DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DerGeneral
Beiträge: 250
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von DerGeneral » Mi 10. Jul 2019, 13:49

So, ich hab dann mal beim NDR angefragt. Hier die Antwort zum 7A / Standort Sibbesse:

Sehr geehrter ..., vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Sender Sibbesse sendet bereits mit 2 kW. Informationen dazu finden Sie bei uns im Internet unter https://www.ndr.de/der_ndr/technik/digi ... us110.html

Am Sender Stadthagen soll in den nächsten Monaten DAB+ eingeschaltet werden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Dies führt zu einer Verbesserung der Empfangsqualität auch in Springe, so dass Sie dann ungestörten DAB+ Empfang bei sich zu Hause haben sollten.
https://www.ndr.de/der_ndr/technik/Info ... au100.html

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Technische Teilnehmerberatung
Norddeutscher Rundfunk / ZA Programmverbreitung

FQXfritz
Beiträge: 44
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von FQXfritz » Fr 12. Jul 2019, 20:37

RF_NWD hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 13:24
Das ist jetzt der 2.Versuch, die NDR Aufschaltung in Stade in einen Niedersachsen-Thread zu packen.
Radio Fan hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 14:24
Denn im Thread "DAB in Norddeutschland" wurden oft Beiträge, die nur im weitesten Sinn noch was mit dem Thema direkt zutun hatten, untergebracht. :gruebel:
Warum sollte das im Thread für Niedersachsen anders sein? Der NDR ist Hauptakteur im Norden, was den DAB+ Ausbau auf Länderebene betrifft, und wird in Niedersachsen nach der Entscheidung im Landtag auch noch lange einziger Akteur bleiben. Im Thread "DAB in Norddeutschland" kann z.B. der Frequenzwechsel in Hamburg und Hannover behandeln werden oder über eine länderübergreifende die Reichweite beeinflussende Frequenzwahl diskutiert werden (beispielsweise ÖR-Multiplexe in Bremen [und Hessen] auf Kanal 7B und zukünftiger NDR-Multiplex (Hannover, Stadthagen, Hildesheim) auf Kanal 7A). Es war ursprünglich auch eine gemeinsame Bedeckung für Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen geplant.

planetradio
Beiträge: 575
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio » Mi 24. Jul 2019, 06:34

Für heute ist die DAB+ Aufschaltung am Standort Stade geplant

dab_4
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von dab_4 » Do 25. Jul 2019, 10:54

planetradio hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 06:34
Für heute ist die DAB+ Aufschaltung am Standort Stade geplant
Den NDR-Mux 9B habe ich gestern Abend (20 km NW von Stade) und heute Vormittag (60 km W von Stade) schon empfangen, es sei denn es waren Überreichweiten aus Lüneburg (was ich nicht völlig ausschließen möchte, denn zzt. es wimmelt an Muxen, die infolge Überreichweite reinkommen).

RadioDataSystem
Beiträge: 21
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RadioDataSystem » Do 25. Jul 2019, 12:33

Tag zusammen. Die Aufschaltung ins Sendernetz kann noch nicht erfolgt sein, weil laut NDR noch keine Anbindung an das SFN möglich war:
Stade

Störung seit dem 24.07.2019 um 14:00 Uhr aufgrund einer defekten Modulationsbindung
Betroffene DAB+ Programme:

NDR NDS Multiplex Block 9B
https://www.ndr.de/der_ndr/technik/Empf ... en132.html

Sehr wahrscheinlich hast du den weitreichenden Sender Lüneburg Neu Wendhausen empfangen.
Der ist bei gutem Wetter auch in der Ostsee (Lübecker Bucht / Travemünder Strand) hörbar.

Gruß aus dem Herzogtum Lauenburg. :dx:

pro_dabby
Beiträge: 30
Registriert: Di 11. Sep 2018, 18:57

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von pro_dabby » Do 25. Jul 2019, 13:46

dab_4 hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 10:54
planetradio hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 06:34
Für heute ist die DAB+ Aufschaltung am Standort Stade geplant
Den NDR-Mux 9B habe ich gestern Abend (20 km NW von Stade) und heute Vormittag (60 km W von Stade) schon empfangen, es sei denn es waren Überreichweiten aus Lüneburg (was ich nicht völlig ausschließen möchte, denn zzt. es wimmelt an Muxen, die infolge Überreichweite reinkommen).
RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 12:33
Tag zusammen. Die Aufschaltung ins Sendernetz kann noch nicht erfolgt sein, weil laut NDR noch keine Anbindung an das SFN möglich war:
Stade oder Lüneburg - Hauptsache Schleswig-Holstein ;-)

Sarstedter
Beiträge: 21
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter » Do 25. Jul 2019, 14:00

Der 9B reicht in der Tat sehr weit... insbesondere bei leichten Überreichweiten wie z.b. heute morgen. Da habe ich ihn auch hier bei mir in Sarstedt empfangen... sogar mit Audio.

dab_4
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von dab_4 » Do 25. Jul 2019, 14:46

RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 12:33
Tag zusammen. Die Aufschaltung ins Sendernetz kann noch nicht erfolgt sein, weil laut NDR noch keine Anbindung an das SFN möglich war:
Stade

Störung seit dem 24.07.2019 um 14:00 Uhr aufgrund einer defekten Modulationsbindung
Betroffene DAB+ Programme:

NDR NDS Multiplex Block 9B
https://www.ndr.de/der_ndr/technik/Empf ... en132.html

Sehr wahrscheinlich hast du den weitreichenden Sender Lüneburg Neu Wendhausen empfangen.
Der ist bei gutem Wetter auch in der Ostsee (Lübecker Bucht / Travemünder Strand) hörbar.
... wobei "Störung" nicht zwangsläufig bedeutet, dass ständig kein 9B aus Stade da ist.

SeltenerBesucher
Beiträge: 301
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von SeltenerBesucher » Do 25. Jul 2019, 15:23

dab_4 hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 10:54
es sei denn es waren Überreichweiten aus Lüneburg
Gestern habe ich auf dem Smartphone 4 NDR-Muxe in Dortmund eingelesen, dabei waren 2x NDR NDS und 2x NDR SH. Es ist also wahrscheinlich, dass es Überreichweiten waren.

RadioDataSystem
Beiträge: 21
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RadioDataSystem » Do 25. Jul 2019, 16:19

Tag zusammen.
Den Einwurf verstehe ich nicht ganz.

Wenn die Modulation nicht anliegt bzw. gestört ist, kommt auch kein Signal durch, also kein 9B aus Stade.
Da das seit gestern Nachmittag der Fall ist, heißt das einfach es ist keine Aufschaltung erfolgt.
Man wird nicht einen defekten Sender in das SFN einbinden der dieses dann zerschießt, warum auch. Das Risiko von Aussetzern ist viel zu groß. Also wird man den Verbindungsfehler beheben und dann (verspätet) in Betrieb nehmen.

Eine Meldung über eine Betriebnahme von Kanal 9B am Standort Stade scheint es bislang auch nicht zu geben.

Natürlich sind beides Städte in NDS aber da die Funkwellen nun einmal nicht entlang der Elbe, Halt ,machen ist auch durchaus Empfang des 9B aus Lüneburg (und künftig auch Stade) nördlich davon in Schleswig Holsteinund Hamburg möglich. Beide sollen künftig auf dem niedersächischen Kanal 9 B arbeiten, aber ungeachtet, dessen , profitieren auch Hörer im Großraum Hamburg und im südl. SH von dem Programm NDR Radio Niedersachsen - ähnlich ,wie es bisher schon, auf UKW beim Standort Rosengarten mit der 103,2 der Fall ist - in erster Linie ist Ziel dieses Standorts die Versorgung des Großraum HH für Pendler (daher auch eigenes FFN Werbefenster). Bisher sind in und um Hamburg nur die NDR Programme 90,3 auf 7A und Welle Nord auf 10C gut zu hören.

Gruß aus dem Herzogtum Lauenburg. :dx:

pro_dabby
Beiträge: 30
Registriert: Di 11. Sep 2018, 18:57

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von pro_dabby » Do 25. Jul 2019, 17:45

RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 16:19
Wenn die Modulation nicht anliegt bzw. gestört ist, kommt auch kein Signal durch, also kein 9B aus Stade.
Was ist eine "Modulationsbindung"? Googlemäßig kommt da nicht viel. Eine Eigenkreation des NDR?
RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 16:19
Da das seit gestern Nachmittag der Fall ist, heißt das einfach es ist keine Aufschaltung erfolgt.
Dann wäre es keine Störung, sondern ein Aufschub.

Laut dieser und jener Information auf den NDR-Seiten kommt DAB+ schon seit dem 24.7.2019 aus Stade.
RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 16:19
Man wird nicht einen defekten Sender in das SFN einbinden der dieses dann zerschießt, warum auch. Das Risiko von Aussetzern ist viel zu groß. Also wird man den Verbindungsfehler beheben und dann (verspätet) in Betrieb nehmen.
Da gibt's aber gerade in Niedersachsen schon Präzedenzfälle Mit Bezug zur NDR-DAB+-Sendetechnik: Aurich und Schiffdorf.
RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 16:19
Eine Meldung über eine Betriebnahme von Kanal 9B am Standort Stade scheint es bislang auch nicht zu geben.
Wie sahen denn sonst solche Meldungen aus? Anders als diese?

RadioDataSystem
Beiträge: 21
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RadioDataSystem » Do 25. Jul 2019, 20:37

Tag zusammen.
Gemeint ist natürlich die Modulationsanbindung.

wie sich das ließt ?
in Etwa so, wie die hier:
https://forum.digitalradio-in-deutschla ... start=1660

zitierte Email des NDR.

Oder auch:
search.php?keywords=modulationsanbindung

Vereinfacht ausgedrückt: Ohne Modulationsanbindung keine Modulation, kein sendefähiges Audiosignal.
Heißt die Betriebsbereitschaft des Senders ist in einem solchen Fall nicht fertiggestellt.


Und da die Störungsmeldung immer noch "aktiv" ist scheint der Sender ja bisher noch nicht all zu lange gelaufen zu sein.
War wohl mehr off als on. Oder gibt es gegenteilige Berichte aus Orten, wo Stade gehen müsst, aber Lüneburg nicht?

Ansonsten , besteht natürlich auch immer die Möglichkeit schnell und kostenfrei beim NDR nachzufragen - telefonisch oder per email, wer es, genau wissen will.

Auf der NDR Empfangsabfrage - Seite lese ich jedenfalls auch den Hinweis:
DAB+
Block 9B
Frequenz: 204.64 MHz
Empfang in Gebäuden möglich
Regionalprogramm: Hannover
Sender: Lüneburg-Steinhöhe, Stade
Störung seit dem 24.07.2019 um 14:00 Uhr aufgrund einer defekten Modulationsbindung (Betroffener Standort: Stade)
Gruß aus dem Herzogtum Lauenburg :dx:

dab_4
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von dab_4 » Mo 29. Jul 2019, 18:39

RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 20:37
War wohl mehr off als on. Oder gibt es gegenteilige Berichte aus Orten, wo Stade gehen müsst, aber Lüneburg nicht?
Laut diesem Beitrag zu einem anderen Forum war es wohl eine Störung, aber kein kompletter Ausfall.

dab_4
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von dab_4 » Mi 31. Jul 2019, 16:21

Steht der hierunter zitierte Hinweis vielleicht in einem Zusammenhang mit der geplanten Aufschaltung des NDR-Muxes 12A in Wilhelmshaven?
NDR hat geschrieben:Wilhelmshaven
Leistungsreduzierung am 31.07.2019 in der Zeit von 10:00 - 14:00 Uhr aufgrund von Arbeiten an der Antennenanlage.

Betroffene UKW Programme:
N-JOY 97.3 MHz

UKW vs. DAB+
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:46
Wohnort: Ostfriesland /Ihlow (Aurich)
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von UKW vs. DAB+ » Mi 14. Aug 2019, 15:00

Ich war am Wochenende in Wilhelmshaven. DAB+ war in der Wohnung nur 5C BuMu mit dem LG Stylus 2 zu bekommen und Outdoor 12A NDR. WHV sendet definitiv noch nicht aber DAB Antennen sind vorhanden. Ganz oben auf der Spitze sind 2 Gestockte Dipole zu sehen.
20190811_181857.jpg
Standort --> Ostfriesland - Ihlow (Aurich)

UKW & DAB(+) -->
Sony XDR-S41D und S40DBP | Pioneer DEH-X6500DAB | Panasonic SA-PMX70B | TechniSat DigitRadio 210 | Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2
++ www.radiodxfreunde.de ++

Antworten