DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
RF_NWD
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Ich habe eher den Eindruck, dass FFN auf einen anfahrenden Zug aufspringt, den andere im Land aufs Gleis gesetzt haben. Andeutungen dazu gab es. Kann mich aber auch getäuscht haben. In NDS betreibt man gern GeheimnisKrämerei in Sachen Medienpolitik.
Derweil geht der Unterausschuss Medien im November erst mal auf Reise und besucht das ZDF Sendezentrum in Mainz.
Nächst möglicher Termin für Abstimmung einer Beschlussvorlage .zum neuen Mediengesetz ist der 22.12.
Und Stefan Birkner muss in Berlin aufpassen, dass sein Schwager Robert Habeck nicht zu viel für seine Partei durchsetzt.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
strade
Beiträge: 757
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von strade »

@RF : Den Verdacht hatte ich schon länger. Div. Programme warten, bis das Nest von anderen Leuten gewärmt wurde, um sich dann einzunisten. So in etwa dürfte es auch in NRW sein.
@Kanal 12A : War der in NDS nicht schon mal in Betrieb ?
Nicoco
Beiträge: 3213
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

strade hat geschrieben: Mo 8. Nov 2021, 18:43@Kanal 12A : War der in NDS nicht schon mal in Betrieb ?
Eben deshalb, und rund um NDS ist der bisher ungenutzt.
planetradio
Beiträge: 2413
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

strade hat geschrieben: Mo 8. Nov 2021, 18:43
@Kanal 12A : War der in NDS nicht schon mal in Betrieb ?
Zu DAB alt Zeiten ja
Dr. Antenne
Beiträge: 148
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Dr. Antenne »

maroon6 hat geschrieben: Mo 8. Nov 2021, 13:37
Nicoco hat geschrieben: Mo 8. Nov 2021, 12:49 Ist denn nach niedersächsischer Rechtslage ein Versuchsbetrieb mit Rundfunkprogrammen zulässig?
In vielen Bundesländern ist das ja meist ausgeschlossen.
Da fragste mich was. Zumindest hatte ein ffn-Mitarbeiter vor kurzem zu dem RFMondial-Platz im Mux gesagt: "Da kommen wir bald". Wir werden es sehen. Freilich müssten sie die Leistung boostern, mit 40 Watt in Hemmingen und 10 Watt von der Uni dürfte das kaum laufen, egal in welcher Form.

Die Minisender gehen nur praktisch im Zentrum gut. Bereits in diversen Vororten (Ahlem, Anderten…) gibt es Aussetzer.
QTH: H-Anderten
Digitalradios: JBL TUNER, Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER PRO (MIB2) DAB+ @ 2017 VW Passat Variant B8
mattyraap1966
Beiträge: 76
Registriert: Di 19. Okt 2021, 19:50
Wohnort: LKS Stade, Niedersachsen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von mattyraap1966 »

Mal angenommen das Mediengesetz wird am 22.12.2021 dahingehend geändert das NDS einen Landesmux zur Verfügung gestellt wird passiert erstmal nichts.
Sind ja Feiertage im Anschluss.
Dann wird vielleicht im Januar 2022 eine Ausschreibung für die Plattformbetreiber kommen, welche wohl ca, 4 bis 6 Monate dauern wird.
Im Anschluss dürfen sich dann die Rundfunkbetreiber beim Plattformbetreiber bewerben.
Da werden dann nochmal einige Monate ins Land ziehen.
Desweiteren müssen dann noch geeignete FMT mit der Technik ausgerüstet werden.
Auch das bedarf eines gewissen Zeitraum.
Bis dann die ersten Stationen on air sind wird es wohl 2023 werden.
Und das wohl zumindest nur in den wichtigsten Ballungsräumen von NDS.
Bis das ganze dann landesweit ohne größere Lücken (indoor) läuft wird es wohl 2025
Also immer mit der Ruhe, so schnell wie wir es gerne möchten wird es nicht gehen
Auto: Alpine CDE-205DAB
Bad: Dual DAB 4
Küche: TechniSat DIGITRADIO 10 C
Wohnzimmer: Kenwood M-9000S
Antenne: 3H-VHF-12-LOG
3H-AMP-DAB-23-ULN - rauscharmer DAB+ Verstärker 174-240 MHz, 23 dB, 0,7 dB Rauschmaß
Nicoco
Beiträge: 3213
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Um deinem, durchaus realistisch, angesetzten Zeitplan entgegenwirken zu können, wurde ja hier u.a. von @maroon6 eine Ausstrahlung auf Basis eines Versuchsbetriebs ins Spiel gebracht.
Damit ließen sich die Verfahrensdauern enorm verkürzen, natürlich vorausgesetzt das ist mit der aktuellen Rechtslage oder der Novelle des Mediengesetzes machbar.
mattyraap1966
Beiträge: 76
Registriert: Di 19. Okt 2021, 19:50
Wohnort: LKS Stade, Niedersachsen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von mattyraap1966 »

Glaube kaum das es ein Versuchsbetrieb gibt.
ffn und Radio 21 sowie Radio Roland (gehört zu ffn) laufen schon einige Zeit in Bremen und Bremerhaven.
ffn und Antenne Niedersachsen in Hamburg.
Desweiteren Radio 21 und Radio Bollerwagen (gehört zu ffn) in NRW sowie Radio Bollerwagen ab 15.11. Im Saarland.
Die wissen schon wie es geht
Auto: Alpine CDE-205DAB
Bad: Dual DAB 4
Küche: TechniSat DIGITRADIO 10 C
Wohnzimmer: Kenwood M-9000S
Antenne: 3H-VHF-12-LOG
3H-AMP-DAB-23-ULN - rauscharmer DAB+ Verstärker 174-240 MHz, 23 dB, 0,7 dB Rauschmaß
Nicoco
Beiträge: 3213
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

mattyraap1966 hat geschrieben: Mo 8. Nov 2021, 21:45 Die wissen schon wie es geht
Natürlich wissen die das, das steht überhaupt nicht zur Debatte.
Nur könnte man mit einem Versuchsbetrieb deutlich schneller auf Sendung sein, als über eine reguläre Ausschreibung.
Der Hörer merkt am Ende nicht, ob das ein Versuchs- oder Regulärbetrieb ist.
RF_NWD
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

M.E. dürfte die NLM auch jetzt schon Ausschreibungen vornehmen. Sie will es aber nicht, weil sie Klarheiz und Verbindlichkeit für den Plattform betrieb möchte.
Ziel ist, dass der Plattformbetrieb klar den Regeln des Mediengesetzes in NDS unterworfen ist.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 3213
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Will die NLM wirklich ne Plattform?
Egal wie stark man die durch das Mediengesetz regulieren würde, man würde dadurch doch deutlich mehr Einfluss aus der Hand geben, als bei einer Einzelvergabe.
TobiasF
Beiträge: 1596
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von TobiasF »

Ist es denn schon sicher, dass der Niedersachsen-Multiplex von vornherein als Plattform ausgeschrieben wird?

Schließlich gibt es auch Bundesländer, die die Plätze einzeln vergeben (wie Berlin/Brandenburg) oder sich erst nach der Ausschreibung für einen Plattformbetrieb entschieden haben (wie NRW oder Thüringen).
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
RF_NWD
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Was die NLM bevorzugt, weiss ich nicht. Tatsache ist, dass der NLM ein Interesse an der Ausschreibung einer Plattform signalisiert wurde.
Daraufhin war sie wegen des Landtags-Beschlusses vverunsichert und wandte sich an die Staatskanzlei.
Deswegen werden Regeln dazu in die neue Version des Mediengestzes einfliessen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
FQXfritz
Beiträge: 210
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von FQXfritz »

Nicoco hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 08:55
FQXfritz hat geschrieben: Mo 12. Jul 2021, 16:51
SeltenerBesucher hat geschrieben: Mo 12. Jul 2021, 11:57 BNetzA 12.07.2021

RAUS

Code: Alles auswählen

KANAL                   STANDORT-  ANT.- 
    STANDORT                 HÖHE  HÖHE     *     ERP    POL.  CHARAKTERISTIK         SFN-KENNER
10A Lingen                     25   218     1     37.0    V    N                      D__NI_DAB_00336
Ein bevorstehender Kanalwechsel wegen des in Kürze startenden Audio.digital_NRW-Muxes auf Nachbarkanal 9D könnte der Grund sein. Mal sehen, ob dort demnächst auch Kanal 10B koordiniert wird?
Die Aufklärung kam im heutigen Update.
Weiterhin auf Kanal 10A, dafür mit 10 statt 5 kW ERP.
Der NDR plant also mehr mit Leistung aus Lingen.
Die Erhöhung der Sendeleistung am Standort Lingen ist im September erfolgt:
https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... us110.html
Marc!?
Beiträge: 2997
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Marc!? »

Man sieht aber, dass man rotz den 10 kW noch eine Funzel für die Graftschaft Bentheim, den auüßeren Zipfel von NDS braucht.
Antworten