Neue Radios 2021

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
pomnitz26
Beiträge: 2940
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von pomnitz26 »

Ein Bekannter war gerade nochmal da. Er hat den JBL Tuner und will nun unbedingt den Tuner 2 weil der empfangstechnisch nochmal eine Schippe drauf legt und auch besser klingt. Die Antenne des Tuner 2 ist auch 50cm und damit länger wie die des ersten Modelles. Daran liegt der bessere Empfang aber nicht. Der neue ist ein wenig größer. Wenn es mit dem einen aussetzt und mit dem anderen nicht nervt es halt. Irgendwie muss der neue einen besseren Filter gegen Fremdstörungen haben denn auf dem freien Feld kann ich keine DX Unterschiede feststellen. Bedienung ist auch noch besser.

Danke für eure Berichte zu den anderen Geräten.
Nicoco
Beiträge: 2088
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Nicoco »

So, heute kam das Hama DR200BT auch bei mir an.
Nach rund einer Stunde testen kann ich die Aussagen von @sonoro voll unterschreiben.
Ich beschränke mich bei meiner Bewertung hier nur auf den Klang und die Empfangseigenschaften.
Vieles weiteres wurde von ihm schon ausreichend dargestellt.

Vorweg, PNG-Folien kann es darstellen. Leider traurig, dass das erwähnenswert ist.

Thema Klang:
An sich wäre der Klang wirklich in Ordnung.
Relativ satt, ordentlich Bass für so ein kompaktes Gerät.
Allerdings hat dieses Gerät leider ein "Grundrauschen", dass sich auch mit steigender Lautstärke mit verstärkt.
Ich dachte zunächst, dass das Störungen während des Ladens sind.
Leider bleiben die Störgeräusche auch, wenn man das Gerät vom Ladegerät trennt.
Gerade bei wortlastigen Programmen wie Dlf fällt mir das leider stark auf.
Unterm Strich versaut mir dieses Rauschen leider den Klang des Geräts, schade.

Thema Empfang:
Als Referenz dient mir ein TechniSat Digitradio 300 C und der 11D Mux des WDR.
Es herrschen aktuell normale Empfangsbedingungen, kein Tropo.

Das TechniSat liefert hier auf der Fensterbank Vollausschlag.
20210225_103514.jpg

Das Hama liegt schon deutlich drunter, aber ausreichend für eine stabile Wiedergabe.
20210225_103518.jpg

Schließt man jetzt das Ladegerät an, wird es schon sehr schwach mit dem Empfang.
20210225_103451.jpg
Und auch hier darf man kritisch Fragen, testet so etwas niemand?
Das Ladegerät kann ich als Störquelle ausschließen, beim Laden anderer Geräte treten keine anderen Störungen auf.


Vielleicht wichtig für Unterwegshörer, mit eingeklappter Antenne ist das Gerät quasi nicht nutzbar.
Der Empfang bricht völlig zusammen.
20210225_103709.jpg
An der selben Stelle liefert das Technisat mit eingeklappter Antenne immerhin noch 8-10 Balken und somit ein stabil hörbares Signal.


Mit dem Thema Akkulaufzeit und UKW habe ich mich noch nicht beschäftigt und werde es wahrscheinlich auch nicht mehr.
Da die Punkte Klang und Empfang für mich beide sehr schlecht abschneiden, wird das Gerät wohl wieder zurück gehen.

Schade, ich hätte mir deutlich mehr von dem Gerät erhofft.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Spacelab »

Sehr schade da das Gerät, zumindest nach meinem empfinden, recht hübsch aussieht. Gefällt mir optisch deutlich besser als das JBL Tuner 2 Gerät.

Ich bin ja ein bisschen enttäuscht das man, egal wie viel Geld man in die Hand nimmt, bestenfalls nur mittelmäßiges bekommt. Entweder ist der Empfang gut aber der Klang schlecht. Oder der Klang ist gut aber der Empfang schlecht. Das muss ja nahezu unmöglich sein ein klanglich gutes Radio zu entwickeln das auch noch einen brauchbaren Empfang hat. :rolleyes:

Mein Roberts Stream 94i habe ich heute morgen auch wieder zurück geschickt. Der Empfang mit dem Venice 6.5 Modul ist echt gut und das ausstattungsmäßig "rundum glücklich Paket" absolut vorbildlich. Leider hängt sich das Radio im WLAN Modus gerne mal komplett auf. Außerdem ist der Sound für die Tonne. Die oberen Höhen sind, wenn man direkt vor dem Radio sitzt, grausam spitz. Bewegt man sich auch nur minimal vom Radio weg wird es sofort total muffig dumpf. Noch schlimmer ist aber das die wirklich dünne Plastik Rückwand auf die der Basslautsprecher geschraubt ist rappelt und schnarrt das Nachrichten und Hörbücher nur noch extrem nerven. :mad: Und dann wirbt der Hersteller noch mit "Echtholzgehäuse". Ja, aber nur der Rahmen. Die große Vorder- und Rückseite sind aus billigstem Plastik. Und das für 350 Euro Straßenpreis bzw. 400 Euro UVP! :kopf:
sonoro
Beiträge: 11
Registriert: So 23. Sep 2018, 16:45

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von sonoro »

Bezüglich "Grundrauschen" beim Hama DR200BT muss ich mich @Nicoco leider anschliessen.
Beim ersten Ausprobieren gestern ist mir dies noch nicht so aufgefallen, da ich überwiegend (etwas lautere) Musikprogramme eingeschaltet hatte.
Aber gerade bei leisen Musik-Passagen und bei Wortprogrammen hört man das Rauschen deutlich. Eigentlich wäre der Klang ja wirklich nicht schlecht, aber das Rauschen nervt mich inzwischen auch gewaltig... :mad: Ich schicke die Kiste wieder zurück. Schade drum. Ich werde wohl nie ein kompaktes, tragbares DAB+-Radio mit Farbdisplay finden, das nicht entweder wie Grütze klingt oder sonst irgendwie verpfuscht ist :heul:
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Spacelab »

sonoro hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 15:05 Schade drum. Ich werde wohl nie ein kompaktes, tragbares DAB+-Radio mit Farbdisplay finden, das nicht entweder wie Grütze klingt oder sonst irgendwie verpfuscht ist :heul:
Exakt das ist auch mein Problem. Und es ist ja nicht so das ich nicht bereit wäre ordentlich Geld in die Hand zu nehmen nur um endlich mal etwas brauchbares zu bekommen wo man sich nicht bei jeder Benutzung ärgert.
Nicoco
Beiträge: 2088
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Nicoco »

Da sind wir wohl schon zu dritt...
Die Kombi aus tragbar mit vernünftigem Akku und gutem Klang, Farbdisplay (das bitteschön alle Folien darstellen kann) und ordentlichem Empfang bleibt vorerst ein Wunschdenken.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Spacelab »

Ich frage mich ja wirklich ob es dafür vielleicht keinen Markt gibt. :confused: Vielleicht sind heutzutage Radios für die meisten irgendwelche Kisten wo irgendwie trallala rauskommt damit es nicht so still im Kämmerlein oder Büro ist. Wenn das Teil eine Macke hat... Tja... Dann ist das halt so. Ist ja nur ein Radio.

Noch so ein Schrottradio ist das GTmedia Z3B das ich gerade zum Testen bekommen habe. Ich habe ja das Vorgängermodell D2 und dort nervte das Glovane Modul schon ein bisschen mit seiner total verbuggten Firmware. Dort beschränkte sich das aber größtenteils auf Anzeigefehler, einem nicht funktionierenden Equalizer und längeren Denkpausen bei der Bedienung. Und wenn das Teil mal abstürzte startete es mit einem lauten Knacken aus dem Lautsprecher von selbst neu. Das neuere Z3B hingegen hängt sich öfters mal komplett weg und man kann es nur wieder zur Mitarbeit überreden wenn man den Akku heraus nimmt und ein paar Sekunden abwartet. Besonders bescheuert: wenn man im DAB+ Modus mal einen Empfangsaussetzer hat, was bei dem bestenfalls mittelmäßigen Empfang schon mal passieren kann, dann stottert der Ton danach nur noch herum. Man muss dann kurz den Sender wechseln und dann geht es wieder. :verrueckt: Und auch bei diesem Radio produziert die Ladeelektronik gehörige Störungen. Steckt man das Netzteil an fliegt alles weg was nicht direkt mit Vollanschlag rein donnert. Also noch ein bisschen krasser wie beim Hama. Eher so wie beim Geneva Touring S+ bei dem ja mit angestecktem Netzteil ebenfalls kaum noch was empfangbar ist. Der Vorgänger GTmedia D2 ist da das genaue Gegenteil. Selbst schrottige Chinanetzteile die keinen so sauberen Strom abgeben stören den Empfang kaum. Störungen gibt es da nur per HF wenn man die Antenne in Richtung Netzteil hält.

Das der UKW Empfang mit den Glovane Modulen auf dem Niveau eines 5 Euro Kurbelradios vom Kaffeeröster liegt dürfte wohl keinen verwundern. Hier kommen auch ohne angestecktes Netzteil nur absolute Ortssender rauschfrei rein. Alles andere kratzt, zischelt oder rauscht. :sneg:

Das einzig positive bei dem GTmedia Z3B Radio ist der mit einem Handgriff austauschbare 18650 Standardakku. Die Laufzeit ist aber mit einem 2300mAh Akku von Samsung nicht gerade berauschend. Nach noch nicht mal 5 Stunden in Zimmerlautstärke im DAB+ Modus ist Schluss. Das Vorgängermodell D2 läuft hier mit dem gleichen Akku locker 8 Stunden.

Klanglich spielt das Z3B sehr dünn. Man hört direkt das da nur ein winziger 4cm Minilautsprecher verbaut ist. Da hilft auch die zusätzliche Passivmembrane die den unteren Frequenzbereich verstärken soll nicht wirklich weiter. Der Equalizer funktioniert hier zwar. Aber im Prinzip kann man lediglich zwischen noch dünnerem Klang, oder tierischen Verzerrungen auswählen. :rolleyes: Schade finde ich das man sich im Gegensatz zum Vorgängermodell hier jetzt jeden Anschluss gespart hat. Kein Line-In, Line-Out, oder Kopfhöreranschluss. Dabei klingt das Glovane Modul eigentlich richtig gut. Kein klirren, zirpen oder scheppern. Der Audio Decoding Bereich ist echt super sauber.

Die Verarbeitung ist auf niedrigem China Niveau. Das Radio ist federleicht, fühlt sich wie ein billiges Kinderspielzeug an, knackst beim anfassen und vom entgraten hat man auch nix gehalten. An jeder Kante steht Plastik ab. :sneg: Die Tasten haben einen ordentlichen, aber nicht zu festen, Druckpunkt. Sehen aber sehr billig aus. Der Drehregler für die Lautstärke und das Scrollen durch Senderliste und Menü ist ein ganz wackeliger butterweich Kandidat der selbst jetzt im neuen Zustand schon nicht bei jeder Rasterung eine Reaktion auslöst. :rolleyes:
sonoro
Beiträge: 11
Registriert: So 23. Sep 2018, 16:45

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von sonoro »

Danke für den Testbericht, @Spacelab !
Das "GTmedia Z3B"-Ding sieht ja schon auf den Produktbildern des Herstellers total billig aus, so als würde es von einmal schief anschauen kaputt gehen :D Aber manchmal überraschen ja gerade solche Teile mit einem zumindest guten Empfangsergebnis. Für positive Überraschungen ist das GTmedia aber wohl in keiner Hinsicht gut.
Radiofritze
Beiträge: 240
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:56

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Radiofritze »

Radiofritze hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 07:55 Hallo zusammen,

folgende neue Tuner sind demnächst am Markt erhältlich:

Hama HiFi-Tuner "DIT2105SBTX", DAB+/Internetradio/Bluetooth® RX&TX/App

https://de.hama.com/00054234/hama-hifi- ... pp-schwarz
https://de.hama.com/00054235/hama-hifi- ... app-silber

Hama HiFi-Tuner "DIT2006BT", DAB+/Internetradio/Bluetooth®/App

https://de.hama.com/00054238/hama-hifi- ... etooth-app
Ich habe den Hama DIT2105SBTX bestellt und werde das Gerät nach dem Erhalt testen. Im Gerät soll lt. Hama ein Venice X Chip eingebaut sein. Eine manuelle DAB+ Kanalsuche sei nicht möglich. Da bin ich schon sehr gespannt, wie sich der Hama DIT2105SBTX an der drehbaren KATHREIN AV12 behauptet.
pomnitz26
Beiträge: 2940
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von pomnitz26 »

Radiofritze hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 18:47
Radiofritze hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 07:55 Hallo zusammen,

folgende neue Tuner sind demnächst am Markt erhältlich:

Hama HiFi-Tuner "DIT2105SBTX", DAB+/Internetradio/Bluetooth® RX&TX/App

https://de.hama.com/00054234/hama-hifi- ... pp-schwarz
https://de.hama.com/00054235/hama-hifi- ... app-silber

Hama HiFi-Tuner "DIT2006BT", DAB+/Internetradio/Bluetooth®/App

https://de.hama.com/00054238/hama-hifi- ... etooth-app
Ich habe den Hama DIT2105SBTX bestellt und werde das Gerät nach dem Erhalt testen. Im Gerät soll lt. Hama ein Venice X Chip eingebaut sein. Eine manuelle DAB+ Kanalsuche sei nicht möglich. Da bin ich schon sehr gespannt, wie sich der Hama DIT2105SBTX an der drehbaren KATHREIN AV12 behauptet.
Wenn Du dann noch den entsprechenden VV verwendest. In der Regel leiden solche Geräte hauptsächlich an Eigenstörungen. Das ist dann weiter weg vom Radio alles kein Thema mehr, so meine eigenen Erfahrungen. Natürlich wäre ein geschirmtes Kabel bis zum Empfängerchip Pflicht. Schon kann der Spass beginnen.
Radiofritze
Beiträge: 240
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:56

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Radiofritze »

pomnitz26 hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 22:29
Radiofritze hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 18:47
Radiofritze hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 07:55 Hallo zusammen,

folgende neue Tuner sind demnächst am Markt erhältlich:

Hama HiFi-Tuner "DIT2105SBTX", DAB+/Internetradio/Bluetooth® RX&TX/App

https://de.hama.com/00054234/hama-hifi- ... pp-schwarz
https://de.hama.com/00054235/hama-hifi- ... app-silber

Hama HiFi-Tuner "DIT2006BT", DAB+/Internetradio/Bluetooth®/App

https://de.hama.com/00054238/hama-hifi- ... etooth-app
Ich habe den Hama DIT2105SBTX bestellt und werde das Gerät nach dem Erhalt testen. Im Gerät soll lt. Hama ein Venice X Chip eingebaut sein. Eine manuelle DAB+ Kanalsuche sei nicht möglich. Da bin ich schon sehr gespannt, wie sich der Hama DIT2105SBTX an der drehbaren KATHREIN AV12 behauptet.
Wenn Du dann noch den entsprechenden VV verwendest. In der Regel leiden solche Geräte hauptsächlich an Eigenstörungen. Das ist dann weiter weg vom Radio alles kein Thema mehr, so meine eigenen Erfahrungen. Natürlich wäre ein geschirmtes Kabel bis zum Empfängerchip Pflicht. Schon kann der Spass beginnen.
Der Hama DIT2105SBTX ist deshalb interessant, zumal es für mich das erste Gerät mit separatem Antennenanschluss ist, welches einen Venice X Chip eingebaut hat. Die Erfahrungen, die ich mit dem Pure Elan Connect bzw. Pure Elan Connect+ gemacht habe (in beiden Geräten ist ein Venice X Chip eingebaut), sind recht positiv (sowohl DAB+ als auch FM mit Krokodil-Adapter!!!).
SÜRAG
Beiträge: 68
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 15:31

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von SÜRAG »

Eine manuelle DAB+ Kanalsuche sei nicht möglich.

Das wäre ein ziemlicher Schwachpunkt für ein Gerät.
QTH: München
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Spacelab »

Ein Arbeitskollege hat von Hama das DR200BT zum testen bekommen. Er will mir das Teil mal im laufe des Tages vorbei bringen. Er muss es zwar am Montag wieder zurück haben aber solange kann ich mal mit dem Geneva Touring S+ und dem GTmedia Z3B vergleichen.

Hama besteht übrigens auf der Bezeichnung "Bluetoothlautsprecher mit eingebautem DAB+ Empfänger" und nicht umgekehrt. In dem, dem DR200BT Testexemplar beigelegten Presseschreiben, steht das mehr Bluetoothlautsprecher als DAB+ Radios verkauft würden. Deshalb möchte man bei der Beschreibung die Priorität auf den Bluetooth Teil legen und DAB+ quasi als Bonus angeben. :rolleyes:

Solche "Bluetoothlautsprecher mit eingebautem DAB+ Empfänger" sind aktuell aber der totale Renner. Wie mein Arbeitskollege erzählte hat JBL eine Pressemeldung rausgegeben in der sie bekanntgaben das sie aktuell mehr Tuner 2 als Flip 5 verkaufen. Dabei sollte der ungefähr gleich große Flip 5 der eigentliche "Showrunner" sein und der Tuner bzw. jetzt Tuner 2 waren eher als Nischenprodukt angelegt. Aufgrund der sehr guten Verkäufe habe man auch den Verkaufsstart des JBL Tuner XL vorgezogen. Eigentlich sollte der erst viel später (2. Quartal 2021) auf den deutschen Markt kommen.

Aber nicht nur JBL setzt jetzt auf diese Gerätegattung. Das Hama kennen wir ja bereits. Jetzt kommt auch Grundig mit so einem Teil um die Ecke. Einmal als einfache Version mit 2 zeiligem Monochromdisplay und demnächst auch noch, ähnlich wie das Hama, mit Farbdisplay. Da bin ich schon sehr gespannt drauf. Das normale Modell mit dem 2 zeiligen Display soll klanglich noch etwas besser sein als der Tuner 2. Vom Empfang her sollen beide auf etwa gleichem Niveau liegen.

Roberts hat ebenfalls so ein Bluetooth/DAB+ Teil angekündigt. Einen genauen Verkaufsstart hat man leider noch nicht genannt. Nur das es ein Farbdisplay mit Touchbedienung haben soll. Ob man das bei so einem Gerät unbedingt braucht sei mal dahingestellt. Außerdem ist der anvisierte Verkaufspreis von 200 Euro recht happig. Aber wenn ja die Qualität stimmt wäre ich bereit auch das noch zu zahlen.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4307
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von Spacelab »

Also ich habe jetzt das Hama gut eine halbe Stunde in Betrieb und ein paar Dinge sind mir gleich aufgefallen:

Optisch finde ich das Hama sehr schick. Der Stoff, die Integration des Displays und der Bedientasten... :spos: Die Größe und das Gewicht sind auch absolut reisetauglich. Und Halleluja! Endlich mal ein Gerät mit USB C Anschluss. :danke:

Das hohe Grundrauschen kann ich leider bestätigen. Das geht höchstens noch bei Wohnraumbeschallung mit Musik halbwegs klar. Aber so neben sich auf dem Schreibtisch zur Hintergrundbeschallung ist das mega nervig. Zum einschlafen kann man das Gerät deshalb auch ganz und gar nicht gebrauchen.

Was mich auch schon zum nächsten nervigen Punkt bringt. Die Lautstärkestufen sind im unteren Bereich viel zu grob. 4 ist für nebenbei zu leise, 5 definitiv zu laut. Dafür gibt es bei den oberen Lautstärkestufen fast keinen Unterschied mehr. :rolleyes:

Der Klang ist für so ein kleines leichtes Brikett sehr gut. Da hatte ich schon wesentlich größere und wesentlich schlechtere Geräte auf dem Schreibtisch. Das Hama klingt sogar angenehmer als das 3 mal so große, mit einem echten Subwoofer ausgerüstete, Roberts Stream 94i. Letzteres neigt ja zum spitzen zischen und vor allem zum dröhnen. Im direkten vergleich mit dem Geneva Touring S+ klingt das Geneva leicht besser. Kostet aber auch auch locker 3 mal(!) so viel. Das GTmedia Z3B sieht klanglich aber kein Land mehr und landet weit abgeschlagen im Nichts.

Der Empfang ist genauso schlecht wie beim Geneva. Bei grenzwertigem Signalpegel schaltet das Hama zwar früher den Ton ein. Aber die Empfindlichkeit ist genauso beschämend mies wie beim Geneva Touring S+ mit seinem Keystone Modul. :sneg: Ebenfalls bei beiden gleich: steckt man das Netzteil an wird der Empfang komplett unbrauchbar. :rolleyes: Das ist der einzige Punkt in dem das GTmedia Z3B etwas besser ist. Das Glovane Modul ist etwas empfindlicher und spielt an der Stelle wo die beiden anderen Radios schon Aussetzer im Ton produzieren noch störungsfrei durch.
pomnitz26
Beiträge: 2940
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Neue Radios 2021

Beitrag von pomnitz26 »

Spacelab hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 11:26 Und Halleluja! Endlich mal ein Gerät mit USB C Anschluss. :danke:
Hat der JBL Tuner 2 aber auch schon.
Antworten