DVB-T in Polen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Cha
Beiträge: 537
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von Cha » So 7. Jul 2019, 16:38

SeltenerBesucher hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 14:25
Fast 7 Million der 11,5 Millionen in Polen in den letzten 5 Jahren verkauften Fernsehgeräte ist DVB-T2-tauglich. Schätzungen zu folge sind 62 % der Haushalte bereits ausgestattet mit mindestens einem DVB-T2-Gerät, bis 2021 sollen es 91 % sein.

https://www.wirtualnemedia.pl/artykul/r ... tandardzie
Nur wird nicht genauer spezifiziert, ob DVB-T2 MPEG-4 oder DVB-T2 HEVC gemeint ist - vermutlich eher ersteres. In der Kommentarspalte des Artikels wird ebenso angesprochen, dass (wenn es schon Veränderungen gibt) eine Verwendung von HEVC sinnvoller wäre.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

SeltenerBesucher
Beiträge: 309
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von SeltenerBesucher » So 7. Jul 2019, 16:45

Polen hat bereits MPEG-4 in DVB-T, um in HD-Qualität 8 Programme ausstrahlen zu können, benötigen Sie tatsächlich DVB-T2 HEVC. Ultra TV 4K mit MPEG-4? Es stellt sich mir die Frage, ob man DVB-T und DVB-T2 in einem MUX mischen kann.

TobiasF
Beiträge: 252
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DVB-T in Polen

Beitrag von TobiasF » So 7. Jul 2019, 18:07

SeltenerBesucher hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 16:45
Es stellt sich mir die Frage, ob man DVB-T und DVB-T2 in einem MUX mischen kann.
Nein, das geht nicht. DVB-T2 und altes DVB-T sind zueinander inkompatibel.

Wenn man eine abwärtskompatible Mischnutzung HD/SD will, muss man, wie von dir beobachtet, für die HD-Programme das alte DVB-T mit H.264 verwenden. (Theoretisch könnte man das alte DVB-T auch mit H.265 bestücken.)

Diese Lösung ist aber nur sinnvoll, wenn SD und HD in einen Mux passen. Wenn man mehrere Muxe belegt, wäre es effizienter, SD und HD in getrennten Muxen unterzubringen: SD in altem DVB-T, HD in DVB-T2.

Antworten