DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
RF_NWD
Beiträge: 1100
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Natürlich hinkt der Vergleich mit dem NDR. Dieser braucht DAB + aber aus dem einfachen Grund, dass er keine vernünftige Frequenzausstattung für NDR Info + NJoy hat Dafür gibt es auch über 30 UKW Standorte.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Jasst
Beiträge: 143
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jasst »

Gerade gefunden:
https://www.radiowoche.de/regionale-rad ... BUB9SjbT3c
Wäre hier nicht vielleicht in Small-Scale-Muxx in der Metropolregion Hannve-Hildesheim-Braunschwerig denkbar?
Die meisten Sender haben nur UKW-Funzeln und könnten dadurch massiv die Reichweite verbessern.
Marc!?
Beiträge: 2464
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Marc!? »

Alles südlich von Hannover ist im Prinzip schwierig zu versorgen, inklusive dem eig zu Westfalen tendieren Osnabrück, wofür man einen extra Sender braucht.
Für die weite Teile von NDS reichen im Prinzip (min Outdoor) die 8 Sender Lingen, Aurich, Steinkimmen, Cuxhaven, Rosengarten, Dannenberg, BS-Drachenberg und H-Telemax aus. Optional zur Verdichtung VIsselhoevede.

Für die südliche Linie, die nur einen kleinen Teil von NDS ausmacht braucht man minimum die gleiche Anzahl:

Osnabrück, Stadthagen, Hildesheim, Göttingen und Einbeck. Dazu Köterberg, Bad Sachsa, Hann.Müden und min einen weiteren Sender im Harz.
Jasst
Beiträge: 143
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jasst »

Da gebe ich dir Recht, Marc. So verfolgt der NDR ja auch seinen Ausbau.
Der NDR läuft tatsächlich auch im süden Niedersachsens mittlerweile richtig gut! Vor allem wenn im Sommer noch der Köterberg dazukommt.

Bzgl. eines Small-Scale-Muxxes könnte man jedoch einfach einmal mit dem Telemax oder eventuell mit dem Sender Barsinghausen starten.
Ich denke, dieser Sender könnte schon weitere Teile der kleinen Lokalradios versorgen. Zumindest sollte die Rechhweite im Land nördlich des Deisters recht gut sein.
RF_NWD
Beiträge: 1100
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Ich weiß nicht so recht,wie die finanzielle Lage der Lokalradios in NDS einzuschätzen ist.
Nimmt man den Umfang der Lokalen Berichterstattung zum Maßstab und die Zeiten, wo nur die Festplatte läuft, dürfte die bei einigen nicht so rosig aussehen. Ob die sich DAB + zusätzlich leisten können?
Aktuell sehe ich Bedarf zur Erweiterung nur bei Radio Hannover.
Interessant ist auch der Umfang der gebuchten Werbezeiten. Da gibt es Stationen,wo zur Primetime um 07:30 gerade mal ein Spot läuft und bei anderen sind es 5 meist lokale Handwerksbetriebe und Dienstleister.
Inhaltlich geht die Spannweite von ziemlich seriös (Radio Hannover) bis hin zur Proll-Tendenz.( Radio Osnabrück)
Es gibt Sender, bei denen der kurze Nachrichtenblock oft nur aus Vorlesen des Polizeitickers besteht.
Müsste man mal im Radio-Hörer Forum genauer unter die Lupe nehmen. Fehlt mir aber aktuell die Zeit dazu.

Ist aber schon ganz interessant, wenn man die Möglichkeit hat wie in Stadthagen dies alles beim ganz normalen Rumkurbeln ohne Internet entdecken kann für alle 7 Stationen aus NDS und dazu noch 3 aus Westfalen. Für die beiden DAB + Anbieter braucht es dazu aber immer etwas Rückenwind, wie gestern oder heute
Immerhin habe ich jetzt mal einen der Sender als Favorit abgespeichert, wegen der manchmal interessanten Musikstrecken am Abend ( Radio Mittelweser)
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Nicoco
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Neue Einträge in der BNetzA-Datenbank:
6c+8d.PNG
6c+8d.PNG (4.71 KiB) 842 mal betrachtet
Standort "Hohegeiss": https://www.google.de/maps?q=51.665,+10 ... oc=A&hl=de
Dateianhänge
8d.PNG
6c.PNG
Habakukk
Beiträge: 3705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Habakukk »

Hmm, Hohegeiss ist mir neu, davon war bisher noch nicht die Rede, oder?

Und in Bremen gibt es also wohl eine separate Antenne weiter unten am Mast, die v.a. nach Nordosten sendet.
Nicoco
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Korrekt, Hohegeiss war bisher nicht auf den Karten des NDR zu sehen.
Kann natürlich auch sein, dass der erst 2022 kommt.
kalle72
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 13:58

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von kalle72 »

Dann wird man Torfhaus links liegen lassen. Soll ja noch Goslar und ein Sender im Südharz dazu kommen. Mir in Seesen kann es nur Recht sein. Mir den drei Sendern dürfte der Westharz gut versorgt sein. Ende 2022 könnte der NDR dann fast durch sein. Vorausgesetzt, die Nimmersatten bauen weiter aus.
Marc!?
Beiträge: 2464
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Marc!? »

Mit nur 2 kW und niedriger Höhe, wird Richtung Verden nur wenig bringen.
planetradio
Beiträge: 1946
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

Warum wird Hohegeiss bei der ukwtv.de Sendertabelle nicht angezeigt?
Habakukk
Beiträge: 3705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Habakukk »

planetradio hat geschrieben: Di 27. Apr 2021, 13:23 Warum wird Hohegeiss bei der ukwtv.de Sendertabelle nicht angezeigt?
Weil beim Senderstandort noch nicht eingetragen war, dass der in Niedersachsen liegt. Danke für den Hinweis!
Nicoco
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Ich habe mal einen Plot für den BS-Mux erstellt, inklusive aller bisher bekannten Standorte.
Was dabei direkt auffällt, trotz der ganzen Füllsender die der NDR im Harz plant, wird Torfhaus wohl weiterhin benötigt, auch wenn nur mit geringer Leistung. Denn rund um Torfhaus bleibt bisher eine Lücke.

Gleichzeitig lässt sich das Gebiet aber auch schlecht nur mit Torfhaus versorgen.
Insbesondere die Füllsender in Goslar und Bad Sachsa sind unabdingbar.
Auch der neue Standort "Hohegeiss" hat definitiv seine Berechtigung.

Die erste Karte zeigt die acht bekannten Standorte.
Die zweite Karte zeigt Torfhaus mit einer nach Westen gerichtete Antenne mit 10 kW ERP.
Man sieht sehr schön, wie Goslar und Bad Sachsa abgeschattet sind.
Dateianhänge
NDR NDS BS 8 Tx.jpg
NDR NDS BS Torfhaus.jpg
Habakukk
Beiträge: 3705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Habakukk »

Wenn man sich das so anschaut, würde sich eigentlich auch der alte FFB-Standort auf der Schalke anbieten (wo früher die 92,7 her kam). Da oben wird es aber mit einer Sendeanlage wohl mittlerweile schwierig sein, da gibt es glaube ich nur mehr Aussichtstürme.
Jasst
Beiträge: 143
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jasst »

Ich bin sowieso sehr gespannt, wie der NDR im Harz nächstes Jahr weitermachen wird
Ich kann mir schwer vorstellen, dass Torfhaus ausgelassen wird. Der Sender hat ja schon durchaus Tradition.

Vor einigen Monaten wurde doch auch mit dem MDR ein gewisses Abkommen bzgl. Overspill abgeschlossen. Dort wurde doch gesagt, dass dieser geduldet wird.
Zumal der NDR sowieso nicht mit Overspill geizt, siehe Osnabrück Richtung NRW.

Vielleicht sehen wir Torfhaus 2022 ja auch mit einer recht ordnetlichen Rundleistung?
Genauso sehe ich den Brocken auch noch auf der Liste des MDR. Auch hier ist wird sicherlich über eine Rundstrahlung nachgedacht.
Antworten