FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
LXS

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von LXS » Fr 27. Jul 2018, 13:50

Hier wird die 91,8 für Power Radio gelistet. Ist die jetzt auf Sendung oder ist die Angabe noch aus "Zehlendorfer Zeiten"?

Außerdem dürfte die 99,0 aus Buckow eher nicht mehr realisiert werden, wo die 99,1 jetzt aus Erkner sendet, oder? Auf der Karte wird Buckow jedenfalls ganz ordentlich mit abgedeckt.

LXS

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von LXS » Sa 11. Aug 2018, 22:54

Dieses Dokument enthält ein paar interessante Daten:

Seite 5 / Spalte "3. Frequenz": Die Frequenzen 96,0 (Butzbach) und 102,1 (Bingen) wurden offensichtlich RADIOBOB zugewiesen, sind aber laut deren Homepage noch nicht in Betrieb.

Die alten Dlf-Frequenzen 98,0 (Bingen), 103,3 (Limburg), 88,1 (Lorch) und 103,5 (Oberursel) werden in der Frequenzsatzung nicht aufgeführt. Kann man daraus schließen, dass diese endgültig nicht mehr in Betrieb gehen werden? Oder kann evtl. der hr darauf noch Ansprüche geltend machen?

mittendrin
Beiträge: 204
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von mittendrin » Mo 3. Sep 2018, 12:30

Nun auch wieder das RDS von Radio Brocken auf der 93,5 vom Petersberg linksbündig, wie auch alle anderen hier von mir testbaren (93,7 Eisleben, 98,8 Naumburg, 99,1 Zeitz, 102,3 Wittenberg, 105,7 Magdeburg) mit der Leerstelle zum Schluss. Alle wechseln auf die 93,5 ohne Änderung der Textanzeige. 90,6 Dessau kam nur ohne RDS.
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23

Manager
Beiträge: 247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Manager » So 11. Nov 2018, 20:54

106.5 D rlp Bad Kreuznach/ Schanzenkopf 7°50'01E/ 49°49'36N RM Rockland Radio Bad Kreuznach ROCKLAND D3AA 319 119 326 0.05 h N

Kaum zu glauben, aber Rockland hat auf der 106,5 in Bad Kreuznach einen abweichenden PI.

PS => 'ROCKLAND' / '106.5_KH'
PI => 10A5


Bild

LXS
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:58

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von LXS » So 11. Nov 2018, 21:59

Manager hat geschrieben:
So 11. Nov 2018, 20:54

Kaum zu glauben, aber Rockland hat auf der 106,5 in Bad Kreuznach einen abweichenden PI.

PS => 'ROCKLAND' / '106.5_KH'
PI => 10A5
War der PI immer so, also während UND außerhalb der Lokalstrecken? Es wäre ja eigentlich der PI-Code DBAA in Fortsetzung der bestehenden Codes zu erwarten gewesen. 10A5 ist im Übrigen ein "Verwandter" zu Antenne PS/ZW (1CA5).

Manager
Beiträge: 247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Manager » So 11. Nov 2018, 22:29

Sowohl als auch. Immer 10A5.

LXS
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:58

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von LXS » Mi 14. Nov 2018, 06:56

Radio Teddy sendet in Fulda nur noch auf der Frequenz 99,2, die 102,8 ist ohne Träger.

Manager
Beiträge: 247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Manager » Di 8. Jan 2019, 21:27

FMLIST
103.8 D bay Coburg Meeder 10°54'55E/ 50°21'19N Antenne Bayern ANTENNE_ D318 510 86 266 5 h N

Bild


Der Sender Coburg / Meeder auf der Sennigshöhe bei Mirsdorf wurde in den 60er Jahren von der Deutschen Bundespost als TV Grundnetzsender für das ZDF (E22 H) und das Bayerische Fernsehen (E41 H) aufgebaut. Durch seine Lage nur wenige km von der innerdeutschen Grenze entfernt, erreichte er auch viele Zuschauer jenseits des Eisernen Vorhangs. Heute führt an ihm die nach der politischen Wende erbaute Autobahn A 73 Nürnberg - Suhl vorbei.


Bild


UKW 103,8 kommt über 4 fach gestockte horizontale Doppeldipolfelder.
Die TV Antennen wurden nach der Analogabschaltung abgebaut.

Marc!?
Beiträge: 943
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Marc!? » Mi 9. Jan 2019, 04:09

99,6 Radio Saarbrücken steht immer noch 39m drin, es sind aber 54 m.

Manager
Beiträge: 247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Manager » Do 10. Jan 2019, 22:15

FMLIST
95.3 D bay Amberg Hirschau/ Rotbühl 12°00'17E/ 49°30'31N Radio Ramasuri RAMASURI D41D 666 105 369 1 h D 350-120 210-250 290-300

Bild


Im Zuge der Einführung des UKW Rundfunks wurde vom Bayerischen Rundfunk auch der Rotbühl bei Hirschau als Senderstandort zur Versorgung der nördlichen Oberpfalz ausgewählt und Anfang der 50er Jahre ein Sender in Betrieb genommen. Man sendete zunächst auf 90,5 und dann knapp 10 Jahre lang auf 89,4 MHz mit 3 kW.
Mit der Umstellung auf den Wellenplan Stockholm 61 wurde die Sendeleistung am Sender Ochsenkopf auf 100 kW erhöht und der Standort Rotbühl aufgegeben.


Bild


Die Deutsche Bundespost übernahm den Standort vom BR und errichtete hier den Grundnetzsender Amberg (im Bundespost Sprech "Hirschau 1" genannt) für das neue 2. und 3. Fernsehprogramm. In PAL kamen dann viele Jahre von hier: ARD E45 H, ZDF E37 H und Bayerisches Fernsehen E43 H.
Nach der Analogabschaltung waren dann in der digitalen Norm DVB-T zu sehen: ARD Mux E30 H, ZDF Mux E23 H und BR Mux E 28 H.
Durch die Umstellung auf DVB-T2 gab es dann nochmals Kanaländerungen: ARD Mux E23 H, ZDF Mux E37 H und BR Mux E47 H.


Bild


Mit der Einführung des privaten Hörfunks kam dann auch wieder eine UKW Frequenz auf den Rotbühl.
Und digitales Radio gibt es auch. Aktuell senden von hier: 5C DR Deutschland, 11D Bayern und 12D Oberpfalz. Der Kanal 10D wird inzwischen nicht mehr genutzt.


Bild


Von oben nach unten:
118 m => DVB-T2 im GFK-Zylinder
105 m => 2-fach gestockte horizontale Band II Antennen für UKW 95,3 Radio Ramasuri
95 m => 2-fach gestockte vertikale Band III Antennen für DAB 5C / 11D / 12D
80 m => 2-fach gestockte vertikale Band III Antennen für DAB 10D (inzwischen abgeschaltet)

Manager
Beiträge: 247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Manager » Mi 16. Jan 2019, 21:36

FMLIST
96.7 D bay Rosenheim Dandlberg 12°10'08E/ 47°45'49N Radio Charivari Rosenheim _CHARI__ DC1B 780 41 374 0.3 h D 220-260 340-100
97.7 D bay Rosenheim Dandlberg 12°10'08E/ 47°45'49N Deutschlandfunk (Dlf) __DLF___ D210 780 15 348 0.16 h D 220-100

Bild


Der UKW Sender auf dem Dandlberg oberhalb von Rosenheim steht direkt hinter der Dandlberg Alm und hat dank seiner Höhe eine beachtliche Reichweite.


Bild


Es ist ein früherer TV-Umsetzer des Bayerischen Rundfunks. Von hier kamen früher analog: ARD E46 H, ZDF E24 H und BFS E59 H.
Heute kommt kein TV Signal mehr vom Dandlberg.


Bild


Beide UKW Frequenzen waren zuvor schon an anderer Stelle im Einsatz:
Die 96,7 für Radio Charivari in Rosenheim Stadt (FMT) und die 97,7 in Bad Aibling für AFN Power Network.


Bild


Radio Charivari 96,7 wird über die 3 horizontalen UKW Antennen unterhalb der Mastspitze ausgestrahlt.
DLF 97,7 kommt über das horizontale Yagi Kreuz sehr viel weiter unten.
Wofür die vertikale 2-Element Antenne über dem Kreuz verwendet wird, ist mir dagegen nicht klar geworden. BOS Funk?


Bild

Habakukk
Beiträge: 1292
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Habakukk » Do 17. Jan 2019, 07:53

Manager hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 21:36
Der UKW Sender auf dem Dandlberg oberhalb von Rosenheim steht direkt hinter der Dandlberg Alm und hat dank seiner Höhe eine beachtliche Reichweite.
Allerdings nur Richtung Norden/Nordwesten. Richtung Ost/Nordost ist der Gipfel des Samerbergs im Weg, da die Anlage nicht am höchsten Punkt steht. Der TV-Füllsender früher strahlte ja eher nach Südwest, dafür steht die Anlage ideal.

Interessant daran ist, dass man bei der Anlage für Charivari eine Yagi Richtung Osten weggelassen hat, während bei der Anlage für DLF unten auch eine Yagi grob Richtung Nordosten zeigt. Schaut man sich das vor Ort an, erkennt man schnell, dass das angesichts der Lage des Senders nichts bringt - diese Yagi strahlt vollkommen in den Hang und die Stauden rein, in der Richtung ist wie gesagt der gut 100m höhere Gipfel des Samerbergs im Weg.

Real geht dann die 96,7 trotz fehlender Antenne spürbar besser nach Nordosten raus als die 97,7, die unnützerweise in den Hang reinstrahlt. Man merkt, dass die 96,7 von oben offenbar noch ein bißchen besser über den Samerberg-Gipfel drüber kommt als die 97,7 von so weit unten.

Harald Z
Beiträge: 142
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Harald Z » Do 17. Jan 2019, 08:37

Zur Diskussion gestellt:
https://emf3.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=3724
97,7 Dlf (160 Watt) auf 15m ist klar. Auch die Leistung passt genau.
Jetzt steht die 96,7 Charivari (300 Watt) mit 41m in der FMLIST.
Und mit 4,89 entsprechend 370 Watt auf 41,4m passt auch die Leistung.

Aber sind die Mobilfunkantennen auf 37,8m nach 210° und 300° nicht noch über den oberen UKW-Antennen?
Der Eintrag auf 41,4m beträfe dann die Spitze des Mastes.
Und für 96,7 Charivari wäre dann der Eintrag auf 34m.
Allerdings entspricht 8,34 reichlich 1 kW.

Habakukk
Beiträge: 1292
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Habakukk » Do 17. Jan 2019, 09:10

Harald Z hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 08:37
Aber sind die Mobilfunkantennen auf 37,8m nach 210° und 300° nicht noch über den oberen UKW-Antennen?
Der Eintrag auf 41,4m beträfe dann die Spitze des Mastes.
Und für 96,7 Charivari wäre dann der Eintrag auf 34m.
Allerdings entspricht 8,34 reichlich 1 kW.
Schau mal hier, da habe ich mal im Frühjahr u,a, Fotos auch von etwas oberhalb des Mastes gemacht.
https://www.fmlist.org/images/P1010624.JPG
https://www.fmlist.org/images/P1010617.JPG
https://www.fmlist.org/images/P1010625.JPG
https://www.fmlist.org/images/P1010626.JPG

Ich denke, die mit dem Eintrag auf 37,8m gemeinten Antennen sind dann doch die unterhalb der UKW-Antennen.

Man sieht v.a. bei den letzten Fotos, wie niedrig die Antennen von DLF 97,7 im Vergleich zur Umgebung (Bäume) angebracht sind. Und von der Position aus geht es ja nochmal gut 100m weiter nach oben zum Dandlberg-Gipfel (920m).

Manager
Beiträge: 247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: FMLIST: Bitte D und AUT überprüfen

Beitrag von Manager » So 27. Jan 2019, 20:29

FMLIST
89.5 D bay Wendelstein 12°00'46E/ 47°42'13N RM Bayern 2 Südbayern Bayern_2 Bayern2S D312 D412 1828 26 1293 100 h D 290-70
93.7 D bay Wendelstein 12°00'46E/ 47°42'13N RM BAYERN 1 Oberbayern BAYERN_1 B1_Obb__ D311 D411 1828 26 1293 100 h D 290-70
98.5 D bay Wendelstein 12°00'46E/ 47°42'13N RM BAYERN 3 BAYERN_3 D313 1828 26 1293 100 h D 290-70
102.3 D bay Wendelstein 12°00'46E/ 47°42'13N RM BR Klassik BR-KLASS D314 1828 26 1293 100 h D 290-70
105.7 D bay Wendelstein 12°00'46E/ 47°42'13N RM B5 aktuell B5_akt__ D315 1828 26 1293 100 h D 290-70

Bild


Der Sender Wendelstein ist der wichtigste Senderstandort des Bayerischen Rundfunks.
Dank seiner exponierten Höhenlage versorgt er weite Teile Oberbayerns mit den Programmen des BR.


Bild


Bereits 1950 wurde hier der erste UKW Sender in Betrieb genommen.
Und mit der Fertigstellung einer Richtfunkstrecke von Hamburg (NWDR) über Hannover (NWDR), Köln (NWDR), Gr. Feldberg (hr), Weinbiet (SWF) und Hornisgrinde (SWF) nach München und weiter zum Wendelstein Ende Oktober 1954 wurde hier der erste Fernsehsender des BR in Betrieb genommen.
Dies war zugleich auch die Voraussetzung für den Start des ARD Gemeinschaftsprogramms "Deutsches Fernsehen" wenige Tage später am 01.11.54.


Bild


Der Sender ist per Seilbahn und über die Wendelstein Zahnradbahn bequem erreichbar. Von der Bergstation sind es dann zu Fuß noch etwa 30 bis 45 min bis zum Gipfel.


Bild


Das BR Senderhaus befindet sich direkt oberhalb vom Wendelsteinhaus bei der Bergstation - etwa 100 Höhenmeter unterhalb des Antennenträgers.
Hier sind neben UKW auch Sender für DAB und DVB-T2 untergebracht. Zudem läuft aktuell ein Broadcast Testbetrieb im neuen Mobilfunkstandard G5.


Bild


In der Zeit des analogen Fernsehens sendeten hier: ARD E10 H, ZDF E34 H und BFS E48 H.
Nach der Umstellung auf DVB-T wurde hier nur noch vertikal gesendet.
Heute wird hier TV nur noch in DVB-T2 abgestrahlt: ARD Mux E31 V, ZDF Mux E34 V, BR Mux E30 V, freenet 1 (RTL) E35 V, freenet 2 (PRO7SAT1) E26 V und freenet 3 E48 V.


Bild


Von oben nach unten:
vertikale UHF Antennen im GFK Zylinder => DVB-T2
vertikale VHF Antennen im GFK Zylinder => DAB 5C DR Deutschland, 10A Oberbayern/Schwaben, 11D Bayern
6 fach gestockte horizontale UKW Flächenstrahler mit Reflektorfeld => UKW


Bild


Neben dem Hauptantennenträger gibt es weitere, kleinere Masten für Mobil- und Richtfunk.

Bild


Bei schönem Wetter reicht die Sicht weit ins Alpenvorland...


Bild


...und das Panorama der vielen Alpengipfel ist auch sehenswert.


Bild


Und das war mir gar nicht bewusst:
Vom Wendelstein sind es nur 78 km (bei freier Sicht) bis zum legendären Senderstandort Schwarzenstein in Südtirol. :dx:


Bild

Antworten