Conrad RDS-Manager

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Rheinländer

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von Rheinländer » So 3. Nov 2013, 11:06

Marc_RE hat geschrieben: CF5 müßte irgendeine Kompaktanlage sein, kein eigenständiger Tuner. Maximal so ein mehrteiliges Ding mit Systemkabel. Hat das Teil kein RDS?
Genau eine system anlage. Ne zu der zeit gabs glaub noch kein RDS oder es war noch net so weit verbreitet gewesen.

Wo bei man den empfang vergessen kann, mit dem ding rausch SWR3 aus Linz sogar schon :-(

Das ist ein sony Vaio VPCEB3L1E den ich habe. Ok damit wirds dann leider net gehen :-( schade

Aquarium

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von Aquarium » So 3. Nov 2013, 11:41

Realtek Onboard Soundkarte und Tuner aus der Signatur:
Keine Probleme. Alles was durchkommt wird auch richtig dekodiert.

Rheinländer

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von Rheinländer » Mo 4. Nov 2013, 07:36

Aquarium hat geschrieben: Realtek Onboard Soundkarte und Tuner aus der Signatur:
Keine Probleme. Alles was durchkommt wird auch richtig dekodiert.
Du meinst also es müßte auch mit 96 KHZ gehen? Muss ich da auf Tune klicken, damit der anfängt zu laufen?

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Mo 4. Nov 2013, 09:19

Du hast was falsch verstanden. Tune funktioniert nur mit spezieller Hardware. Du musst schon selbst den Empfänger auf die richtige Frequenz abstimmen.

Deine Soundkarte muss 192 kHz haben, und zwar beim Eingang, nicht nur beim Ausgang.

Die meisten hier nutzen aber externe RDS-Decoder (Conrad, Selbstbau, etc)

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Di 5. Nov 2013, 01:02

Hat jemand schon versucht, selbst einen externen Dekoder zu bauen?

Ich hab nämlich zwei alte Radios zersägt und nur den SAA6579T angeschlossen.

Pin 2 Data
Pin 16 Clock
Pin 11 (ist auch mit 6, 9 und 10 verbunden) GND
Pin 12 und 5 ist 5V

Lt. Datenblatt geht der Chip ab 3,6V, meine Flach-Batterie hat noch 4V.

Leider kommt so kein Clk und Data raus (Mpx Eingang auf Pin 4 ist ja egal fürs Testen)

Sollte ich noch was anschließen? Nur wohin?

Rheinländer

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von Rheinländer » Di 5. Nov 2013, 07:07

Ich habe so ein ähnliches Lidl Küchen Unterbau Radio mit RDS, und gestern beim suchen, diese Anleitung gefunden http://www.senderfotos-owl.de/lidlrds.html

Bin nun am überlegen ob ich das wagen soll, scheint nicht so schwer zu sein?

Würde das Küchenradio dann an den Antennen anschluss kommen oder wie sonst auch an die Kopfhörerbuchse?

DX-Fritz

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von DX-Fritz » Di 5. Nov 2013, 10:12

andimik hat geschrieben: Lt. Datenblatt geht der Chip ab 3,6V, meine Flach-Batterie hat noch 4V.
Auch wenn die Batterie noch 4 V Spannung anzeigt, könnte es sein, dass sie zu wenig Saft hat und nach Anschluss eines Verbrauchers in die Knie geht. Ich würde an Deiner Stelle es mal mit einem 5 V Netzteil probieren.

Grüße
Fritz

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Di 5. Nov 2013, 10:28

Rheinlander:

Hab das Lidl auch umgebaut, ich kann an dem Gerät nicht aussetzen, empfängt bei mir besser als der Degen (mit eingestöppsteltem RDS-Kabel).

DX-Fritz:

Ich werde mal Kollegen fragen und das durchmessen. Der Verbraucher ist nur der Chip alleine, der kann nicht viel konsumieren (lt. Datenblatt 6mA).

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Fr 13. Dez 2013, 14:59

So, ich bin mittlerweile draufgekommen, dass das so nicht funktioniert, siehe zB auch http://www.tekmanoid.com/rds.shtml , da muss einiges "drumrum" gebastelt werden.

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Mo 20. Jan 2014, 10:28

Ich habe einen mir bisher unbekannten RDS-Chip entdeckt:

http://www.nxp.com/documents/data_sheet/SAA6581.pdf

SAA6581
NXP hat geschrieben:The SAA6581T replaces SAA6579 in function and pin-compatibility.
Das ist der Nachfolger des legendären SAA6579 mit gleicher Anschlussbelegung.

Damit könnte ich mein Becker Monza MP3 7882 umbauen ...

carkiller08

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von carkiller08 » Mo 20. Jan 2014, 10:57

Das ist der Nachfolger des legendären SAA6579 mit gleicher Anschlussbelegung. hat geschrieben:
Fast ...

PIN15
SAA6579T -> T57 (57kHz Signal-Ausgang)
SAA6581T -> TCON (Test Control Input / sollte auf "H" liegen)

Der eine Kondensator an PIN14 hat beim SAA6581T einen kleineren Wert als beim SAA6579T.

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Mo 20. Jan 2014, 13:36

Wobei das beim Radioumbau keine Rolle spielen sollte, oder?

Nachtrag: Einige "neue" Radios haben einen Chip wie zB TDA7333013TR, da steht aber immer was von I²C (I2C), ist das dann ein DSP?

Da gibt es zwar einen Datenausgang, aber da wird wohl kein verwertbares Signal rauskommen?

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Mi 22. Jan 2014, 16:19

Auf http://freefm.kni.pl/rds/info-rds.php hab ich zufällig eine Liste im Prinzip aller Bausteine gefunden, wo man RDS rausbekommt :hot:

andimik

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von andimik » Fr 24. Jan 2014, 13:04

Hier noch etwas für Programmierer.

http://www.mictronics.de/download/RDS_D ... 0an460.pdf

Ich fang aber damit nichts an.

WiehengeBIERge

Re: Conrad RDS-Manager

Beitrag von WiehengeBIERge » Fr 24. Jan 2014, 13:09

Programmieren können braucht man eigentlich nicht, es geistern genügend fertige Programme im Netz rum. Man muss nur den Controller beschreiben können, und das geht mit ein paar Bauteilen aus der Bastelkiste. Ist nix wildes dabei, habe ich schon ein paar mal gemacht:
[attachment 2713 a.jpg]
[attachment 2714 b.jpg]

Antworten