Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
Winterkönig
Beiträge: 69
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Winterkönig » Sa 22. Sep 2018, 16:44

Habe auf Radiowoche gelesen dass Antenne Bayern bei Laut.FM eingestiegen ist.

http://www.radiowoche.de/antenne-bayern ... m-laut-fm/

Hat das für diese Plattform Auswirkungen?
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

gb!
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 16:34

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von gb! » So 23. Sep 2018, 20:09

Eine andere interessante Frage ist, warum Antenne Bayern in ein Erlösmodell aus den 70er Jahren mit Auslaufcharakter investiert?

Rundfunkwerbung in linearen Streams ist im Vergleich zu Spotify und Google Music mittelfristig schon nicht mehr wettbewerbsfähig. Hinzu kommt, daß Webradio letztlich Simulcasting von UKW-Radios ist – vielleicht angereichert um Spezialkanäle auf der jeweiligen Webseite.

Und Werbetreibende, die keine visuellen Spots schalten können, werden sich auf den o.g. Plattformen niederlassen.

gb

Spacelab
Administrator
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Spacelab » Mo 24. Sep 2018, 08:36

Antenne Bayern macht sich gerade ganz schön breit. Alles was Recht ist...

Es könnte ja auch sein das Antenne Bayern LAUT.FM umbauen will. Es wäre ja beileibe nicht das erste mal das ein Dienst aufgekauft wird und man dann plötzlich diesen Dienst nicht mehr wieder erkennt.

Dudelsack
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Postleitzahlgebiet 35

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Dudelsack » Mo 24. Sep 2018, 14:13

Das wäre ja grauenvoll! Ich habe in letzter Zeit häufiger mit dem Gedanken gespielt, ein Webradio aufzubauen und Laut.FM kam mir für meine Idee perfekt vor. Muss ich nun also befürchten, dass sich nicht nur für den Endkonsumenten, sondern auch für den Radiomacher etwas grundliegendes ändert?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Spacelab » Mo 24. Sep 2018, 14:37

Nichts genaues weiß man nicht. :confused: Momentan kann man nur abwarten und Tee trinken.

gb!
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 16:34

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von gb! » Mo 24. Sep 2018, 14:41

Dudelsack hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 14:13
Das wäre ja grauenvoll! Ich habe in letzter Zeit häufiger mit dem Gedanken gespielt, ein Webradio aufzubauen und Laut.FM kam mir für meine Idee perfekt vor. Muss ich nun also befürchten, dass sich nicht nur für den Endkonsumenten, sondern auch für den Radiomacher etwas grundliegendes ändert?
Laut.fm ist auch ziemlich perfekt fürs Webradio machen. Und ich kann mir nicht vorstellen, daß sich etwas negativ ändern wird. In Bezug auf Hörer und Macher wollen laut.fm und Antenne Bayern die technische Infrastruktur gemeinsam ausbauen. Da ist das Wort "skalieren" gefallen, also mehr Kapazitäten schaffen. Ist ja nichts schlechtes.

gb

Spacelab
Administrator
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Spacelab » Mo 24. Sep 2018, 14:42

Na was hast denn du gedacht was die sonst sagen? :D

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von DH0GHU » Mo 24. Sep 2018, 18:19

gb! hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 20:09

Rundfunkwerbung in linearen Streams ist im Vergleich zu Spotify und Google Music mittelfristig schon nicht mehr wettbewerbsfähig. Hinzu kommt, daß Webradio letztlich Simulcasting von UKW-Radios ist – vielleicht angereichert um Spezialkanäle auf der jeweiligen Webseite.
Und wie erreichen Werbetreibende Hörer, die einfach auf Spotify, google music und co verzichten? ;)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

iro
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von iro » Mo 24. Sep 2018, 18:37

DH0GHU hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 18:19
Und wie erreichen Werbetreibende Hörer, die einfach auf Spotify, google music und co verzichten? ;)
Über die Google Suche oder auch die Bannerwerbung bei Radioforen.de oder oder oder.
Mich erreicht kein Werbetreibender über Audiocontent, einzige Ausnahme: das Nebenbeidudelradio im Rauchercontainer.
Selbst die Audiowerbung im FMK Radio Magazin auf laut.fm erreicht mich nicht, da ich diese (samt Musik und Seiser) vor dem Anhören herausschneide...

Spacelab
Administrator
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Spacelab » Mo 24. Sep 2018, 19:08

Ihr sprecht da ein Thema an das vielen Werbetreibenden Kopfzerbrechen bereitet. Nämlich wie erreicht man den potentiellen Kunden? Mir war da vor längerem mal ein Zeitungsbericht in die Hände gefallen in dem ein Marktforschungsinstitut seine Ergebnisse zu dem Thema veröffentlicht hat. "Audiowerbung" wird in der Tat nur noch sehr selten beachtet. Ist aber billig und kann daher sehr oft ausgestrahlt werden und geht dann über den "Nervfaktor" ins Hirn. Stichworte: Carglas, Seitenbacher, oder hier im Regionalradio extrem nervig ist "Heisel am Kreisel" (Autohaus)... Die höchste Beachtung findet immer noch Fernsehwerbung. Online Werbung wird zwar auch sehr beachtet, wird aber dank Werbeblockern auf normalen Seiten kaum noch angezeigt. Der Markt konzentriert sich hier auf Social Media (Einblendungen in Timelines bei Facebook und Twitter wie Postings von guten Freunden) und nicht überspringbare Vorschaltwerbung zum Beispiel bei Livestreams oder Videos.

Ahasver
Beiträge: 14
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Ahasver » Di 25. Sep 2018, 19:36

Ich weiß zwar, dass hier einige gern laut.fm nutzen, aber ich kann mit laut.fm nix anfangen und konnte das noch nie. Der einzige Vorteil dieser Plattform, dass man sich als Stream-Anbieter nicht ums Gema-Bezahlen kümmern muss, wiegt diverse Punkte der AGB nicht auf, die auch die ganzen Gema-Gängelungen fürs Internet weiter reichen. Aber das größte NoGo ist, dass Werbung mitten im Beitrag eingeblendet wird. Das nervt. Wenn da Antenne Bayern einsteigt, kann das eigentlich auch nicht mehr schlimmer werden.
Früher war das "nur" Vorschaltwerbung, aber dass nervte auch schon, wäre aber das kleinere Übel. Aber die überregionale Markenwerbung ist für mich sowieso ein Ab-/Umschaltgrund.

Wenn man wirklich was kommerziell mit regionaler Werbung innerhalb des Audio online machen will, dann eher mit Direktvermarktung, d.h., man sollte den Stream komplett auf eigener Plattform betreiben, Gema kostet dann zwar was, aber dann kann man das so platzieren, dass das kein Blocker ist. Für einen Hobby-Stream würde ich dann ggfls. die paar Euro für Gema&Co. im Hörer- und Freundeskreis sammeln.

Gekennzeichnete Werbung in Timeline in Social Media ist eine andere geschichte, die aber durchaus ohne Nervfaktor funktionieren kann, wenn denn die Timeline ansonsten liniear und unverändert bliebe. Aber das ist eine andere Baustelle...
QTH JN58SC

Spacelab
Administrator
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Antenne Bayern steigt bei Laut.FM ein.

Beitrag von Spacelab » Di 25. Sep 2018, 20:11

Wenn man die maximale Hörerzahl auf Serverseite begrenzt, zum Beispiel auf 100 gleichzeitige Hörer, dann halten sich auch GEMA und GVL stark in Grenzen.

Antworten