Laufzeitunterschiede beim DLF

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Torsten
Beiträge: 80
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:06
Wohnort: Thüringen

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Torsten »

julianimnorden hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 21:32
Torsten hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 04:57
Quelle?
Soll ich Dir jetzt Namen der Mitarbeiter nennen? :gruebel: Die kennst Du sowieso nicht.
Sehr freundlich... ;)
Aber ohne verifizierbare Quelle sind solche Aussagen heiße Luft. Jaja, ich weiß, die Informanten möchten nicht genannt werden.
Aber genau das ist das Problem. Zuverlässig/vertrauenswürdig ist das nur bei einer verifizierbaren Quelle, möglichst noch durch eine zweite unabhängige bestätigt. So ist das.

Karl3
Beiträge: 19
Registriert: So 25. Nov 2018, 12:53

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Karl3 »

Die Technikabteilung vom DLF weiß bescheid. Auch ich habe diese öfter kontaktiert. Ansprechpartner war ein Herr K.
Genauen Namen und Inhalt kann aber auch ich nicht preisgeben.

Seit gestern läuft zumindest der Sender Geyer wieder synchron mit Wiederau. Sollte zumindest in Sachsen und im Osten von Thüringen etwas Abhilfe schaffen.

ulionken
Beiträge: 339
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von ulionken »

Die Erklärung zu den Problemen durch die DLF-Technik und der Hinweis auf den Netzbetreiber steht übrigens auch in der App Dlf24 (Freitag 15.02.2019, "In eigener Sache"). Den Auszug aus der Badischen Zeitung hatte ich ja schon zitiert, womit wir sogar mehr als die von Torsten gewünschten zwei Quellen hätten :D

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

monofon
Beiträge: 3
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:45

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von monofon »

Südbaden: Blauen und Hornisgrinde sind wieder absolut synchron!

Staumelder
Beiträge: 171
Registriert: Do 16. Aug 2018, 09:23
Wohnort: Nähe Schleptruper Egge (Osnabrück)
Kontaktdaten:

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Staumelder »

Beim Dlf ist mir in den vergangenen Tagen nichts mehr aufgefallen. Bei Dlf Kultur konnte ich heute Morgen Versatz zwischen Inselsberg, Brocken und Tecklenburg beobachten.
QTH: 52.35 | 7.96 [nds] 5km westlich der "Schleptruper Egge" (Osnabrück)
RX: u.a. Roadstar TRA-2350 (110/53) | Sony XDR-S10HDiP @ 3H-FM-5 ● Skoda Octavia III Amundsen (2017) ● DVB-S2 ● DAB+ ● Log-Blog

Habakukk
Beiträge: 2062
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Habakukk »

Hier ebenso: alle Dlf-Frequenzen sind momentan synchron. Bei Dlf Kultur sind die Unterschiede aber immer noch massiv.

HF-Hase
Beiträge: 178
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:16
Wohnort: Windeck / RheinSieg

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von HF-Hase »

Juhu,

89,1 Bonn
98,7 Feldberg
102,0 Lingen
104,6 Saarburg
102,7 Nordhelle
102,8 Wesel

sind synchron!

Chris_BLN
Beiträge: 560
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Chris_BLN »

Kurz und grob getestet: 96,6 Wiederau und 97,0 Geyer weitgehend synchron (das war bei meinem Test am 5.2. auch schon so), Gera 94,3 hängt weiterhin derbe hinterher (eher "Wort" statt "Silbe"), Das könnte die knappe halbe Sekunde sein, die ich damals gemessen habe. Da erfolgt die Zuführung womöglich immer noch über die alte zwischengeschaltete Capella-Strecke. Da MB die Sat-Zuführung des Hauptweges macht, gehört das dort vielleicht noch dazu und bleibt auch.

Das wäre dann ein solcher Codec mit vorgeschalteter DSL-Strecke:
Barco Capella Codec.jpg

Karl3
Beiträge: 19
Registriert: So 25. Nov 2018, 12:53

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Karl3 »

MB macht überhaupt keine Zuführung für den DLF mehr. Egal ob Haupt- oder Ersatzweg. Das macht alles der neue Dienstleister. Schrieb ich weiter oben ja schon.
Der neue Dienstleister hat teilweise jedoch die Sat Schüsseln von der MB gekauft. Er betreibt daran aber eigene Receiver.

Chris_BLN
Beiträge: 560
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Chris_BLN »

Die Sat-Strecke auf 23,5° ost betreibt also noch die MB, den Empfang dieser Signale macht aber Uplink? Danke für diese Klarstellung, das war mir nicht bewusst, dass es hier kurz vor dem Ziel zu einer Trennung der Zuständigkeiten gekommen ist.

Karl3
Beiträge: 19
Registriert: So 25. Nov 2018, 12:53

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Karl3 »

Genau so ist es. Uplink empfängt und "demoduliert" selber. Selbst die Sat Empfänger hat Uplink nicht von der MB übernommen. Da werden Schritt für Schritt neue, eigene Geräte aufgebaut.

MainMan
Beiträge: 350
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von MainMan »

Der Dlf läuft im Bereich Südhessen/Pfalz jetzt endlich auch wieder synchron.

Betrifft folgende Frquenzen:

Feldberg 98,7
Hornisgrinde 106,3
Kaiserslautern 100,2
Heidelberg 106,5

Chris_BLN
Beiträge: 560
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Chris_BLN »

Karl3 hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 13:57
Genau so ist es. Uplink empfängt und "demoduliert" selber. Selbst die Sat Empfänger hat Uplink nicht von der MB übernommen. Da werden Schritt für Schritt neue, eigene Geräte aufgebaut.
Alleine das kann schon der Grund für Laufzeitunterschiede sein.

Thomas(Metal)
Beiträge: 553
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Thomas(Metal) »

Jetzt nicht die Laufzeitunterschiede, aber die 94,2 vom Bleßberg scheint trotzdem gestört zu sein. Immer wieder knacken wie von einer Schallplatte und ganz kurzzeitiges Knacken mit vollständigem Ausfall. Die 105,6 aus Nbg dagegen ist komplett sauber.
Nunja, ich will ja schießlich auch nicht Rheingold hören, sondern den Heavy-Gong auf Gong 97,1 :rp:
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Chris_BLN
Beiträge: 560
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Laufzeitunterschiede beim DLF

Beitrag von Chris_BLN »

19:30 - 20:30 zog Starkregen durch, es gab auch bissl Gewitter in der Region. Gegen 19 Uhr zog eine Unwetterzelle ab Sonneberg nach Südwesten. Laut https://kachelmannwetter.com/de/stormtr ... 1800z.html - es soll bis zu 110 km/h erreicht worden sein: https://kachelmannwetter.com/de/stormtr ... 52-4bbd7ea

Lass einfach mal die Satschüssel für 23,5° Ost bissl verdreht sein...

Antworten