DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
RF_NWD
Beiträge: 2618
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Ich denke mal so schlimm ist das nicht mit der Versorgung auf den jeweiligen "Transitstrecken". auf den Autobahnen. Das sollte auch mit Normalempfängern im Auto bei beiden Sendern funktionieren.
Besser als zu den UKW Zeiten vor 1987 ist das allemal.
Wie weit die Indoorversorgung im Nachbarland gehen sollte, kann man diskutieren. Ich würde sagen, Orte wie Bünde, die direkt an der Landesgrenze liegen, sollten da unbedingt berücksichtigt werden. Oder beim WDR die Orte von Rinteln bis Loccum. Aber solange es auf der anderen Seite der Grenze auch noch klemmt, kann man noch nicht meckern.
Dass die Indoor Versorgung noch mal eine ganz andere Hausnummer ist, merkt man bei den Durchfahrten im Zug, oder wenn man in die Bahnhofsgebäude geht. Da kann man beim NDR von Westerhausen bis Porta Westfalica nicht unbedingt davon ausgehen, dass es funktioniert. Oben auf den Bahnsteigen dagegen immer.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Radiofreund
Beiträge: 15
Registriert: Do 14. Mai 2020, 21:44
Wohnort: Melle-Bruchmühlen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Radiofreund »

Ich bin an diesem Wochenende von Melle nach Seesen und zurück gefahren. Der 10A lief bis zum Hahnenkamptunnel bei Bad Oeynhausen ohne Probleme und hinter dem Tunnel hat das Radio automatisch den 7A gewählt. Der lief dann bis zum Hotel in Seesen problemlos. Im Hotel selbst (Zimmer im Erdgeschoss) war weder der 7A noch 6C brauchbar zu empfangen. Auf dem Rückweg lief der 7A bis Melle durch bis auf den kurzen Aussetzer im Hahnenkamptunnel. Im Auto VW Touran ist das Originalradio verbaut.
Im Hotel war auch UKW keine Alternative für mich. Es waren nur die Programme sauber zu hören, die in Seesen einen Füllsender haben.
QTH: Melle-Bruchmühlen

empfangbare Kanäle: 5C DR Deutschland; 5D Antenne DE; 6A Hessen Nord; 6A BremenK6A; 6D Radio Bremen; 7B hr radio;6C, 7A, 8D, 9B, 10A NDR NDS; 9D Mein NRW digital; 11D Radio für NRW
Sarstedter
Beiträge: 281
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

Ich hoffe und denke, das man ähnlich wie bei UKW irgendwann auch einen 7A-Füllsender dort in Seesen in Betrieb nimmt. Ähnlich ist die Indoor-Situation wahrscheinlich auch in Celle, wo ja auch bald ein 7A-Stadtsender mit 200 Watt kommt. Das wird "Deep Indoor" sicherlich einiges bringen in Celle.
Nicoco
Beiträge: 4911
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Der Sender Emstek (beim NDR Vechta-Langförden genannt) geht morgen auf Sendung:

https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... en100.html
RF_NWD
Beiträge: 2618
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Mal wieder ein Beispiel dafür, dass der NDR für das Prädikat "Indoor versorgt" 63dB auf dem FMSCAN Karten als Maßstab für städtische Versorgung nimmt.
Natürlich verwendet man intern was anderes.Aber das passt auch hier wieder ganz gut, wie auch schon bei Nienburg,Celle und anderen. Cappeln, das der NDRextra erwähnt, war bisher haarscharf dran vorbei mit Steinkimmen.
Bei dieser Grundlage braucht der NDR noch so einiges im Land. ( z.B. allein im Flachland: Papenburg, Verden, Quakenbrück, Zeven, Varel,) Nach Süden dann auch die abgeschatteten Orte.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 4911
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Ich bin derzeit dabei, meine Plots komplett zu überarbeiten.
Für den NDR mit EEP-2A habe ich dabei 64 dB für indoor angesetzt, für 3A Muxe 66 dB.
Scheint mir sehr gut zu passen.
Städter
Beiträge: 16
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 11:35

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Städter »

Emstek (8D) ist offenbar seit 10:15 Uhr on air. Stark verbesserter Empfang in Osnabrück (bisher Empfang von 8D aus Steinkimmen).
Standort: Osnabrück
Ferngesteuerter Raspberry-SDR und LogPer-Antenne auf dem Dachboden
RF_NWD
Beiträge: 2618
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Das ist wohl mal wieder der in der Stadt übliche Vorteil der höheren Lage. bei DAB +
Um 10:00 war der 8D am Fenster bei mir trotz leicht angehobener Bedingungen gar nicht einlesbar. Jetzt geht es Und an einer bestimmten Stelle wird auch Audio bei 4-5 Balken wieder gegeben.
Zum Vergleich: Die 99,8 mit promptem RDS und Radiotext.
Edit eine Stunde später: Alles wieder wie vorher. 8D auch am Fenster nicht mehr einlesbar.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Sarstedter
Beiträge: 281
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

Was ich persönlich nicht so ganz verstehe: warum hat man für den 8D nicht den Standort Molbergen benutzt anstelle den in Langförden??

Schließlich wird Molbergen bereits für die beiden Bundesmuxxe benutzt und außerdem sendet der NDR dort auf UKW auch bereits Programme aus.

Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist dass man einen Sender in der Nähe der Autobahn haben wollte. Und so erreicht man auch besser deep indoor insbesondere im Raum Vechta und umzu. Ob Molbergen das geleistet hätte weiß ich nicht.
Zuletzt geändert von Sarstedter am Di 16. Aug 2022, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
Nicoco
Beiträge: 4911
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Molbergen wird der NDR sowieso noch brauchen, dort bleibt weiterhin eine Indoor-Lücke:
https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... nds106.pdf
Sarstedter
Beiträge: 281
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

Nicoco hat geschrieben: Di 16. Aug 2022, 13:31 Molbergen wird der NDR sowieso noch brauchen, dort bleibt weiterhin eine Indoor-Lücke:
https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... nds106.pdf
Ich habe meinen Beitrag auch nur geschrieben weil Molbergen in dem Artikel vom NDR auch erwähnt wurde als zu versorgende Orte mit dem neuen Sender
Nicoco
Beiträge: 4911
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Scheint ja auch zu stimmen, wie man auf der Karte sieht, ist Molbergen gerade so als Indoor verzeichnet.
Aber rund um Molbergen bleiben natürlich Flecken.
RF_NWD
Beiträge: 2618
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Da der NDR die Empfangsdatenbank noch nicht aktualisiert hat, kann man nur anhand der Karte vermuten, dass einige der genannten Orte wie Molbergen dort den Status " Empfang in Gebäuden unter Umständen möglich " bekommen werden. Wird wohl immer dann verwendet, wenn nur in einem Teil der politischen Gemeinde voller indoorstatus mit einfachen Antennen im Haus gegeben ist.

Dafür gefundene Beispile:
Haren, Bentheim, Melle, Hameln, Bad Münder, Seesen, Duderstadt, Osterode
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 4911
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

BNetzA-Update, der NDR plant einen Standort in Papenburg:
ndr_nds.PNG
ndr_nds.PNG (4.76 KiB) 453 mal betrachtet
Ruhrwelle
Beiträge: 3068
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Ruhrwelle »

Bei den angegebenen Koordinaten konnte ich keinen vorhandenen Mast finden. Ist da etwa ein Neubau geplant? Allerdings ist das eher Rhede an der A31 statt Papenburg.

Edit: Ich hab Mist mit den Koordinaten gemacht, das Türmchen in Papenburg passt natürlich :cheers:
Zuletzt geändert von Ruhrwelle am Mo 22. Aug 2022, 10:34, insgesamt 3-mal geändert.
Antworten