DVB-T Schweden

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Analog-Freak

DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Mo 30. Jul 2007, 18:41

Um nicht meinen Uralt-Thread wieder auszugraben, habe ich diesen eröffnet. Ich habe in den letzten Tagen meine Schweden-Listen aktualisiert, was bei den neuen Teracom-TV-Frequenzlisten nicht gerade einfach ist, vor allem bei der Abfrage der Details. Es gibt ein paar neue Fakten:

1.) In den momentan noch analog versorgten Gebieten gehen mit den jewiligen ATO's am 3.9., 24.9. sowie 15.10.2007 jede Menge neuer DVB-T-Umsetzer auf Sendung. Vielerorts handelt es sich bei den TVU um einfache Frequenzumsetzer, an denen gar nichts weiter gemacht wird: In Hörby wird z.B. das SVT-Bouquet auf den ehemaligen SVT2-Kanal umgestellt, so dass die TVU dann ganz brav statt des Analogsignals das DVB-T-Signal übertragen. Lediglich einige ausgewählte QTH werden komplett umgerüstet und strahlen dann alle 4 bzw. 5 Bouquets des Muttersenders aus.

2.) Zu VH-1 und MTV-Nordic (DTT Nät 4): Von 02.00 - 07.00 nachts wird VH-1 FTA übertragen. MTV Nordic übernimmt nachts das Programm von VH-1, ebenfalls FTA. Außerhalb dieser Zeit sind beide Px verschlüsselt. (siehe www.boxer.se/?page=123).

Analog-Freak

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Mo 3. Sep 2007, 03:57

Heute findet der nächste große ATO in S statt: Im Västerbotten und im Värmland wird im Verlaufe des heutigen Tages analog abgschaltet. Bisher geschah der ATO stets vormittags gg. 9.45 Uhr (lt. PM's der Teracom, die heutige ist noch nicht heraus). Somit gibt es Analog-TV nur noch im Västra Götaland (Raum Göteborg) sowie an der Südspitze des Landes (Skåne und Blekinge). In 8 Wochen wird analoges TV in Schweden definitiv Geschichte sein, sieht man mal vom TV2-Danmark-Umsetzer in Landskrona bei Malmö ab (K57). Am 15.10 folgt der letzte große ATO (letzte Etappe 5.3 des "Digital TV Övergangen"), einige VHF-Sender für svt1 (Helsingborg E-9, Malmö E-10 ,Karlshamn E-11) bleiben noch bis 29.10. in Betrieb.

Analog-Freak

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Di 4. Sep 2007, 18:38

So, die Etappe 5.1 ist vollzogen, hier die PM für Västerbotten und die PM für Värmland. In beiden Regionen erfolgte der ATO also vormittags um 9.45 Uhr. Bis 18.00 Uhr wurden die DVB-T-Frequenzen umgestellt (SVT-Bouquet i.d.R. auf ehemaligen analogen SVT2-Kanal). Nur die SVT1-Sender bleiben noch 14 tage länger on air.
Ab dem 29.10.2007 ist somit Schweden - zumindestens in Europa - die zweite Nation, welche sich komplett vom terrestrischen Analog-TV verabschiedet hat.

Terranus

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Terranus » Di 4. Sep 2007, 18:39

Die Dritte, Finnland hat vor drei Tagen als zweite nach NL alle analogen TV Sender abgeschaltet.

Mathias Volta

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Mathias Volta » Di 4. Sep 2007, 18:49

Danke für die ausführlich Info, Analog-Freak !
Waren schöne DX-Sessions im Band I mit dem dicken Vännäs auf E2...! Werde ihn vermissen ! Bild

Grüße,
Matze

Analog-Freak

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Di 4. Sep 2007, 18:53

@Terranusl:
Die Dritte, Finnland hat vor drei Tagen als zweite nach NL alle analogen TV Sender abgeschaltet.
(EDIT 04.09.2007, 19:50Uhr): Wieder ein Land ohne Analog-TV :mad:
Den Zeitplan für den weiteren DVB-T-Ausbau kann man hier erkennen. Aufgeschaltet wurde das Bouquet E ("Kanavanippu E") am vergangenen Sonnabend an den GS Espoo, Fiskars, Jyväskylä, Kruunupyy, Lahti, Lapua, Pernaja, Pyhävuori, Tampere, Turku und Vaasa (alle mitsamt TVU). Am 1.10. folgen Anjalankoski, Eurajoki, Kuopio und Oulu. Die übrigen Sender strahlen dieses Paket vorerst nicht aus.
Hier die aktuelle DVB-T-Liste für Finnland.

Für alle, dies interessiert: Die vollständige Liste der ehemaligen analogen TV-Sender in Finnland

Terranus

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Terranus » Di 4. Sep 2007, 18:59

Also ich denke eher das heißt dass dann das zusätzliche Paket dort auf Sendung geht. Auch in der schwedischen PM steht eindeutig, dass am 1.9.07 ALLE analogen Sender abgeschaltet wurden.

Analog-Freak

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Di 4. Sep 2007, 19:14

@Mathias Volta:
Waren schöne DX-Sessions im Band I mit dem dicken Vännäs auf E2...! Werde ihn vermissen !
Vielleicht hast du ja noch Glück, Vännas sendet auf E-2 noch bis 17.9. (Habe meine Schweden-Listen anhand der Teracom-Daten aktualisiert.
Für mich als Tropo-DXer in M-V ist der ATO noch frustrierender: Schweden war analog sowohl im Raum Wismar als auch im Raum PCH häufiger Gast, ich erinnere mich noch an eine fette Tropo am 23.9.1994, wo der UHF voller Schweden war, ein paar Mal ließ sich dort sogar Motala auf K39, 45 und 52 blicken. Der größte Hammer war ca. 1997, als auf K39 für ca. 20 Sekunden ein FuBK mit ID "Finlands TV" in Farbe! (S=3) auftauchte. Habe mir leider das genaue Datum nicht notiert :mad:
Mit dem ATO an Schwedens Südspitze (15.10.) wechseln die DVB-T-Bouqets, welche überhaupt FTA-Px enthalten, auf Kanäle, die hier schon mit DVB-T belegt sind, womit es mit TV-DX aus S größtenteils vorbei sein dürfte. Wie soll man da bitteschön optimistisch bleiben? :mad:

Analog-Freak

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Di 4. Sep 2007, 19:25

@Terranusl:
Auch in der schwedischen PM steht eindeutig, dass am 1.9.07 ALLE analogen Sender abgeschaltet wurden.
Warscheinlich hast du recht. Dann gibt's auch kein YLE1 mehr bei Sporadik-E... :(

Und in der PM steht noch etwas:
Kabel-tv-bolagen kan omvandla några digitala kanaler till analoga fram till slutet av februari 2008. Vilka kanaler som erbjuds varierar i någon mån mellan bolagen. Ett fullt televisionsutbud får man genom att redan nu skaffa en egen digital adapter.
Will heißen: Auch im Kabel ist in FIN ab Februar 2008 Schluss mit analog.
Till antennhushåll kan SVT Europa beställas av PlusTV, som erbjuder betal-tv-tjänster, och till kabelhushåll av kabel-tv-bolaget. För att se SVT Europa behöver man ett programkort och en digitalbox med programkortläsare.

Hos PlusTV kostar SVT Europa 3,50 euro per månad. I huvudstadsregionen erbjuder Welho SVT Europa för årsavgiften 12 euro. Dessutom behövs ett programkort som kostar 20 euro per år
Will heißen: Auch in Finnland ist ein Großteil der Px verschlüsselt, selbst SVT Europa gibt's nur gegen Cash :-(

Terranus

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Terranus » Di 4. Sep 2007, 19:40

Ja, das unverschlüsselte Angebot ist in Skandinavien per DVB-T extrem dürftig. Außer den ÖR gibt es fast nix. Selbiges gilt auch für Norwegen, dort wird es auch nur NRK kostenlos geben, und später dann auch TV2.
Die Dänen strahlen ja sowieso nur einen Mux aus.

Insgesamt dürfen wir Deutsche uns über das DVB-T Angebot gar nicht beklagen (mal von MV abgesehen) woanders muss man kräftig blechen wenn man mehr als das ÖR Angebot will.

Mathias Volta

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Mathias Volta » Di 4. Sep 2007, 19:57

@Mathias Volta:
Waren schöne DX-Sessions im Band I mit dem dicken Vännäs auf E2...! Werde ihn vermissen !
Vielleicht hast du ja noch Glück, Vännas sendet auf E-2 noch bis 17.9. (Habe meine Schweden-Listen anhand der Teracom-Daten aktualisiert.
Wäre ja klasse ! Hatte zwar bisher im September kein ES mehr, aber Band I-DX mache ich anderseits auch noch nicht all zu lange. Werde in meiner freien Zeit auf jeden Fall mal E2 beobachten und hoffen ! Vielleicht bekomme ich noch ein besseres Video hin, ganz 100%ig zufrieden bin ich noch nicht.
Habe auf jeden Fall zwecks Andenken eine QSL-Anfrage an SVT geschickt - wenn die SVT nicht antwortet, geht das Ganze via Radio Schweden. :-)
Für mich als Tropo-DXer in M-V ist der ATO noch frustrierender: Schweden war analog sowohl im Raum Wismar als auch im Raum PCH häufiger Gast ...Mit dem ATO an Schwedens Südspitze (15.10.) wechseln die DVB-T-Bouqets, welche überhaupt FTA-Px enthalten, auf Kanäle, die hier schon mit DVB-T belegt sind, womit es mit TV-DX aus S größtenteils vorbei sein dürfte. Wie soll man da bitteschön optimistisch bleiben? :mad:
DVB-T hat zwar in vielen Dingen in der "normalen Nutzung" seine Vorteile, aber für DX reicht mir dieses "Bild ja oder nein" bzw. nur eine ID-Auslesung nicht - da fehlt mir einiges, was das analoge TV-DX für mich persönlich erst spannend machte.
Habe mir jetzt die Kanalbelegung in MV und interessanten schwedischen Standorten wie Hörby o.ä. nicht angeguckt: Wenn z.B. die FTAs aus Hörby durch lokale DVB-T Bouquets in MV belegt sind, ist das zwar einerseits übel. Aber wie sieht es mit weiter entfernten Standorten aus Schweden aus? Immerhin hat unser Wolfgang aus der Eifel auch schon DVB-T aus DNK und NOR empfangen - wenn man einige wichtige Dinge wie Entfernung, Lage oder Antennen auf Deinen Standort umsetzt, dürfte doch bei Dir auch einiges Interessantes rankommen?
Insgesamt dürfen wir Deutsche uns über das DVB-T Angebot gar nicht beklagen (mal von MV abgesehen) woanders muss man kräftig blechen wenn man mehr als das ÖR Angebot will.
Unsrige DVB-T FTAs wie CNN oder Eurosport sind ja in z. B. in Schweden oder Holland auch Kostenpflichtig...

Grüße,
Matze

WiehengeBIERge

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von WiehengeBIERge » Di 4. Sep 2007, 20:01

DVB-T hat zwar in vielen Dingen in der "normalen Nutzung" seine Vorteile, aber für DX reicht mir dieses "Bild ja oder nein" bzw. nur eine ID-Auslesung nicht - da fehlt mir einiges, was das analoge TV-DX für mich persönlich erst spannend machte.
Genau so siehts aus.
Schade, damit sind die zahlreichen (und technisch recht einfach möglichen) Schwedenempfänge durch Tropo hier bei mir wohl endgültig vorbei :-( :sneg:

Analog-Freak

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Di 4. Sep 2007, 21:43

@Mathias Volta: Ich DXe i.d.R. mobil, da muss ich mit einem "Nudelsieb" auskommen. Hier einige Beispiele:

DTT Nät 1 (SVT-Bouquet): Wechselt in Blekinge von K55 (der ist sowohl bei PCH als auch HWI schön frei!) auf K27, wo sich bei PCH das ZDF-Bouquet aus Uelzen schon mit dem rbb-Bouquet aus Berlin beißt. Bei Wismar würde der Mux dann TV2 aus Åbenra (analog) zurauschen. :mad:
In Skåne wechselt dieses von K22 (leider im Raum PCH durch Helpterberg belegt, im Raum HWI weniger Probleme mitt TV2 analog) auf K33 (Raum HWI mit starkem DVB-T-Signal aus HH/HL, im Raum PCH beißt sich dieses Bouquet schon mit dem ZDF-Mux aus Berlin :mad: ).
DTT Nät 5 (2 FTA's): Wechelt in Malmö auf den hier ohnehin überbelegten K27, wenigstens verbleibt Hörby auf K61. Selbst wenn der K27 frei wäre, würden sich bei Tropo die Muxe aus Malmö und Blekinge beißen.

Mathias Volta

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Mathias Volta » Di 4. Sep 2007, 22:05

@Mathias Volta: Ich DXe i.d.R. mobil, da muss ich mit einem "Nudelsieb" auskommen.
So schlimm ist so ein "Nudelsieb" sicher nicht. Denke gerne an meine Casio-Zeiten zurück, wo so mancher Tropo-Leckerbissen wie BBC oder Sender aus DNK mit dem kleinen Teleskopstab des Casios gingen. :-)
Ist natürlich sehr schade, daß die Kanäle sehr ungünstig liegen. Vielleicht hast Du ja dennoch mal Glück, wenn die Bedingungen optimal sind.

Grüße,
Matze

Analog-Freak

Re: DVB-T Schweden

Beitrag von Analog-Freak » Do 6. Sep 2007, 22:46

Vielleicht hast Du ja dennoch mal Glück, wenn die Bedingungen optimal sind
.
Dann müsste hier ja wirklich eine Hammer-Tropo sein, die es alle paar Jahre einmal gibt.

Ich habe ehe den Eindruck, dass man in S jeglichen Overspill vermeiden will. Wozu tauschen in Blekinge das SVT-Bouquet (alles FTA) und das DTT Nät 4 die Kanäle? Der Wechsel der SVT-Mux in Skåne auf K33 ist noch erklärbar, da an Hörby sehr viele TVU hängen, welche als einfache Frequenzumsetzer den K33 brav umsetzen, egal, ob da analog oder digital was kommt. Somit wäre die Grundversorgung gesichert. Wozu aber wechselt in Malmö der Mux 5 auf den ehemaligen SVT2-Kanal 27, obwohl da keine Öffis in dem Bouquet sind?

Antworten