DVB-T Mitteldeutschland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
blautechnik

DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von blautechnik » Di 28. Jun 2005, 16:14

Heute 12.00 Uhr waren im Kanal 35 nur 2 Programme zu empfangen:
mdr test 64 QAM und rbb test 64 QAM. Ab 13.00 Uhr war nichts mehr zu sehen.

mor_

DVB-T Mitteldeutschland: Sendetum Halle wahrscheinlich in Bau

Beitrag von mor_ » Do 30. Jun 2005, 09:16

Der QPSK/64 QAM Test in Mitteldeutschland läuft weiter und in Punkto Sendetürme ist ein Lichtblick zu sehen.
Auf der MeinungsHP des Digitalen Rundfunks Mitteldeutschland ist seit vorgestern
folgene Mitteilung zu lesen:
"An dem Standort in Halle wird bereits gebaut. Am Zaum des Grundstücks (Zum Heizkraftwerk) hängt ein Baustellenschild mit der Genehmigung der Stadt (16866-2004)"
Da ich selten nach Halle komme die Frage: steht da mehr als nur das Baustellenschild?. Als ich letztens mit der S-Bahn vorbeigefahren bin habe ich
keinen Baufortschritt sehen können. Die Strasse "Zum Heizkraftwerk" liegt in einem Kleingartengebiet im Bahngelände (Abzweig Strecke HAL-LE (S-Bahn) und HAL-MER-EF/J für Autofahrer B6/Europachausee) ist also ähnlich strukturiert wie die für LE geplanten Standorte LE HB (Standort wahrs. aufgegeben da kein Genehmigung erhältlich) oder LE-Plagwitz (in Planung) .

mor

FelixNRW

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von FelixNRW » Do 30. Jun 2005, 14:38

@mor:

Wieso schreibst du bitte schön ständig LE und nicht L und was bitte heißt MER schon wieder und Hauptbahnhof heißt abgekürzt HBf oder Hbf!

Ottensen FM

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von Ottensen FM » Do 30. Jun 2005, 14:47

Dies sind die bei den Bahnen üblichen Abkürzungen.
HAL=Halle
LE=Leipzig
MER=Merseburg
EF=Erfurt
usw.
Für Bahnfahrer völlig normal, steht auch auf den Fahrkarten als sog. Wegetext (Beispiel Fahrt Hamburg nach Hannover: *HAR*(UE/BUCH) bedeutet "über Harburg zwingend, dann wahlweise über Uelzen oder Buchholz").

mor_

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von mor_ » Do 30. Jun 2005, 15:54

@ottensen Fm: danke !
ausserdem gilt für Leipzig der Sonderfall:
LE = "offizielle" und oft gebrauchte Abkürzung für Leipzig. Wird hier sehr oft (fast ausschliesslich) - auch in offiziellen Papieren
benutzt.
L hat man nur auf dem Autonummernschild....in LE lebt man. - Ich z.B. laut Meldepapiere in der YX Str. 123 in 04XXX LE-XXXX

mor

P.S.: Eigentlich würde mich der Baufortschritt des Turmes mehr interessieren.
Aus der S10 (offizielle Linienname : HALLEIPZIG) sieht man nichts...


Da Germanisten immer Belegstücke brauchen:

www.zentralstadion-le.de/

auto-le.de :: das Auto Portal für Leipzig

LE-ATHLETICS

Wir wollen gemeinsam mit Partnern sensibilisieren, bündeln und aktivieren, um
das Leben in Leipzig in Respekt vor unserer Mitwelt so zu gestalten, ...www.le-agenda.de

nachtcafe LE - the finest in black & house music

Roadrider Leipzig Willkommen auf der Homepage der ROADRIDER Leipzig.
www.roadrider-le.de/ -

LE-Nightflight - Das Musikmagazin für Leipzig und Umgebung

Die LE-Bikecrew
Die Leipziger Mountainbiker und BMX-Fahrer stellen sich und ihre Bikes vor.

Le Street League Home & News - Streetball
Jaaaaa, es geht wieder los in Streetball-Leipzig! Die Le Street League 2005 steht

le-text - hyertext mustermesse 2001
le.txt findet erstmals waehrend der leipziger buchmesse vom 22. maerz bis zum 24.

Leipzig Forum - Café LE
Freizeit in Leipzig. Wie kann man sonst noch die Zeit in LE tot schlagen . ...

Tuning Cup LE - Das schnellste Wochenende in Leipzig

www.ehc-le.de Das Freundschaftspiel zwischen den Eislöwen Leipzig und den Hainberger Füchsen

Plagwitz, der Weg von der Sumpflandschaft zur Industriegemeinde ... und nun zum
angesagtesten Stadtteil von LE: Plagwitz.

Das trifft auch auf unser "Sozi-Wochenende LE" zu, eine mehrtägige Stadttour auf
den Spuren der ..

Einzimmerwohnung - Möblierte 1RWG in LE-Thonberg Citynah-Uninah

P.A.

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von P.A. » Do 30. Jun 2005, 20:05

Bin gerade vom Einkaufen aus Halle zurück. Von der Europachaussee sind die ersten
5-10m! vom Stahlgittermast zu sehen.

FelixNRW

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von FelixNRW » Mo 4. Jul 2005, 12:14

Ich war am Wochenende mal "drüben".

Es ist wohl defintiv so dass "LE" oder auch "L.E." ein "Szenebegriff" und "kein" offizieller Name ist. Das bekräftigen ja auch die von mor angefügten Links "privater" Seiten. Angeblich meint man sich an LA (Los Angeles) anlehnen zu müssen. Achja im Personalausweis eines Studenten steht 04xxx Leipzig. Ein anderer hatte Leipzig-Plagwitz drin stehen. Also hat sich mors-AusstellerIn beim Einwohnermeldeamt wohl nicht an die offizielle Schreibweise gehalten!

Und nochwas zum Thema: Im Saturn am Hauptbahnhof wird DVB-T bereits kräftig umworben. Zu sehen war allerdings nichts.

H.-E. Tietz

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von H.-E. Tietz » Mo 4. Jul 2005, 14:28

Es wäre wünschenswert, DVB-T im Raum Halle/Leipzig voranzubringen.
Ich selbst finde das geplante Senderangebot aber nicht attraktiv genug. Um nicht missverstanden zu werden: Ich nutze Privatsender kaum. Die öffentlich-rechtlichen bekomme ich jedoch schon alle über Satellit.
Dieses "LE"-Kürzel nervt mich eher. Größenwahnsinn spielt da teilweise auch eine Rolle. Obwohl ich Ossi bin, freut es mich, dass der Strahlemann von Leipzig, OBM Tiefensee, bei der Vergabe von Olympia 2012 machtlos zusehen muss.

Brubacker

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von Brubacker » Mo 4. Jul 2005, 15:43

Bei LE denke ich eher an Leinfelden-Echterdingen als an Leipzig. Letzeres würde, eben aufgrund des Kennzeichens, bei mir ganz klar mit "L" abgekürzt. Aber anscheinend mag man sich nicht zu den anderen deutschen Ein-Buchstabe-Großstädten F, K, S und M zuordnen und tut lieber so als wäre man kleiner und provinzieller. Noch schlimmer ist da ja nur Halle mit ihrem komischen HAL. :rolleyes:


DLR-Fan Sachsen-Anhalt

Re: OT: Autokennzeichen

Beitrag von DLR-Fan Sachsen-Anhalt » Mo 4. Jul 2005, 17:59

Tja, Halle konnte man nichts anderes als Autokennzeichen verpassen, es gibt zu viele größere Städte mit HA am Anfang. HA ist ja Hagen und einwohnermäßig größer als Halle/S., deshalb musste es für Halle eben HAL werden. Leipzig ist die größte Stadt mit L vorne in Deutschland. Vielleicht war ja das L irgendwo sogar in den Altbundesländern vergeben vorher aber der Ort/Landkreis war eben kleiner und es wurde geändert.

Habakukk

Re: OT: Autokennzeichen

Beitrag von Habakukk » Mo 4. Jul 2005, 18:02

L war früher der Lahn-Dill-Kreis. Die haben heute LDK...

Brubacker

Re: OT: Autokennzeichen

Beitrag von Brubacker » Mo 4. Jul 2005, 20:35

Andalus schrieb:
L war früher der Lahn-Dill-Kreis. Die haben heute LDK...
L war früher explizit für Leipzig reserviert. Als man irgendwann (70er, glaube ich) Gießen, Wetzlar und Umland zur Stadt Lahn vereinigte, bekam die das L. Als die Stadt wieder aufgelöst wurde, bekam der Kreis Gießen wieder GI und der Lahn-Dill-Kreis behielt das L noch weiter. Nach der Wende wurde das dann schnell Leipzig zugeteilt und der Lahn-Dill-Kreis bekam dafür das heutige LDK.

P.A.

DVB-T Start am 05.12.05 in Mitteldeutschland

Beitrag von P.A. » Mi 13. Jul 2005, 20:16

Gemeinsamer Startschuss für DVB-T in Mitteldeutschland am 05. Dezember - MDR, ZDF, mitteldeutsche Landesmedienanstalten, Staatskanzleien und T-Systems einigen sich auf Einführungstermin
(Halle, 13.07.2005) Am 05. Dezember 2005 wird das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) in den Regionen Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar "on air" gehen. Die an der Einführung von DVB-T in Mitteldeutschland beteiligten Partner haben sich jetzt auf einen offiziellen Starttermin verständigt, teilte die Geschäftsstelle DVB-T heute mit.

Alle technischen Voraussetzungen zum Start werden bereits im November geschaffen sein. Um allen beteiligten Vertretern aus Medien und Politik die Möglichkeit zu geben, auf einer gemeinsamen Festveranstaltung auf den Roten Knopf zu drücken, einigten sich die Projektpartner auf den 5. Dezember als Starttermin.

Der Aufbau des Sendernetzes an den Senderstandorte Halle, Leipzig, Erfurt, Weimar und Saalfeld/Remda läuft nach Plan und wird Ende November fertig sein.

Nachdem für einen Senderneubau in Halle die Baugenehmigung erteilt wurde, laufen jetzt die ersten Bauarbeiten für die neue Sendeanlage.

Weitere Informationen zum Stand des Aufbaus des Sendernetzes erhalten Sie in der "Projektchronik" unter www.dvbt-mitteldeutschland.de

Über DVB-T:
In den mitteldeutschen Ballungsräumen Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar wird die analoge terrestrische Fernsehübertragung vollständig von der digitalen terrestrischen Fernsehübertragung abgelöst. Mit der Umstellung der Ballungsräume Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar werden ca. 4 Millionen Einwohner mit DVB-T versorgt werden können. Dort ist dann mit einer Dachantenne, in den Kernregionen sogar mit einer Zimmerantenne, das digitale Antennenfernsehen empfangbar.

Die Abkürzung DVB-T steht für Digital Video Broadcasting-Terrestrial. Darunter versteht man den Verbreitungsweg von Fernsehprogrammen, die digital ausgestrahlt und über eine Dach- oder Zimmerantenne digital empfangen werden können. Zusätzlich zum Fernseher und einer Antenne benötigt der Zuschauer ein DVB-T-Empfangsgerät, das die digitalen Signale für den analogen Fernseher übersetzt. Dieses Empfangsgerät wird einfach zwischen Fernseher und Antenne angeschlossen. Günstige Geräte sind bereits ab 70 Euro im Handel erhältlich. DVB-T ist neben Kabel und Satellit der dritte digitale Übertragungsweg für das Fernsehen.

Quelle: DVB-T Mitteldeutschland

mor_

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von mor_ » Mi 13. Jul 2005, 20:41

oh ja jetzt ist endlich amtlich ! Die Info über den Termin selbst gab es schon letzet Woche:
http://www.digitalfernsehen.de/news/news_29247.html

mor

Robert S.

Re: DVB-T Mitteldeutschland

Beitrag von Robert S. » Do 14. Jul 2005, 17:13

Lese ich da richtig ???

SAALFELD REMDA wird auch umgestellt ???
Na dann wirds bei mir ja kein Problem sein hier auch recht stabil DVB-T reinzubekommen :hot:
Die Nürnberger Programme sind ja leider etwas schlecht hier :mad:


Antworten