Wir küren die Funzel das Jahres

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
faro99
Beiträge: 126
Registriert: So 3. Mai 2020, 15:30

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von faro99 »

Wenn das so ist, dann wär ja wirklich ein Füllsender für Oberstdorf angebracht. Man könnte ja dafür die unnötige Burgsinn-Funzeln abschalten.

Fragt sich nur, von wo man die BR-Programme dann in Oberstdorf abstrahlen will...
Location: Nürnberg
Empfänger: Degen DE1103

Dudelsack
Beiträge: 832
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Dudelsack »

RheinMain701 hat geschrieben:
Sa 5. Nov 2011, 00:07
Ich schmeiße mal die relativ neue 90,7 Bad Nauheim in den Ring, dank dem Hardberg direkt nebenan geht die eigentlich nirgends ohne Rauschen.

Daneben kann ich noch die 103,1 Gießen bieten. Eingekeilt zwischen Pfaffenberg und Habichtswald gibt es selbst in Gießen massives Zischeln und Rauschen hinter jeder Ecke, guter Empfang ist etwas anderes.
Und auch hier haben wir wieder ein solches Phänomen, wie ich es oben schon aufgeführt habe. Während der Sender Bad Nauheim in manche Richtungen diesem Posting nach zu urteilen eine unterirdische Reichweite haben muss, kann man die Nominierung in diesem Thread aus Marburger Sicht überhaupt nicht nachvollziehen. Sobald das Gelände etwas nach Süden offen ist, kommt Radio Frankfurt gut durch und verhagelt mir bisweilen den Empfang von Bayern 1 an Stellen, an denen das zweite und dritte Programm vom Ochsenkopf gut empfangen werden können.
Aber Radio Bob aus Gießen kann ich auch keine gute Reichweite bescheinigen. Von allen Gießener Sendern kommt sie in Marburg am schlechtesten an. Hat das Teil denn wenigstens in irgendeine Richtung eine annehmbare Reichweite?

WKUTNA
Beiträge: 69
Registriert: Di 25. Dez 2018, 16:45
Wohnort: Bereich Marburg

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von WKUTNA »

Radio BOB aus Gießen, 92,6 MHz, wird natürlich ganz schön eingekeilt zwischen dem MDR vom Inselsberg und HR3 vom Hardberg, kommt aber mit einem trennscharfen Empfänger sogar nördlich von Marburg sauber mit RDS und leicht reduziertem Stereo an.
Bereich Marburg
UKW: XDR-F1HD, Vertikaler Dipol, Horizontale 8-Element-Yagi auf Rotor, Norton-Verstärker in den Anschlusskästen.
DAB: DIT-1000, 9-Element-Yagi feststehend, 5-El-Yagi auf Rotor, beide vertikal, Pausat-Verstärker in den Anschlusskästen

Dudelsack
Beiträge: 832
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Dudelsack »

Halt, Stopp! Wir reden hier jetzt gerade von zweierlei Sendern.
Die 92,60 MHZ vom Dünsberg hat eine durchaus akzeptable Reichweite. Sie schließt gut an die Marburger 103,90 MHZ an und ist tatsächlich an vielen Stellen in dieser Gegend noch recht gut zu hören. Kein Wunder, denn von einigen Orten besteht ja sogar Sichtverbindung.
Die 103,10 MHZ, auf welche ich mich bezog, kommt dagegen überhaupt nicht gut in Marburg an, denn der Habichtswald und vor allen Dingen der Pfaffenberg machen ihr erheblich zu schaffen.
Nötig sind aber beide, denn der Dünsberg leuchtet zwar das Gießener Umland gut aus, Gießen selbst aber wohl nur unzureichend. Daher wird für die Innenstadt die 103,10 MHZ benötigt.
Und da sind wir wieder beim Ausgangsthema, denn obwohl sie von den Gießener Stadtsendern die höchste Leistung hat, ist der Bereich, in dem man sie störungsfrei empfangen kann, kleiner als der der anderen Frequenzen von diesem Standort.

faro99
Beiträge: 126
Registriert: So 3. Mai 2020, 15:30

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von faro99 »

Apropos Hessen, viele jammern ja immer über die 87,9 aus Frankfurt. Ist die wirklich so unbrauchbar?
Location: Nürnberg
Empfänger: Degen DE1103

DH0GHU
Beiträge: 1271
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von DH0GHU »

RadioZombieCH hat geschrieben:
Fr 28. Aug 2020, 20:24
Wo wir schon bei der 102.8MHz sind:
Hat die bigFM/Dlf Kultur-Funzel aus Freiburg (Telekom-Gebäude) nicht auch eine popelige Reichweite?

Vorallem Richtung Osten ist nach ein paar km Schluss.

Die Frequenzen sind ja auch nicht frei.
Allein aufgrund der Einwohnerzahl Freiburgs dürften diese Funzeln eine relativ hohe Reichweite bezogen auf die potentielle Hörerzahl haben.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Nordi207
Beiträge: 181
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Nordi207 »

faro99 hat geschrieben:
Mo 31. Aug 2020, 12:49
Apropos Hessen, viele jammern ja immer über die 87,9 aus Frankfurt. Ist die wirklich so unbrauchbar?
Über die Reichweite kann ich leider wenig sagen, jedoch ist der Empfang in Frankfurt gefühlt stabiler als die stärkeren Frequenzen aus der Raimundstrasse.
Die Frequenz ist jedoch immer am Rauschen. Gruß von Frau Rauscher. :cheers:

Dudelsack
Beiträge: 832
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Dudelsack »

Zu HR 2 aus der Bertramstraße:
Überall außerhalb Frankfurts, wo ich diese Frequenz schon empfangen konnte, liegt sie von der Empfangsqualität her irgendwo zwischen Europaturm und Reimundstraße.
Ihren hauptsächlichen Nutzen soll die 87,90 MHZ, so habe ich gehört, am Taunus haben, wo der Feldberg mit unter durch Reflektionsempfang gestört ist.

Nordi207
Beiträge: 181
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Nordi207 »

Ursprünglich für hr-klassik aus dem Hut gezaubert. Jetzt kann man natürlich mit den Störungen argumentieren. Diese finden sich tatsächlich auch in westlichen Stadtteilen von Frankfurt, sowie bei allen Gr.Feldberg-Frequenzen dort. Nur gibt es bei hr2, anders als bei hr1,3,4,FFH,DLF keine einstrahlenden Alternativfrequenzen mehr.(Bestenfalls noch 97,4)

faro99
Beiträge: 126
Registriert: So 3. Mai 2020, 15:30

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von faro99 »

Hier in Stuttgart kann ich hr2 sogar auf 2 Frequenzen empfangen:
96,7 und 97,4
Wobei man sagen muss, dass der Würzberg deutlich schwächer ankommt als der Feldberg. Ist ja auch logisch bei der Höhe und der Leistung.
Location: Nürnberg
Empfänger: Degen DE1103

Dudelsack
Beiträge: 832
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Dudelsack »

Ich glaube, ich habe am Wochenende meine persönliche Funzel des Jahres gefunden, als ich in Rüsselsheim war. Ich bin häufiger mal dort und das Band ist mir somit gut vertraut, dachte ich zumindest.
Ich drehe übers Band und schwenke meine Antenne, hauptsächlich, weil ich auf Tropo aus bin. Und siehe da: Auf der 98,40 MHZ lässt sich SWR 3 ausblenden und ein ziemlich flottes Musikprogramm mit Deutschen und Englischen Titeln wird hörbar. Um 23:00 Uhr keine Nachrichten und auch sonst lange keine Moderation oder Jingles. Irgendwie macht das Signal, das nur an bestimmten Stellen gerade einmal O=3 erreicht, auf mich den Eindruck, als wäre es keine legale Ausstrahlung. Nun wird die Sache also richtig interessant.
Ich lausche eine ganze Weile, ob sich der Sender vielleicht doch noch zu erkennen gibt. Das tut er dann irgendwann auch und die Erkenntnis ist etwas ernüchtern. Aus der Traum vom aufgespürten Piraten, denn es ist Dasding vom SWR. Hm, Dasding auf 98,40 MHZ? Den kannte ich noch nicht. Gleich mal nachschauen, wo der her kommt.
Aha, Nierstein am Rhein mit 250 W. Moment! Irgendwas klingelt da bei mir, wenn ich da gerade was von Nierstein lese. Ach ja, richtig! Da sendet ja auch SWR 4 auf 92,90 MHZ und kommt in Rüsselsheim noch ganz passabel mit etwa O=4 an. Naja, der wird doch sicher eine viel höhere Leistung haben. Denkste, das sind sogar nur 100 W.
Da haben wir also einen Kleinsender, der auf dem Band ziemlich präsent ist und einen weiteren Sender, der zwar mit mehr als dem Doppelten an Leistung unterwegs ist, aber nur an ganz wenigen Stellen im Funkschatten der Hornisgrinde mit schwachem Signal empfangen werden kann. Was ist denn da los?
Aber hier auch noch ein Gegenbeispiel: Eine Funzel, deren Reichweite mich im positiven Sinne überrascht. Es geht dabei um SWR 1 auf 92,50 MHZ aus Bad Wildbad im Schwarzwald. Der Sender ist sowohl auf dem Grünen Heiner in gut 40 km Entfernung gut aufzunehmen, als auf der Burg Teck, die knapp 70 km vom Sender entfernt liegt. Das mag sich erst nach ziemlich unspektakulären Distanzen anhören, aber wenn man bedenkt, dass dort nur 10 W raus gehen, ist das nach meinem Dafürhalten schon ganz ordentlich.

Habakukk
Beiträge: 2463
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Habakukk »

Die beiden Frequenzen in Nierstein-Oppenheim senden über verschiedene Antennen.

Die 92,9 sendet nach Westen, die 98,4 nach Südwesten.

Wenn man bei FMSCAN Rüsselsheim eingibt, kommen bei der 92,9 nur noch 16W von den 100W an, bei der 98,4 sogar nur 2,5W von den 250W. Das erklärt dann, warum die deutlich schlechter geht.

Dudelsack
Beiträge: 832
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Dudelsack »

Ah, das ergibt natürlich Sinn.
BTW: Kann man irgendwo die Richtdiagramme von bestimmten Sendern nachlesen? Wichtig wäre dabei für mich, dass diese Werte auch wirklich mit Gradangaben und der jeweiligen Sendeleistung aufbereitet sind und nicht als graphische Darstellung, mit der ich ja von Natur aus nicht so viel anfangen kann. ;)
Oftmals habe ich nämlich schon Unterschiede zwischen mehreren Frequenzen vom selben Standort bemerkt und fände es daher spannend, mal die Abstrahlcharakteristik in Erfahrung zu bringen. Wäre also echt gut, wenn da jemand was wüsste.

ulionken
Beiträge: 445
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von ulionken »

Die Richtdiagramme kann man unter fmscan.org nachsehen (graphisch und numerisch) sowie nach Anmeldung in den Tabellen unter fmlist.org. Hinterlegt sind die bei der ITU angemeldeten Diagramme und soweit bekannt die aktuell benutzten.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Dudelsack
Beiträge: 832
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Wir küren die Funzel das Jahres

Beitrag von Dudelsack »

Ah, danke!
Die beiden Seiten kannte ich zwar flüchtig, hatte mich aber bislang noch nicht so intensiv damit auseinandergesetzt. Senderstandorte und Leistungen schlug ich bisher immer bei ukwtv.de nach, da ich mit dem Layout der Seite etwas besser zurecht kam.

Antworten