DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
planetradio
Beiträge: 1946
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

Niedersachsen: Machbarkeitsstudie für DAB+ in Arbeit
Gibt es bald eine Kehrtwende beim Digitalradio DAB+ in Niedersachsen? Wie SatelliFax übereinstimmend von mehreren Mitarbeitern privater Radiosender erfahren hat, soll eine Machbarkeitsstudie die Chancen von regionalen, privaten DAB+-Multiplexen ausloten. Mit Ergebnissen wird im März gerechnet. Anders als in Schleswig-Holstein, wo das landesweite Privatradio R.SH beim NDR ausgestrahlt wird, soll die ARD-Anstalt eine Aufnahme kommerzieller Sender in Niedersachsen in ihren Multiplexen abgelehnt haben.

Die Studie soll daher nun alternative Möglichkeiten von rein privaten Multiplexen aufzeigen mit Parametern wie Anzahl der Sendeanlagen, Betriebskosten und mehr.

Der nieder­säch­sische Landtag hatte noch in seiner Sitzung am 19. Juni 2019 die Digi­talradio-Notbremse gezogen und den von der FDP einge­brachten Antrag zur Radio­verbrei­tung einstimmig ange­nommen, ohne Enthal­tungen oder Gegen­stimmen. Darin wurde die Landes­regie­rung dazu aufge­fordert, sich für eine Been­digung von Hörfunk­über­tragungen im DAB+-Stan­dard einzu­setzen.

Die Landes­regie­rung ist allerdings bei der Umset­zung dieses Land­tags­beschlusses kläg­lich geschei­tert. Alle anderen Bundes­länder wollten DAB+ ausbauen statt wieder abschalten

Artikel vom 9.2.
Staumelder
Beiträge: 301
Registriert: Do 16. Aug 2018, 09:23
Wohnort: Nähe Schleptruper Egge (Osnabrück)
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Staumelder »

80% Glaskugel, 20% Wahrheit.
QTH: 52.35 | 7.96 [nds] 5km westlich der "Schleptruper Egge" (Osnabrück)
RX: u.a. Roadstar TRA-2350 (110/53) | Sony XDR-S10HDiP @ 3H-FM-5 ● Skoda Octavia III Amundsen (2017) ● DVB-S2 ● DAB+ ● Log-Blog
Nordi207
Beiträge: 263
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nordi207 »

Mit Ergebnissen wird im März gerechnet
Da fehlt das Jahr im Text.
Nasowas!
Beiträge: 206
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nasowas! »

Jetzt ist der März zu Ende und es gab keine Ergebnisse. Vielleicht morgen am ersten April? :bruell: Da muss ich zustimmen: Die Artikel von Herrn F. sind meistens Glaskugel oder abgeschrieben aus Foren bzw. Facebook-Gruppen. Naja, jeder so, wie er mag!
Nicoco
Beiträge: 2224
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Es wäre auch schon etwas verwunderlich, wenn die Privaten in NDS plötzlich den Turbo bei DAB+ einlegen würden. Und selbst wenn, dann würde man wohl frühestens in 3-4 Jahren senden können.
Marc!?
Beiträge: 2468
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Marc!? »

Ein Aufnahme in den NDR Mux macht ja bei 2 konkurierenden Privatsendern keinen Sinn, da nur 1 Platz verfügbar wäre.
Außerdem ist der NDR doch eig gut aufgestellt mit einem Mux pro BL.
PrismaPlayer
Beiträge: 463
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von PrismaPlayer »

Es könnten locker ffn,Antenne und Radio 21 in die NDR Muxe in Niedersachsen,wenn man den Fehlerschutz auf 3A ändern würde, was auch kein Problem wäre. Bei NDR info und info spezial könnten die Bitraten auch noch etwas runtergeschraubt werden, das würde für ein Wortprogramm locker reichen.
Alles machbar wenn man nur wollte. Noch mehr Platz in den NDR Muxen könnte man aber schaffen, wenn man den Niedersachsenweit koordinierten 12a ins Leben rufen würde und dort NDR 2 NDS, N JOY, NDR Blue, NDR Schlager, NDR info und NDR info spezial verbreiten würde.
Pfennigfuchser
Beiträge: 188
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:38

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Pfennigfuchser »

PrismaPlayer hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 20:04 Es könnten locker ffn,Antenne und Radio 21 in die NDR Muxe in Niedersachsen,wenn man den Fehlerschutz auf 3A ändern würde, was auch kein Problem wäre. Bei NDR info und info spezial könnten die Bitraten auch noch etwas runtergeschraubt werden, das würde für ein Wortprogramm locker reichen.
Alles machbar wenn man nur wollte. Noch mehr Platz in den NDR Muxen könnte man aber schaffen, wenn man den Niedersachsenweit koordinierten 12a ins Leben rufen würde und dort NDR 2 NDS, N JOY, NDR Blue, NDR Schlager, NDR info und NDR info spezial verbreiten würde.
Warum sollte der NDR dies tun? Sie sind gut aufgestellt und die Reichweite ist dank Fehlerschutz auch viel besser als zum Beispiel beim WDR
Marc!?
Beiträge: 2468
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Marc!? »

PrismaPlayer hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 20:04 Es könnten locker ffn,Antenne und Radio 21 in die NDR Muxe in Niedersachsen,wenn man den Fehlerschutz auf 3A ändern würde, was auch kein Problem wäre. Bei NDR info und info spezial könnten die Bitraten auch noch etwas runtergeschraubt werden, das würde für ein Wortprogramm locker reichen.
Alles machbar wenn man nur wollte. Noch mehr Platz in den NDR Muxen könnte man aber schaffen, wenn man den Niedersachsenweit koordinierten 12a ins Leben rufen würde und dort NDR 2 NDS, N JOY, NDR Blue, NDR Schlager, NDR info und NDR info spezial verbreiten würde.
Der NDR ist der Herr über seinen eigenen Mux und vewendet einen besseren Fehlerschutz. Man müsste die Leistung erhöhen oder gar einen zweiten mux aufbauen. Kostet alles unnötig Geld.
Das könenn die Privaten die so lange blockiert haben schön selbst tun. Macht ja immo auch Sinn, denn ob diese überall Indoor Empfang wollen oder eher auf das Internet setzten wollen, muss auch beantwortet werden.
Wenn man den Harz außen vor lässt, wäre ein Outdoor Netz ja relativ kostengünstig zu realisieren.
kalle72
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 13:58

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von kalle72 »

Ich will kein Radio21, oder FFN über DAB+ in Niedersachsen. Die können schon auf UKW bleiben, oder später dann auf 5G.
stefsch
Beiträge: 280
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von stefsch »

Da können sich die Privaten in Niedersachsen doch bei ihrem Fürsprecher FDP (und den willigen, uninformierten claqueuren von links bis rechts im Landtag) bedanken, dass sich der NDR so an ihre Empfehlung hält und den Kommerziellen die Nichteilnahme an DAB ermöglicht :xcool: :bruell: :verrueckt: .

stefsch
Zuletzt geändert von stefsch am Mo 12. Apr 2021, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
Eckhard.
Beiträge: 446
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Eckhard. »

kalle72 hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 23:06 Ich will kein Radio21, oder FFN über DAB+ in Niedersachsen. Die können schon auf UKW bleiben, oder später dann auf 5G.
Von der Kapazitätsseite mal abgesehen, warum willst Du in NDS etwas verweigern, was in anderen Bundesländern (z.B. RLP usw.) problemlos möglich ist?? Soll NDS jetzt das "DABplus-Privatradio-Nordkorea" werden??

Übrigens: "5G" wurde NIE für Radioempfang entwickelt, dies ist nur ein möglicher Nebeneffekt und was die Mobilfunkbetreiber von kostenlosem Radioempfang via "5G Broadcast" halten, kann nur spekuliert werden :D
kalle72
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 13:58

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von kalle72 »

Die Herrschaften halten DAB+ doch nur für eine lästige Brückentechnologie. Ich vermisse sie nicht mehr. Und in NDS wird es keinen Privatmux geben. Für dann 3 Sender ? Never !
Und warum sollte der NDR sein Netz für die Privaten öffnen ?
Jasst
Beiträge: 143
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jasst »

Doch, es wird in Niedersachsen einen privaten Muxx geben. Die Radiobetreiber sind doch eingentlich dazu gezwungen. Immer mehr Geräte - vor allem Autos - haben DAB+ on Board. Da fliegt man schnell aus der Senderliste raus. Das wissen auch die Platzhirsche in Niedersachsen.
Ich denke, es ist nur eine Frage der Zeit, dass ffn und co. hier richtig aktiv werden.
Nicoco
Beiträge: 2224
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Jasst hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 15:30 Doch, es wird in Niedersachsen einen privaten Muxx geben. Die Radiobetreiber sind doch eingentlich dazu gezwungen. Immer mehr Geräte - vor allem Autos - haben DAB+ on Board. Da fliegt man schnell aus der Senderliste raus. Das wissen auch die Platzhirsche in Niedersachsen.
Gerade auf die Neuwagen, also die mit DAB+-Pflicht, trifft das aber nur bedingt zu, da viele Hersteller inzwischen auf eine kombinierte Liste aus DAB+ und UKW setzen.
Antworten