Neues aus Luxembourg

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
DXer
Beiträge: 72
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 11:48

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von DXer » Do 1. Aug 2019, 19:32

Die Frequenzvergabepraxis ist fast überall ein dichter Filz...leider! :(

Radiopolis
Beiträge: 2
Registriert: Di 30. Jul 2019, 22:43

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Radiopolis » Mi 7. Aug 2019, 22:36

Sven Clement hat diesbezüglich eine parlamentarische Anfrage an den Medienminister gestellt:
https://chd.lu/wps/portal/public/Accuei ... s&id=17743

SaarLux03
Beiträge: 37
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:46

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von SaarLux03 » Do 8. Aug 2019, 10:05

Jetzt hat man wieder den selben Mist wie damals bei DNR, dass ein Sender zwei Ketten und der Hörer davon Null Mehrwert hat. Zumal Essentiel die 107,7 ja auch von ursprünglichen Standort mit 10 kW nutzen könnte - dann bräuchte man die ganzen anderen Frequenzen gar nicht. Aber so wird es wohl billiger sein. Dafür fällt halt praktisch eine Kette für einen weiteren Anbieter weg. Gut gemacht. Nicht.

DXer
Beiträge: 72
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 11:48

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von DXer » Do 8. Aug 2019, 12:08

SaarLux03 hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 10:05
Zumal Essentiel die 107,7 ja auch von ursprünglichen Standort mit 10 kW nutzen könnte - dann bräuchte man die ganzen anderen Frequenzen gar nicht. Aber so wird es wohl billiger sein.
Ich glaube nicht, dass das Kostenargument dabei im Vordergrund stand.
So verhindert man eher Konkurrenz.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Spacelab » Do 8. Aug 2019, 12:30

Ich vermute auch das es hier rein nur um das verhindern von Konkurrenz geht.

Radio R.O.M.
Beiträge: 13
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Radio R.O.M. » Do 8. Aug 2019, 23:33

Tja, leider muss ich das immer wieder (meine persönliche Meinung) sagen:
Das ist purer Protektionismus für Eldoradio seitens der ALIA! Die sollten sich alle schämen in einem solchen Gremium zu sitzen!
AirFM24 hätte die Radioszene so sehr verändern können, leider...

Auch die parlamentarische Anfrage der Piraten wird diese Entscheidung nicht kippen.

Ich werde nach meinem Urlaub mal mit dem (noch oder zukünftigen) Direktor der ALIA Rücksprache nehmen, alleine um zu verstehen, was die (reellen) Beweggründe für diese Entscheidung waren. Wir wollen das irgendwie (wenn auch sehr schwer) versuchen neutral im nächsten RadioMAG zu kommentieren.

Radiogrüsse:
Serge

Randfunker
Beiträge: 73
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker » So 11. Aug 2019, 16:31

Diese ALIA-Entscheidung müsste in der Tat mal auf den Prüfstand!
Apropos Eldoradio: Aktuell (schon seit über 'ner Stunde mindestens) ist die Tonzuführung bei Ettelbrück 107,2 und Roost 95,0 weg und es laufen dort Leerträger. Im Grünewald und Teilen der Stadt Luxemburg drücken Junglinster (mit Ton) und Zolver (mit Ton) durch. Auch Potaschberg 107,3 hat Programm - und natürlich der Hauptsender auf 105,0.
Die Programmzuführung für Roost und Ettelbrück hängt also irgendwie zusammen - nur bei welchem der beiden ist die Quelle des Ausfalls? (Wäre seltsam, wenn Roost Eldo über Ettelbrück beziehen würde ...)

Antworten