[DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
dab_4
Beiträge: 200
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von dab_4 »

SeltenerBesucher hat geschrieben:
Sa 10. Okt 2020, 00:00
Wer ausgefallene Musik hören will, greift zu Byte.FM und nicht DAB+. Bei 70 oder 80 Radiosendern wird das Medium Radio nur noch zum zappen wie beim Fernsehen genutzt. Wenn der Titel nicht passt, ist der Hörer halt weg.
Zappen habe ich heute mal während einer ca. 50-minütigen Autofahrt (ohne Mitfahrer) probiert:
Im Portfolio hatte ich Absolut HOT, Absolut Bella, Absolut Oldie Classics, RTL Radio, Rock Antenne (alle im Bundesmux 2), Dlf Nova (Bundesmux 1), NDR Blue (NDR-Mux) und krix.FM (Bremen-K6A-Mux).
Auf diese Weise gelang es mir, die Gesamt-Hördauer der mir nicht gefallenden Musikstücke derart zu verringern, dass ich nach der Autofahrt gute Laune hatte :cheers:

Als einzelner Hörer kann ich die Programm-Verantwortlichen nicht dazu bewegen, endlich mal merklich mehr Musik zu bringen, die mir gefällt - das ist utopisch (wegen: Die Programme müssen ja finanziert werden und bla).
Aber wegen der relativ großen Anzahl der empfangbaren Programme in Kombination mit der Möglichkeit zu zappen kann ich das Beste aus der Situation machen.

Es hat sich durch den Bundesmux 2 also nicht mein Hörverhalten geändert, aber mein Zapp-Verhalten.

SeltenerBesucher
Beiträge: 603
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von SeltenerBesucher »

Felix II hat geschrieben:
So 11. Okt 2020, 15:11
Nichtsdestotrotz habe ich diesen Titel hier doch das Allererstemal im Radio gehört und im Nachgang erst online gesucht: https://www.youtube.com/watch?v=UbYQErtM9Zk
Was für ein Ohrwurm.
Das ist doch ein Oldie, der Titel ist doch im August veröffentlicht worden und lief doch damals im Radio.

Felix II
Beiträge: 585
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von Felix II »

August...Oldie....Wow.
Das sind gerade mal 2 Monate. Da kann man mal sehen wie schnelllebig die heutige Zeit ist.

Zu Änderungen im Hörverhalten: Also ich beobachte das auf absolut bella jingles eingesprochen wurden welche mit dieser infantilen anbiedernden Stimmlage sind. (So als würde man mit einem dreijährigen reden: Ah was bist du niedlich gutschi gutschi gutschi.)
Sowas nervt mich inzwischen extrem (Schlimmstes Beispiel derzeit: Radio Paloma jingles) und sollte das bleiben bin ich fort. Das schlimme ist das man sich dem kaum noch entziehen kann weil immer mehr Radioprogramme ihre jingles so einsprechen lassen.
mfG: Felix II

[hr]

Sticks and stones may break my bones but there will always be something to offend a feminist.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

dab_4
Beiträge: 200
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von dab_4 »

Felix II hat geschrieben:
So 11. Okt 2020, 15:11
Nichtsdestotrotz habe ich diesen Titel hier doch das Allererstemal im Radio gehört und im Nachgang erst online gesucht: https://www.youtube.com/watch?v=UbYQErtM9Zk

Was für ein Ohrwurm.
Tja, es ist eben kein musikalischer Einheitsbrei, sondern Indie-Pop, und könnte vielleicht sogar auf Dlf Nova oder NDR Blue gespielt werden (oder worden sein).

DX OberTShausen
Beiträge: 953
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von DX OberTShausen »

Dieser Song läuft doch seit Wochen auf sämtlichen Hitdudlern rauf und runter.. :rolleyes:

Georg A.
Beiträge: 57
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:49

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von Georg A. »

Den gibts aber schon seit April. Ich kann mich erinnern, dass er da ab und zu schon auf egoFM (oder einem der Streams) lief und er mir da irgendwie da schon sehr ohrwurmig (im positiven Sinne) vorkam, bin halt doch musikalisch in den 80ern aufgewachsen :D Hab aber nie den Interpreten bewusst wahrgenommen. Erst, als er mir im August mal auf Youtube angeboten wurde, hats klick gemacht... Jedenfalls ist er mit April definitiv ein Oldie :verrueckt:

zerobase now
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von zerobase now »

Also eigentlich muss feststellen, dass Absolut Bella der "wahre" und bessere Oldiesender ist. Während beim Oldiesender zu viel ausgelutschtes Softpop Gedudel läuft, schafft man es bei Bella immer wieder wirkliche Perlen auszugraben, die man selten oder eigentlich nie im Radio hört. Dazu dann auch viel Schlageroldies von Ibo, Wolle Petry Udo Jürgens, etc. Das passt eigentlich ganz gut und der Sender ist durchaus längere Zeit hörbar ohne dass die Wiederholungen groß auffallen., Für Oldiefreunde also eindeutig die bessere Wahl. Gut, der Klang ist grauslich, aber ich hoffe da noch auf Beserung (s. dazu Thread Klangdiskussionen). Den Oldiesender von Absolut kann man auch mit Relax fusionieren. Würde vermutlich niemandem auffallen. Beide haben realtiv große Überschneidungen. Kann mir auch nicht vorstellen, dass man mit dem Gedudel viele Hörer anzieht. Das hat ja mit Relax schon nicht geklappt und die haben ne bessere Reichweite.

Japhi
Beiträge: 822
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 45529 Hattingen

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von Japhi »

Absolut Bella ist nach meinem kurzen Reinhören bzw. Vorbeizappen (den Sender halte ich nicht lange aus) eher so eine Art altes NDR 1 Niedersachsen.
QTH: Hattingen-Rauendahl (NRW)
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/56), Albrecht DR70

zerobase now
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von zerobase now »

Das kommt ungefähr hin, aber eben mit deutlich größerer Songauswahl.

dab_4
Beiträge: 200
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von dab_4 »

Japhi hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 14:11
Absolut Bella ist nach meinem kurzen Reinhören bzw. Vorbeizappen (den Sender halte ich nicht lange aus) eher so eine Art altes NDR 1 Niedersachsen.
... also modernes NDR Plus?
:)

zerobase now
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von zerobase now »

Klar, die Paldauer sind jetzt auch nicht so mein Fall, aber wenn mal 2-3 Titel in der Stunde nicht mein Fall sind, aber der Rest überraschend ist, kann ich damit besser leben, als wenn es umgekehrt ist. Dann lieber so, als bei Oldie Classics " More than a feeling" , " Kayleigh" "All night long" etc. in Dauerschleife. Zur Not kann man auch mal umschalten oder mal für 3 Minuten leiser machen.

pomnitz26
Beiträge: 2470
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von pomnitz26 »

Unseren ehr schwach zu empfangenden Privatfunk macht der 2. Bundesmux komplett überflüssig.

Habakukk
Beiträge: 2822
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von Habakukk »

Nicht jeder Oldiefan mag Schlager. Deshalb ist Absolut Bella definitiv nix für mich. Aber es stimmt, dass auf Absolut Oldie Classics immer das gleiche kommt, und leider auch eher die soften ausgelutschten Dudelsongs. Da kann ich hier im Süden dann auch gleich Bayern 1 einschalten.

Wenn ich auf einen USB-Stick die letzten Time-Life-Oldie-Sampler vom Wühltisch ablege, habe ich schon mehr Titelauswahl und Überraschungen als bei Absolut Oldie Classics.

Schade! Und auch ein bevorstehender Umzug ist noch lange kein Grund für so eine langweilige Mini-Playlist.

Ahasver
Beiträge: 23
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von Ahasver »

Gestern eher zufällig mitbekommen, das der 2BMux hier in M auf 12D on Air ist.
Programmlich für mich Absolut NoGo, Absoluter Reinfall und nix, worauf irgendwer da draußen warten täte.
100% Dudelfunk ohne ernsthaft neue Inhalte. Ätherverstopfung und Verhinderung programmlicher Alternativen durch kommerzielle Plazhirsche.
Nicht ein einziger Kanal, dessen Profil hier nicht schon bedient wird mit Unterschied in den Nuancen und die Alternativen eher besser sind, oder teilweise sogar direkt Doppelausstrahlungen.

Habe aber gerade einen (für mich neuen) Dudler entdeckt, musikalich wirklich mal anders daher kommt: Alpin FM, aber die sind im VoralpenMux, der in meiner Empfangslage etwas instabil daher kommt. Und darin ist auch BUH....
QTH JN58SC

Sarstedter
Beiträge: 124
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: [DAB+] 2. Bundesmux: Aenderungen im Hoerverhalten

Beitrag von Sarstedter »

Ich habe am Wochenende mal längere Zeit "Absolut Hot" gehört.. weil hier ja einige von der höheren "Dance-Lastigkeit" geschrieben haben.

Die kann ich leider aus meiner Sicht so nicht bestätigen.... lediglich ein Song hat mich positiv getriggert und gefreut (Disclosure mit "Latch")... erinnert mich immer an die "guten" Radio FG-Zeiten mit viel Electro so um 2012/13 rum!

Ansonsten konnte ich da nicht viel "Dance" fühlen und wahrnehmen... eher die üblichen Grütze aus den Charts und viel "Urwaldmusik". Würde Absolut Hot zumindest mehr selbst wie das aktuelle Radio FG klingen, wärs ja noch OK, aber so leider nix für mich.

Hoffe nur, das zumindest eines der noch kommenden Programme des 2. BuMux mir mehr zusagt.... hoffe da auf DPD Radio oder das 2. Energy-Format! Und schade, das es kein Radio a´la 90s90sHits usw. gibt... das wäre mal was. Und über mögliche Musikformate beim "Profi Radio" ist ja auch noch garnichts bekannt, oder!?

Antworten