Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Marc!?
Beiträge: 2464
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

Hans Maulwurf hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 21:16 Man sollte in Bayern und Baden-Württemberg anfangen, dort wo die Versorgung auf UKW bis auf wenige Ausnahmen die größten Lücken und weißen Flecken vorweist.
Grundsätzlich bin ich halt der Meinung man sollte ich via UKW auf den DLF konzentrieren und DLF Kultur nur noch ein Zweitstandorten mit starker Leistung weiter laufen lassen.

Im Saarland wäre die 106,2 eigentlich auch ein Kandidat für eine Abschaltung, aber DAB geht dort noch nicht.
Hans Maulwurf
Beiträge: 99
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:30
Wohnort: München

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Hans Maulwurf »

Dein Szenario bezöge sich ja nur auf das Modell, in den unbenutzten Bundesländern DS Kultur durch DLF zu ersetzen, hier im Süden ist es Jacke wie Hose: da steht ein löchriges Netz einem sehr löchrigen Netz gegenüber!
Marc!?
Beiträge: 2464
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

Hans Maulwurf hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 21:45 Dein Szenario bezöge sich ja nur auf das Modell, in den unbenutzten Bundesländern DS Kultur durch DLF zu ersetzen, hier im Süden ist es Jacke wie Hose: da steht ein löchriges Netz einem sehr löchrigen Netz gegenüber!
wobei der DLF ja in teilen noch ok ist, insbesondere in BW.
Wolfgang R
Beiträge: 270
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Wolfgang R »

Marc!? hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 22:00
Hans Maulwurf hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 21:45 Dein Szenario bezöge sich ja nur auf das Modell, in den unbenutzten Bundesländern DS Kultur durch DLF zu ersetzen, hier im Süden ist es Jacke wie Hose: da steht ein löchriges Netz einem sehr löchrigen Netz gegenüber!
wobei der DLF ja in teilen noch ok ist, insbesondere in BW.
...dank 106,3 von meinem Haus- und Hofsender :cheers:
Wahlbaiersbronner im schönen Murgtal
mittendrin
Beiträge: 859
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von mittendrin »

Hans Maulwurf hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 21:45 ... in den unbenutzten Bundesländern DS Kultur durch DLF zu ersetzen...
Wo ist der Sinn bei z.B. Bleßberg, Brocken, Inselsberg?
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)
Hans Maulwurf
Beiträge: 99
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:30
Wohnort: München

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Hans Maulwurf »

War ja nicht meine Idee, ich vervollständigte das Gedankenspiel meines Vorredner lediglich! :rolleyes:
mittendrin
Beiträge: 859
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von mittendrin »

Ja klar, die Ersetzung ist ja schon 30 Jahre her ;)
Inzwischen sind hier einige Frequenzen für Dlf Kultur "nachgerückt", die allesamt mobil mit RDS empfangbar sind. Neben den 3 genannten Standorten sind das 100,4 aus Leipzig und 91,8 aus Zeitz. Klarer Fall von Überversorgung - aber eben nur hier.
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)
Japhi
Beiträge: 1230
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 51.40N 07.14 E

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Japhi »

mittendrin hat geschrieben: Sa 10. Apr 2021, 10:12
Hans Maulwurf hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 21:45 ... in den unbenutzten Bundesländern DS Kultur durch DLF zu ersetzen...
Wo ist der Sinn bei z.B. Bleßberg, Brocken, Inselsberg?
Die würden sich doch hervorragend für MDR Aktuell eignen.
Chris_BLN
Beiträge: 1464
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Chris_BLN »

mittendrin hat geschrieben: Sa 10. Apr 2021, 10:12
Hans Maulwurf hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 21:45 ... in den unbenutzten Bundesländern DS Kultur durch DLF zu ersetzen...
Wo ist der Sinn bei z.B. Bleßberg, Brocken, Inselsberg?
Offenbar in einer Doppelversorgung durch Heidelstein und Torfhaus. Kann ich also auch nicht nachvollziehen.
Frankfurt
Beiträge: 253
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Frankfurt »

die "Vorwendefrequenz" Heidelstein gehört nach Aufschaltung vom Großen Feldberg abgeschaltet :)
Dudelsack
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Dudelsack »

Chris_BLN hat geschrieben: Sa 10. Apr 2021, 23:19
mittendrin hat geschrieben: Sa 10. Apr 2021, 10:12
Hans Maulwurf hat geschrieben: Fr 9. Apr 2021, 21:45 ... in den unbenutzten Bundesländern DS Kultur durch DLF zu ersetzen...
Wo ist der Sinn bei z.B. Bleßberg, Brocken, Inselsberg?
Offenbar in einer Doppelversorgung durch Heidelstein und Torfhaus. Kann ich also auch nicht nachvollziehen.
Spielt in manchen Gebieten, die vom Blessberg versorgt werden, nicht auch noch der Ochsenkopf eine Rolle? Dann wäre es stellenweise ja sogar eine dreifachversorgung, also noch unsinniger.
mittendrin
Beiträge: 859
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von mittendrin »

Genau den hatte ich bei der Nennung im Sinn. Da würde "das grüne Band" schön mit Dlf ausgeleuchtet :D
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)
Japhi
Beiträge: 1230
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 51.40N 07.14 E

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Japhi »

mittendrin hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 13:16 Genau den hatte ich bei der Nennung im Sinn. Da würde "das grüne Band" schön mit Dlf ausgeleuchtet :D
Da sieht man das sehr schön: https://www.radiomuseum.org/forumdata/u ... 90_600.jpg
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Roadstar TRA2350P (110/53)
Chris_BLN
Beiträge: 1464
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Chris_BLN »

Dudelsack hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 12:58 Spielt in manchen Gebieten, die vom Blessberg versorgt werden, nicht auch noch der Ochsenkopf eine Rolle? Dann wäre es stellenweise ja sogar eine dreifachversorgung, also noch unsinniger.
Alle 3 gleichwertig (Inselsberg, Blessberg, Ochsenkopf) weiß ich nicht. Aber in der Saalfelder Ecke ist der Ochsenkopf natürlich problemlos da und der Blessberg ist der einstige zuständige Großsender. Aber stimmt, je nach Lage wäre der Inselsberg dort wohl prinzipiell auch noch brauchbar drin, so nicht lokal zugefunzelt. Mit Richtantenne sowieso (zumal die einstigen "Nachbarstandorte" Inselsberg, Brocken und Geyer ohnehin oft nur 200 kHz oder gar 100 kHz Abstand haben).

Ich finde es also gut, dass im Fränkisch-Thüringischen Grenzgebiet beide DLF-Programme auf Großsendern sind.
Dudelsack
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Dudelsack »

Oh, ich hatte eigentlich das Trio Heidelstein, Blessberg und Ochsenkopf gemeint, dabei aber vergessen, dass es beim DLF vom Heidelstein ja die leidige Störung mit Antenne Bayern vom Ochsenkopf gibt und daher wohl kaum die 100,30 MHZ vom Ochsenkopf und die 103,30 MHZ vom Heidelstein gemeinsam irgendwo gleichwertig ankommen.
Aber immerhin: Würde man den Blessberg auf den DLF umschalten, hätte er wohl große Überschneidungen mit sowohl mit Ochsenkopf als auch mit Heidelstein.
Frankfurt hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 12:48 die "Vorwendefrequenz" Heidelstein gehört nach Aufschaltung vom Großen Feldberg abgeschaltet :)
Warum? Der HR und FFH haben ja ebenfalls sowohl Sender auf dem großen Feldberg, als auch auf dem Heidelstein, denn mit nur einem der beiden Sender wäre das Gebiet des jeweils anderen nur unzureichend versorgt. Wieso sollte also der DLF auf den Heidelstein verzichten? Da könnte man sich noch eher über den Rimberg streiten, wobei ich da nicht weiß, ob das gesamte Gebiet auch von Heidelstein und Feldberg versorgt werden könnte. Das HR-Netz kann man hier wohl nicht als Vergleich heranziehen, da es dort ja auch noch die Sackpfeife und den hohen Meißner gibt, die sicherlich auch noch ganz gut aushelfen können.
Antworten