Neues aus Luxembourg

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Randfunker
Beiträge: 73
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker » Mi 20. Feb 2019, 23:38

So wie im Artikel beschrieben ist das völlig irreführend. Man könnte meinen, der Mast bestünde nur zu Richtfunkzwecken und gesendet würde aus dem Gebäude. Der Laie versteht das nicht. Es wäre wichtig, zu schreiben, dass die Signale auf im Gebäude erzeugten Trägerfrequenzen in den oberen Teil des Mastes geführt werden, wo sie von den eigentlichen Sendeantennen in Form von Dipolgruppen abgestrahlt werden. Der Begriff Dipol darf eigentlich bei der Beschreibung eines UKW-Senders nicht fehlen (oder halt in speziellen Fällen Yagi oder Groundplane). Man hätte ergänzen können, dass also nicht der ganze Mast als Antenne dient, sondern er nur ein "Antennentragmast" ist, wie es die Schweizer treffend formulieren ;)

(hätte hier gern noch ein Foto reingestellt, hab aber keine Ahnung, wie das hier im "neuen" System funktioniert (Bildymbol) mit dem Hochladen ...) Bild ???

Radio R.O.M.
Beiträge: 13
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Radio R.O.M. » Fr 8. Mär 2019, 07:19

Hier noch eine Entscheidung der ALIA betreffend Antenne Luxemburg über die ich erst letzte Woche gestolpert bin:

https://www.alia.lu/assets/upload/files ... ECsite.pdf

Demnach wäre das Sendernetz ja wieder frei und könnte kurzfristig wieder ausgeschrieben werden.
Anwärter gibt es doch sicherlich noch...

Radiogrüsse:
-Serge-

Eckhard.
Beiträge: 189
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Eckhard. » Fr 8. Mär 2019, 11:13

Radio R.O.M. hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 07:19
....Demnach wäre das Sendernetz ja wieder frei und könnte kurzfristig wieder ausgeschrieben werden. Anwärter gibt es doch sicherlich noch...
Scheint so, die Klagefrist von 3 Monaten ist ja wohl abgelaufen. Mal gespannt, wann da neu ausgeschrieben wird und wer sich da dann bewirbt :confused:

Manager
Beiträge: 229
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Manager » So 10. Mär 2019, 14:19

Bei ARAL in Schengen gesehen:

Bild

L'essentiel (das französischsprachige Gratisblatt) zum mitnehmen.

L'essentiel (deutsch = das wesentliche/das wichtige) kann man dort auch hören - auf 107,7:
PS = ESSNTIEL
PI = 72A9

Bild

FrankSch
Beiträge: 333
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von FrankSch » So 10. Mär 2019, 14:55

Manager hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 14:19
L'essentiel (deutsch = das wesentliche/das wichtige) kann man dort auch hören - auf 107,7:
PS = ESSNTIEL
PI = 72A9
Die Aussage des Postings irritiert mich mittelschwer. Meines Wissens wird die Frequenz von einem französischen UKW-Gleichwellennetz für "Autoroute Info" (Autobahninfo) verwendet.

Manager
Beiträge: 229
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Manager » So 10. Mär 2019, 15:05

In Frankreich - ja (an den mautpflichtigen "Péage" Strecken).
Aber nicht in Luxemburg.

FrankSch
Beiträge: 333
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von FrankSch » So 10. Mär 2019, 15:58

Manager hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 15:05
In Frankreich - ja (an den mautpflichtigen "Péage" Strecken).
Aber nicht in Luxemburg.
Und die wird auf so kurze Distanz wieder verwendet? Echt jetzt?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1123
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Spacelab » So 10. Mär 2019, 16:02

Das Autobahnradio ist extrem gerichtet. Du bist noch nicht richtig von der Autobahn runter dann ist das Programm schon weg.

Manager
Beiträge: 229
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Manager » So 10. Mär 2019, 16:15

Zudem sind die A 30 und A 31 im nördl. Lothringen (Raum Thionville / Longwy) kostenlos. Haben also auch keine 107,7 Sender, die im südl. Luxemburg stören könnten.

Bei Genf 84 wurde die 107,7 für Dudelange mit 100 kW geplant.
Würde Luxemburg die 107,7 mit 100 kW nutzen, müssten die Autobahnsender auf der kostenpflichtigen A 4 Paris - Metz - Saarbrücken die Frequenz wechseln.

RheinMain701
Beiträge: 389
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von RheinMain701 » So 10. Mär 2019, 18:41

Manager hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 16:15
Würde Luxemburg die 107,7 mit 100 kW nutzen, müssten die Autobahnsender auf der kostenpflichtigen A 4 Paris - Metz - Saarbrücken die Frequenz wechseln.
Meines Wissens wurde hierfür sogar mal die 107,9 koordiniert, was sich mit dem Verzicht vonseiten Luxemburg auf die 107,7 erledigt hat.

Randfunker
Beiträge: 73
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker » Mo 11. Mär 2019, 01:33

Die 107,7 ging schon mal ziemlich weit nach Frankreich rein, als DNR in der Anfangszeit den Standort Blaschette mit 10 kW benutzte. Hab den damals noch im Raum Nancy kriegen können und teils im Saarland (Bostalsee). Später ging er aber nicht mehr so weit.

Klaus
Beiträge: 35
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:35

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Klaus » So 24. Mär 2019, 20:01

Randfunker hat geschrieben:
Mo 5. Jun 2017, 01:51
Ja, die 95,9 ist endlich da - hat ja ne Ewigkeit gedauert! (...)
Wie der Empfang Richtung Eifel ausfällt, muss noch erkundet werden.
Die Dipole haben eine gewisse Nord-Ausrichtung (Südost-Ausblendung wohl wegen Moseltal und Weinbiet) - ob die vertikale Polarisierung wegen Aachen gewählt wurde oder wegen der Topographie, ist mir noch nicht wirklich klar ...
WDR3 aus Aachen auf 95,9 stört nicht im Norden Luxemburgs? Und wie sieht es in der belgischen Eifel aus? Kommt dort auf 95,9 WDR3 oder 100,7?

Randfunker
Beiträge: 73
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker » Mo 25. Mär 2019, 00:17

Etwas länger her, dass ich das geschrieben hatte ...
Nun, die luxemburgische 95,9 behält gegenüber AC-Stolberg bis in den Raum St. Vith die Oberhand, von kleinen Schwächen abgesehen. Erst etwa 15-20 km nördlich bricht an Nordhängen der Autobahn WDR3 durch, weshalb man dann oft noch auf Düdelingen 100,7 ausweichen muss. Wie es in der Westeifel geht, weiß ich nicht, im nördl. Hunsrück und in der Vulkaneifel kommen noch einzelne Fetzen an Westhängen.

Habakukk
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Habakukk » Do 28. Mär 2019, 11:38

Hier Berichte ueber Luxemburgs Lokalsender:
https://www.wort.lu/de/lokales/garagens ... 7ad3b9123b

(danke an die A-DX-Mailingliste an der Stelle)

Randfunker
Beiträge: 73
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Neues aus Luxembourg

Beitrag von Randfunker » Do 28. Mär 2019, 21:59

Lustig. Hier nämlich noch was ganz Aktuelles aus dem Tageblatt, zu Country-Radio Gilsdorf und zum aktuellen Stand UKW-DAB+:
http://www.tageblatt.lu/headlines/count ... luxemburg/

Antworten