DVB-T in Polen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Cha
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Cha »

SeltenerBesucher hat geschrieben: So 7. Jul 2019, 14:25 Fast 7 Million der 11,5 Millionen in Polen in den letzten 5 Jahren verkauften Fernsehgeräte ist DVB-T2-tauglich. Schätzungen zu folge sind 62 % der Haushalte bereits ausgestattet mit mindestens einem DVB-T2-Gerät, bis 2021 sollen es 91 % sein.

https://www.wirtualnemedia.pl/artykul/r ... tandardzie
Nur wird nicht genauer spezifiziert, ob DVB-T2 MPEG-4 oder DVB-T2 HEVC gemeint ist - vermutlich eher ersteres. In der Kommentarspalte des Artikels wird ebenso angesprochen, dass (wenn es schon Veränderungen gibt) eine Verwendung von HEVC sinnvoller wäre.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013
SeltenerBesucher
Beiträge: 865
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von SeltenerBesucher »

Polen hat bereits MPEG-4 in DVB-T, um in HD-Qualität 8 Programme ausstrahlen zu können, benötigen Sie tatsächlich DVB-T2 HEVC. Ultra TV 4K mit MPEG-4? Es stellt sich mir die Frage, ob man DVB-T und DVB-T2 in einem MUX mischen kann.
TobiasF
Beiträge: 1604
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von TobiasF »

SeltenerBesucher hat geschrieben: So 7. Jul 2019, 16:45 Es stellt sich mir die Frage, ob man DVB-T und DVB-T2 in einem MUX mischen kann.
Nein, das geht nicht. DVB-T2 und altes DVB-T sind zueinander inkompatibel.

Wenn man eine abwärtskompatible Mischnutzung HD/SD will, muss man, wie von dir beobachtet, für die HD-Programme das alte DVB-T mit H.264 verwenden. (Theoretisch könnte man das alte DVB-T auch mit H.265 bestücken.)

Diese Lösung ist aber nur sinnvoll, wenn SD und HD in einen Mux passen. Wenn man mehrere Muxe belegt, wäre es effizienter, SD und HD in getrennten Muxen unterzubringen: SD in altem DVB-T, HD in DVB-T2.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Sandy N
Beiträge: 88
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:45

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Sandy N »

Der Fernsehsender ATM hat in Polen sein Programm eingestellt.
Dateianhänge
IMG_20210227_214701.jpg
Cha
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Cha »

Den Sendeplatz wird Silver TV einnehmen, ein Programm für 50+.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013
Sandy N
Beiträge: 88
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:45

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Sandy N »

Neu seit dem 8. März "TVP Kobieta" (Kobieta = Frau). Zur Zeit nur in DVB T 2 Testmuxen, in Warschau, Posen, Krakau, Katowice und Danzig zusehen, sowie im Mux 8, als Ersatz für TVP Entertainment. Quelle: https://radiopolska.pl/blog/2021/03/pol ... st-kobieta
Sandy N
Beiträge: 88
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:45

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Sandy N »

Neues im MUX 1: MUX-1 wieder mit acht Programmen
MUX-1, das als Teil des digitalen terrestrischen Fernsehens erhältlich ist, hat wieder acht Programme. Am Freitag, den 23. April, nahm Silver TV den Platz nach ATM Entertainment ein. Dies ist ein vorübergehender Name, da der neue Sender aufgrund des gleichnamigen Internetkanals jetzt Antena TV heißt. Wenn Sie dieses Programm im Moment auswählen, können Sie derzeit die erneute Übertragung des Power TV-Musikfernsehens ansehen, das demselben Eigentümer gehört. Trotz einer Belegung von 1/8 der Multiplexkapazität erfolgt die Übertragung in HD-Auflösung.

ATM Entertainment verließ MUX-1 in der Nacht vom 24. auf den 25. Februar 2021. Nach Ansicht des National Broadcasting Council erhielt diese Behörde vom Sender nicht innerhalb der vorgeschriebenen Frist einen Antrag auf Verlängerung der Lizenz. Seitdem zählte MUX-1 sieben Programme. Antena TV soll offiziell am 1. Mai dieses Jahres starten.

Quelle: https://radiopolska.pl/blog/2021/04/pol ... programami.
Im Forum dazu gibt es folgende Anmerkung: Tadeusz meint u.a.
In diesem MUX gibt es viel Low-Level-Unterhaltungsprogramme und keinen einzigen Nachrichtensender. Es ist rätselhaft, betäubt es absichtlich die Bürger?
Cha
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Cha »

Silver TV gibt's mittlerweile auch FTA via Hotbird, getarnt unter der Kennung "Antena": 10892H 27500 3/4 DVB-S2 8PSK.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013
SeltenerBesucher
Beiträge: 865
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von SeltenerBesucher »

Der erste polnischer Nachrichtensender TVN24 gehört zu den regierungskritischen Medien. Das Programm ist am 9. August 2001 gestartet und wurde von den Zuschauern erst richtig wahrgenommen durch die Terroranschläge in den USA am 11. September 2001. Die erste Konzession galt vom 01. September 2000 bis 27. September 2001 und wurde jeweils um 10 Jahre verlängert. Am 26. September 2021 droht dem Sender das Aus. TVN hat mehr als ein Jahr vor dem Auslaufen seiner Konzession eine Verlängerung beantragt, das ist in Polen üblich. Unüblich ist es, dass die Erteilung hinausgezögert wird. So spekulieren polnische Fachmedien darüber, ob der Sender in ein Nachbarland ausweichen wird z.B. nach Tschechien und sich dort um eine Konzession bemühen wird. Die Wettbewerber Polsat News und TVP Info kamen später auf den Markt.

TVN24 veröffentlicht Skandale, die die Regierung und die polnische Kurie gerne verheimlichen würde, greift sogar den verstorbenen polnischen Papst Johannes Paul II an, was in Polen von den gläubigen Katholiken als Sakrileg angesehen wird. In der neuen Serie „Königreich“ deckt TVN24 ein System des Priesterhandels zwischen Polen und den USA auf. Priesteramtskandidaten aus Polen werden in die USA verschickt, wenn sie in Polen aus unterschiedlichen Gründen (Alkoholismus, geringe Bildung oder Homosexualität) für polnische Priesterseminare ungeeignet sind, dafür fließt wieder Geld zurück nach Polen.

Die Versuche den Sender mit gigantisch hohen Strafen auf Regierungslinie zu bringen, sind gescheitert, denn die US-amerikanischen Eigentümer machten daraus ein Politikum. Schon die Trump-Regierung fand die Unterdrückung der Pressefreiheit nicht witzig, Bidens Regierung dürfte das Vorgehen in Warschau ebenfalls nichtbilligen. Aktuell zeigt sich die polnische Regulierungsbehörde KRRiT beunruhigt über die Fusion von WarnerMedia und Discovery. TVN und TVN24 gehören Discovery. TVN habe den KRRiT-Fragenkatalog beantwortet. Die WarnerMedia-Discovery-Fusion soll erst im Jahr 2022 abgeschlossen werden, die TVN24-Konzession läuft aber im September aus.

Die ausländische Beteiligung an einem TV-Sender dürfe in Polen nicht 49 % überschreiten, wenn die Eigentümer von außerhalb der EU stammen. Die KRRiT sieht es kritisch, dass Sender mit einer ausländischen Zulassung in polnische Kabelnetze eingespeist werden, weil einige Anbieter in die Niederlande und nach Tschechien ausweichen, weil die Moralvorstellungen der dortigen Aufsichtsbehörden liberaler sind.
Sandy N
Beiträge: 88
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:45

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Sandy N »

Deswegen ist das Programm "TVN 24" auch nur über "Hot Bird" zusehen und nicht über die normale Dachantenne.
SeltenerBesucher
Beiträge: 865
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von SeltenerBesucher »

Am 30. Juni hat Polsat sein DVB-T-Netz umgestellt und neue leistungsstarke Sender aufgeschaltet. Die meisten Programme werden weiterhin verschlüsselt im bisherigen Standard DVB-T ausgestrahlt, lediglich ein Nachrichtensender kann in DVB-T2 HVEC freiempfangen werden. Das 4. Netz wurde in Polen im DVB-H-Standard gestartet und 2012 auf DVB-T umgestellt. Anders als die übrigen DVB-T-Netze wurde im „Polsat-Netz“ Parameter eingesetzt, die den mobilen Empfang in den Städten ermöglichten, allerdings werden die Programme in einer geringen Auflösung für mobile Geräte gesendet. Für alle anderen Netze ist eine Dachantenne nötig, weil die Parameter so gewählt wurden, dass bei den meisten Zuschauern eine Zimmerantenne nicht ausreicht. Die 25 neuen Sender ersetzen über 50 leistungsschwache Sendeanlagen. Am 1. September werden weitere 12 neue Standorte aufgeschaltet und an einem Standort die Parameter geändert. Im Jahr 2022 folgen weitere vier Standorte und die Leistung eines Senders wird erhöht. Im kommenden Jahr werden in Polen alle DVB-T-Sender auf DVB-T2 umgestellt. Das geschieht in vier Stufen, Start ist im März. Bis dahin gibt es an einigen ausgewählten Standorten einen Parallelbetrieb im neuen und alten Standard.
Sandy N
Beiträge: 88
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:45

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Sandy N »

Noch nicht gemeldet, also seit gestern Donnerstag 18. November um 8.00 Uhr morgens, hat die polnische TVP ein neues Programm gestartet "TVP World" in Englischer Sprache und ist nur über Satellit, auf 33 Grad Ost 😵 warum auch immer zu empfangen. Quelle: https://www.parabola.cz/zpravicky/34912 ... -world-hd/.
Optimierer
Beiträge: 126
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 21:42

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Optimierer »

Von 01:00 bis 05:00 nachts wird parallel auch über TVP Info gesendet (Hotbird, FTA). Desweiteren als Livestream über https://tvpworld.com/51656539/our-stream.
Mittelfristig ist auch eine 24/7 Ausstrahlung über Hotbird geplant.
Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 327
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Heute Morgen empfange ich auf diesem Transponder nur verschlüsselte TVP Feeds.
Sandy N
Beiträge: 88
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:45

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Sandy N »

Gerade ist mir bei durchschalten aufgefallen. Radio Maryja in Polen feiert heute 30. Geburtstag. https://www.facebook.com/10019212861138 ... 0/?app=fbl
Antworten