Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Kranitz

Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von Kranitz » Di 21. Feb 2006, 21:50

Habe diese Liste im Österreich-Forum gesehen (wieso eigentlich dort :-) ?). Ist ja eigentlich auch ein abgeschlossenes Thema, aber eben schlecht dokumentiert. Darum die Frage auch noch mal hier: Hat jemand eventuell eine vollständige Liste aller Sender der russischen Streitkräfte aus den Achtzigern in den jetzt nicht mehr so neuen Bundesländern? Es muß einiges mehr gegeben haben als in dieser Liste verzeichnet:

Frankfurt Oder K6
Wittenberge K7
Cottbus K8
Ludwigslust K8
Nauen K10
Premnitz K11
Roßlau K11
Bad Düben K12
Neuruppin K12
Magdeburg K12
Wünsdorf K21
Chemnitz K27
Rochlitz K28
Dresden K32
Erfurt K39


Kalle51

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deuschland

Beitrag von Kalle51 » Di 21. Feb 2006, 21:53

Wittenberg K23 oder K24

cain

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deuschland

Beitrag von cain » Di 21. Feb 2006, 22:18

Also mehr Sender habe ich auch nicht in meinem Archiv gefunden. Wittenberge sendete als einziger vertikal.
Zum Programm: Neben der Direktübernahme des TSS-1 Programm welches man vom Gorizont auf 4Ghz empfing und dann wieder ausstrahlte brachten die Sender nach Sendeschluss Eigenprogramme.
Sendeschluss von TSS-1 war damal 21:00Uhr MESZ

Kranitz

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von Kranitz » Di 21. Feb 2006, 22:36

@cain: Hast Du in Deinem Archiv auch die Leistungen der Sender verzeichnet?

LeipzigNewsMan74

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von LeipzigNewsMan74 » Di 21. Feb 2006, 23:00

Der jetzige MDR Kanal 25 hat doch auch früher Russen-TV gehabt. Da war so ne viereckige 1 im Quadrat als Logo rechts unten zu finden. Da hab ich mal nen "Ostankino 1" Nachrichtenvorspann gese4hen.

In Köthen war übrigens noch lange nach der Wende das Inlandsprogramm von RTR im Kabel. Da hatten die noch das rechteckige, bunte Logo mit den Kleinbuchstaben links oben. Hat jemand ne Ahnung welcher Kabelanbieter das war und ob das heut noch drin ist?

Sebastian Fritzsche

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von Sebastian Fritzsche » Mi 22. Feb 2006, 01:33

Bernau (K11V)
Karlshorst (K23)

PowerAM

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von PowerAM » Mi 22. Feb 2006, 11:58

Zu Bernau K11 weiß ich, daß der fast nichts an Sendeleistung bzw. Reichweite hatte. Unweit der Kaserne an der Autobahn hatten die Eltern eines Klassenkameraden damals ein Gartengrundstück. Seine Mutter war Lehrerin und unterrichtete Deutsch, Russisch und Geschichte.

Der Empfang des Russischen Senders gelang trotz nur 1 km Entfernung zur Kaserne nur sehr schwach. Der Fernseher, den sie dort hatten war von Robotron und hatte PAL und SECAM-Empfang. DDR-Fernsehen und "Westprogramme" gingen in Farbe, der Russensender kam nur in S/W. Bild/Ton-Abstand war offenbar auch anders, ging mit dem Gerät aber trotzdem mit etwas mehr Rauschen zu empfangen. Als Antenne war eine kleinere vertikale VHF-Yagi in einen Baum gehangen worden.

lupus

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von lupus » Mi 22. Feb 2006, 13:09

der Sender in Karl-Marx-Stadt auf K27 sendete Vertikal!

Jassy

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von Jassy » Mi 22. Feb 2006, 13:15

Karl-Marx-Stadt
Wie hiesst diese stadt Heute? Chemnitz?

Robert S.

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von Robert S. » Mi 22. Feb 2006, 17:40

@ Jassy:jup,Chemnitz hies zu DDR Zeiten Karl-Marx-Stadt

Mal zum Sender Dresden,von wo wurde da gesendet ? Bestimmt nicht vom Fehrnsehturm oder ?
Ich denk mir mal eher von den Russenkasernen in der Neustadt,gibts da eventuell noch Überreste der Sendeanlage ?
Ein großer Teil des Geländes liegt ja auch jetzt noch brach.
Die Reichweite muß auch sehr gering gewesen sein,ich kann mich nicht erinnern daß wir in Wehlen damals einen russischen Sender drin hatten.

Mecki2

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von Mecki2 » Mi 22. Feb 2006, 17:57

Also ich vermisse auf jeden Fall Schwerin in der Liste. Da gabs einen Sender, vielleicht weiß Zwobot was dazu. Dann denke ich mal in Fürstenberg/Havel wird es ebenfalls einen gegeben haben, da wohnten ja mehr Russen als Deutsche. Bei Neustrelitz war auch eine große Garnison.
Hier in Güstrow hatten wir zwar auch mehrere Standortem(Lazarett, Muna, Radarstation) aber keinen TV-Sender mit russichem Programm.

The Jazzman

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von The Jazzman » Mi 22. Feb 2006, 18:14

Köthen war übrigens noch lange nach der Wende das Inlandsprogramm von RTR im Kabel. Da hatten die noch das rechteckige, bunte Logo mit den Kleinbuchstaben links oben. Hat jemand ne Ahnung welcher Kabelanbieter das war und ob das heut noch drin ist?
Cablelink. Jetzt gehören die irgendwie zu TeleColumbus oder so.

Wenn ich der steinalten und fehlerhaften Programmliste im Regional-TV RBW trauen darf, sind sie noch drin (Eltern empfangen RBW in Wolfener Kabel). Das Netz scheint echt von Profis betrieben zu sein, die Liste der Sender ist ewig lang.

Die "Prima"com speist in Wolfen (S36 oder so ähnlich) auch noch Ostankino ein. Das Bild verschwindet alle paar Stunden im Schneesturm und ist in dem, was sie eine Kanalliste nennen (so etwas gibt es ja heute auch nicht mehr), auch gar nicht verzeichnet.

digifreak

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von digifreak » Mi 22. Feb 2006, 18:47

Sender der Westgruppe sowjetischer Streitkräfte in DL
Allstedt Kan. 30 4M 11E27 51N23 300 W ND h
Altenburg Kan. 12 2M 12E28 50N59 50 W D v
Altengrabow Kan. 12 8P 12E11 52N12 10 W ND v
Bad Elster Kan. 8 7P 12E16 50N16 1 W ND h
Bad Freienwalde Kan. 21 6P 14E03 52N49 89 W D v
Bad Langensalza Kan. 12 8P 10E41 51N09 5 W D h
Bad Saarow Kan 12 0 14E04 52N16 5 W ND v
Beelitz Kan. 10 8M 12e57 52N00 10 W ND v
Berlin Kan. 21 0 13E32 52n29 50 W D h
Bernau Kan. 11 7M 13E33 52N39 200 W D v
Brand Kan. 10 3M 13E49 52N02 100 W ND v
Brandenburg Kan. 41 8M 12E32 52N26 50 W D h
Brandis Kan. 41 0 12E27 51N19 30 W ND v
Burg Kan. 29 0 11E55 52N17 60 W ND v
Chemnitz Kan. 27 2P 12E55 50N50 300 W ND v
Cottbus Kan. 12 1P 14E06 51N44 100 W ND v
Dresden Kan. 32 0 13E46 51N04 160 W ND h
Eberswalde Kan. 12 0 13E50 52N49 100 W D v
Elstal Kan. 12 0 13E01 52n32 3 W D v
Finsterwalde Kan. 9 8P 13E43 51N38 100 W ND h
Frankfurt Kan. 9 6P 14E31 52N21 1 W ND v
Fürstenberg Kan. 11 3M 13E08 53N11 3 W ND h
Fürstenwalde Kan. 10 3M 14E05 52N21 5 W ND v
Gardelegen Kan. 36 0 11E25 52N31 30 W ND h
Gera Kan. 36 2M 12E06 50N52 10 W ND v
Gotha Kan. 12 8M 10E43 50N57 20 W ND v
Greifswald Kan. 10 6P 13E24 54N06 3 W D v
Grimma Kan. 29 4P 12E44 51N14 160 W ND v
Groß Dölln Kan. 41 8P 13E31 53N00 10 W ND v
Großenhain Kan. 35 8P 13E30 51N17 30 W ND v
Hagenow Kan. 7 8P 11E11 53N27 20 W ND v
Halberstadt Kan. 12 6P 11E03 51N54 100 w ND h
Halle Kan. 37 0 11E56 51N30 300 W ND v
Hillersleben Kan. 8 4M 11E29 52N18 100 W D v
Jena Kan. 26 0 11E37 50N55 300 W ND h
Jüterbog Kan. 10 0 13E05 52N00 71 W ND h
Königsbrück Kan. 12 3P 13E54 51N34 35 W D v
Köthen Kan. 40 2M 11E57 51N46 150 W D h
Krampnitz Kan. 11 9P 13E03 52N28 150 W D v
Lärz Kan. 24 6M 12E44 53N20 500 W D h
Leipzig Kan. 25 8M 12E24 51N23 350 W ND h
Ludwigslust Kan. 8 0 11E33 52N20 20 W ND v
Magdeburg Kan. 12 6P 11E36 52N08 100 w ND h
.
.
.
Fortsetzung folgt.



Hempe

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von Hempe » Mi 22. Feb 2006, 19:19

@ digifreak Jena K 26-- habe ich auch so in Erinnerung ,ich dachte aber, der kam von den Kernbergen mit Richtstrahlung nach Zwätzen.
Tolle Übersicht - Gruss - Hempe

tomfritz

Re: Ex-TV-Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland

Beitrag von tomfritz » Mi 22. Feb 2006, 19:36

[Beitrag auf Wunsch des Users entfernt.]

Antworten