DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
uhf
Beiträge: 132
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von uhf » Do 24. Okt 2019, 19:11

https://www.onlinekosten.de/news/m-net- ... 20969.html

Für die Kabelkunden im Netz von M-net sollen die DAB+ Programme zusätzlich zum bestehenden Angebot ohne Zusatzkosten zur Verfügung stehen.

Erforderlich sei lediglich ein DAB+ Empfangsgerät mit Antenneneingang. Dieses lasse sich an die Kabeldose anschließen.

Über das Kabelnetz von M-net sei ein Programm-Mix von 16 landesweiten und regionalen DAB+ Kanälen verfügbar. Dazu gehören die elf öffentlich-rechtlichen Programme "Bayern 1" (Oberbayern), "Bayern 2" (Nord und Süd), "Bayern 3", "B5 aktuell", "B5 plus", "Bayern plus", "BR Heimat", "BR-Klassik", "BR Verkehr" und "PULS" sowie die fünf privaten Programme "Antenne Bayern", "Absolut HOT", "egoFM", "Radio TEDDY" und "Rock Antenne".
Zuletzt geändert von uhf am Do 24. Okt 2019, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.

elchris
Beiträge: 69
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von elchris » Do 24. Okt 2019, 20:08

Programme, die auch via DAB+ in der Luft sind einzuspeisen ist eigentlich quatsch. Die nicht einfach in der Stadt empfangbaren Programme wie z.B. der SWR wären sinnvoller - am besten um per DAB+ ohne Zusatzkasterl (DVB-S) ein Angebot wie früher per UKW abzubilden.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.

robiH
Beiträge: 171
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von robiH » Do 24. Okt 2019, 22:25

Warum nur 1 Muxx? Platz wäre für 4.

Marc!?
Beiträge: 1099
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von Marc!? » Do 24. Okt 2019, 22:32

robiH hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 22:25
Warum nur 1 Muxx? Platz wäre für 4.
Les dir mal die Programmliste durch

robiH
Beiträge: 171
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von robiH » Do 24. Okt 2019, 22:35

16 Programme ist mager.

Marc!?
Beiträge: 1099
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von Marc!? » Do 24. Okt 2019, 22:42

robiH hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 22:35
16 Programme ist mager.
Die Programme sind aber aus 2 Muxen. Also entweder ist die Programmliste nicht vollständig oder man muxt selber.

Thomas(Metal)
Beiträge: 337
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von Thomas(Metal) » Do 24. Okt 2019, 22:46

Das Vorhaben ist zu begrüßen. Werfen wir doch mal ein Blick auf die Endgeräte beim Kabelanschluß, hier Audio-only. Da war bisher ein UKW-Tuner am Kabelnetz. Leider hat man dieseEmpfangsvariante in Bayern per Gesetz abgeschaltet. Ein Hifi-Tuner mit DVB-C? Kenne ich nicht, ich vermute leider bei meinem Kenntnisstand nicht alleine zu bleiben. Was es allerdings gibt sind Geräte die DAB+ integriert haben. Damit läge es doch nahe hierüber wenn UKW schon verboten ist künftig den Rundfunkempfang zu erledigen. Wenn man die Hand an einen betroffenen Haushalt legen durfte wird man schnell feststellen daß man keine extra Zimmerantenne für DAB+ aufbauen will. Es stellt sich die Frage: Warum ist das Signal nicht an der Antennendose mit drin wo der UKW-Tuner bisher angeschlossen war. Das hier ist eine erste Antwort darauf und defintiv ausbaufähig.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

GLS
Beiträge: 41
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von GLS » Fr 25. Okt 2019, 00:40

Gibt es jemanden, der am M-net-Kabelnetz hängt und hier die technischen Daten reinstellen kann? Hoffentlich macht man es bei 16 Programmen auf einem Mux im Kabel richtig und setzt die Fehlerkorrektur runter und die Bitraten rauf. Dann wäre das schonmal ein Mehrwert ggü. der Terrestrik. Dass Bundesmux und Regionalsender noch fehlen - ja, mei, die fangen jetzt erst richtig damit an. Da kommt noch mehr, darauf wette ich.

Im Grunde sind es 11D und 10A in München, die zum 13B zusammengewürfelt wurden, unter Verzicht der weiteren Bayern-1-Versionen. Hohe Bitraten sind nur bei weitgehend verlustfreier Zuführung sinnvoll. Es ist aber genauso möglich, dass die bereits komprimierten Streams 1:1 von 11D und 10A genommen werden und im Kabel-Mux nur die Fehlerkorrektur runtergesetzt wird.

DH0GHU
Beiträge: 640
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von DH0GHU » Fr 25. Okt 2019, 08:50

Ein paar Details zur Zuführung sind ja bekannt:

https://www.golem.de/news/100-mbit-leit ... 44622.html
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

andimik
Beiträge: 1158
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von andimik » Fr 25. Okt 2019, 09:05

Da wird sich die Zuführung aber langweilen.

Ein ETI braucht max. 2 MBit ;-)

Leprechaun
Beiträge: 95
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von Leprechaun » Fr 25. Okt 2019, 10:15

Es steht ja auf der Seite, dass weitere Programme in Planung sind. Wichtig wären für München eben auch die ORF Programme und bei M-Net kann man ja eventuell sogar auf die Schweizer Programme hoffen.

robiH
Beiträge: 171
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von robiH » Fr 25. Okt 2019, 10:32

Das haben sat1 und RTL schon mehrfach verhindert.

Nicoco
Beiträge: 168
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von Nicoco » Fr 25. Okt 2019, 10:46

Gegen die ORF Fernsehprogramme, richtig.
Gegen die Radiosender werden RTL und Sat.1 sich nicht wehren, gibts auch keinen Grund für.

robiH
Beiträge: 171
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von robiH » Fr 25. Okt 2019, 11:03

Beide haben auch radiotöchter und wollen die schützen.

Leprechaun
Beiträge: 95
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: DAB+ Einspeisung Kabelnetz M- Net

Beitrag von Leprechaun » Fr 25. Okt 2019, 12:26

So ein Blödsinn! Halten wir uns lieber an die Fakten: als Kabel Deutschland sich Mitte der 2000er mal erdreistete, FM4 auf der 93,60 MHz aus dem Münchner Kabel zu werfen hagelte es Proteste, so lange bis man es ein paar Wochen später kehrtwendend wieder einspuß! :D

Antworten