Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
maroon6
Beiträge: 563
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von maroon6 »

Cha hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 17:34
TobiasF hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 16:44
Dehnmedia hat eine Mail von „Deutsches Hitradio“ bekommen:
Ab 1. März soll es das Programm auf dem Astra-Satelliten und im Vodafone-Kabelnetz geben, ab 1. April soll DAB+ in Südhessen, Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) und Freiberg (Sachsen) hinzukommen. Da den betroffenen Landesmedienanstalten und Plattformbetreibern aber noch nichts vorliegt, ist der pünktliche DAB+-Start zweifelhaft.
Gehören die zu Antenne Bayern? Das Logo ähnelt zumindest sehr dem Rock-Antenne-Logo.
Das klingt alles eher nach einem Aprilscherz, zumindest in Hessen haben sie schon mal keinen Lizenzantrag gestellt.

Jelvert
Beiträge: 207
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Jelvert »

Cha hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 17:34
Gehören die zu Antenne Bayern? Das Logo ähnelt zumindest sehr dem Rock-Antenne-Logo.
Mit Antenne Bayern haben die nichts zu tun, trotz ähnlichen Logo. Der dahinter stehende Meinrad Daufratshofer wollte ab Herbst 2018 mit dem Musiksender Meda TV über Astra senden, war meines Wissens damit aber nie auf Sendung.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 4059
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Spacelab »

Habt ihr bei diesem "Deutsches Hitradio" mal reingehört? Da sind einige Titel dabei die sehr zweifelhaft klingen. Bei einem Titel matsche und pumpte es als wäre er bei einem anderen stark klangverbogenen Sender mitgeschnitten worden. Bei einem anderen Lied hörte man Türen knallen und ein Auto wegfahren. Sprich: das war irgendein (YouTube) Video Rip. :rolleyes: Und so etwas soll demnächst quasi überall empfangbar sein? :joke: Da müssen die aber noch ne dicke Schippe drauf legen.

Mal ganz davon abgesehen das ich langsam das Gefühl habe die Radiolandschaft besteht nur noch aus Schlager trallala und 80er Jahre Gedudel. :rolleyes:

TobiasF
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von TobiasF »

maroon6 hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:00
zumindest in Hessen haben sie schon mal keinen Lizenzantrag gestellt.
Auch bei der heutigen Sitzung des Medienrates der sächsischen Landesmedienanstalt waren keine neuen DAB+-Programme dabei. Das deutet nicht auf einen pünktlichen Start von „Deutsches Hitradio“ am 1. April hin.

Da bin ich mal gespannt, ob das Programm zum 1. März auf Astra 19,2° erscheint.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2

Nicoco
Beiträge: 1938
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Nicoco »

Un auch Bad Kreuznach ist zum 1. April definitiv nicht machbar. Eine Lizenz bei der LMK hat man nicht und wie @shortwave schon bestätigt hat, wird die LMK erst in ihrer Sitzung am 19. April über neue Zulassungen entscheiden.

ontheair
Beiträge: 80
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:48

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von ontheair »

TobiasF hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 21:43
cappu62 hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 17:12
Wird man auch in Bayern mit Radio B2 oder Lulu.fm rechnen können/müssen [...]?
Mit Lulu.fm ist also höchstens in München und Nürnberg zu rechnen, wenn in den dortigen Stadtmuxen etwas frei ist.
Spacelab hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 17:35
Hatte lulu.fm nicht selbst mal vor kurzem bekannt gegeben das sie aktuell nicht mehr expandieren wollen da das Geld doch sehr knapp ist?
Derzeit gibt es ja auch metropolenmäßig nix zu expandieren. In München und Nürnberg sind die Stadtmuxe voll [...]
Und selbst als der Mux in Nürnberg noch nicht voll war hat mir Lulu.fm auf Nachfrage gesagt, dass man nicht an einer Verbreitung in Nürnberg interessiert ist. Zumindest war das damals die Aussage.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 4059
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Spacelab »

Hier im Saarland hatte man seine Bewerbung für den Privatmux auch wieder zurück gezogen. Mit der Aussage dass das Geld doch knapper sei als geplant.

DH0GHU
Beiträge: 2341
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von DH0GHU »

Jelvert hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:54
Cha hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 17:34
Gehören die zu Antenne Bayern? Das Logo ähnelt zumindest sehr dem Rock-Antenne-Logo.
Mit Antenne Bayern haben die nichts zu tun, trotz ähnlichen Logo. Der dahinter stehende Meinrad Daufratshofer wollte ab Herbst 2018 mit dem Musiksender Meda TV über Astra senden, war meines Wissens damit aber nie auf Sendung.
In Verbindung damit gibt es eine Adresse in Hürth, an der offenbar einige Produktionsstudios von RTL-Zulieferern (Stern TV, etc) zu sehen sind?
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 4059
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Spacelab »

Also ich finde das irgendwie alles höchst suspekt. :gruebel:

Nicoco
Beiträge: 1938
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Nicoco »

Natürlich ist das alles total wirr.
Abgekupfertes Logo, seltsame Quellen für die gespielte Musik, unhaltbare Terminankündigungen für Aufschaltungen, usw...

Habakukk
Beiträge: 3434
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Habakukk »

Es sind ja auch noch Ableger für Schweiz und Österreich in der Mache, die dort aber dann Schlagerradio Österreich/Schweiz heißen.

Am schönsten ist das hier:
https://www.klimashow.de/hp.php?id=2020 ... thema=Home
Das Deutsche Hitradio ist in allen 16 Bundesländern mit Regionalbüros vertreten:

Baden-Württemberg (Stuttgart) ? Bayern (München) ? Berlin ? Brandenburg (Potsdam) ? Bremen ? Hamburg ? Hessen (Wiesbaden) ? Mecklenburg-Vorpommern (Schwerin) ? Niedersachsen (Hannover) ? Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf) ? Rheinland-Pfalz (Mainz) ? Saarland (Saarbrücken) ? Sachsen (Dresden) ? Sachsen-Anhalt (Magdeburg) ? Schleswig-Holstein (Kiel) ? Thüringen (Erfurt) sowie in allen großen Ballungszentren.
und
Deutsches Hitradio gehört zur MEDA ENTERTAINMENT Mediengruppe welche bis Ende 2020 mehr als 400!!! Radiostationen allein in Deutschland betreiben wird! Dazu kommen noch mehr als 100 Radiostationen in Österreich, der Schweiz sowie Südtirol dazu. Die Hitradio-Kette ist damit der größte Privat-Radiosender Europas!
Über die Ernsthaftigkeit des Projekts muss man sich wahrscheinlich keine weiteren Gedanken machen.

maroon6
Beiträge: 563
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von maroon6 »

Ixch sage ja, das ist "the next krix.fm, mauma.fm oder Antenne 50Plus". Wenn man von denen überhaupt was auf DAB+ zu hören bekommt, dann wird es ein sehr kurzfristiges Vergnügen :-)

Spacelab
Administrator
Beiträge: 4059
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Spacelab »

Mich ärgert ja immer das solche Windbeutel stets so ein riesen Fass aufmachen und so aggressiv reagieren. Von krix.fm hat sich ja einer sogar bei uns im Forum angemeldet und diesen "demnächst deutschlandweit im Kabel und über Sat und über X Lokalmuxe..." Quatsch aktiv verbreitet. Und als er nach mehreren Ermahnungen nicht aufgehört und nur noch mehr Gas gegeben hat wurde er gesperrt. Woraufhin ich dann böse E-Mails bekam ich solle zig Postings über krix.fm entfernen sonst bekäme ich eine Anzeige wegen übler Nachrede. Denn stimmen würde das geschriebene ja alles nicht. Man habe zig (namenhafte!) Moderatoren eingestellt, neue Sponsoren an Land gezogen und würde nun richtig durchstarten. Was daraus geworden ist sieht man ja. :rolleyes: Gelöscht habe ich übrigens nix. ;) Mit Antenne50plus hatten wir damals ja ähnlichen Stress.

WellenreiterBN
Beiträge: 129
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:26
Wohnort: Bonn bzw. Berlin-Charlottenburg/Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von WellenreiterBN »

Spacelab hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 12:00
Mich ärgert ja immer das solche Windbeutel stets so ein riesen Fass aufmachen und so aggressiv reagieren. Von krix.fm hat sich ja einer sogar bei uns im Forum angemeldet und diesen "demnächst deutschlandweit im Kabel und über Sat und über X Lokalmuxe..." Quatsch aktiv verbreitet. Und als er nach mehreren Ermahnungen nicht aufgehört und nur noch mehr Gas gegeben hat wurde er gesperrt. Woraufhin ich dann böse E-Mails bekam ich solle zig Postings über krix.fm entfernen sonst bekäme ich eine Anzeige wegen übler Nachrede. Denn stimmen würde das geschriebene ja alles nicht. Man habe zig (namenhafte!) Moderatoren eingestellt, neue Sponsoren an Land gezogen und würde nun richtig durchstarten. Was daraus geworden ist sieht man ja. :rolleyes: Gelöscht habe ich übrigens nix. ;) Mit Antenne50plus hatten wir damals ja ähnlichen Stress.
Ist es nicht so,daß in den Landesmedienanstalten viel zuviel Ahnungslose sitzen,die jede/(n) Eintagsfliege/(Müll) lizenzsieren ?

Dudelsack
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Expansionsstrategien (UKW/DAB+) von Radiosendern

Beitrag von Dudelsack »

Auweia, das ist ja fast so schlimm wie Antenne Sachsen-Anhalt. viewtopic.php?p=1557565&sid=523dc3c6b38 ... f#p1557565

Antworten