Radiomobile Karten

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Thomas(Metal)
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Thomas(Metal) »

Marc!? hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 22:10 Eben das sage ich ja die ganze Zeit, dass Karten für die Konkrete Fragestellung des 11C in München zu groß gewählt sind. Als Planer von Netzen oder für den "Ottonormal" Verbraucher, was meine Ansicht ist und nicht so sehr als DX-er mit Fernempfang ist nicht relevant, ob der München Mux um den Dillberg geht oder nicht, sondern eher die Frage, wie sieht es im Zielgebiet aus. Hier gehen die Anstalten mittlerweile von sehr Hohen Werten aus, die 68 die mal für Indoo festgelegt wurde, zählt nicht mehr.

Das sind wohl unterschiedliche Ansätze, das will ich nicht abstreiten.
Dann bist du schnel bei der Frage nach dem Kartenmaterial. SRTM wurde durch Vermessung aus der Erdumlaufbahn gewonnen. Da mußt du dann schon die "Antenne Height" kritisch hinterfragen. Von oben abgetastet ist es nicht nachvollziehbar ob es nun ein Gebäude oder kleiner Hügel ist. Wenn du da 10m für 10m über Grund einträgt wird das passen wenn man Von Oben bis auf den Erdboden durchkommt. Ist das ein Gebäude bist du bereits zu hoch. Dazu wäre dann auch über "Height" in den Map Properties zu reden. Man kann kleiner gehen. Dann hat man aber auch schnell die Sender außerhalb des Kartenbereiches was bei einem SFN nicht weiterhilft.
Klar hatte ich Versuche gemacht mit einem Nahbereich, es bietet sich hier am QTH ja teilweise an. Die Ergebnisse waren nicht so daß ich diese Karten als ordentlich verwendbar darstellen wollte.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
Habakukk
Beiträge: 4484
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Habakukk »

@Marc:
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du hier für eine Diskussion anzetteln willst.

Nochmal: ich war einer der Fragesteller und für mich sind die Karten von Thomas perfekt, sogar mehr noch als deine. Mir ist der Deep Indoor-Empfang in irgendeiner Münchner Straße, an der die Aufschaltung von Isen absolut nichts ändern wird, gerade absolut schnuppe. Ich sitz im Outback, wo es auf deinen Karten (und den offiziellen) nicht mal eingefärbt ist, und trotzdem habe ich in meiner Wohnung Indoorempfang, aber halt nicht in jedem Eck der Wohnung. Auch mobil geht der 11C bis auf wenige Aussetzer recht gut hier. Und mein Interesse besteht darin, inwiefern Isen da noch was verbessern wird.

Und da helfen mir die Karten von Thomas sehr, weil ich hier eindeutig positive Veränderungen in der Farbabstufung erkenne (also eindeutig Empfangsverbesserung bzw -stabilisierung) die auf deinen Karten nicht zu erkennen ist.

Deine Meinung in Ehren, und natürlich sind deine Karten näher dran an den offiziellen Versorgungskarten, aber wir sind hier im Forum keine Netzplaner und auch eher nicht Otto-Normal-Verbraucher, und deshalb halte ich so scharfe Worte wie "unbrauchbar" für völlig fehl am Platz. Mit einer anderen Formulierung sind deine Karten natürlich herzlich willkommen.
Japhi
Beiträge: 1939
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Japhi »

Thomas' Karten zeigen vor allem den Deep Indoor Empfang mit den Stufen 72,1 und 80dB bzw. Rot und Weiß sehr gut an. Wenn man ein bisschen Karten vergleichen kann sieht man auch welche Straße wo verläuft.
QTH: Hattingen/NRW 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA-2350P (110/53), Microspot RA-319
Yoshi
Moderator
Beiträge: 518
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Yoshi »

Habakukk hat geschrieben: Sa 5. Jun 2021, 11:19 Nochmal: ich war einer der Fragesteller und für mich sind die Karten von Thomas perfekt, sogar mehr noch als deine. Mir ist der Deep Indoor-Empfang in irgendeiner Münchner Straße, an der die Aufschaltung von Isen absolut nichts ändern wird, gerade absolut schnuppe. Ich sitz im Outback, wo es auf deinen Karten (und den offiziellen) nicht mal eingefärbt ist, und trotzdem habe ich in meiner Wohnung Indoorempfang, aber halt nicht in jedem Eck der Wohnung. Auch mobil geht der 11C bis auf wenige Aussetzer recht gut hier. Und mein Interesse besteht darin, inwiefern Isen da noch was verbessern wird.
Das kann ich unterschreiben. Bei mir ist der 11C an der Grasnarbe empfangbar, und bricht öfters mal ein. Auf der Karte von Thomas wäre durch Isen eine Verbesserung zu erwarten. Auf den offiziellen Karten bin ich da schon ewig aus dem Footprint.

Das würde sich auch mit meinen Beobachtungen decken denn Isen ist hier auf 10A und 7A zu empfangen (TII).
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild
Thomas(Metal)
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Thomas(Metal) »

8B Allgäu

8B_BP40D39_Gr36D73_MM33N50_200_div(sw-09e02_46n41)_.jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4ws-717b.jpg

8B_Mi40N115_150_div(n-10e19_48n48).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4wt-6d4b.jpg

8B_BP40D39_Gr36D73_MM33N50_150_div(nw-09e19_48n11).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4wu-201d.jpg

8B_BP40D39_Gr36D73_150_div(sw-09e21_46n54).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4wv-7fed.jpg

8B_BP40D39_Gr36D73_Pf33D20_150_div(s-10e46_46n54).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4ww-1e3d.jpg

8B_Gr36D73_Pf33D20_150_div(so-11e18_46n54).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4wx-71da.jpg

8B_Gr36D73_Mi40N115_Pf33D20_150_div(no-11e18_48n13).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4wy-2a9c.jpg

8B_BP40D39_Gr36D73_Mi40N115_MM33N50_Pf33D20_225_div(n-10e19_48n30).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4x0-e11f.jpg

8B_BP40D39_Gr36D73_MM33N50_200_div(nw-09e00_48n24).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4x1-b688.jpg
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
RADIO354
Beiträge: 1705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von RADIO354 »

Wobei es für die Empfangbarkeit des Allgäumuxes im St. Galler Rheintal aus Koordinierungsgründen Beträchtliche Abstriche gibt :
( 1 ) Der Allgäumux wird via Pfänder nicht über die Grosse Antenne gesendet, sondern via Hilfsantenne nur Gerichtet nach Norden :
https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... artet-474/
( 2 ) Am Südlichen Ende des St. Galler Rheintales wird Dieser Mux :
https://www.digris.ch/verbreitung/sende ... 5aed2487b/
Dagegen gesendet. Man blendet zwar Gegenseitig aus, aber eine Beträchliche Auslöschungszone infolge dieser Krassen Gleichkanalbelegung lässt sich nicht vermeiden.
Eigentlich bedauerlich. Beamtenwillkür <========> Programmvielfalt.
Marc!?
Beiträge: 3011
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Marc!? »

Habakukk hat geschrieben: Sa 5. Jun 2021, 11:19 @Marc:
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du hier für eine Diskussion anzetteln willst.

Nochmal: ich war einer der Fragesteller und für mich sind die Karten von Thomas perfekt, sogar mehr noch als deine. Mir ist der Deep Indoor-Empfang in irgendeiner Münchner Straße, an der die Aufschaltung von Isen absolut nichts ändern wird, gerade absolut schnuppe. Ich sitz im Outback, wo es auf deinen Karten (und den offiziellen) nicht mal eingefärbt ist, und trotzdem habe ich in meiner Wohnung Indoorempfang, aber halt nicht in jedem Eck der Wohnung. Auch mobil geht der 11C bis auf wenige Aussetzer recht gut hier. Und mein Interesse besteht darin, inwiefern Isen da noch was verbessern wird.

Und da helfen mir die Karten von Thomas sehr, weil ich hier eindeutig positive Veränderungen in der Farbabstufung erkenne (also eindeutig Empfangsverbesserung bzw -stabilisierung) die auf deinen Karten nicht zu erkennen ist.
Es geht ja nicht primär um den Kartenausschnitt. Den kann man ja verändern. Ob ich werde so niedrig skallieren muss, ist geschenkt, ist jedenfalls für die Planungen der Netze nicht mehr interessant. Ich habe extra die Indoor Karten gepostet, es gibt natürlich noch andere, nur spielen die beim Ausbaugrad keine Rolle mehr. Die Faktoren sind Mobil, Indoor und Deep-Indoor.

Eigentlich will ich keine Diskussion anzetteln, es ist nur schade, dass man sich auf den Karten nicht orientieren kann, erst Recht, wenn man nicht aus der Gegend kommt und das Relief kennt. Den Sinn muss mir jmd erklären, wenn ich mit zweiter Karte arbeiten muss, um zu wissen wo ich bin.
Manager
Beiträge: 1160
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Manager »

Marc!? hat geschrieben: Mo 7. Jun 2021, 01:16 Eigentlich will ich keine Diskussion anzetteln, es ist nur schade, dass man sich auf den Karten nicht orientieren kann, erst Recht, wenn man nicht aus der Gegend kommt und das Relief kennt. Den Sinn muss mir jmd erklären, wenn ich mit zweiter Karte arbeiten muss, um zu wissen wo ich bin.
Eigentlich? Also doch... :rolleyes:

An den Karten von Thomas(Metal) kann man sich m.E. sehr wohl orientieren. Mir helfen sie gerade in Gegenden, wo ich mich nicht oder nur unzureichend auskenne. Wer im Umgang mit Geographie und Karten aber nicht vertraut ist, dem nutzt auch eine zweite und dritte Karte nichts.
DH0GHU
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von DH0GHU »

Marc!? hat geschrieben: Do 3. Jun 2021, 22:07
Zu der Änderung der Skala, wir sind eben bei DAB in einer Phase angekommen, wo es wirklich um Deep Indoor geht, so werden neue Standorte geplant. Ist halt die Frage, ob man mit der Zeit geht oder nicht.
Sind wir das? Das sind vielleicht die Netzplaner bei den Anbietern, oder otto Normalhörer. Mich interessiert hier im Forum vor allem die prinzipielle Empfangbarkeit auch weitab des Zielgebiets eines Senders - auch Overspill genannt. Für Otto Normalhörer und Netzplaner gibt es bessere Karten und Tools als RadioMobile ;)

Dieses Forum richtet sich nicht an allgemeine Verbraucher oder die Mitarbeiter von Media Broadcast, BR und Co.
Aus Forumssicht sind die Karten von Thomas eher noch zu kleinräumig - 11C müsste man strenggenommen bis zum Großglockner oder Großen Priel und ins Südtiroler Grenzgebiet simulieren, denn so weit "sieht" die Antenne auf dem Olympiaturm - Isen richtung Südtirol sogar noch besser.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Marc!?
Beiträge: 3011
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Marc!? »

DH0GHU hat geschrieben: Mo 7. Jun 2021, 12:46
Marc!? hat geschrieben: Do 3. Jun 2021, 22:07
Zu der Änderung der Skala, wir sind eben bei DAB in einer Phase angekommen, wo es wirklich um Deep Indoor geht, so werden neue Standorte geplant. Ist halt die Frage, ob man mit der Zeit geht oder nicht.
Sind wir das? Das sind vielleicht die Netzplaner bei den Anbietern, oder otto Normalhörer. Mich interessiert hier im Forum vor allem die prinzipielle Empfangbarkeit auch weitab des Zielgebiets eines Senders - auch Overspill genannt. Für Otto Normalhörer und Netzplaner gibt es bessere Karten und Tools als RadioMobile ;)

Dieses Forum richtet sich nicht an allgemeine Verbraucher oder die Mitarbeiter von Media Broadcast, BR und Co.
Aus Forumssicht sind die Karten von Thomas eher noch zu kleinräumig - 11C müsste man strenggenommen bis zum Großglockner oder Großen Priel und ins Südtiroler Grenzgebiet simulieren, denn so weit "sieht" die Antenne auf dem Olympiaturm - Isen richtung Südtirol sogar noch besser.
Hierzu habe ich eine andere Meinung. Aber unabhängig von der Wahl der Skala, hier habe ich in der Regel immer 2 Karten, besteht ja weiterhin das Problem der Orientierung.
ulionken
Beiträge: 863
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von ulionken »

Marc!? hat geschrieben: Mo 7. Jun 2021, 18:37 Hierzu habe ich eine andere Meinung. Aber unabhängig von der Wahl der Skala, hier habe ich in der Regel immer 2 Karten, besteht ja weiterhin das Problem der Orientierung.
Du hast offenbar ein Problem mit der Orientierung auf den Karten von Thomas, sonst offenbar niemand hier in diesem Fachforum. Ich jedenfalls nicht, zumal ja x bekannte Senderstandorte auf den Karten minutiös eingetragen sind. Gibt es eigentlich einen Grund, dass Du Dein persönliches Problem mit der Orientierung hier öfters wiederholst? Es sollte doch genügen, das genau einmal anzusprechen und es damit gut sein zu lassen, wenn man sieht, dass es andere Meinungen dazu gibt.

Thomas - danke auch von mir für die aussagekräftigen Karten! :spos:

73 de Uli
Zuletzt geändert von ulionken am Mo 7. Jun 2021, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
DH0GHU
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von DH0GHU »

ulionken hat geschrieben: Mo 7. Jun 2021, 19:21 Thomas - danke auch von mir für die aussagekräftigen Karten! :spos:

73 de Uli
+1 selbstverständlich
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Thomas(Metal)
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Thomas(Metal) »

7D_Br36D108_DEG-A31N63_DGF30N60_Ei38D50_KEH33N60_LA-A40N55_MAI44D80_MAL44D80_PA-K38D48_PAN-P40N100_Ra30N45_Ro37N35_150_div(12e47_48n30).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-4x2-f609.jpg

Die nächste Aufgabe :-) . Ich muß aber dämpfen, es wird ein wenig dauern. Ich würde gleich direkt mit den geplanten Standorten Viechtach und Vilsbiburg rechnen, die Daten liegen im BNetzA-Datensatz ja vor - was ich bezüglich meines Vorgehens gerne zur Diskussion stelle :cheers: .
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
jkr 2
Beiträge: 591
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von jkr 2 »

Vielen Dank für Deine Karte. Wirklich sehr aussagekräftig. Und ich komme mit ihnen auch stets sehr gut zurecht :)

Und ich muß dir in Bezug auf die kleine blaue "Insel" etwas weiter östlich vom Eintrag "Regen BR" recht geben. Das ist der kleine Rest, den der Einödriegel nicht mehr zu versorgen vermag und wo der Brotjacklriegel abgeschattet ist. Ganz konkret ist das Bereich östlich von Zwiesel entlang der Waldbahn (Grafenauer Streckenast) nach Zwieselau. In Frauenau stabilisiert sich dort der Empfang (mobil) einigermaßen. Wir hatten das ja vor längerer Zeit bei der Einödriegelaufschaltung thematisiert.

Ich bin zufällig gestern dort gewesen. Das Autoradio hat dort von DAB auf UKW gewechselt. Sogar der Ochsenkopf 90,7 wurde dort kurz eingelesen, ansonsten Wendelstein und sogar mal kurz die Hohe Linie. Aber kein Brotjacklriegel! Was noch auszutesten bliebe, wäre, wie es an der B11 entlang von Zwiesel nach Bay. Eisenstein aussieht. Leider hatte ich gestern dafür keine Zeit mehr.

Aus meiner Sicht ist für DAB noch was in Zwiesel nötig. Muß nicht recht stark sein; es gibt dort einen ansehnlichen Sendestandort. Der Einödriegel hat in dieser Gegend schon viel bewirkt.
Arbersicht wäre in der Empfangslücke vorhanden. Ist aber wohl nicht mit einem schwächeren Sender zu realisieren, da 15 bis 20 km entfernt. Aber ein User hat mal geschrieben, der BR will den Arber nicht, weil er zu weitreichend ist und das Netzgefüge stört. Und dass deswegen auf den Einödriegel gegangen worden wäre.
QTH: Regensburg
Harald Z
Beiträge: 549
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: Radiomobile Karten

Beitrag von Harald Z »

Für Zwiesel ist mitten im Ort ein 100 Watt DAB Füllsender (7C 11D 12D) koordiniert:

Zwiesel.PNG
Antworten