige sat-signal. selbst bei ard alpha ist das so. wenn die direkt kommen, dann müssten die doch aufgrund von max. ein paar hundert kilometern entfernung schneller hier sein als das sat-signal, das erst stattliche 72000 km zurücklegen muss.

es gab bisher erst 1 sender den ich beobachten konnte, wo das dvb-t2 signal schneller hier war als das sat-signal, und das war eurosport dieses jahr zur winter-olympiade, als die show abends um 20:18 uhr lief, die aus einem tv-studio aus ismaning kam. zur zeit der olympischen spiele war eurosport nicht verschlüsselt. da dieser sender schneller hier war, kann man relativ sicher davon ausgehen, dass deren dvb-t2 signal direkt aus ismaning kam.

bei den österreichern ist das dvb-t2 signal übrigens auch langsamer als das sat-signal. dort dürfte die quelle für terrestrik auch der satellit sein. eventuell ist es in wien, wo deren sender ihren sitz haben (außer servus tv) direkt.

andimik
Beiträge: 942
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von andimik » So 23. Dez 2018, 16:27

Nein. Die Quelle in Wien ist nicht Astra. Das wäre unlogisch.

Für einen statistischen Multiplex braucht man etwas länger, da man die Bildqualität optimieren kann bzw. sollte.

Terranus
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von Terranus » So 23. Dez 2018, 16:42

rob13 hat geschrieben:
So 23. Dez 2018, 15:52
hier sind alle ö.-rechtlichen über dvb-t2 langsamer als parallel das jeweilige sat-signal. selbst bei ard alpha ist das so. wenn die direkt kommen, dann müssten die doch aufgrund von max. ein paar hundert kilometern entfernung schneller hier sein als das sat-signal, das erst stattliche 72000 km zurücklegen muss.

es gab bisher erst 1 sender den ich beobachten konnte, wo das dvb-t2 signal schneller hier war als das sat-signal, und das war eurosport dieses jahr zur winter-olympiade, als die show abends um 20:18 uhr lief, die aus einem tv-studio aus ismaning kam. zur zeit der olympischen spiele war eurosport nicht verschlüsselt. da dieser sender schneller hier war, kann man relativ sicher davon ausgehen, dass deren dvb-t2 signal direkt aus ismaning kam.
Der Signalweg wird nicht nur durch die Entfernung beeinflusst, sondern auch durch die Verarbeitung. Die HEVC Encoder können einen Zwischenspeicher haben zur besseren Encodierung beispielsweise. Man kann über die Verzögerung keine eindeutige Aussage machen. Dass der BR seine beiden TV Programme dort direkt einspeist, ist einfach eine Info vom BR, und wenn sie was sagen, stimmt es eigentlich immer.

Terranus
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von Terranus » So 23. Dez 2018, 16:43

_Yoshi_ hat geschrieben:
So 23. Dez 2018, 14:38
Sollten die ÖR nicht in vollen HD Auflösung über DVB-T2 senden?
Nein, derzeit werden alle ÖR via DVB-T2 von 720p nach 1080p hochskaliert. ARD Alpha von 576i.

Die Privaten Freenet Sender werden von 1080i nach 1080p konvertiert ("de-interlacing").

_Yoshi_
Beiträge: 437
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von _Yoshi_ » So 23. Dez 2018, 17:57

Dann ist das auch wieder so eine Mogelpackung von den ÖR. :(
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

rob13
Beiträge: 32
Registriert: Di 18. Dez 2018, 23:28

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von rob13 » So 23. Dez 2018, 19:46

oh man, seit heute habe ich hier nun auch störungen auf k30 vom olympiaturm mit br fernsehen, swr fernsehen usw. also k30 und k32 haben seit kurzem störungen, aber alle anderen aktiven kanäle sind störungsfrei. sehr komisch.
ich werde nur mal zum testen den 20 db verstärker entfernen, um auszuschließen, dass der über 15 jahre alte nicht die störungen verursacht. wenn der aber auch nicht das problem ist, dann liegt es vielleicht am tuner, oder der k30 hat auch irgendeinen störeinfluss. dass die signalstärke vom olympiaturm verringert wird, das kann man eigentlich zu 99,9 % ausschließen. oder die antennenanlage auf dem dach hier, was eine kombination aus 2 uhf-antennen ist (1x olympiaturm/1x gaisberg) macht es nicht mehr richtig.

Bild

rob13
Beiträge: 32
Registriert: Di 18. Dez 2018, 23:28

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von rob13 » Mo 24. Dez 2018, 00:10

ohne den 20 db verstärker waren die störungen trotzdem. also an dem liegt es nicht.
dann habe ich mal eine sicherung der receiver software (image) vom stand oktober '17 eingespielt, da waren die störungen auch. also neuere treiber von 2018 können auch nicht das problem verursachen.
und dass die hiesige antennenanlage die ursache ist, das glaube ich auch kaum, weil ja alle sender außer auf k30/32 ein störungsfreies bild haben.

bei k32 ist es jetzt gerade sogar so schwach, dass das bild komplett schwarz bleibt und nur noch ein grüner haken beim signalfinder kommt. und das spricht ganz klar für ein noch weiter reduziertes signal.

Bild

cain
Beiträge: 15
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 20:17

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von cain » Mo 24. Dez 2018, 10:27

Ich habe heute nochmal nachgemessen. Es gibt keine Veränderung im Signal zu meinem Post vom 21.12.18.
Das Problem liegt nicht an einer Signalreduzierung vom Gaisberg.

rob13
Beiträge: 32
Registriert: Di 18. Dez 2018, 23:28

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von rob13 » Mo 24. Dez 2018, 11:14

cain hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 10:27
Ich habe heute nochmal nachgemessen. Es gibt keine Veränderung im Signal zu meinem Post vom 21.12.18.
Das Problem liegt nicht an einer Signalreduzierung vom Gaisberg.
na ja, es kommt drauf an, wie weit entfernt du vom gaisberg bist. wenn du im starken bereich von sagen wir unter 100 km entfernung bist, dann merkst du diese minimalen veränderungen so gut wie nicht. bei mir mit 145 km entfernung im randbereich wird das dann schon deutlicher bemerkbar.
wir können das ganz leicht herausfinden. kannst du alle muxe vom gaisberg empfangen? also alle 5 kanäle? wenn ich mich recht erinnere, hattest du tage zuvor über die signalstärke des muxx b geschrieben. demzufolge kannst du zumindest den muxx b störungsfrei empfangen und bist somit im starken bereich des etwa 100 km radius.

Daniel28-55-59
Beiträge: 27
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 05:10
Wohnort: Ostbayern

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von Daniel28-55-59 » Di 25. Dez 2018, 22:17

Um wieder zum Thema zurückzukehren. Heute Vormittag nach dem Weihnachtsgottesdienst hatte ich mal schön Zeit, um erstmals nach 8 Jahren einen Versuch zu starten, um den Kanal 29 vlt. doch wieder zu empfangen.

Den Kanal 29 vom Gaisberg konnte ich mit meinem ersten aufgebauten Zwilling von 2007 bis 2008 recht ordentlich empfangen. Bis 2008 der Ochsenkopf mit dem Kanal 29 in Betrieb ging und mir den Empfang zunichte machte.

Mit dem Aufbau der Vierergruppe stimmte ich dann alles ausschließlich kanalselektiv auf 562 MHz ab, also auf den Kanal 32. Auch in Sachen Verstärker waren es fortan nur reine K32-Verstärker aus dem Hause Heimann. Da ich aber noch aus dem Jahr 2008 einen 29-32 auf Lager hatte, baute ich den heute mal ein, natürlich mit entsprechender nachgeschalteter Weiche Kanal 29-32 und Rest-UHF und nicht mehr eine reine K32 - Rest-UHF-Weiche.

Und siehe da: Der Kanal 29 ist zurückgekehrt, zwar nur mit einem einzigen Programm, das frei empfangbar ist, aber in Sachen Empfangspegel genau dieselben Werte als der Kanal 32.

Das wird aber nur ein kurzes Gastspiel sein, denn im April ist dann definitiv Schluß mit Kanal 29 aus Salzburg, dann überwiegt der Dillberg. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Hauptsache der 32er bleibt.
Dateianhänge
2018-12-25_Kanal_29.jpg

cain
Beiträge: 15
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 20:17

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von cain » Mi 26. Dez 2018, 10:19

rob13 hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 11:14
cain hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 10:27
Ich habe heute nochmal nachgemessen. Es gibt keine Veränderung im Signal zu meinem Post vom 21.12.18.
Das Problem liegt nicht an einer Signalreduzierung vom Gaisberg.
na ja, es kommt drauf an, wie weit entfernt du vom gaisberg bist. wenn du im starken bereich von sagen wir unter 100 km entfernung bist, dann merkst du diese minimalen veränderungen so gut wie nicht. bei mir mit 145 km entfernung im randbereich wird das dann schon deutlicher bemerkbar.
wir können das ganz leicht herausfinden. kannst du alle muxe vom gaisberg empfangen? also alle 5 kanäle? wenn ich mich recht erinnere, hattest du tage zuvor über die signalstärke des muxx b geschrieben. demzufolge kannst du zumindest den muxx b störungsfrei empfangen und bist somit im starken bereich des etwa 100 km radius.
Ja ich kann alle Programme der beiden Muxe vom Gaisberg empfangen.

rob13
Beiträge: 32
Registriert: Di 18. Dez 2018, 23:28

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von rob13 » Mi 26. Dez 2018, 15:03

für meinen standort werden folgende werte angezeigt bei fmscan.org:

Bild

@daniel und cain
könntet ihr vielleicht mal testen, ob ihr von muxx d, e und f zumindest ein signal-ausschlag bekommt? von störungsfreiem bild will ich ja gar nicht reden.

rob13
Beiträge: 32
Registriert: Di 18. Dez 2018, 23:28

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von rob13 » Mi 26. Dez 2018, 15:19

ich bin dort eventuell noch auf eine alternative zum gaisberg gestoßen, dem innsbruck/patscherkofel. der wäre 35 km näher zu mir und hat laut der liste sogar eine etwas höhere sendeleistung als der gaisberg. hat jemand hier empfangserfahrung von dem?
da oben auf dem dach hier, soweit ich weiß, eine uhf-gesamt-antenne auf den gaisberg gerichtet ist, bräuchte die ja nur ein wenig nach rechts (westen) verdreht werden und würde dann den innsbruck empfangen. da könnten dann sogar theoretisch alle muxe hier ankommen mit störungsfreiem bild. aktuell kriege ich noch nichts von innsbruck.

Bild

sup2a
Beiträge: 211
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:16

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von sup2a » Mi 26. Dez 2018, 16:00

Kitzbühel vielleicht eher ? Der geht auch im Großraum Chiemsee oft mit RDS.

Meisenkaiser
Beiträge: 7
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 02:49

Re: Vierergruppe Kathrein AOS 32 - ORF Salzburg

Beitrag von Meisenkaiser » Mi 26. Dez 2018, 16:25

Patscherkofel kannste vergessen... Da sind viel zu hohe Berge dazwischen...
Und das Kitzbüheler Horn hat nur eine kleine Schneise, in der das Signal rüberschwappt
In FFB bleibt im Endeffekt nur Gaisberg oder Zugspitze
Dateianhänge
patscherkofel.jpg

Antworten