Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Lahnwelle

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Lahnwelle » Di 12. Mär 2013, 15:43

Kann sein, dass ich es hier im Thread oder zumindest in einem anderen Thread schon erwähnt habe. Ich erinnere mich noch an die D2-Mac-Tests auf Eins Plus in den späten 80ern in der programmfreien Zeit am Nachmittag. Damals wusste ich natürlich nicht, was das für Tests waren und habe mich nur über die komische Bildstörung gewundert. Gibt es vielleicht irgendwo noch Videos oder Bilder von diesem völlig verzerrt dargestellten Testbild, so wie man es damals auf einem herkömmlichen Fernseher gesehen hat?

Kay B

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Kay B » Di 12. Mär 2013, 18:03

Mike hat mir seinen Mitschnitt von SSVC TV auf Intelsat 27,5° West zukommen lassen.

Ich habe damit mal den Videocrypt-Dekoder für VirtualDub gefüttert.

Leider kommt bei diesem komprimierten Mitschnitt (DivX) nicht mehr ganz so viel raus. Da müßte man schon einen Mitschnitt ohne jegliche Kompression nehmen.

Ein bischen was ist aber dekodierbar:

[attachment 1236 Cryptovision_093.jpg]

[attachment 1237 Cryptovision_156.jpg]

...

Kay B

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Kay B » Di 12. Mär 2013, 18:04

...

[attachment 1238 Cryptovision_895.jpg]


Gut, man braucht teilweise etwas Phantasie um alles zu erkennen.

Ich habe die Farbe mal weggenommen, damit der Filter genauer rechnen kann.


Mit einem unkomprimierten Mitschnitt wäre da wohl mehr rauszuholen.

Irgendwie scheint der hVCPlus-Dekoder aber besser und schneller gewesen zu sein als dieser Videocrypt-Filter für VirtualDub.

Kay B

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Kay B » Di 12. Mär 2013, 18:16

So konnte hVCPlus damals detailreiche Szenen dekodieren:

Bild


Bei detailarmen Szenen sah das schon anders aus:

Bild

Bild


Quelle und mehr Infos: http://mitglied.multimania.de/SatNet/hvc060help.htm



Homepage von hVCPlus:
http://mitglied.multimania.de/nooperati ... index.html

Das Programm funktioniert nur über die TV-Karte. Also man müßte mit dem Videorekorder eine alte Videocrypt-Aufnahme einspeisen.



Videocrypt oder irgend ein anderes Verschlüsselungssystem, das auf Cut & Rotate basiert, spielte wohl auch noch 2006 eine Rolle, da man in diesem Forum
http://theforum.de/viewtopic.php?t=693& ... 2b15478cec
hVCPlus diskutierte.

Kay B

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Kay B » Di 12. Mär 2013, 18:41

Das hier
http://www.angelfire.com/ab2/tugay4/images/audio2.gif
( http://www.angelfire.com/ab2/tugay4/cine5.htm )
scheint eine Schaltung für einen Syster-Audio-Dekoder zu sein.

Also diese Spektralinversion, die z.B. Canal+ in Frankreich benutzt hatte.

BetacamSP

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von BetacamSP » Di 12. Mär 2013, 18:59

Laut der englischen Wikipedia soll Videocrypt tatsächlich noch eingesetzt werden und zwar auf den Fidschi Inseln, terrestrisch auf VHF.

Mike

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Mike » Di 12. Mär 2013, 22:12

@ Kay

Immerhin! Danke fürs Decodieren! Wie genau mache ich eine unkomprimierte Videodatei?
Ich habe einfach das Video von einer VHS auf den DVD-Rekorder aufgenommen, danach ein avi-file mit DVDx daraus gemacht. Oder willst du nur die .ts-Datei?

Nordi

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Nordi » Di 12. Mär 2013, 22:22

In der Sat-Tabelle (Web-Archiv-Link oben) steht, dass beim B-Mac Signal von AFN-TV
auf dem Tonunterträger 7,38 MHz The Power Network gesendet hat. Kann das sein?

Kay B

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Kay B » Di 12. Mär 2013, 23:42

@ Mike
Wie genau mache ich eine unkomprimierte Videodatei?
Das geht eigentlich nur mit einer TV-Karte. Mit einem DVD-Rekorder geht sowas (in der Regel) leider nicht.

Ich habe einfach das Video von einer VHS auf den DVD-Rekorder aufgenommen, danach ein avi-file mit DVDx daraus gemacht.


Ja, dann wurde das Video sogar zweimal - einmal in MPEG-2 und einmal in DivX - komprimiert.

Oder willst du nur die .ts-Datei?
Ja, wenn sie nicht zu groß ist, können wir das mal mit der TS-Datei probieren.

pete04

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von pete04 » Mi 13. Mär 2013, 07:50

BetacamSP hat geschrieben: Laut der englischen Wikipedia soll Videocrypt tatsächlich noch eingesetzt werden und zwar auf den Fidschi Inseln, terrestrisch auf VHF.
Ich denke, auch das ist mittlerweile (leider) Geschichte.
Auf der Internetseite von Sky Fiji (http://www.skypacific.tv/) findet man nur Angebote über Satellit.
Eine andere Möglichkeit ist natürlich, dass die/das Programm noch vorhanden ist, aber nicht mehr vermarktet wird.

Kay B

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Kay B » Mi 13. Mär 2013, 18:14

@ Nordi
In der Sat-Tabelle (Web-Archiv-Link oben) steht, dass beim B-Mac Signal von AFN-TV
auf dem Tonunterträger 7,38 MHz The Power Network gesendet hat. Kann das sein?


Darüber habe ich mich auch gewundert. Mir ist damals nichts auf den Unterträgern aufgefallen.

Mike

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Mike » Mi 13. Mär 2013, 19:24

Falls ich die DVD mit dem SSVC-TV Video noch finde, stelle ich die ts-Datei dann Online


Hier noch ein interesanntes Video aus Dr.Dish von alten Pay-TV Decodern:

http://www.youtube.com/watch?v=WZZtsRUY ... e=youtu.be

pete04

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von pete04 » Mi 13. Mär 2013, 21:35

@Mike: Danke für den Link!
Sehr interessantes Video...

Schade, dass der Syster Piratendekoder nicht gezeigt wird.

Kay B

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Kay B » Fr 15. Mär 2013, 04:06

Hier mal ein Mitschnitt der Syster-Audioverschlüsselung, die Canal+ genutzt hatte:
http://speedy.sh/Ybkzb/Audio-Canal.wav

Dekodieren kann man das mit dem Programm Cpluswin
http://calimeropierro.free.fr/autres/decoded/
oder mit Wilma
http://www.geocities.ws/natabec/decoder ... rindex.htm
.


Auf dem Kopernikus gab es im 12-GHz-Bereich ein Graustufentestbild, das einen verschlüsselten Radiosender als Unterträger hatte:
http://speedy.sh/DQGgQ/Audio-Kopernikus.wav

Ich rätsel immer noch, was das für eine Verschlüsselung und was das für ein Programm war.

Spacelab

Re: Analoge TV-Verschlüsselungen (ex: "D2-Mac auf Video?")

Beitrag von Spacelab » Fr 15. Mär 2013, 08:07

Wie gesagt, die 3 spanischen Radiosender die damals über Astra analog verschlüsselt waren konnte man ganz leicht mit einer ur-alt Version von Cool Edit wieder perfekt hörbar machen.

Antworten