DVB-T in Spanien

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
Ingo-GL

DVB-T in Spanien

Beitrag von Ingo-GL »

Ein Grundlagenartikel der spanischen Wikipedia:
http://es.wikipedia.org/wiki/Televisión ... _en_España

Nicht gefunden habe bisher eine Liste der Senderstandorte.

Nachtrag: Den Linktext in das Adressenfeld des Browsers kopieren. Dann klappt der Aufruf.
Felix 99

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Felix 99 »

Offizieller Link : http://www.tdt.es/
Eine reine Sendestandortliste gibts dort zwar auch nicht aber man kann dort
gucken ob versorgt oder nicht.-Dann stehen dort auch die Standorte ;)
Ingo-GL

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Ingo-GL »

Die Frequenzangaben in dem Artikel der Wikipedia sind zwar etwas merkwürdig (wieso wird dort für jedes Programm eines Multiplexes eine Frequenz angegeben? Die Programme sind doch Bestandteile ein und desselben Multiplexes). Aber demnach könnte es durchaus einige der von RobiH zitierten landesweiten Single Frequenzy Networks geben. Aber: Sind die wirklich flächendeckend aufgebaut, oder handelt es sich bloß um Insellösungen?
andimik

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von andimik »

Also ich kann zwar kein Spanisch, aber eine Senderliste scheint es auf http://www.mityc.es/Telecomunicaciones/ ... ecuencias/ zu geben.

Etwas tiefer stehen auch die Leistungsangaben der Sender.
Zwölf

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Zwölf »

Mit welchen Parametern wird eigentlich in Spanien gesendet? War gestern in Spanien und konnte dort das Bouquet (auf K36) mit 8tv, Barca TV, EDC3, 105tv und den Radiosendern RAC 1 und RAC 105 empfangen. Es kam mir etwas anfällig vor, obwohl der Sender nicht weit weg war. Also evtl. 64-Quam? Oder ist die Sendeleistung nur so niedrig?

Mir ist außerdem aufgefallen, dass die TV-Programme alle in 4:3 gesendet haben; nur Zufall, oder gibts in Spanien noch kein 16:9?

Ich war ganz überrascht, wie viele Leute in Spanien noch über Antenne schauen; so ziemlich jedes Haus hat mindestens eine Dachantenne.
Ingo-GL

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Ingo-GL »

Laut einer älteren Mitteilung bei dvb.org sind die Parameter ähnlich wie in den Niederlanden:

DVB-T Parameters
Multiplexes 4/5 planned
Operational bands UHF
Carrier type 8k
Guard 1/4
FEC 2/3
Modulation 64QAM
Reception model freeview plus likely pay-tv

MFN and SFN MFN and some SFN
Channel bandwidth 8MHz

http://www.dvb.org/about_dvb/dvb_worldwide/spain/
Marcin Wilk

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Marcin Wilk »

[quote Zwölf]Mit welchen Parametern wird eigentlich in Spanien gesendet? War gestern in Spanien und konnte dort das Bouquet (auf K36) mit 8tv, Barca TV, EDC3, 105tv und den Radiosendern RAC 1 und RAC 105 empfangen. Es kam mir etwas anfällig vor, obwohl der Sender nicht weit weg war. Also evtl. 64-Quam? Oder ist die Sendeleistung nur so niedrig?

Mir ist außerdem aufgefallen, dass die TV-Programme alle in 4:3 gesendet haben; nur Zufall, oder gibts in Spanien noch kein 16:9?

Ich war ganz überrascht, wie viele Leute in Spanien noch über Antenne schauen; so ziemlich jedes Haus hat mindestens eine Dachantenne. [/quote]

In Spanien wie in vielen anderen Ländern der Welt auch wird bei SD Sender vornehmlich noch in SD gesendet.

Auf Astra gibt es ja mehrere Sat Versionen der öffentlich-rechtlichen Anstalten der spanischen Regionen, auf Hispasat sind es zwei mehr, nämlich IB Sat auf Katalanisch der Balearen und RTPA auf Spanisch und Asturisch aus den "Fürstentum" Asturien.

Von diesen Sendern hat nur Aragon Sát anamorphoes 16:9 anzubieten, das übrigens sehr gut aus bei diesem Sender. TV3 Cat teilweise 16:9 in Letterbox Format.
Die meisten Sender jedoch haben nur normales 4:3 anzubieten.

Ähnlich sieht es bei TVE Internacional und 24 Horas, den einzigen FTA Sendern von TVE. Diese sind zu 100% in 4:3.
Die Hauptsender habe ich leider nie wirklich gesehen, außer der kurzen Phase vor vielen Jahren als TVE 1 in analog auf Hotbird sendete, aber es sieht so aus, als wären die auch 4:3, da kingofsat diese Sender wie La Sexta, Cinco, TVE 1 und 2 etc. nicht als 16:9 listet.

In Italien wird ja auch immer noch fast alles in 4:3 gesendet. Selbst bei Sky Italia hat man erst vor kurzem mit 16:9 bei den Spielfilmkanälen angefangen, das muss man sich mal vorstellen.

Ich finde 4:3 für SD sinnvoll, da die meisten noch einen 4:3 Fernseher besitzen. Die deutsche Lösung alles in 16:9 zu senden ist zwar fortgeschritten, aber nervt wenn man einen 4:3 Fernseher im Schlafzimmer hat. Aber insgesamt ist es begrüßenswert, dass z.B. BBC World, n-tv und N64 auf 16 :9 geschaltet haben, da das einfach viel besser auf einen 16:9 Fernseher aussieht. Man sieht mehr von den Beiträgen.
In Polen ist 16:9 übrigens auch viel mehr verbreitet als in Spanien oder Italien und mittlerweile Standard bei vielen Sendern.

In China oder selbst Hong Kong habe ich nie 16:9 gesehen. Im Honger Konger Kabel z.B. gibt es die Filmkanäle Cinemax und Star Cinema, die vielleicht einige kennen. Die sind auch zu 100% in 4:3. Das ist wirklich schlimm sich so Filme anzuschauen. Das Perverste ist aber, dass Deutsche Welle TV dort tatsächlich abgeschnitten wird auf das 4:3 Format obwohl in 16:9 gesendet wird. D.h. man sieht nicht das ganze Logo des Senders und bei Berichten sieht man teilweise den Interviewpartner nicht mehr.
Man muss auch sagen, dass 4:3 auch deutlich besser aussieht bei schlechten Videosignalen, wie z.B. von VHS, Video CD oder einfach einem nicht perfekten analogen Fernsehsignal. Bei TV Ants schaue ich häufig die Hong Kong Sender TVB Jade und A-World, die sind zu 100% in 4:3, schlimm, aber bei der kleinen Bitrate begrüße ich das, da man mehr erkennen kann.
Marcin Wilk

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Marcin Wilk »


Mich würde sehr die DVB-T Situation in Gibraltar interessieren. Gibt es dort DVB-T und was wird dort gesendet ? Ich vermute mal BFBS. Ich würde liebend gerne mal nach Gibraltar fahren, ganz oben auf den Felsen fahren und einen Scan für UKW, analog TV und DVB-T durchführen.

Dort kann man problemlos aus Spanien, Gibraltar und Marokko Sachen empfangen. Portugal sollte dort auch gehen. Eine super Ecke zum Wohnen, finde ich. Soviele Kulturen am einen Platz : andalusisch, britisch und arabisch und dann ein Mischmasch aus jüdisch-spanisch.
Manfred Z

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Manfred Z »

Digitale Dividende (Räumung der Kanäle über 60)

Ursprünglich sollte die Räumung des 800-MHz-Bandes im Jan. 2015 abgeschlossen sein.
Der Termin ist auf Januar 2014 vorverlegt worden, um die Frequenzen früher versteigern zu können (bringt Geld in die klamme Staatskasse).

Spain brings forward digital dividend (Meldung vom 14. März 2012)

Jetzt ist beschlossen worden, die Abzahl der Multiplexe von 10 auf 7 zu verringern, um die Umstellung zu erleichtern und Kosten zu sparen. Eingespart werden ein Mux von RTVE, ein privater Mux und ein regionaler/lokaler Mux.

Spain cuts DTT multiplexes (Meldung vom 21. Juni 2012)

Spain approves a new DTT technical plan (Meldung vom 3. Sept. 2012)

Abertis will lose €20m on Spanish DTT revamp [per year] (Meldung vom 7. Sept. 2012)
LukeDX

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von LukeDX »

Die derzeitige Belegung lässt sich hier gut einsehen: http://www.tdt1.com
Demnach senden in Madrid derzeit 4 Muxe, in Barcelona sogar 5 Muxe oberhalb 800 MHz.
Felix 99

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von Felix 99 »

Hoppla , bin jetzt sehr überrascht, dass man wegen der sch**** digitalen Dividende das Fernsehen beschneidet. Klar; bringt Kohle in die klammen Kassen aber trotzdem ist es ne Sauerei grad in einem Land, dass hauptsächlich per Antenne guckt.
ASOT

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von ASOT »

In der Praxis wird das wahrscheinlich gar nicht mal so dramatisch sein. In einigen Regionen senden einige Programme gleich in mehreren Multiplexen. Und das Abschalten der SD-Versionen von den populärsten Sendern, die ohnehin in HD senden, gibt noch einmal zusätzlich Kapazität frei. Seit ca. zwei Jahren hat praktisch jeder Fernseher, der in Spanien verkauft wird, einen HD-Tuner für DVB-T eingebaut. Erstaunlicherweise ist die Datenrate einiger HD-Sender in Spanien sogar geringer als von SD-Sendern in MPEG2. Allerdings wird da auch vieles nur hochskaliert. Selbst Filme in 16:9-Letterbox sind oft noch bei einigen HD-Simulcasts zu sehen.

Hoffentlich wird dann bis 2014 auch wenigstens LTE flächendeckend in Spanien verfügbar sein.
ASOT
Beiträge: 41
Registriert: Fr 5. Feb 2021, 19:56

Re: DVB-T in Spanien

Beitrag von ASOT »

In Spanien sollen alle TV-Programme über Antenne (TDT) ab 2024 in HDTV ausgestrahlt werden. Ursprünglich war bereits eine Einstellung der SD-Ausstrahlungen bis Jahresende 2022 geplant. Inzwischen hat die spanische Regierung aber in einem Dekret diese Frist bis zum 14.02.2024 verlängert.

Als Übertragungsstandard soll in Spanien zukünftig DVB-T2 genutzt werden und auch die Ausstrahlung einzelner Programme in Ultra HD wird bereits angestrebt. Für HDTV ist mindestens 720p mit H.264 Voraussetzung. Für Ultra HD soll H.265 (HEVC) genutzt werden.
UKW: Onkyo T-4850, Denon TU-580RD, Pioneer F-304 RDS
DAB+: Panasonic RF-D10, Sangean DPR-34+, Sony XDR DS12iP, Silvercrest SDABC 1 A1
DVB-T2 HD & SAT (19.2° E, 13° E, 28.2°E, 5° W) mit Technisat DIGIT ISIO STC
Antworten