Neues aus Luxembourg

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Radio R.O.M.
Beiträge: 19
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Bei 100komma7 mischt sich der Verwaltungsrat neuerdings in die Redaktion ein. Das führt natürlich zu Zoff mit dem Direktor Marc Gerges.
Dieser will die Hörerquoten erhöhen und hat schon Programmänderungen "erzwungen".

Hier nachzulesen:
http://www.land.lu/page/news/166/FRE/index.html
https://www.woxx.lu/soziokulturelles-ra ... rungstreu/
https://www.reporter.lu/radio-1007-eine ... engigkeit/
https://www.wort.lu/de/politik/interne- ... 784e350883

Radio R.O.M.
Beiträge: 19
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Das hat jetzt grade noch gefehlt! :rolleyes:

https://www.100komma7.lu/article/aktual ... roductions

ARA City Radio ist ein grosser Verlust für die Luxemburger Radioszene und für ARA wird das finanziell schwer zu stemmen sein...

Radiogrüsse:
Serge

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

L'essentiel Radio hat am Napoleonsgaart auf 95.6 MHz aufgeschaltet. Der Nutz-Sendebereich ist, wie erwartet, so mittelgross über den Westen Luxemburgs, die Attertgegend ist ganz o.k., aber da der Sender hoch steht und nur 100 Watt sendet, produziert er bis in den Umkreis von Luxemburg-Stadt mehr Störungen (wegen der lauten Mod.) bei SR3 als ein wirklich gutes Nutzsignal. Werde noch Details und ein Foto nachliefern.

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

Hier dann ein Foto des Mastes mit der Ballempfangsantenne unten und dem Einzelnen Dipol oben, beide in etwa südwärts augerichtet. Wie erwähnt funktioniert die 95,6 im Raum des westlichen Ösling-Südhanges passabel, kommt auch noch in Saeul ziemlich gut, doch die Leistung genügt von diesem Höhenstandort nicht, um tiefer gelegene Agglomerationen wie etwa Ettelbrück/Diekirch brauchbar zu versorgen, auch im nahe gelegenen Attert-Tal gibt es Abschattungen; nach Norden hin klappt es noch halbwegs um den Stausee herum, nach Nordosten Richtung Heiderscheid schwächelt es recht schnell. Nach Süden geht das Ganze viel zu weit, trotzdem nicht wirklich gut, und kratzt v.a. Göttelborn durch die viel zu laute Modulation nervig an (vergleichbar mit der 104,5 aus Arlon, die den DLF neuerdings an vielen Stellen fies kaputtscheppert).
Erstes Fazit: Eigentlich toller Standort - aber nur für Sender ab 2-5 kW. Die Frequenz ist ungeeignet, selbst mit 100 Watt gibt es schon einen Konflikt mit der saarländischen 95,5. Wie einige Belgier ist auch dieses Programm zu laut für eine 1-kHz-Nachbarschaft - aber das scheint ja heute niemanden mehr zu interessieren.
Dateianhänge
Napoleonsgaart Lux_L'Ess Radio.JPG

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

Meine Kritik gilt natürlich der Häufung von 100-kHz-Abständen - nicht 1-kHz...

Spacelab
Administrator
Beiträge: 2405
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Spacelab »

Das hatte ich schon vermutet. :D Aber es stimmt schon. Auf UKW kommt man sich zunehmend vor wie im Wilden Westen. :rolleyes:

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

Es geht weiter mit dem L'ssentiel-Radio-Ausbau: Im Osten Luxemburg ist jetzt auch die 104,2 in Betrieb. Da ich aber nur in der Gegend unterwegs war, und nicht zum Mompacher Pfaffenberg fahren konte, habe ich jetzt einfach mal angenommen, dass das Signal von dort kommt. Dass es sich nicht auch um Junglinster handeln könnte, bedarf noch einer weiteren Abklärung. Aufgrund des recht weiträumigen Empfangs gehe ich von "Pafebierg" aus.

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

Auch im Ländchen tut sich jetzt wieder was in Sachen Autokino:
http://www.caramba.lu/events/autokino-mamer
Des Weiteren ist wieder was am Echternacher See geplant.

Wenn ich mich recht entsinne, wurde i.e.L. die 99,5 für die Autokino-Sender benutzt, in Luxemburg sind, glaube ich, 3 QRGs für solche Zwecke vorgesehen, hab die Liste aber nicht parat.

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

Laut der Liste des ILR die Frequenzen für Veranstaltungsfunk:
Emetteurs à faible puissance utilisés pour la radiodiffusion sonore lors de manifestations occasionnelles
LUX/RIBraSound 04.2 99.5 MHz
LUX/RI BraSound 04.1 98.7 MHz

99,5 ist in der südwestlichen Landesecke nicht unproblematisch wegen Aria Longwy auf 99,6 in anderen Gegenden o.k., die 98,7 wird im Raum Esch von France Culture Villerupt belegt. Mal gespannt, was das Mamer Autokino benutzt. In Echternach ist die 99,5 für Autokino unproblematisch, auch die 98,7 ginge dort.

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

Neulich hatte ich vermutet, die neu aufgeschaltete 104,2 (L'essentiel Radio) käme vom Pfaffenberg/Mompach. Der äußerst uneinheitliche Empfang im direkten Umkreis dieser Anhöhe sowie das Fehlen sichtbarer Dipole an den dortigen Antennen spricht klar gegen diesen Standort. Das Signal scheint doch aus Junglinster zu kommen, wenngleich das Empfangsgebiet der 104,2 Richtung Osten deutlich größer ist als das der 95,0 (Eldoradio), die auch in Junglinster gesendet wird. Es werden also Antennen mit völlig unterschiedlichen Richtwirkungen genutzt. Versuche demnächst mal, Fotos davon zu liefern. Der Eintrag "Pfaffenberg" in der Sendertabelle sollte jedenfalls revidiert werden. Es ist aufgrund des jetzigen Empfangsgebiets der 104,2 in der Gegend auch nicht anzunehmen, dass ein weiterer Sender dieser Frequenz am "Pafebierg" in Betrieb geht.

Habakukk
Beiträge: 2159
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Habakukk »

Randfunker hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 01:55
Neulich hatte ich vermutet, die neu aufgeschaltete 104,2 (L'essentiel Radio) käme vom Pfaffenberg/Mompach. Der äußerst uneinheitliche Empfang im direkten Umkreis dieser Anhöhe sowie das Fehlen sichtbarer Dipole an den dortigen Antennen spricht klar gegen diesen Standort. Das Signal scheint doch aus Junglinster zu kommen, wenngleich das Empfangsgebiet der 104,2 Richtung Osten deutlich größer ist als das der 95,0 (Eldoradio), die auch in Junglinster gesendet wird. Es werden also Antennen mit völlig unterschiedlichen Richtwirkungen genutzt. Versuche demnächst mal, Fotos davon zu liefern. Der Eintrag "Pfaffenberg" in der Sendertabelle sollte jedenfalls revidiert werden. Es ist aufgrund des jetzigen Empfangsgebiets der 104,2 in der Gegend auch nicht anzunehmen, dass ein weiterer Sender dieser Frequenz am "Pafebierg" in Betrieb geht.
Die 95,0 von Eldoradio hat laut BNetzA ein ziemlich scharfes Richtdiagramm nur Richtung West/Südwest. Da dürfte nach Osten fast gar nix raugehen. Das könnte den Unterschied erklären.
Sendet nicht auch Radio Latina auf 103,1 aus Junglinster? Hier wäre sogar Rundstrahlung erlaubt. Wie ist hier der Empfang im Vergleich zu 95,0/104,2?

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

Latina aus Junglinster - wüsste ich nicht. Würde sich wohl auch ziemlich mit Groesteen oberhalb Grevenmacher ins Gehege kommen, der in der ganzen Gegend Syrtal bis Junglinster recht gut ankommt. Was die 95,0 anbelangt, ist klar, dass die nicht Richtung Ost-Nordost senden sollte wegen des Gleichwellensenders unten in Echternach-Stadt (wo ja auch Latina ne Gleichwelle mit Groesteen betreibt), vielleicht auch wegen der BRF-Nachbarschaft.
Wollte mir eigentlich heute Abend ansehen, was für ne Antenne in Junglinster für die 104,2 genutzt wird, aber wir haben grad mehrere Gewitterschauer genau in dem Bereich auf einer Linie ... :motz:
Wollte eigentlich auch den Autokino-Sender Echternach in Augenschein nehmen, aber Autokino dürfte leider heute Abend ins Wasser fallen ...

Habakukk
Beiträge: 2159
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Habakukk »

Randfunker hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 20:47
Latina aus Junglinster - wüsste ich nicht. Würde sich wohl auch ziemlich mit Groesteen oberhalb Grevenmacher ins Gehege kommen, der in der ganzen Gegend Syrtal bis Junglinster recht gut ankommt.
Junglinster 103,1 war zumindest mal als geplant gelistet und wegen diesem Beitrag
viewtopic.php?p=1504852#p1504852
Latina scheint auch in Junglinster ein Relais-sender auf 103,1 in Betrieb genommen zu haben.
bin ich davon ausgegangen, dass die 103,1 dort in Betrieb ging.
Randfunker hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 20:47
Wollte mir eigentlich heute Abend ansehen, was für ne Antenne in Junglinster für die 104,2 genutzt wird, aber wir haben grad mehrere Gewitterschauer genau in dem Bereich auf einer Linie ... :motz:
Falls du die Tage mal dorthin kommst, vielleicht magst du auch nochmal wegen der 103,1 schauen.

Randfunker
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker »

War jetzt mal in Junglinster und hab auch Fotos gemacht. Wie erwartet ist die 104,2 deutlich "runder" als die 95,0. L'Essentiel Radio benutzt einen einfach-Dipol, der direkt über der Log-Per-Richtantenne von Eldoradio montiert ist. Während die Eldo-Frequenz schon wenige Kilometer östlich abdankt - und nach einem (etwas zu) langen Loch erst kurz vor Echternach vom dortigen Sender übernommen wird, versorgt die 104,2 deutlich grössere Teile des "mittleren Ostens".
Tatsächlich sendet auch Latina inzwischen von Junglinster aus, allerdings in Mono ( :gruebel: ), und verschwindet Richtung Ost/Südost noch schneller als die 95,0. Wenn hierfür auch die Log-Per verwendet wird, dann ist auf der 103,1 zumindest deutlich weniger Leistung drauf. Vielleicht ist diese Antenne auch nicht breitbandig genug - war wohl auf die 95,0 abgestimmt*. Fährt man in Richtung Beidweiler-Biwer, setzt sich schnell die 103,1 vom Groesteen (Stereo) durch, dazwischen flattert das Programm zudem mit zeitlichem Versatz. Seltsam, dass man bei BCE keine bessere Zuführungslösung gefunden hat - wenngleich Ballempfang in Junglinster auf 101,2 ja problematisch ist.
Im Raum Hostert-Niederanven-Schüttringen ist die 95,0 die beste der drei Frequenzen, hier macht sich der Gewinn durch die Richtantenne bemerkbar.
* Hatte schon mal den Eindruck, dass die Bissener (Rouscht) 91,7 leicht schlechter ging als die dortige 95,0. Könnte vielleicht auch dort daran liegen, dass man erst später auf die Richtantenne von Eldo mit aufgesprungen ist und demnach eine für die Latina-Frequenz nicht optimierte Antenne mitbenutzt. Wie gesagt kann - muss nicht der Grund sein.
Dateianhänge
Junglinster zoom.jpg
Junglinster 1.jpg

EuropawellenNachbar
Beiträge: 2
Registriert: Di 9. Jun 2020, 14:08

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von EuropawellenNachbar »

Mal ne dumme Frage, was läuft denn alles noch aus Junglinster. Die 234 kommt doch aus einer Ortschaft weiter, aus Beidweiler. Und die Kurzwelle aus Junglinster ist ja auch nicht mehr existent (obwohl dort ja noch die Technik steht, oder?). Bin da ein wenig verwirrt :confused:

Antworten