Ursprünge von Sendernamen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
WiehengeBIERge

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von WiehengeBIERge » Sa 22. Apr 2006, 13:22

Also mal ein paar Beispiele hier aus der Gegend, hier sind ja nur die NRW-Lokalradios interesannt (NDR, Bremen und WDR sind ja nur Abkürzungen / Ortsnamen, die eigentlich keine Besondere Bedeutung haben ;-)):

Radio Westfalica: Eigentlich selbsterklärend, die Porta Westfalica selbst ist sozusagen ein Wahrzeichen des Kreises Minden-Lübbecke, zudem steht der Radio Westfalica sendende Fernsehturm auch noch auf der selbigen ;-).
Ein durchaus sinnvoller und guter Sendername, wie ich finde.

Hochstift: Auch bekannt und sinnvoll, "Hochstift" bringt hier jeder sofort mit Paderborn in Verbindung.

Radio Herford, Bielefeld, Gütersloh und Lippe sind dagegen einfallslos und bedürfen keiner weiteren Erklärung ;-).

Die restlichen Sender, die man hier empfangen kann, haben größtenteils überhaupt keinen regionalen Bezug geschweige denn einen Sinn im Namen (weils zum einen Abkürzungen oder zum anderen Phantasienamen wie z.B. Hitradio Antenne, N-Joy oder Einslive, die vielleicht gut klingen, aber keine Besodnere Bedeutung haben).

Japhi

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Japhi » Sa 22. Apr 2006, 23:09

Zu EinsLive weiß ich, dass es eine Sendung (vormittags) auf WDR 1 gab, die "Eins Live" hieß. Ab 1.April '95 hieß der ganze Sender so.

ukw_buxer

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von ukw_buxer » Sa 22. Apr 2006, 23:14

In SAN is man da auch nicht sehr einfallsreich gewesen. Wenn bei Sputnik und Jump kein MDR in Klammern vorkommen würde, könnte man denken das amn Radio von Ausserirdischen empfängt.
Einzig radio Brocken und SAW(SAN-Welle) haben da einen besseren Bezug gefunden.

Hallenser

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Hallenser » So 23. Apr 2006, 10:09

In SAN is man da auch nicht sehr einfallsreich gewesen. Wenn bei Sputnik und Jump kein MDR in Klammern vorkommen würde, könnte man denken das amn Radio von Ausserirdischen empfängt.
Einzig radio Brocken und SAW(SAN-Welle) haben da einen besseren Bezug gefunden.
Jump hatte bis vor zwei Jahren im RDS auch nur Jump stehen bis dann daraus MDR Jump wurde. Im Jahr 1997 zur UKW Aufschaltung von Sputnik in Halle hatte man auch erst MDR SPUT als Namen bis nach einiger Zeit das MDR wegfiel und seitdem nur noch Sputnik zu lesen ist.

tomfritz

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von tomfritz » So 23. Apr 2006, 10:31

[Beitrag auf Wunsch des Users entfernt.]

Roßkopf

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Roßkopf » So 23. Apr 2006, 12:44

Bin a bisserl z'spät dro...

Wollt sagen, Radio C stammt tatsächlich von Constantin, da die zuerst da waren. Im Übrigen ist das auch am ursprünglichen C im Schriftzug erkennbar, es sieht dem von Constantin gleich aus. Siehe auch die PDF-Datei vom cappu.

Brubacker

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Brubacker » So 23. Apr 2006, 16:52

Mir ist das S bei BFBS nur als Synonym für "System" bekannt. Siehe auch hier: Klick!
Also wenn Du schon was aus der Wikipedia als Quelle nimmst, dann nimm bitte die Wikipedia selbst und nicht einen Mirror mit den Daten von vor zwei Jahren. Hier der aktuelle Artikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/British_Fo ... ng_Service
[...]
Jump - junges moderiertes Programm
[...]
Jump steht für Junges Musik Programm !!!
Nee kommt. Der Name ist doch nicht ersthaft als Abkürzung für sowas gedacht gewesen! Zumal der Sender zu Anfang ja auch JUMP FM hieß und nur auf Verbot von JAM FM das FM weglassen musste. Das sollte sicher einfach nur toll englisch klingen und mehr nicht! Diese Abkürzungen sind allenfalls jetzt später eingeführte Backronyme, um den englischen Namen irgendwie seriös klingend zu erklären.

Dudelsack
Beiträge: 244
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Postleitzahlgebiet 35

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Dudelsack » So 9. Jun 2019, 14:05

Spannendes Thema!
Ich habe heute früh auch eine Erklärung eines Sendernamens erhalten und danach an diesen alten Faden gedacht. Beim durchlesen vielen mir auch noch ein Paar ein, die noch nicht genannt wurden:
Radio Brenner: Das Studio befand sich in Sterzing und anfangs sendete man ja lediglich von der Flatschspitze in unmittelbarer Nachbarschaft zum Brenner.
Radio Bavaria: War glaube ich der erste Sender, der gezielt von Südtirol nach Bayern sendete.
Radio Rosengarten: Bezieht sich auf die Rosengartengruppe in den Dolomiten. Warum man bei einem Programm in italienischer Sprache aber nicht die Bezeichnung "Catinaccio" verwendet hat, weiß ich nicht.
Radio 8 aus Ansbach wird auf Wikipedia so erklärt, dass es eine Anspielung auf die bayrische Planungsregion 8 sein sollte, zu der das Sendegebiet gehört.
Radio Kö: Das Funkhaus stand am Königsplatz, der im Augsburger Sprachgebrauch oft einfach mit Kö abgekürzt wird.
PeterSchwarz hat geschrieben:
Do 20. Apr 2006, 00:47
Radio Regenbogen - "das Programm soll bunt sein wie ein Regenbogen" hiess es damals beim Sendestart...ob der wenig schmeichelhafte Vergleich mit der Regenbogenpresse auch beabsichtigt war?
Ich kannte die Geschichte so, dass es eine Reihe von Vorschlägen gab, wie zum Beispiel Rhein-Neckarwelle o.Ä. Herr Schunk konnte damit aber wohl wenig bis gar nicht anfangen und tätigte den Ausspruch: "Da können wir uns ja gleich Radio Regenbogen nennen."
In der Zwischenzeit sind auch einige Sender dazu gekommen, die es bei Erstelldatum des Themas noch nicht gab.
Radio 38: Das Sendegebiet liegt großteils im Postleitzahlgebiet 38.
N90…4 beat nennt sich ein Projekt des Funkhauses Nürnberg, das wohl über DAB+ starten soll. Anders als man vermuten könnte, steht die 90,4 nicht für eine UKW-Frequenz, was bei einem Sender über DAB+ ja recht seltsam anmuten würde. Viel mehr ist hiermit eine Anspielung auf die Postleitzahl des Funkhauses gelungen, das ist nämlich die 90443. Bis heute Morgen habe ich das aber auch nicht gewusst.
Allgäuhit: Sollte ursprünglich mal Antenne Allgäu heißen, da hatte aber Antenne Bayern was dagegen.
Empfänger: Sangean ATS 909 modifiziert

102.1
Beiträge: 212
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von 102.1 » So 9. Jun 2019, 16:47

Manager. hat geschrieben:
Do 20. Apr 2006, 22:02
.


Bei den folgenden Namen bin ich nicht sicher. Wer weiß mehr?

- Radio Badenia Studio Krokodil Karlsruhe => Badenia vom Land Baden oder von der Badenia Versicherung? => Krokodil?

-
Interessantes Thema. In Brno gibt es bis heute ein Radio Krokodyl in Bratislava ein Radio Aligator.

Es ist nicht ungewöhnlich in die Tierwelt abzugleiten, besonders in Nordamerika. Einzig beim SWR ist mir der Schwarzwaldelch geläufig.

In Nordamerika ist mir bisher untergekommen ( manchmal mit ähnlichem Call Sign):

The Bear
The Fox
The Big Dog
The Killer Bee
The Camel
Cat Country
The Hound
The Big Frog
Froggy
The Pig
The Buzzard
Coyote

und sogar

The Goat in Canada.

Auf den König der Tiere, dem Löwen hat man komischerweise verzichtet.

CosmicKaizer
Beiträge: 3
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:35

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von CosmicKaizer » So 16. Jun 2019, 14:11

Radio Fritz - der Name geht auf einen Vorschlag des damaligen ORB-Intendanten Hans-Jürgen Rosenbauer zurück. Spielt auch ein wenig auf die brandenburgisch-preussische Geschichte an, in der der alte Fritz ja ein Begriff ist.

Carlsberger
Beiträge: 92
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Carlsberger » So 16. Jun 2019, 21:45

Zu Radio Badenia -Studio Krokodil: Krokodil hieß die Kneipe die im gleichen Haus wie das Studio untergebracht war.
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools http://nebenkostenfix.de/radio +++

RainerZ
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:56

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von RainerZ » So 16. Jun 2019, 21:55

Ach übrigens zu RT4:
Radio RT 4 - Autokennzeichen plus viertes Programm (gab ja bis dato nur drei)

Also ich meine vom Hörertalk oder der Broschüre die mal 1987 in der Tageszeitung lag mich zu erinnern, dass die 4 auch für die 4 Landkreise des Kernsendegebietes stehen sollte:

- Tübingen
- Reutlingen
- Zollernalb (dort steht ja auch der Raichberg)
- Rottweil (???)

Die 103,4 deckt aber weitere Teile ab, daher nannte man es Kerngebiet...

Peter Schwarz
Beiträge: 73
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Peter Schwarz » Mo 17. Jun 2019, 12:05

Manche Namen sind schon skurril. Bezeichnungen wie Ramasuri, Charivari oder Kiepenkerl erschließen sich freilich nur dem Eingeweihten und wirken auf Ortsfremde merkwürdig. Letztlich braucht das Kind halt einen Namen. Manchmal waren sogar profane Gründe ausschlaggebend, z.B. wenn man ein Jinglepaket eines amerikanischen Produzenten nutzen wollte...dort haben die Sender immer vier Buchstaben als Namen (Rufzeichen) und diese Pakete werden dann einfach oft nur auf den Namen angepasst...praktisch, wenn dieser dann die entsprechende Anzahl Silben hat.

Legendär ist die Namensfindung von Radio2day (mit der eigenwilligen Betonung auf das "two"), die Peter Bertelshofer im Gespräch mit Thomas Kircher und Andreas Knedlik erläuterte: https://www.digiandi.de/zeitzeugen/peter-bertelshofer/
Peter Bertelshofer besucht als aktiver Funkamateur ja auch fast jedes Jahr die hamradio. Vielleicht schaffen wir es, ihn auch einmal dort zu treffen?

Klaus-Peter
Beiträge: 25
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Klaus-Peter » Mo 17. Jun 2019, 13:30

Radio Tonkuhle in Hildesheim - Die Tonkuhle ist ein bekannter Badesee der Stadt.
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht

Dudelsack
Beiträge: 244
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Postleitzahlgebiet 35

Re: Ursprünge von Sendernamen

Beitrag von Dudelsack » Mo 17. Jun 2019, 15:23

102.1 hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 16:47
Es ist nicht ungewöhnlich in die Tierwelt abzugleiten, besonders in Nordamerika. Einzig beim SWR ist mir der Schwarzwaldelch geläufig.
Da fällt mir spontan noch "The cat" aus Großbritanien ein.
http://thecatradio.co.uk/
Japhi hat geschrieben:
Sa 22. Apr 2006, 23:09
Zu EinsLive weiß ich, dass es eine Sendung (vormittags) auf WDR 1 gab, die "Eins Live" hieß. Ab 1.April '95 hieß der ganze Sender so.
Das erinnert mich an MDR Kultur, also das bis 2004. Da gab es ja auch eine oder mehrere Sendungen, die "Figaro" im Titel hatten. Ab 2004 hieß dann das ganze Programm MDR Figaro. Und heute heißt es wieder MDR Kultur. Der Name "Figaro" geht ja glaube ich auf die gleichnamige Oper von Mozart zurück.
Und was mir gerade noch einfällt: RTL 102,5 aus Mailand hat nichts mit der RTL-Gruppe zu tun sondern steht für Radio Tele Lombardia. Mittlerweile ist das Programm ja aber auch weit über die Lombardei hinaus zu empfangen.
Empfänger: Sangean ATS 909 modifiziert

Antworten