1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DH0GHU
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von DH0GHU »

Nachdem nun vermutlich keine weiteren Aufschaltungen in 2019 von Sendestandorten im 1. Bundesmux mehr erfolgen werden, schlage ich vor, Aufschaltungen im Jahr 2020 hier zu diskutieren.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

planetradio
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von planetradio »

Wie schon geschrieben ist Neustadt / Unger ein heißer Kandidat.
Weiterhin Chemnitz-reichenhain und belzig.

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Kann man den anderen Thread denn nicht einfach in 2020 umbenennen. Warum braucht es jetzt nen Extra Thread.

Dudelsack
Beiträge: 966
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Dudelsack »

Ich glaube, im Rahmen der Übersichtlichkeit ist es besser, jedes Jahr einen neuen Farben zur öffnen und nicht jedes Mal Den vom letzten Jahr um zu benennen.

planetradio
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von planetradio »

@dudelsack du meinst Faden nicht Farben?

Dudelsack
Beiträge: 966
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Dudelsack »

planetradio hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 15:18
@dudelsack du meinst Faden nicht Farben?
Ja, natürlich. Man sollte sich eben doch nicht auf die Diktierfunktion des Handys verlassen. :rolleyes: Aber vielen Dank für den Hinweis!

DH0GHU
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von DH0GHU »

Der DAB Freak Gabi hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 14:10
Kann man den anderen Thread denn nicht einfach in 2020 umbenennen. Warum braucht es jetzt nen Extra Thread.
Das war schon immer so, das haben wir schon immer so gemacht ;)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Marc!?
Beiträge: 1780
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Marc!? »

planetradio hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 13:57
Wie schon geschrieben ist Neustadt / Unger ein heißer Kandidat.
Weiterhin Chemnitz-reichenhain und belzig.
Also wenn man sich die Karte der Empfangsprognose anschaut gibt es weitaus größere Lücken in D. Zum Beispiel anstatt Belzig, der ja nordwestlich der Stadt steh, eher östlich von Luckenwalde.

Immer noch schlecht versorgt sind Vorpommern, Nord-West Mecklenburg, weite teile von RLP, sowie das nordwestliche Saarland. Würzberg, sofern der HR in Pötte kommt, wäre noch ein Kandidat, dazu weite Teile des Schwarzwaldes.

DH0GHU
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von DH0GHU »

Das Problem in vielen dieser Gebiete ist, dass man dort nicht mit einem einzelnen Standort großflächig Lücken schließen kann. Beispiele sind z.B. der Nordschwarzwald oder die Flusstäler in Rheinland-Pfalz.
Eine Verdichtung in der Ebene ist relativ günstig zu haben ...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Marc!?
Beiträge: 1780
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Marc!? »

DH0GHU hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 17:04
Das Problem in vielen dieser Gebiete ist, dass man dort nicht mit einem einzelnen Standort großflächig Lücken schließen kann. Beispiele sind z.B. der Nordschwarzwald oder die Flusstäler in Rheinland-Pfalz.
Eine Verdichtung in der Ebene ist relativ günstig zu haben ...
In MV wäre das noch möglich. Aber ansonsten gebe ich dir recht, dass wir nun in einer Phase angekommen sind, wo neue Standorte kaum noch Lücken füllen.

Die Grundsätzliche Frage ist ja auch, will ich großflächigen Indoor empfang haben oder an die 100% Outdoor Empfang im Auto etc.
Zuletzt geändert von Marc!? am So 22. Dez 2019, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Marc!? hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 18:59


Die Grundsätzliche Frage ist ja auch, will ich großflächigen Indoor empfang haben oder an die 100% Outdoor Empfang im Auto etc.
Beides. Sowohl großflächig indoor als auch 100%ig outdoor. Das darf man bei DAB+ 2020 erwarten. Der SWR und der BR ist ja vielerorts schon jetzt auf diesem Stand angekommen.

DH0GHU
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von DH0GHU »

Der DAB Freak Gabi hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 22:03
Marc!? hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 18:59


Die Grundsätzliche Frage ist ja auch, will ich großflächigen Indoor empfang haben oder an die 100% Outdoor Empfang im Auto etc.
Beides. Sowohl großflächig indoor als auch 100%ig outdoor. Das darf man bei DAB+ 2020 erwarten. Der SWR und der BR ist ja vielerorts schon jetzt auf diesem Stand angekommen.
Du kannst rein oder weitgehend öffentlich-rechtlich belegte Muxe nicht mit Muxen vergleichen, die wesentlich von kommerziellen Anbietern bezahlt werden. Bei letztgenannten gilt das Wirtschaftlichkeitsprinzip, bei ÖRs ein Versorgungsauftrag... Das war schon immer so. In vielen Bundesländern sind auch die kommerziellen UKW-Anbieter nicht so flächendeckend präsent wie die ÖRs. Man denke nur an Regenbogen vs. SWR...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Und was ist mit den Deutschlandradios? Die haben in den letzten Jahren das meiste an Finanzierung beim Bundesmux in die Hand genommen. Ihnen ist es zu Verdanken dass der Bundesmux zu 90 % in Deutschland ausgebaut ist. Also darf man auch eine 100%ige Versorgung erwarten. Bis 2022 geb ich Ihnen Zeit, dann will ich den Bundesmux in jedem Kaff und Tal empfangen können.

Habakukk
Beiträge: 2876
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von Habakukk »

Sonst?

planetradio
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2020

Beitrag von planetradio »

@ dab Gabi Ich glaube du solltest dich bisschen zurück halten mit deiner Formulierung

Antworten